Grundstücke

Beiträge zum Thema Grundstücke

Politik
Marcus Fischer (FDP)
2 Bilder

Grundstücksdebatte
Sport- und Bäderbetriebe Essen von Altlasten befreien

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen nimmt die Diskussion über die Zukunft aufgegebener Sportanlagen auf und beantragt in der Februarsitzung des Rates ein Konzept zur Übertragung der Grundstücke auf die Stadt. „Aufgrund einer langwährenden Debatte haben die Sport- und Bäderbetriebe Essen eine Auflistung aufgegebener Sportanlagen, die sich noch im Sondervermögen der SBE befinden, erstellt“, sagt Marcus Fischer, sportpolitischer Sprecher der Essener FDP. „Um eine mögliche Vermarktung...

  • Essen
  • 20.02.19
Ratgeber
Wer für das eigene Grundstück Rat sucht, kann sich bei Fragen an die Starkregenberaterin Stefanie Mielke wenden.

Schutz bei Starkregen - Welche Grundstücke im Stadtgebiet sind besonders gefährdet?

WBH gibt Tipps zum Schutz bei Starkregen im Hagener Gebiet Regnet es viel und intensiv, kann es vor allem in den Sommermonaten zu Sturzfluten und Überschwemmungen kommen. Damit die Hagener Bürgerinnen und Bürger bestens bei Starkregen geschützt sind, berät ab jetzt Stefanie Mielke, zertifizierte Starkregenberaterin des Wirtschaftsbetriebs Hagen (WBH), Bürger und gibt Informationen und Tipps rund um den Überflutungsschutz. Der WBH nimmt das Thema Starkregen ernst Bei intensiven...

  • Hagen
  • 01.06.18
Politik
Wolfgang Schwandke vom Vermessungs- und Katasteramtes des Kreises und Vorsitzender des Gutachterausschusses für den Kreis Mettmann stellte den aktuellen Bericht vor.

Bericht: So teuer sind Grundstücke und Immobilien in Monheim, Hilden und Langenfeld

Kein Zweifel: Wer in Monheim, Hilden oder Langenfeld eine Wohnung oder ein Haus erstehen möchte, muss dafür relativ tief in die Tasche greifen. Wie tief, das belegt der Bericht des Gutachterausschusses für Grundstückwerte im Kreis Mettmann. Seit wenigen Tagen liegen die Zahlen für 2017 vor. Auch für das vergangene Jahr hat der Ausschuss, der als Einrichtung des Landes ein unabhängiges Gremium ist und für die Städte Langenfeld, Monheim am Rhein, Hilden, Haan, Erkrath, Mettmann, Wülfrath und...

  • Monheim am Rhein
  • 09.04.18
  •  1
Überregionales
Linken-Fraktionschef Ingo Boxhammer.

"Verdacht, dass die Stadt es gar nicht will!" / Sozialer Wohnungsbau: Die Linke hakt nach

Auch in Castrop-Rauxel wird bezahlbarer Wohnraum benötigt. Darauf hatte Bürgermeister Rajko Kravanja schon 2016 hingewiesen. Seither steht die Gründung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft im Raum. Die Linke macht deshalb immer wieder Druck. "Das Thema treibt uns nun schon seit zwei Jahren um", sagt Linken-Chef Ingo Boxhammer. "Die Wohnraumsituation in Castrop-Rauxel ist weiterhin sehr angespannt. Uns ist unerklärlich, warum es in dieser Frage keine wirklichen Fortschritte gibt. Ich...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.01.18
Überregionales

Grundstücke

Der Volksmund sagt:"ohne Mos nichts los" Mit Mos auch nichts? Gemeint sind die Gebäude einschl. Grundstücke Augustinus-Kirche an der Wickenburg und Clemens- Maria- Hofbauer Hirtsieferstr. Schon beschlossen? Wo bleiben die Gläubigen? Vielleicht suchen die Kirchenbesucher ein neues zu Hause, aus Frust denke ich eher nicht. Sankt Antonius Kölnerstr.mit 9,4% Gottesdienstbesucher könnte Zulauf gebrauchen. Eine Möglichkeit, die ehemalige St.Mariä-Geburt-Kirche der Verein "Gemeinsam für...

