Holger Lohse

Beiträge zum Thema Holger Lohse

Ratgeber
Markus Funk (l.) und Josef Hadick (r.), künftiger und scheidender Geschäftsführer von WINDOR und DWG, hinten Bürgermeister Tobias Stockhoff (l.) und Dorstens Technischen Beigeordneten Holger Lohse, hier in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Dorstener Wohnungsgesellschaft.

Auswahlverfahren
Markus Funk wird Geschäftsführer von WINDOR und DWG

Markus Funk (46) aus Münster wird im Laufe des ersten Quartals 2021 neuer Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftförderung WINDOR und der Dorstener Wohnungsgesellschaft DWG. Er folgt Josef Hadick, der nach fünf Jahren in dieser Position in den Ruhestand gehen wird. Bürgermeister Tobias Stockhoff freut sich, dass ein guter Nachfolger für diese Schlüsselstellung gefunden werden konnte. „Markus Funk hat uns überzeugt. Wir sind sicher, dass er sich schnell in die vielfältigen Herausforderungen...

  • Dorsten
  • 26.11.20
Politik
Der Rat der Stadt Dorsten hat im Juni dieses Jahres entschieden, dass am heutigen Standort des „alten“ Tisa-Brunnens in der Innenstadt ein neuer Brunnen errichtet werden soll.

Tisa-Brunnen
Technisches Dezernat legt Fahrplan für die Bürgerbeteiligung vor

Der Rat der Stadt Dorsten hat im Juni dieses Jahres entschieden, dass am heutigen Standort des „alten“ Tisa-Brunnens in der Innenstadt ein neuer Brunnen errichtet werden soll. Ob dies eine Nachbildung des Originals sein kann, oder ob ein neuer Brunnen im Geiste der Ehrenbürgerin Tisa von der Schulenburg errichtet wird, ist offen. Hier sind die Dorstener Bürgerinnen und Bürger eingeladen, aktiv mitzuwirken. Für diese gemeinsame bürgerschaftliche Planungsaufgabe hat das technische Dezernat nun...

  • Dorsten
  • 16.10.20
  • 1
Politik
Bürgermeister Tobias Stockhoff (links) gratuliert Holger Lohse, dem Technischen Beigeordneten der Stadt Dorsten, zu seiner Wiederwahl.

59-Jähriger wird acht weitere Jahre tätig sein
Stadtbaurat Holger Lohse einstimmig vom Rat wiedergewählt

Holger Lohse wird seine Arbeit als Technischer Beigeordneter der Stadt Dorsten fortsetzen. Der Rat hat den 59-Jährigen am Mittwoch mit Wirkung zum 1. Juni 2020 für die Dauer von acht Jahren einstimmig wiedergewählt. Für die Wiederwahl ausgesprochen hatte sich der Rat bereits in seiner Sitzung im September. Holger Lohse sagte: „Ich bedanke mich bei allen für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Die Zusammenarbeit mit den Ratsmitgliedern empfinde ich zu jeder Zeit als vertrauensvoll, respektvoll...

  • Dorsten
  • 19.12.19
Kultur
Auf dem Foto (v.l.): Robert Ambrée (Montag Stiftung Urbane Räume), Stefan Schwarz (Leiter des Amts für Stadterneuerung und Bodenmanagement der Stadt Essen), Holger Lohse (Technischer Beigeordneter der Stadt Dorsten), Hans Kratz (Vorsitzender Bürgerparkverein Maria Lindenhof e.V.),  Mila Ellee (Referentin des Technischen Beigeordneten und Projektkoordinatorin), Birger Schwalvenberg (Geschäftsführer Agentur Schaukelbaum) und Carsten Tum (Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Duisburg).

Bürgerpark Maria Lindenhof überzeugt Jury
Stadt Dorsten als „Vorbildprojekt der Sozialen Stadt in NRW“ ausgezeichnet

Große Ehre für die Stadt Dorsten: Mit dem Beteiligungs- und Aktivierungsprozess „Stadtkrone/Bürgerpark Maria Lindenhof“ ist die Stadt Dorsten als „Vorbildprojekt der Sozialen Stadt in NRW“ ausgezeichnet worden. Neben prämierten Projekten aus den Großstädten Dortmund, Duisburg, Bielefeld und Bonn hat auch Dorsten mit einem besonders innovativen Aktivierungsprozess überzeugt. Das Projekt „Stadtkrone/Bürgerpark Maria Lindenhof“ ist eine Teilmaßnahme des Stadterneuerungsprozesses „Wir machen...

