Hauptfriedhof Dortmund

Beiträge zum Thema Hauptfriedhof Dortmund

Blaulicht

Marler verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht

Gestern Nachmittag (4. Januar) überprüften Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen gebürtigen Marler. Dabei stellten die Beamten fest, dass gleich zwei Staatsanwaltschaften den Mann per Haftbefehl suchten. auf Bewährung verurteilt Gegen 18 Uhr bestreiften Einsatzkräfte der Bundespolizei den Hauptbahnhof Dortmund. Dort kontrollieren sie einen 42-Jährigen. Dabei recherchierten sie, dass das Amtsgericht Recklinghausen den Mann im Jahr 2020 unter anderem wegen des Widerstandes gegen...

  • Marl
  • 05.01.22
Kultur
Bei den letzten Musikprogramm in der großen Trauerhalle.
3 Bilder

Märchen und Harfenspiel in Wambel
Jubiläums-Programm "100 Jahre Hauptfriedhof" endet am Mittwochabend

Viele spannende kulturelle Veranstaltungen haben das Jubiläumsprogramm "100 Jahre Hauptfriedhof" schon begleitet. Sie haben bewiesen, dass der Hauptfriedhof im Dortmunder Osten nicht nur ein Ort der Trauer ist. Die letzten zwei Veranstaltungen fanden in der großen Trauerhalle statt. Die Musikprogramme "(K)ein Grund zur Trauer", eine Hommage auf den Weltstar Freddie Mercury" zu dessen 30. Todestag und "Knockin' on heavens door", eine bunten Mischung von Songs verstorbener Musikgrößen,...

  • Dortmund-Ost
  • 13.12.21
Kultur
Die sanierte Trauerhalle auf dem Dortmunder Hauptfriedhof bietet ein stimmungsvolles Ambiente auch am Ewigkeitssonntag (Archivbild).

Zentraler Gottesdienst auf dem Hauptfriedhof in Wambel
Gemeinsames Gedenken am Ewigkeitssonntag

Zum zentralen Gottesdienst anlässlich des Ewigkeitssonntags (Totensonntag) lädt der Evangelische Kirchenkreis Dortmund - neben den sonntäglichen Gemeinde-Gottesdiensten - für Sonntag, 21. November, um 15 Uhr in der großen Trauerhalle des Dortmunder Hauptfriedhofes, Am Gottesacker 25, in Wambel ein. Gestalten werden den Gottesdienst Pfarrer Ingo Maxeiner (Ev. Kirchengemeinde St. Marien) und die Schola der Mariengemeinde unter Leitung von Gisela Schneider. Der Gedenkgottesdienst steht unter einem...

  • Dortmund-Ost
  • 16.11.21
Kultur
Das Ehrenmal für die deutschen Kriegstoten (Archivfoto).
2 Bilder

Auf dem Hauptfriedhof und auf dem Internationalen Friedhof
Zentrale Gedenkstunde der Stadt Dortmund zum Volkstrauertag

Zur zentralen Gedenkstunde der Stadt Dortmund zum Volkstrauertag wird für Sonntag, 14. November, ab 11 Uhr eingeladen. Auftakt ist auf dem Hauptfriedhof am Mahnmal für die deutschen Kriegstoten, das am besten über den Friedhofseingang Leni-Rommel-Straße in Neuasseln erreichbar ist. Kranzniederlegungen und Ansprachen u.a. von Bürgermeister Norbert Schilff und Polizeipräsident Gregor Lange sowie musikalische Beiträge sind hier geplant. Gegen 11.35 Uhr erfolgt dann ein „Friedensmarsch“ zum...

  • Dortmund-Ost
  • 10.11.21
Wirtschaft
Ehemalige Friedhofsgärtner und weitere Friedhofsangestellte kamen zum Austausch zusammen.

