Goebenstraße

Beiträge zum Thema Goebenstraße

Ratgeber

Stadt reagiert auf Beschwerden über Gehwegparker
Hagen: Einseitiges Halteverbot auf der Goebenstraße

Auf der Goebenstraße installiert der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) ab Montag, 12. August, Halteverbotsschilder. Diese Entscheidung ist in enger Abstimmung mit der Verkehrsbehörde, dem Amt für Brand- und Katastrophenschutz sowie dem Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung gefallen. Das einseitige Halteverbot soll für die Aufrechterhaltung der Rettungswege und die Sicherung der maximalen Parkplatzanzahl sorgen. Auf der Straße ist eine Durchfahrtsbreite von drei Metern...

  • Hagen
  • 06.08.19
Politik
Die Schornsteinfeger des Regierungsbezirks Arnsberg empfing der Regierungspräsident in Dortmund.

Zum Neuen Jahr empfängt Regierungspräsident Vogel Schornsteinfeger
100 Glücksbringer bringen neue Meister mit

Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich rund 100 Schornsteinfeger aus dem Regierungsbezirk Arnsberg zum traditionellen Neujahrsempfang bei der Abteilung für Bergbau und Energie der Bezirksregierung auf den Weg gemacht. Regierungspräsident Hans-Josef Vogel begrüßte die 100 "Glücksbringer" an der  Goebenstraße in Dortmund. Gemeinsam mit den für das Schornsteinfegerwesen verantwortlichen Mitarbeitern der Bezirksregierung dankte er den Schornsteinfegern für ihre Arbeit und blickte auf die...

  • Dortmund-City
  • 18.01.19
Überregionales

Serie an Einbrüchen in der gesamten Stadt

Ein junges Paar ist möglicherweise für einen Einbruch am vergangenen Dienstag in einem Mehrfamilienhaus an der Goebenstraße verantwortlich. Als ein Bewohner nach Hause kam, entdeckte er, dass die Wohnungstür aufgebrochen worden war und Bargeld fehlte. Kurz zuvor waren ihm Treppenhaus ein Mann und eine Frau im Alter von 20 bis 25 Jahren begegnet. Der mutmaßliche Täter ist etwa 1,85 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat ein schmales Gesicht und trägt seine schwarzen Haare an den Seiten...

  • Herne
  • 03.03.17
Überregionales
Der Schwerlastrollwagen mit dem generalüberholten Trafo wird an der Rampe vor dem Umspannwerk Goebenstraße genau ausgerichtet. Anschließend wird das 48-Tonnen-Gerät über provisorisch verlegte Schienen ins Gebäude gezogen. Foto: Bangert

Alter Trafo steht wieder unter Strom

Umspannwerk an der Goebenstraße bekam sein altes Großgerät wieder Halteverbote, ein Schwerlastwagen und ein riesiger Autokran waren nötig, damit das Umspannwerk Goebenstraße wieder seinen Transformator bekam. 48 Tonnen wiegt der Transformator, der die angelieferte Hochspannung von 110.000 in 10.000 Volt umwandelt, die anschließend von den Stadtwerken im nordöstlichen Stadtgebiet von Velbert verteilt werden. Das Großgerät mit seinen riesigen, Öl gekühlten Spulen wurde 1965 installiert und...

  • Velbert
  • 15.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.