  • Dorsten
  • 04.12.19
Politik
Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) übergibt zwei Förderbescheide an Holger Lohse (l.) und Hubert Große-Ruiken (r.).

Dorothee Feller zu Besuch im Rathaus
Regierungspräsidentin übergibt Förderbescheide über 2,3 Millionen Euro an die Stadt Dorsten

Regierungspräsidentin Dorothee Feller nutzte die Gelegenheit des Besuches einer Delegation der Stadt Dorsten und überreichte dem Kämmerer Hubert Große-Ruiken und dem technischen Beigeordneten Holger Lohse zwei Förderbescheide mit denen die Bezirksregierung Münster der Stadt Dorsten eine Förderung von insgesamt 2.319.300 Euro bewilligt. Bei den Förderbescheiden handelt es ich in beiden Fällen um bewilligte Mittel für Projekte aus dem Integrierten Handlungskonzept „Wir machen MITte“. Mit einer...

  • Dorsten
  • 23.10.19
Politik
Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst hat seine Mandate innerhalb der DWG aufgegeben.

Für ihn rückt Thorsten Huxel nach
Lambert Lütkenhorst verlässt DWG

In der Führung der Dorstener Wohnungsgesellschaft (DWG) gibt es personelle Veränderungen. Lambert Lütkenhorst hat seine Mandate im März 2019 aufgegeben. In den Vorstand der Ignaz-Rive-Stiftung als größte Gesellschafterin der DWG ist für ihn Thorsten Huxel (Ratsmitglied, Fraktion "Die Grünen", Beruf: Architekt) nachgerückt. Das Vorstandsamt von Lars Ehm (der von der Stadt zum NRW-Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales gewechselt ist) übernimmt Dorstens neue Erste Beigeordnete Nina...

  • Dorsten
  • 29.07.19
Kultur
4 Bilder

Stadtkrone: Pavillon-Entwurf der Rotterdamer Künstlergruppe „Observatorium“ wird gebaut

Dorsten. Der Stadtkrone-Pavillon im Freizeitpark Maria Lindenhof soll nach einem Entwurf der Rotterdamer Künstlergruppe „Observatorium“ gebaut werden. Darauf verständigte sich eine elfköpfige Fachjury unter Vorsitz von Tim Rieniets, Geschäftsführer von StadtBauKultur.NRW. Basis des Vorschlags von Observatorium ist eine pavillonartige, offene Holzkonstruktion in Form einer Schale mit einer Höhe von rund 6 Metern und einem maximalen Durchmesser von gut 12 Metern. In einer Höhe von etwa 3,5 Metern...

  • Dorsten
  • 21.06.18
  • 2
Politik

Altendorfer Straße bleibt in der Bauzeit durch Behelfsbrücke durchgängig befahrbar

Altendorf-Ulfkotte. Wenn 2018 die Regulierung von Rapphoffs Mühlenbach in Altendorf-Ulfkotte beginnt, soll die Altendorfer Straße nun doch durch eine Behelfsbrücke durchgängig befahrbar bleiben. Diese Perspektive hat Stadtbaurat Holger Lohse in zahlreichen Gesprächen mit dem Lippeverband und der RAG in Ergänzung zum aktuellen Genehmigungsstand auf den Weg gebracht. Die Behebung von Bergschäden an dem Gewässer wird rund anderthalb Jahre dauern. Vorgesehen war dabei zunächst, die Brücke im...

  • Dorsten
  • 13.12.17
Überregionales
Das ungenutzte Bahnhofsgebäude. (Foto:Stadt Dorsten)

Dorstener Bahnhof soll richtig aufgemotzt werden

Dorsten. Durch ein weiteres „Wir machen MITte”-Projekt soll der Bahnhof und dessen Umfeld spätestens 2020 in neuem Glanz erstrahlen. Um diesen Zeitplan einzuhalten, hat die Stadt Dorsten nun Planungsleistungen über das EU-Amtsblatt ausgeschrieben. Die Aufgabenstellung wird hier mit „Herrichtung des Bahnhofsumfeldes und Herstellung einer urbanen Grün- und Wegeverbindung“ beschrieben. „Alle Planungsleistungen, dessen Auftragswert höher als 200.000 Euro geschätzt wird, müssen wir europaweit...

