Gewerbesteuersenkung

Beiträge zum Thema Gewerbesteuersenkung

Wirtschaft
Marie Derks und Bürgermeister Harald Lenßen vor dem Eingang von „Coffee by Marie“.

Keine rosigen Zeiten: Einzelhandel und Gastronomen trotzen Corona
Mut der Unternehmen

Wie geht es der hiesigen Wirtschaft in Zeiten der Pandemie? Nicht nur in Gesprächen mit Unternehmern, sondern auch bei Besuchen im Einzelhandel und der Gastronomie fragen Bürgermeister und Stadtverwaltung nach. Finanzstarke Hilfsprogramme kann Neukirchen-Vluyn als Kommune in Haushaltssicherung nicht bieten, wohl aber kleine Unterstützungsmaßnahmen. Die Stundung von Gewerbesteuern, eine Förderung von digitalen Aktivitäten, ermöglicht aus Geldern von Sponsorenkreis und dem Werbering, oder Support...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 25.08.20
Politik

Diskussion um Senkung des Gewerbesteuer-Hebesatzes
UWG: Freie Bürger begrüßt den Vorschlag der Business Metropole Ruhr

„Wir begrüßen den Vorschlag des Geschäftsführers der Business Metropole Ruhr GmbH, Rasmus C. Beck, dass die Revierstädte, zunächst in ausgewählten Kommunen, die Hebesätze für die Gewerbesteuer absenken sollten. Unterstützt er doch mit dieser Aussage unsere schon seit über einem Jahr bestehende Forderung“, sagt Karl Heinz Sekowsky, Ratsmitglied der UWG: Freie Bürger und finanzpolitischer Sprecher. Jens Lücking, Fraktionsvorsitzender der UWG: Freie Bürger weist darauf hin, dass die...

  • Bochum
  • 09.01.20
Politik

GRÜNE beantragen deutliche Senkung der Straßenbaubeiträge

Im Zusammenhang mit der Erneuerung der Solinger Straße gab es zum Teil erheblichen Unmut über die hohen Beiträge der unmittelbaren Anlieger zu diesen Baumaßnahmen. Die Beiträge der Anlieger an den Kosten sind grundsätzlich in der städtischen „Satzung zur Erhebung von Beiträgen für Straßenbaumaßnahmen“ festgelegt. Rechtsgrundlage dafür ist das Kommunalabgabengesetz, KAB. Dabei wird zuerst der prozentuale Anteil an den Gesamtkosten ermittelt, der insgesamt von allen beitragspflichtigen Anliegern...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 26.02.19
Politik

Bürgergemeinschaft Langenfeld (B/G/L)
B/G/L-Idee setzt sich durch. Stadtkämmerer legt Steuersenkungspaket für 2019 vor.

Gute Ideen setzen sich durch! PresseInfo der BGL zur geplanten Steuersenkung in Langenfeld "Die von der Verwaltung vorgeschlagene Steuersenkung ist das richtige Signal", so der Fraktionsvorsitzende der Bürgergemeinschaft Langenfeld - Gerold Wenzens. Die B/G/L hatte vor 12 Monaten bereits selber Steuersenkungen gefordert und dies mit der guten Finanzlage der Stadt begründet. Damals lehnte die Ratsmehrheit den B/G/L-Antrag jedoch ab. "Wenn die Verwaltungsspitze jetzt unsere Einschätzung teilt und...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 05.12.18
Politik

Stadtrat könnte mit Steuersenkung ein wichtiges Signal setzen

Die CDU-Ratsfraktion bleibt bei ihrer Forderung, die Gewerbesteuer in diesem Jahr um fünf Prozentpunkte zu senken. „Wir wollen ein Signal für Handel, Handwerk, Mittelstand und Gewerbe in unserer Stadt senden“, sagte CDU-Fraktionsvorsitzender Dieter Genterzewsky nach der Fraktionssitzung am Montagabend. Zunächst hatte der Haupt- und Finanzausschuss (HFA) den CDU-Antrag in der vergangenen Woche abgelehnt. „Wir fordern die anderen politischen Kräfte in unserer Stadt auf, bei diesem Thema ebenfalls...