  • Essen-West
  • 23.08.17
  •  1
Ratgeber
Düsseldorf ist lebens- und liebenswert - und Wohnraum gefragter denn je.

Verlosungsaktion: Landeshauptstadt verkauft baureife Grundstücke an Privatleute

Die Landeshauptstadt Düsseldorf bietet derzeit im Rahmen einer Verlosungsaktion baureife Grundstücke zum Verkauf ausschließlich an Privatpersonen an. Dabei handelt es sich um folgende, insgesamt 31 Grundstücke: Diezelweg, An der Eselsfurt, Wilhelm-Rüther-Straße, Meisenweg, Rotkäppchenweg, Rotkehlchenweg, Plauener Straße, An der Golzheimer Heide. Die Grundstücke werden zur Bebauung mit Einfamilienhäusern oder Doppelhaushälften veräußert. Die Veräußerungen der Grundstücke nach Abschluss der...

  • Düsseldorf
  • 11.10.16
  •  2
  •  1
Politik
Standortförderer auf der Expo Real in München: Bertram Gaiser, Geschäftsführer der Standort Niederrhein GmbH, Hans-Josef Bruns, Wirtschaftsförderer der Stadt Kevelaer, Tim van Hees-Clanzett, Wirtschaftsförderer der Stadt Geldern sowie Hans-Josef Kuypers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve (v.l.n.r.).

Kreis-WfG: Konkrete Nachfragen nach Flächen für Einzelhandel, Wohn-Bebauung und Logistik

Kleverland. Im Grunde sind es solche Gespräche, für die wir die Reise zur ExpoReal nach München antreten." Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers sagte dies zum Ausklang des zweiten Tages auf der größten bundesdeutschen Messe für Immobilien und Investitionen. Vor Journalisten ging er auf konkrete Flächen-Nachfragen ein, in denen nach Standorten für Logistik-Areale, aber auch für den Einzelhandel und die Wohn-Bebauung gesucht wurden. So sucht ein Consulter für einen Mandanten...

  • Kleve
  • 07.10.16
Überregionales
In Heiligenhaus sind Grundstücke und gebrauchte Immobilien günstig zu haben, wie der der Vorsitzende des Gutachterauschusses für Grundstücke, Wolffgang Schwandke, feststellte.

In Heiligenhaus gibt es Schnäppchen

Boden und Immobilien sind im Nordkreis besonders günstig „Investitionen laufen nicht an der Börse, sondern in Betongold.“ Das ist die Beobachtung von Wolfgang Schwandke, dem Vorsitzenden des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Mettmann. „2015 hatten wir eine immense Steigerung. Die Leute kaufen, was das Zeug hält“, so die Feststellung des Fachmanns bei der Vorstellung des aktuellen Berichtes, der exakt den Zeitraum von November 2014 bis November 2015 berücksichtigt. „Deshalb...

  • Velbert
  • 29.03.16
Politik
Dr. Petra Tautorat, Fraktion dIE LINKE & PIRATEN

Nein zu teuren Geschäften mit Kindertagesstätten

„Selbstverständlich sind wir für den Bau weiterer Kindertagesstätten. Alle Eltern, die einen Betreuungsplatz für ihr Kind benötigen, sollen diesen auch erhalten. Aber die Stadt Dortmund muss diese Kindertagesstätten in Eigenleistung erstellen. Unwirtschaftliche Investorenmodelle lehnen wir ab“, sagt Dr. Petra Tautorat, Mitglied im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie sowie kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN wird...

