Großbritannien

Beiträge zum Thema Großbritannien

Kultur

Bücherkompass: Jo Walton - Der Tag der Lerche
Zweiter Fall für Inspector Carmichael in einem faschistischen Großbritannien

Titel: Der Tag der Lerche Art: Roman Genre: Krimi/alternative Geschichte Reihe: Kleine Veränderungen Band: 2 Sprache: Deutsch Verlag: Golkonda Verlag Publikationsjahr: 2018 Autor: Jo Walton Titelbild/Umschlaggestaltung: Guter Punkt, München Umfang: 293 Seiten Bindung: Hardcover Preis: 19,90 € Rezensent: Martin Wagner Es gab in der Geschichte immer wieder Situationen, in denen Kleinigkeiten, den Verlauf der Geschichte für immer geändert hätten. Was wäre zum Beispiel gewesen, wenn Alexander der...

  • Hattingen
  • 06.02.20
Wirtschaft
Dr. Fritz Jaeckel, Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen.

IHK fordert verlässliche rechtliche Basis
Brexit: Harter Schnitt droht im nächsten Jahr

Wenn Großbritannien am 31. Januar die Europäische Union verlässt, ändert sich für die meisten Unternehmen im direkten Geschäftsverkehr mit dem Vereinigten Königreich erst einmal wenig. „Allerdings hat Großbritannien im Verhältnis zur EU damit den Status eines Drittstaates“, erklärt Dr. Fritz Jaeckel, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. „Für britische Waren fallen deswegen ab dem 1. Februar Zollvorteile im internationalen Handel weg.“ Was das in der Praxis...

  • Dorsten
  • 30.01.20
  • 1
Wirtschaft
 IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann: "Die anhaltende Unsicherheit führt zum Rückgang der wirtschaftlichen Beziehungen."

Dortmunder IHK-Präsident Dustmann fordert zum Brexit:
"Schnellstens eine Entscheidung"

Aus aktuellem Anlass hat sich IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann zum Brexit geäußert: "Nach der Wahl im Vereinigten Königreich (UK) muss jetzt schnellstens eine Entscheidung beim Brexit herbeigeführt werden, um einen noch immer drohenden No-Deal abzuwenden. Die anhaltende Unsicherheit führt seit dem Brexit-Referendum im Juni 2016 zu einem Rückgang der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und dem Vereinigten Königreich." Abrutsch von Platz 5 auf Platz 7So sei UK in dieser Zeit von...

  • Dortmund-City
  • 17.12.19
Politik

Demokratie und Brexit
Das einzig angemessene Abkommen ist ein WTO-Brexit ...

(__Der folgende Text ist an anderer Stelle erstmals am 27. Oktober '19 veröffentlich worden.__)  Das einzig angemessene Abkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und der monströsen politischen Entität EU ist ein WTO-Brexit, der fälschlicherweise als No-Deal Brexit bezeichnet wird. Denn ein WTO-Brexit kann lediglich dann als „No-Deal Brexit“ bezeichnet werden, wenn man es aus der Perspektive der Funktionselite dieses Monstrums mit seiner neoliberalen Rechtsform betrachtet, die alle Staaten,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.10.19
  • 1
Politik

Betroffene sollten Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels stellen
Marl trifft Brexit-Vorbereitungen

Ob der Brexit nun in ein paar Tagen stattfindet weiß keiner. Doch er wirft auch in Marl seine Schatten voraus: Britische Staatsangehörigen werden zukünftig einen Aufenthaltstitel oder einen anderen Nachweis über ihr Aufenthaltsrecht benötigen.  Daher sollten die Betroffenen schnellstmöglich einen Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels stellen. Darauf weist die Ausländerbehörde der Stadt Marl jetzt hin. Die Ausländerbehörde verschickt derzeit Briefe an alle bis zum 1. März 2019 in Marl...

  • Marl
  • 10.03.19
Kultur
Ein Zeichen gegen nationale Alleingänge setzen: Die Teilnehmer der drei Clubs genossen die herzliche Atmosphäre.
2 Bilder

Besuch in Großbritannien: Rotarier gründen Dreifachpartnerschaft

Eine große Gruppe Mitglieder des Rotary Clubs Hilden-Haan besuchte am Wochenende ihren langjährigen Partnerclub Potters Bar in der Nähe von London. In einer feierlichen Zeremonie wurde ein Novum beurkundet: Erstmals wurde eine Dreifachpartnerschaft begründet. Der Rotary Club Potters Bar hatte aktiv auf die demographische Entwicklung reagiert und eine Partnerschaft mit dem an jüngeren Mitgliedern reichen Club Brookmans Park geschlossen. Aus dieser sollte nun eine Dreifach-Partnerschaft mit...

  • Hilden
  • 28.03.17
  • 1
Politik
SPD-Europaabgeordneter Jens Geier spricht im Bürgermeisterhaus über den Brexit.
Foto: Bangert

Europäische Idee in Gefahr?

Europapolitiker Jens Geier sprach als Gast der SPD über den Brexit und seine Folgen Donald Trump US-Präsident? Da müsste Europa umso stärker zusammen rücken. Doch der Europa-Abgeordnete Jens Geier fühlt sich nicht bemüßigt, einen moderaten Ton einzuschlagen: „Was Angela Merkel da treibt, geht nicht mehr lange gut. Ein Kardinalfehler, den die Frau begeht!“ Es brodelt in dem so besonnenen Vollblutpolitiker: Er sieht die europäische Idee in Gefahr. „Wir erleben einen von der Europäischen Union und...