  • Hamminkeln
  • 22.02.17
Politik

Hamminkeln: CDU will Gewerbesteuer im Haushalt 2017 um fünf Prozentpunkte senken

Einstimmig hat die Hamminkelner CDU-Ratsfraktion im Vorfeld der Haushaltsberatungen beschlossen, dass der Gewerbesteuerhebesatz im Haushalt 2017 um fünf Prozentpunkte von 452 auf 447 gesenkt werden soll. Das Gremium setzt damit die Forderung der CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT) um, die sich für die Reduzierung stark gemacht hat. Die Senkung werde sich mit Mindereinnahmen von rund 100.000 Euro im Haushalt auswirken. CDU-Fraktionsvorsitzender Dieter Genterzewsky begründete den Beschluss mit der...

  • Hamminkeln
  • 26.01.17
  • 3
Politik
Aufstrebendes Gewerbegebiet Rheinpark: In Monheim soll die Gesamtsteuerbelastung für Unternehmen ab 2017 unter die 25-Prozent-Marke fallen.

Monheim senkt noch mal die Gewerbesteuer

Zum siebten Mal in Folge plant die Stadtverwaltung Monheim, auch das kommende Jahr wieder mit einem mindestens ausgeglichenen Gesamthaushalt abzuschließen. Den ordentlichen Erträgen in Höhe von rund 371,2 Millionen Euro sowie Zinsüberschusserträgen von 900.000 Euro sollen 2017 nach heutigen Berechnungen Aufwendungen in Höhe von rund 372,1 Millionen Euro gegenüberstehen. Auf die am 26. Oktober im Rat erfolgte Einbringung des Haushalts durch Kämmerin Sabine Noll und Bürgermeister Daniel...

  • Monheim am Rhein
  • 27.10.16
  • 2
  • 3
Politik
Entwicklung der Einnahmen für das Haushaltsjahr 2015.

Hohe Einnahmen für Stadt

Monheim schließt Haushaltsjahr mit Millionenüberschuss ab Die Stadt schließt das Haushaltsjahr 2015 mit einem Überschuss von 65,1 Millionen Euro ab. Die Einnahmen übersteigen die bewusst vorsichtige Planung deutlich. Weitere frühzeitige Investitionen sind für 2016 geplant. Die dazugehörigen Zahlen erläuterten Bürgermeister Daniel Zimmermann und Kämmerin Sabine Noll. Demnach erwirtschaftete die Stadt 2015 einen Überschuss von 65,1 Millionen Euro und damit nahezu 60 Millionen mehr als im...

  • Monheim am Rhein
  • 16.03.16
Politik
Beim Blick aus dem Essener Ratshaus findet wohl nur noch der Unternehmerverband weitere Kürzungsobjekte, die eine Senkung der Gewerbesteuer ermöglichen könnten. Grüne halten das jedenfalls für absurd.

Essener Unternehmerverband auf falschem Gleis - Grüne Ratsfraktion erklärt: Forderung nach Senkung der Gewerbesteuer ist absurd

Zu der Forderung des Hauptgeschäftsführers des Essener Unternehmensverbandes, Ulrich Kanders, nach einer Senkung des Gewerbesteuersatzes in Essen erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der grünen Ratsfraktion: „Die Forderung des Essener Unternehmerverbandes nach einer Senkung der Essener Gewerbesteuer ist absurd. Es zeichnet sich jetzt schon eine riesige Etat-Lücke im Hinblick auf die Vorgaben des Haushaltssanierungsplans ab. Ein negatives Abweichen vom Sanierungsplan würde die...