  • Dortmund-City
  • 17.03.16
Überregionales

Baumschutz: Satzung bleibt, wie sie ist

Bei der vieldiskutierten Baumschutzsatzung bleibt alles so, wie es ist. Den gemeinsamen Antrag von CDU und FWI zur „Entschärfung“ der Satzung lehnte der Rat der Stadt während seiner Sitzung am Donnerstag (26. März) ab. Vorher gab es aber noch einen Schlagabtausch. „Vor einigen Monaten haben wir versucht, die Baumschutzsatzung komplett abzuschaffen. Das ist leider nicht gelungen“, blickte CDU-Chef Michael Breilmann zurück. Dann habe man einen „Kompromissvorschlag“ erarbeitet und die...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.03.15
Politik

Stadtplanungsausschuss befasst sich mit der Bebauung des Jahnstadions in Marl Hüls

Der Vorstandsvorsitzende HSK der Rudimo AG hat seine Planungsvorstellungen in der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Schwerpunkt ist die Bebauung des Jahnstadions und die Umwandlung der ehemalige Waldschule in eine Altenresidenz. Zunächst ist ein Ratsbeschluss nötig, der die Veräußerung der städtischen Grundstücke und für die Nutzung des Geländes einen Bebauungsplan beschliessen muss. Im Stadtplanungsausschuss am 5.2. soll ein Sachstandsbericht der Marler Bauverwaltung über den aktuellen...

  • Marl
  • 02.02.15
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Der aktuelle geschäftsführende Vorstand der Siedlergemeinschaft Dümpelacker e.V. (v.l.): Christina Koschinski, Gisbert Westerhoff und Beate Müller.
4 Bilder

Dümpelacker: Miteinander - Füreinander

Das 75-jährige Bestehen der Siedlergemeinschaftder Siedlergemeinschaft Dümpelacker wird in 2015 gefeiert. Die Dümpelacker-Geschichte hat Lea Okulla aus ihrer Sicht einmal aufgeschrieben. "Als ich 1994 geboren wurde, gab es die Siedlergemeinschaft schon 54 Jahre. Meine gesamte Kindheit war geprägt von all den Erlebnissen auf unserer Straße. Wir können sehr dankbar dafür sein, dass sich 29 Bürgerinnen und Bürger im Jahr 1940 zusammensetzten, um die „Siedlergemeinschaft Dümpelacker“ zu...

  • Iserlohn
  • 07.01.15
  •  1
Politik

Antrag der CDU Fraktion - Grundstücke in Bislich

Antrag Grundstücke in Bislich (Mühlenfeldstraße) Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, während der Haushaltsklausurtagung der CDU-Fraktion ist eine Tatsache besonders deutlich geworden: Die Stadt Wesel braucht Geld. Angesichts des hohen Schuldenbergs sollte dabei jeder Stein, der Einnahmen in die Kassen spülen kann, doppelt und dreifach umgedreht werden. Umso erstaunlicher ist daher, dass die Stadt Einnahmemöglichkeiten brach liegen lässt: In Bislich am alten evangelischen Friedhof...

  • Wesel
  • 12.11.14
Ratgeber

Immobilienmarkt in Haltern am See bleibt in Schwung!

Haltern. Auf Basis der von Januar bis Ende Juni 2013 eingegangenen Grundstückskaufverträge hat der Gutachterausschuss für die Stadt Haltern am See den Halbjahresbericht zum Immobilienmarkt erstellt. Im ersten Halbjahr 2013 wurden vom Gutachterausschuss 198 Kaufverträge (Vorjahr 176) erfasst und ausgewertet. Der Gesamtgeldumsatz lag bei 29 Mio. €. Die hohen Umsätze aus dem Vorjahr wurden damit nochmals übertroffen. Weiterhin gab es eine große Nachfrage bei Ein- und Zweifamilienhäusern. In...