  • Dorsten
  • 21.02.17
Kultur

Geschichtsträchtiges Gebäude trägt jetzt die Denkmalplakette

In einer kleinen Feierstunde überreichten Bürgermeister Tobias Stockhoff, Stadtbaurat Holger Lohse und Friedhelm Fragemann (Vorsitzender des Bauausschusses) am Dienstag (24. Februar) dem Juwelier Max Kohle eine Urkunde, die sein Haus „Markt 7“ als Denkmal ausweist und enthüllten gemeinsam mit dem Eigentümer die dazu gehörende Plakette an der Fassade. Der Inhaber des Geschäfts hatte selbst die Initiative ergriffen und darum gebeten, das Haus als Denkmal unter Schutz zu stellen. Bürgermeister...

  • Dorsten
  • 24.02.15
  • 1
Politik
Der Sprühunfall an der Albert-Schweitzer-Schule, Vandalismus an Kirchen und Geschichtsstationen und die Brandstiftung an der Gesamtschule stecken Bürgermeister Lambert Lütkenhorst noch in den Knochen.  Doch in 2013 gab´s auch freudige Nachrichten.

Bilanz und Perspektive: Lütkenhorst und Lohse blicken zurück und voraus

Bilanzgespräche in Unternehmen gehören nicht zu den Ereignissen, die das Herz eines Journalisten höher schlagen lassen. Wenn man mit Lambert Lütkenhorst und Holger Lohse über 2013 spricht, dann sieht der Fall ganz anders aus. Emotionalität, Ratlosigkeit und auch Zufriedenheit kennzeichnen ein arbeitsreiches Jahr 2013 zweier Menschen, für die Dorsten zur Leidenschaft geworden ist. „Mir steckt die tragische Angelegenheit mit dem Sprühunfall an der Albert-Schweitzer-Schule noch in den Knochen. Ich...

  • Dorsten
  • 08.01.14
Ratgeber
5 Bilder

Kurve des Wittenberger Dammes erntet Kritik

Nachdem der Wittenberger Damm in Barkenberg auf eine Fahrspur pro Richtungsfahrbahn zurück gebaut wurde und teilweise auch einen neuen Verlauf erhielt, hagelte es heftige Kritik über die so entstanden Schikanen. Mitbürger hatten schon mit selbst gemalten Plakaten auf diese für sie „unsinnige“ Ausführung hingewiesen. In Teilbereichen darf deshalb nur noch mit 30 km/h gefahren werden. Ein Fahrbahnstück in Höhe der Einmündung zur Dimker Allee wurde derart eckig umgebaut, dass es hier regelmäßig zu...

  • Dorsten
  • 06.05.13
  • 1
  • 1
Politik
Für das Gebäude der Gerhardt Hauptmann Schule könnte eine Lösung verhältnismäßig leicht zu finden sein.

Was wird aus den alten Schulgebäuden?

Was kommt, wenn die Schule geht? Nach Antworten für diese kardinale Frage, die angesichts des anstehenden Schulsterbens im Raum steht, haben auf Geheiß von Stadtbaurat Holger Lohse schon seit dem Sommerurlaub Mitarbeiter der Verwaltung Antworten gesucht. von Jo Gernoth „Denkt nach über die Schulgebäude“, war die Ansage des Stadtbaurats. Eine ganze Reihe von alten Schulen steht entweder schon leer, für weitere steht der Auszugstermin der letzten Schüler schon fest. Unklar ist in allen Fällen,...

  • Dorsten
  • 21.11.12
  • 1
Politik
Von links nach rechts vor dem Gebäude Surick 1: LEG
Regionalleiter Ruhrgebiet Thomas Schwarzenbacher, Birgit Breustedt-Stiepelmann (NRW.Urban), Stadtbaurat Holger Lohse, LEG Kundencenterleiter Essen Andreas Vonderreck und LEG-Niederlassungsleiterin Sonja Herbrand.

Neue Investition in Barkenberg durch die LEG! 1,1 Millionen für Modernisierung

Das Wohnungsunternehmen LEG gab am Mittwoch (9. November) bekannt, dass es weiter in Barkenberg investiert und noch einmal rund 1,1 Millionen Euro für Modernisierung der Gebäude Surick 1 – 17, 15 – 19 und der Barkenberger Allee 15 – 19 ausgibt. Durch die aktuelle Investition erhalten die Gebäude einen neuen Anstrich und teilweise neue Fenster. Darüber hinaus installiert die LEG neue Dächer, saniert die Balkone und wertet die Eingangsbereiche optisch auf. So soll der Wohnwert für die Mieter...

  • Dorsten
  • 10.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.