  • Essen-Nord
  • 28.07.14
Politik
Beim diesjährigen Stadtfest feierte Daniel Zimmermann mit den Bürgern die Schuldenfreiheit von Monheim. Arndt M. Hallmann (Mitte), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Düsseldorf, nahm am 8. Juni einen symbolischen Scheck über 2,9 Millionen Euro entgegen, mit dem der letzte Kredit bezahlt wurde. Rechts: der ehemalige Stadtkämmerer Max Herrmann, seit Sommer im Ruhestand. Foto: Poli

Städtische Finanzen: Zehn wichtige Fragen und Antworten zur viel diskutierten Solidaritäts-Abgabe und zum „Steuerparadies“ Monheim

Um zu verhindern, dass die Stadtfinanzen durch die geplante Solidaritäts-Abgabe ins Minus rutschen, will Monheim den Gewerbesteuerhebesatz zum 1. Januar 2014 um weitere 15 Punkte von 300 auf 285 senken. Mit den Mehreinahmen an Gewerbesteuern bleibe der Haushalt für die Dauer der Sonderabgabe unbelastet. Auch das angesparte Vermögen in Höhe von 100 Millionen müsse nicht angetastet werden, wirbt die Verwaltung mit Bürgermeister Daniel Zimmermann, Stadtkämmerin Sabine Noll und dem Ersten...

  • Monheim am Rhein
  • 09.10.13
Politik

Gewerbesteuer - Senkung der Steuer auf 300 Punkte in Monheim

Senkung des Hebesatzes der Gewerbesteuer auf 300 Punkte in Monheim – Auswirkungen auf Langenfeld? Die Gewerbesteuer ist ein wichtiges Instrument der städtischen Wirtschaftsförderung. Nach der Körperschaftssteuerreform, die Großunternehmen umfangreich entlastet hat, ist die Gewerbesteuer die wesentliche Steuer für diese Unternehmen. Daher sind es die Großunternehmen, die sich in „Steueroasen“ wie Monheim ansiedeln. Langenfeld hat mit vielen mittelständischen Gewerbebetrieben eine andere...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 11.01.13
  • 5
Politik
Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann und Stdtkämmerer Max Herrmann können inzwischen fast schon von Monat zu Monat immer bessere Zahlen präsentieren. Foto: Thomas Spekowius
2 Bilder

IHK voll des Lobes über den Monheimer Haushalt

In den letzten Jahren gab es oft genug die Rute. Diesmal aber kam von der Industrie- und Handelskammer in Düsseldorf ein dickes Lob für Monheims Haushaltszahlen. Und das kurz vor Weihnachten! „Mit einem voraussichtlichen Gewerbesteueraufkommen von jeweils rund 150 Millionen Euro in den Jahren 2012 und 2013 und daraus resultierenden Haushaltsüberschüssen von rund 73,2 beziehungsweise rund 44,6 Millionen Euro zeigt die Stadt Monheim am Rhein, dass ihre Strategie, die Gewerbesteuer deutlich auf...

  • Monheim am Rhein
  • 21.12.12
  • 6
Politik
Hoch die Gläser, Monheims Schatzkiste im Rathaus dürfte demnächst deutlich leerer werden. Leerer? Genau! Im März hatten Bürgermeister Daniel Zimmermann (r.) und seine Vasallen beim Rathaussturm am Altweiber-Donnerstag nichts als Schuldscheine aus ihrer Truhe hervorgeholt.  Auf rund 100 Millionen Miese beziffert Schatzmeister Max Herrmann (2.v.r.)  das aktuelle Loch in Monheims Stadtkasse. Nun aber sollen bald Schuldscheine ausgelöst werden. WA-Archivfoto: MdC
2 Bilder

Steueroase Monheim am Rhein - Bürgermeister Zimmermann geht auf Kaperfahrt

Am Mittwoch dieser Woche, einem eher grauen Monheimer Dezembertag, hatten der Bürgermeister und die Abteilung der städtischen Wirtschaftsförderung zur Pressekonferenz ins Monheimer Rathaus gebeten. Das zunächst angekündigte Thema: Der übliche Jahresaus- und Rückblick. Und das war geschwindelt – oder zumindest nicht die ganze Wahrheit. Mit den Superlativen sollte man ja bekanntlich vorsichtig umgehen. Aber das, was Bürgermeister Daniel Zimmermann, die Wirtschaftsförderer Thomas Waters und Oliver...

  • Monheim am Rhein
  • 16.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.