  • Haltern
  • 27.08.13
Sport

SV Iserlohn macht sich fit und erhält Darlehen der Stadt

Der Schwimmverein Iserlohn 95 möchte sich und sein Heidebad mit einem neuen Konzept für die kommenden zehn Jahre attraktiv gestalten. Die Verantwortlichen haben der Verwaltung im Rahmen der jährlichen Verhandlungen über die Betriebskostenzuschüsse ein ausführliches Papier vorgelegt, in dem die Vorgehensweise des Vereins dargelegt wird. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist dabei die Sanierung des Schwimmer- und Nichtschwimmerbeckens. Das Konzept hat die Sportpolitik beeindruckt. Die genehmigte...

  • Iserlohn
  • 21.02.13
Politik
Der Bürgermeister selbst moderierte am Donnerstagabend die „Frühzeitige Bürgerbeteiligung“ zu den aktuellen Verwaltungsplänen im Baumberger Osten.  Foto: Michael de Clerque
2 Bilder

Im Osten nichts Neues - Am Waldbeerenberg sollen bald Häuser aus dem Boden wachsen

An diesem Donnerstag hatten der Bürgermeister und Monheims Stadtplaner zu einem offiziellen Verwaltungsakt ins Baumberger Bürgerhaus gerufen. Auf der Tagesordnung stand dabei die „Frühzeitige Bürgerbeteiligung“ in Sachen Bebauungsplan 63 B, kurz das Großbauprojekt Baumberg-Ost, oder, etwas romantischer formuliert, die Entwicklung des Gebiets am Waldbeerenberg. An eben jenem Waldbeerenberg, eine alte Flurbezeichnung für das Areal südöstlich des Holzwegs, das heute flachstes Ackerland ohne...

  • Monheim am Rhein
  • 14.09.12
Überregionales

Günstige Preise jetzt nutzen

Aus dem aktuellen Grundstücksmarktbericht für den Kreis Mettmann geht hervor, dass in den Städten des Nordkreises Bauland bei weitem günstiger zu haben ist als im Süden (siehe Bericht unten). Als Begründung wird unter anderem die etwas günstigere Verkehrsinfrastruktur in Hilden, Langenfeld und Co. genannt. Was lässt sich daraus schließen? Dass mit der A44 auch in Velbert und Heiligenhaus die Preise für Grundstücke steigen werden. Kein Wunder, werden dadurch Städte wie Düsseldorf mit dem Auto in...

  • Velbert
  • 21.03.12
Überregionales
Wolfgang Schwandke, Vorsitzender des Gutachterausschusses.
2 Bilder

Was kostet ein Grundstück?

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Mettmann hat jetzt seinen Bericht für 2011 vorgelegt. Allerdings bewertet der Ausschuss nur in acht der zehn kreisangehörigen Städte, die beiden größten, Ratingen und Velbert, haben eigene Ausschüsse. „Das ist vor 30 Jahren politisch mal so entschieden worden“, weiß Ausschussvorsitzender Wolfgang Schwandke. Der berichtet, dass in den verbliebenen acht Städten die Zahl der Käufe bei 3492 (ein Plus von 14 Prozent) lag, dabei wurden rund 773...

  • Heiligenhaus
  • 21.03.12
Überregionales
2 Bilder

Essen-Horst: Von der Industriefläche zur Wohnsiedlung

Einst wurden hier die Rohre der Firma Klöckner zugeschnitten und gelagert. Über die industrielle Brachfläche rollen bereits die Bagger und täglich wird hier, am „Breloher Steig 1“ mehr dem Erdboden gleich gemacht. Schließlich soll schon in wenigen Monaten die Grundlage für eine neue Wohnsiedlung geschaffen sein. Update: Ende 2014 Einzug In der düsteren Halle liegen Glassplitter auf dem Boden, die großen Rolltore klappern mit jeder Windböe und draußen geben die Baufahrzeuge Gas. Hinter der...

  • Essen-Steele
  • 13.01.12
Überregionales
Samy Saidi ist stolz, dass nach so kurzer Zeit alle Grundstücke am Schwarzen Weg verkauft sind.