Kontaktpflege für Friedhofsgärtner
Langjährige Weggefährten treffen sich

Kontaktpflege ist für die Friedhofsgärtner Dortmund ein wesentlicher Aspekt des aktiven Wirkens. Im „Haus am Gottesacker“ in Wambel trafen sich nun langjährige Weggefährten und Mitarbeiter im Dortmunder Friedhofswesen zum Austausch von Erfahrungen und aktuellen Themen. Gleichzeitig führte Prokuristin Jolanthe Nowakowski ihre Gäste durch die neue Geschäftsstelle und das damit verbundene Trauerhaus gegenüber dem Hauptfriedhof. Foto: Hartmut Neumann

  • Dortmund-Ost
  • 02.09.21
Natur + Garten
Dornenzweige - auf dem Hauptfriedhof im Bild festgehalten (Archivbild).

VHS bietet Exkursion auf den Hauptfriedhof im Dortmunder Osten
Familientour: Schlaue Ideen aus der Natur

Natur erleben – das bietet die Volkshochschule (VHS) Familien mit Kindern im Grundschulalter in den Sommerferien. Unter dem Titel „Bionik – Schlaue  Ideen aus der Natur für die Technik“ geht es am Samstag, 14. August, von 10 bis 13 Uhr zu einer Exkursion auf den Hauptfriedhof. Was haben ein Klettverschluss, eine Baggerschaufel und ein Salzstreuer gemeinsam? Die Ideen für die drei Erfindungen wurden der Natur abgeguckt. Mit Spielen und Experimenten kommen die Kinder den Tricks der Natur auf die...

  • Dortmund-Ost
  • 10.08.21
Kultur
Arnulf Rybicki, Dortmunds Dezernent für Bauen und Infrastruktur (l.), Ulrich Heynen, stellvertretender Betriebsleiter Friedhöfe Dortmund (hinten, 3.v.l.), Ralf Dallmann, Leiter des Eigenbetriebs Friedhöfe Dortmund (hinten, M.) sowie Buchillustratorin Birgitta Nicolas (r.) und Auto Thorsten Trelenberg (2.v.r.) mit Kindern und Betreuerinnen der AWO-Kita "Auf dem Hohwart" bei der Kinderbuch-Präsentation auf dem 100 Jahre alten Dortmunder Hauptfriedhof.
4 Bilder

100 Jahre Hauptfriedhof Dortmund ... und eine ganz besondere Veröffentlichung zum Jubiläum
Städtischer Eigenbetrieb hat Mini-Kinderbuch über eine Friedhofs-Erlebnistour herausgegeben

Eine Festschrift zum 100-jährigen Bestehen ist eine tolle Sache, aber eben auch nichts Ungewöhnliches. Der Eigenbetrieb Friedhöfe Dortmund hat sich zum Jubiläum etwas anderes überlegt: ein Mini-Buch für Kinder mit wunderschönen Illustrationen, in dem eine Erlebnistour über den Friedhof erzählt wird: „Unterwegs auf dem Dortmunder Hauptfriedhof“. Als Bau- und Infrastruktur-Dezernent Arnulf Rybicki gestern (22.7.) die ersten 100 Exemplare einigen Kindern aus der benachbarten AWO-Kindertagesstätte...

  • Dortmund-Ost
  • 23.07.21
  • 1
Kultur
Wiedersehen der Fachausschuss-Ehemaligen.

Zum 100. Gründungstag des Dortmunder Hauptfriedhofes in Wambel
Ehemaligen-Treffen des Fachausschusses Friedhof

Anlässlich des Gründungstages des Dortmunder Hauptfriedhofes vor 100 Jahren trafen sich am Mittwoch (21.) langjährige Mitglieder im früheren „Fachausschuss Friedhof“, um Rückblick zu halten sowie Friedhofswesen und Friedhofskultur zu thematisieren und bei einem Gang über das Areal zwischen B1, Am Gottesacker, Leni-Rommel-Straße und S-Bahn-Linie die heutige Situation in Augenschein zu nehmen. Mit dabei waren (siehe Bild, v.l.n.r.) Martin Struck, ehem. Geschäftsführer der...