  • Essen-Werden
  • 10.11.16
Politik
Bekowerdo rauft sich die Haare wegen der drohenden Brexit-Auswirkungen.

Brexit und der deutsche Export

Die IHK zu Dortmund und der AGAD (Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen) haben in einer Umfrage 140 Unternehmen zu den Auswirkungen des Brexit auf die deutsche Wirtschaft und den Außenhandel befragt. 53 Prozent der Befragten befürchten einen weiteren Rückgang bei den Exporten. Die Medien berichten ausführlich über die Ergebnisse der Umfrage und titeln z. B. "Nach Brexit: Firmen fürchten Zölle und Bürokratie" (Westfälische Rundschau vom 09.07.16) oder "Brexit wird...

  • Dortmund-City
  • 10.07.16
  • 1
Überregionales

"Wir waren nie richtig in der EU" - Schwelmer zum Brexit

Schwelm/Leicester. Jens Freeborn ist gebürtiger Schwelmer, seit über zehn Jahren lebt er allerdings mit seiner Familie im englischen Leicester in den East Midlands. Seit Wochen hat er in den britischen Medien kaum etwas anderes gehört als die Debatte über einen möglichen "Brexit". Die wap sprach mit ihm, nachdem der Austritt des Landes nun beschlossene Sache ist. "Ich bin sehr gespannt, was jetzt mit unserem Land passiert", sagt der Wahl-Brite, der allerdings selbst nicht abstimmen durfte. Von...

  • Schwelm
  • 28.06.16
  • 1
Politik

I BREAK TOGETHER!

Dear British Leute, Was have you gemacht? Ich bin shocked und not amused. Warum did you imitate uns Germans, why habt ihr euch von populistischer Angstmacherei beeinflussen lassen? Are you besorgte Bürger, too? Acting im Affekt is no good. I think the people, die für den Brexit gestimmt haben, think only from twelve to noon. Was now? What jetzt? Fragen über questions. Was die Zukunft bringt, we'll see. I wish uns allen viel Glück. Wenn es hilft to drink a lot of Guinness and Newcastle Brown...

  • Dortmund-City
  • 25.06.16
Politik
Leserbrief in der Frankfurter Rundschau vom 02./03. 06. 2016

Wilhelm Neurohr: „NACH DEM BREXIT: NICHT NUR DAVID CAMERION SOLLTE SEINEN HUT NEHMEN!“

Zu den Berichten und Kommentaren in der Recklinghäuser Zeitung vom 25.06.2016 über den Brexit: „NACH DEM BREXIT: NICHT NUR DAVID CAMERION SOLLTE SEINEN HUT NEHMEN!“ Der krisenhafte Niedergang der EU begann nicht erst mit dem jetzigen Brexit. Schon zweimal war Europa in einem ähnlichen Schockzustand nach einer unliebsamen Bürgerentscheidung: Als im Mai 2005 über 55 Prozent der Franzosen und im Juni 2005 sogar 61,5 Prozent der Niederländer per Referendum gegen den neoliberal geprägten...

  • Recklinghausen
  • 25.06.16
  • 1
Politik

Mehrheit in Dorstens Partnerstädten für den Brexit

In Dorstens englischer Partnerstadt Crawley haben 58,4 Prozent der Wähler für den „Brexit“, den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union votiert; auch in den Bezirken North Antrim (62,2 Prozenz für den Brexit) und South Antrim (50,6 Prozenzt dafür), zu denen Newtownabbey gehört, waren jeweils Mehrheiten gegen den Verbleib in der EU. Bemerkenswert ist vor allem das Ergebnis aus Crawley, weil diese Stadt zum Londoner Umland gehört. In der Hauptstadt hatte sich nämlich eine deutliche...

  • Dorsten
  • 24.06.16
Politik
Dietmar Köster: "Die EU muss sozialer und demokratischer werden."

Brexit: "Großbritannien nicht die Tür verschließen" - Was sagen Sie?

Zum Ergebnis der Abstimmung der Briten über den Ausstieg ihres Landes aus der Europäischen Union hier die Stellungnahme des EU-Abgeordneten des Kreises, der SPD-Europaabgeordnete Prof. Dr. Dietmar Köster. Die Wählerinnen und Wähler haben ihre Wahl getroffen: Eine Mehrheit der britischen Bevölkerung möchte der Europäischen Union den Rücken kehren. Der SPD-Europaabgeordnete Prof. Dr. Köster bedauert dies: „Die Entscheidung der britischen Wählerinnen und Wähler ist ein tiefer Einschnitt in der...

  • Witten
  • 24.06.16
  • 3
Politik
"See EU later" - so titelte die britische Boulevardzeitung "The Sun" am Freitagmorgen nach dem Referendum.

Die Briten haben entschieden – Was bedeutet der Brexit für Europa?

Es sollte ein hauchdünner Vorsprung werden, der den Europa-Kritikern schließlich zum Sieg verhalf. Schon in den frühen Morgenstunden gaben britische Medien unabhängig voneinander bekannt: Das Vereinte Königreich wird als erstes Land überhaupt aus der Europäischen Union austreten. Schon kurz nach Bekanntgabe der Zahlen - rund 51,9 Prozent der Briten stimmten für den Austritt - reagierte die Weltgemeinschaft auf das historische Wahlergebnis. Nach Angaben von börse-online erwarten Finanzexperten...

  • 24.06.16
  • 79
  • 7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.