Schwarzer Weg in Rünthe: "Jetzt sind alle Grundstücke verkauft"

Das 12.000 Quadratmeter große Wohngebiet in Rünthe ist jetzt vollständig vermarktet. Nur ein Jahr nach Vermarktungsstart ist das letzte der Grundstücke am Schwarzen Weg in Bergkamen-Rünthe vergeben. Damit haben alle 21 bauträgerfreien Grundstücke für Einzel- und Doppelhäuser einen neuen Eigentümer gefunden. Überwiegend junge Familien aus Bergkamen planen am Schwarzen Weg ihre neuen Häuser. „Dass sich die Vermarktung der Grundstücke am Schwarzen Weg zum Verkaufsrenner entwickelte,...

  • Kamen
  • 29.12.11
Politik
Hoch die Gläser, Monheims Schatzkiste im Rathaus dürfte demnächst deutlich leerer werden. Leerer? Genau! Im März hatten Bürgermeister Daniel Zimmermann (r.) und seine Vasallen beim Rathaussturm am Altweiber-Donnerstag nichts als Schuldscheine aus ihrer Truhe hervorgeholt.  Auf rund 100 Millionen Miese beziffert Schatzmeister Max Herrmann (2.v.r.)  das aktuelle Loch in Monheims Stadtkasse. Nun aber sollen bald Schuldscheine ausgelöst werden. WA-Archivfoto: MdC
2 Bilder

Steueroase Monheim am Rhein - Bürgermeister Zimmermann geht auf Kaperfahrt

Am Mittwoch dieser Woche, einem eher grauen Monheimer Dezembertag, hatten der Bürgermeister und die Abteilung der städtischen Wirtschaftsförderung zur Pressekonferenz ins Monheimer Rathaus gebeten. Das zunächst angekündigte Thema: Der übliche Jahresaus- und Rückblick. Und das war geschwindelt – oder zumindest nicht die ganze Wahrheit. Mit den Superlativen sollte man ja bekanntlich vorsichtig umgehen. Aber das, was Bürgermeister Daniel Zimmermann, die Wirtschaftsförderer Thomas Waters und...

  • Monheim am Rhein
  • 16.12.11
Überregionales
Eine Besichtigung des Klosters Graefenthal gehörte zum Programm der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des Gutachterausschusses.

Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Kleve feiert 50-jähriges Jubiläum

Auf ein halbes Jahrhundert blickt der Gutachterausschuss im Kreis Kleve inzwischen zurück. Gebildet hat er sich aus den Ausschüssen der ehemaligen Landkreise Geldern und Kleve im Jahre 1961. Mit der Bekanntgabe des Bundesbaugesetz 1960 wurde die Geburtsstunde der Gutachterausschüsse eingeleitet. Der heutige Vorsitzende des Gutachterausschusses, Dipl.-Ing. Norbert Wilbert, konnte zur Jubi-läumsfeier die 20 aktiven ehrenamtlichen Gutachter und ehemaligen Mit-glieder sowie Landrat Wolfgang Spreen...

  • Kleve
  • 24.10.11
Politik
Hunderttausende Euros dürften der Stadt durch die Lappen gegangen sein. Denn bei den Verkäufen von städtischen Grundstücken wurden unglaubliche Vorgänge aufgedeckt.

Unglaubliche Verfahrensweise: Städtische Grundstücke zu Schleuderpreisen - das ist jetzt vorbei

Eine schier unglaubliche Vorgehensweise legte Marl bei den Verkäufen von städtischen Grundstücken an den Tag. Anscheinend seit zig Jahren. Immobilien wurden nicht selten zu Schleuderpreisen verhökert - und das hatte ganz besondere Gründe. Aber damit soll jetzt Schluss sein. Denn: Es gab keine konsequenten Richtlinien, gerade beim Bieterverfahren spielten sich erschreckende Abwicklungs-Prozesse ab. Die Angebote der Kaufwilligen wurden nicht unter Verschluss aufbewahrt, sondern scheinbar nach...

  • Marl
  • 13.07.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.