  • Dortmund-Ost
  • 22.07.21
Natur + Garten
Ein Bild noch aus der Bauzeit: Die Torbögen und der dazwischen liegende Hauptweg vom heutigen Westfalendamm (B1) im Süden und den zentralen Friedhofsgebäuden Am Gottesacker prägen noch heute den Hauptfriedhof.
36 Bilder

100 Jahre Hauptfriedhof Dortmund: Jubiläum an diesem Freitag, 16. Juli
Vom strauchlosen Gelände zur Parklandschaft im Dortmunder Osten

Am heutigen 16. Juli 2021 jährt sich zum 100. Mal der Tag, an dem der Hauptfriedhof Dortmund durch den damaligen Oberbürgermeister Dr. Ernst Eichhoff offiziell eingeweiht wurde. Die Erinnerung an diesen Tag ist Anlass für einen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte des heute drittgrößten Friedhofs Deutschlands. Die größte Grünfläche Dortmunds Erstaunlich Wenigen ist bekannt, dass er gleichzeitig die größte Grünfläche Dortmunds ist, deutlich größer als der Westfalen- und der Rombergpark. Diese...

  • Dortmund-Ost
  • 16.07.21
Ratgeber
Die sanierte und neu gestaltete Trauerhalle.
2 Bilder

„gezeiten“, Zentrum für Hospiz-, Palliativ- und Trauerbegleitung, lädt Interessierte ein
Spaziergänge zu besonderen Orten auf dem Hauptfriedhof im Dortmunder Osten

Zu einem Spaziergang zu besonderen Orten auf dem Dortmunder Hauptfriedhof lädt „gezeiten“, das Dortmunder Zentrum für Hospiz-, Palliativ- und Trauerbegleitung, interessierte Bürger ein. An zwei Terminen, am 5. Juli und am 27. September, führen Stefan Waldburg vom Ambulanten Hospizdienst der Diakonie und Birgit Steinhauer, Pfarrerin im Zentrum „gezeiten“, die Teilnehmer in etwa zwei Stunden und auf 4 bis 5 Kilometern durch die große Parkanlage und bieten unterwegs reichlich Gelegenheiten zum...

  • Dortmund-Ost
  • 01.07.21
Wirtschaft
Dortmunder Friedhöfe dienen auch der Naherholung.

Städtischer Eigenbetrieb „Friedhöfe Dortmund“ schließt 2020 erfolgreich ab
Wichtiger Baustein für ein grünes Dortmund

32 kommunale Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von rund 330 Hektar, 4.569 Bestattungen, 140 Mitarbeiter*innen, 20.000 Bäume, ein Umsatz von rund 11 Millionen Euro. Dies sind nur einige der Kennzahlen, mit denen sich externe Wirtschaftsprüfer bei der Prüfung von Jahresabschluss und Lagebericht beschäftigt haben. Sie bestätigt den Friedhöfen Dortmund uneingeschränkt eine ordentliche Wirtschaftsführung. Die kommunalen Friedhöfe stehen im Bestattungsbereich im direkten und herausfordernden...

  • Dortmund-Ost
  • 08.06.21
  • 1
Natur + Garten
Rostig und doch nagelneu: Aus hochwertigem Cortenstahl und damit äußerst langlebig ist der Bücherschrank vor dem Hauptfriedhof. Marlies Behnke kümmert sich um Sauberkeit und Ordnung.
2 Bilder

Mitarbeiterin hatte Idee für neue Attraktion am Hauptfriedhof in Wambel
Bücherschrank bereits bestens besucht

Körne hat bereits einen, Brackel hätte gerne einen: Nun freut sich Wambel über seinen neuen Bücherschrank. Vor dem Eingang zum Hauptfriedhof stehend, haben Bücherfans den Schrank rasch erobert. "Freitags wurde der Schrank im Boden verankert, montags war er schon voll", zeigt sich Ralf Dallmann beeindruckt von der Geschwindigkeit, mit der Anwohner und Friedhofsgäste die neue Einrichtung angenommen haben. Nun haben der Betriebsleiter Friedhöfe Dortmund und zwei seiner Mitarbeiterinnen zur...

  • Dortmund-Ost
  • 07.06.21
  • 1
  • 1
Kultur
Der Haupteingang des Dortmunder Hauptfriedhofes, Am Gottesacker 25, in Wambel.
4 Bilder

Ökumenischer Gottesdienst auf dem Hauptfriedhof für Verstorbene in der Pandemie am 16. April
Dortmund gedenkt der Corona-Opfer - vor Ort in Wambel wie auch online

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, da war klar: Der neuartige Virus, der kurz zuvor in China beobachtet worden war, ist auch in Europa, in Deutschland, ja sogar in Dortmund angekommen. Covid-19 – Corona, wie die meisten den Virus nannten – brachte auch hierher Krankheit und Leid. Bald waren die ersten Todesopfer zu beklagen. Bundesweit wollen in diesem April Menschen der Opfer gedenken, die die Corona-Pandemie in den zurückliegenden Monaten gefordert hat. Auch in Dortmund soll es hierfür Raum...

  • Dortmund-Ost
  • 14.04.21
Blaulicht
Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 10.000 Euro (Symbolbild).

Am Gottesacker im Wambeler Süden gegen Baum gefahren
49-Jährige bei Alleinunfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag (18.3.) nahe des Dortmunder Hauptfriedhofs ist in Wambel eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge war die 49-jährige Dortmunderin gegen 16.50 Uhr auf der Straße Am Gottesacker in Richtung Süden unterwegs. Etwa in Höhe des Hauses Nummer 70 kam ihr Wagen aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen einen Baum, kippte auf die linke Seite und blieb liegen. Die Autofahrerin verletzte sich bei...

  • Dortmund-Ost
  • 19.03.21
Ratgeber
Eines der auf dem Hauptfriedhof aufgestellten Hinweisschilder zur Grabfeld-Räumung.
2 Bilder

Auf Grabfeldern auf dem Hauptfriedhof im Dortmunder Osten
Reihengräber werden abgeräumt

Auf dem Dortmunder Hauptfriedhof sollen ab Mitte Mai 2021 Reihengräber abgeräumt werden. Für die dort Bestatteten ist die Ruhezeit abgelaufen. In den Grabfeldern wurden im Oktober 2020 entsprechende Hinweisschilder aufgestellt. Betroffen sind folgende Grabfelder: Feld D 021 Grab-Nummer 0246 bis 0394, Beisetzung bis 03/1996. Feld DU 060 Grab-Nummer 0001 bis 0161, Beisetzung bis 11/2000. Feld DU 100 Grab-Nummer 0166 - 0195, Beisetzung bis 07/2000. Feld DP 142 Grab-Nummer 0001 – 0025, Beisetzung...

  • Dortmund-Ost
  • 16.03.21
Ratgeber
Die Friedhöfe Dortmund informieren auch auf den Grabfeldern jeweils deutlich über den Ablauf von Ruhezeiten (Symbolfoto).
2 Bilder

Eigenbetrieb Friedhöfe Dortmund informiert
Grab-Nutzungsrechte auf städtischen Friedhöfen laufen ab

Der städtische Eigenbetrieb Friedhöfe Dortmund in Wambel weist darauf hin, dass das Nutzungsrecht an Wahlgrabstätten, die im Jahre 1991 für 30 Jahre erworben wurden, spätestens mit Ablauf dieses Jahres erlischt. Falls in den darauffolgenden Jahren dort eine Erdbestattung bzw. eine Urnenbeisetzung erfolgte und deshalb das Nutzungsrecht über das Jahr 2021 hinaus verlängert wurde, läuft das Nutzungsrecht erst zu einem späteren Zeitpunkt aus. Näheres, insbesondere der Zeitpunkt des Ablaufs des...

  • Dortmund-Ost
  • 23.12.20
Kultur
 Nur 35 Personen sind zugelassen zur Gottesdienst-Teilnahme in der großen Trauerhalle (Archivfoto).

In der großen Trauerhalle auf dem Dortmunder Hauptfriedhof in Wambel
Gedenken am Totensonntag

In der Trauerhalle auf dem Hauptfriedhof „Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen…“ (Offenbarung 21, 4). - Unter diesem Leitvers aus dem Predigttext steht der ökumenisch ausgerichtete zentrale Gottesdienst am Ewigkeitssonntag, der in der großen Trauerhalle auf dem Dortmunder Hauptfriedhof in Wambel gefeiert wird. Er beginnt am Sonntag, 22. November um 15 Uhr. Noch einmal können Angehörige dabei Abschied von geliebten Menschen nehmen, die im Laufe des vergangenen Jahres verstorben sind....

  • Dortmund-Ost
  • 19.11.20
Kultur
Nicht nur Katholiken besuchen anlässlich von Allerheiligen die Gräber ihrer Lieben und zünden Kerzen und Grablichter an.

Messen, Andachten und Gräbersegnungen zu Allerheiligen
Totengedenken im Dortmunder Osten

Zu Allerheiligen, 1. November, gedenken die katholischen Christen traditionell ihrer Verstorbenen. Und nicht nur diese. Im Pastoralen Raum Dortmund-Ost finden entsprechende Vorabendmessen zur namentlichen Erinnerung an die Verstorbenen der letzten zwölf Monate statt am Samstag, 31. Oktober, um 18.30 Uhr in St. Clemens in Brackel (mit Pfarrer Keite) und um 18.30 Uhr in St. Nikolaus von Flüe in Neuasseln (Pastor Oest). Am Feiertag (1.11.) selbst gibt es um 14.30 Uhr eine Andacht mit Totengedenken...

  • Dortmund-Ost
  • 30.10.20
Kultur
Der Hauptfriedhof kann mit diversen denkmalgeschützten Gebäuden und Grabmalen aufwarten (Archivfoto).
6 Bilder

Denkmaltag: Betriebsleiter Detlev Hertwig informiert über Entstehung und Entwicklung
Zwei Führungen über den Hauptfriedhof

Beim Denkmaltag unterm Motto "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken." sind am Sonntag (13.) auch der Dortmunder Hauptfriedhof, Am Gottesacker 25, und seine denkmalgeschützten Gebäude und Grabstellen zu erleben. Der 1921 feierlich eröffnete Hauptfriedhof zählt mit rund 112 Hektar zu den größten Friedhöfen Deutschlands und ist damit einer der größten Erinnerungsorte und zudem die größte Grünfläche Dortmunds mit einer Reihe von Bäumen, die Naturdenkmäler sind. Die 1924 fertiggestellte...

  • Dortmund-Ost
  • 10.09.20
Natur + Garten
Auf Stelen aufgesetzte Täfelchen informieren über die einzuschlagende Richtung (siehe Bild links) auf dem 2,5 Kilometer langen Pfad über den Hauptfriedhof wie über diverse Details derjenigen Baumarten, die auch angesichts des Klimawandels eine Zukunft in einer Großstadt haben dürften. Über den abzufotografierenden QR-Code bzw. über die angegebene Internet-Adresse sind weitere Infos online erhältlich.
3 Bilder

Auf dem neuen 2,5 km langen Zukunftsbaumpfad auf dem Hauptfriedhof im Dortmunder Osten
Natur erleben

Beim Ortstermin auf dem Dortmunder Hauptfriedhof hat sich die Betriebsleitung der Friedhöfe Dortmund für eine Spende der Sparkasse Dortmund bedankt und den hierdurch ermöglichten "Zukunftsbaumpfad" der Öffentlichkeit vorgestellt. Über 130.000 städtische Bäume an Straßen, in Parks und auf Friedhöfen leisten unverzichtbare Beiträge für unsere Lebenswelt: Sie spenden Sauerstoff und Schatten, sie reinigen als „Staubfilter“ unsere Luft und wirken als „natürliche Klimaanlagen“. Doch viele von ihnen...

  • Dortmund-Ost
  • 25.10.19
Natur + Garten
Kinder der Wambeler Kita "Auf dem Hohwart", Mitarbeiter der Friedhofsbetriebe und beteiligte Auszubildende sowie Vertreter der Sparkasse Dortmund als Großspender kamen zur Eröffnung am neuen Begegnungsort zusammen.
5 Bilder

"Begegnungsort am Glockenturm"
Neuer Spiel- und Begegnungsort auf dem Hauptfriedhof

Außergewöhnliches Projekt für Besucher jeden Alters am Glockenturm auf dem Hauptfriedhof Friedhöfe werden heute nicht mehr nur als Bestattungsort verstanden. Deshalb gibt es auf dem Dortmunder Hauptfriedhof nun einen neuen Treffpunkt für Spiel und Begegnung. Von der Bevölkerung werden Friedhöfe mehr und mehr als ruhige und grüne Erholungsräume genutzt. Immer mehr Eltern mit ihren Kindern und auch nahegelegene Kindertageseinrichtungen besuchen zum Beispiel den Hauptfriedhof. In seinen parkartig...

  • Dortmund-Ost
  • 24.09.19
Ratgeber
Die denkmalgeschützten Gebäude auf dem Dortmunder Hauptfriedhof in Wambel.

Auf dem Dortmunder Hauptfriedhof in Wambel werden ab Mai Reihengräber abgeräumt

Auf dem Dortmunder Hauptfriedhof sollen ab Mai 2018 Reihengräber in folgenden Grabfeldern abgeräumt werden: Feld DU 081, Grab-Nr. 0075-0161, Beisetzung bis 08/1997; Feld DU 100, Grab-Nr. 0076-0135, Beisetzung bis 01/1998; Feld D 127, Grab-Nr. 0001-0095 und 0177-0266, Beisetzung bis 12/1992; Feld D 129, Grab-Nr. 0001-0179 (komplettes Feld), Beisetzung bis 06/1992; Feld D 129A, Grab-Nr. 0001-0168 (komplettes Feld), Beisetzung bis 04/1993; Feld D 130A, Grab-Nr. 0001-0136 (komplettes Feld),...

  • Dortmund-Ost
  • 15.02.18
Natur + Garten
Diese Grünfläche am Asselner Schulzentrum am Grüningsweg hat man als Pilotprojekt im Stadtbezirk Brackel auserkoren als künftige Insektenweide. Immanuel-Kant-Gymnasium und Max-Born-Realschule sind mit im Boot.

Damit es wieder brummt und summt im Osten: Bezirksvertretung Brackel macht sich für Bienenweiden stark

Das Insektensterben hat den Dortmunder Osten erreicht - das jedenfalls berichten nicht nur Naturschützer, auch Landwirte bestätigen es: „Uns fehlen die Bestäuber, das merken wir am Ertrag!“ - so ein Teilnehmer an einem Workshop von Imkervereinen im Stadtbezirk Scharnhorst. Danach hatte die Bezirksvertretung (BV) Brackel im Dezember beschlossen, das Anlegen von so genannten Bienenweiden zu fördern und noch 2018 mit einigen Pilotflächen zu starten, um erste Erfahrungen zu sammeln. Ein sehr...

  • Dortmund-Ost
  • 14.02.18
Natur + Garten
Baum-Experte Gerhard Hettwer leitet die BUND-Führung über den Dortmunder Hauptfriedhof.

BUND Dortmund lädt zur Baum-Führung über den Hauptfriedhof ein

Die Kreisgruppe Dortmund des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) lädt zu einer kostenlosen Führung über den Dortmunder Hauptfriedhof für Sonntag, 23. Juli, von 11 bis 14 Uhr ein. Treffpunkt ist der Haupteingang, Am Gottesacker 25, im Wambeler Süden. Friedhofs-Gartenbautechniker Gerhard Hettwer führt über zwei Drittel des 118 Hektar großen Friedhofsgeländes. Der Experte wird die einzelnen Baumarten vorstellen und dabei auch etwas zu wichtigen Baumkrankheiten sagen. Weiterhin...

  • Dortmund-Ost
  • 17.07.17
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.