Impfzentrum Ennepetal

Beiträge zum Thema Impfzentrum Ennepetal

Ratgeber
Wie NRW-weit gilt auch für das Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises: Es steht wieder Impfstoff zur Verfügung, um Erstimpfungen anbieten zu können. Der Ende Mai verkündete zwischenzeitliche Stopp endet am Donnerstag, 24. Juni.

Neues aus dem Impfzentrum in Ennepetal
Coronaimpfung im EN-Kreis: Erstimpfungen wieder möglich, Vorgaben für Recht auf Termin

Wie NRW-weit gilt auch für das Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises: Es steht wieder Impfstoff zur Verfügung, um Erstimpfungen anbieten zu können. Der Ende Mai verkündete zwischenzeitliche Stopp endet am Donnerstag, 24. Juni. Bis Sonntag, 27. Juni, können im Ennepe-Ruhr-Kreis täglich 400 Termine vergeben werden, in der Woche vom 28. Juni bis 4. Juli kann dann mit 420 BioNtech-Dosen pro Tag geplant werden. Termine sind ab Mittwoch, 23. Juni, buchbar. Vergeben werden sie - so die Vorgabe des...

  • Hagen
  • 22.06.21
Ratgeber
Dr. Christian Füllers im Gespräch mit Landrat Olaf Schade.

Stichwort Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen und von Schwangeren
Wann lockert sich die Notbremse? Impfzentrum Ennepetal überbucht Kapazitäten

Aktuell ist die Bundesnotbremse im Ennepe-Ruhr-Kreis bis zum Anschlag gezogen - seit dem 23. April lagen die Inzidenzwerte jeweils an mehreren Tagen über den Grenzwerten von 100, 150 und 165. Damit verbunden sind derzeit unter anderem sehr strenge Vorgaben für private Treffen und die nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr, das Verbot zum Einkaufen mit Terminbuchung und Distanz- statt Wechselunterricht in nahezu allen Schulen und für fast alle Klassen. Wann würde in welchen Bereichen...

  • Hagen
  • 30.04.21
Ratgeber
Fenster runter, Spritze rein: Seit Ostermontag ist die Nebenstelle des Impfzentrums in Schwelm in Betrieb.

Impfen nimmt Fahrt auf
Keine Notbremse im Ennepe-Ruhr-Kreis

Zu Beginn der Woche vermeldet die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe in ihrem Impfbericht für den Ennepe-Ruhr-Kreis 63.380 erstgeimpfte Bürgerinnen und Bürger. 20.884 haben bereits zwei Impfungen erhalten. Wie in Bund und Land ist damit auch zwischen Hattingen und Herdecke, Breckerfeld und Witten gut jeder Fünfte deutlich besser gegen Corona geschützt. "In den ersten gut zweieinhalb Aprilwochen hat das Impfen auch bei uns deutlich mehr Fahrt aufgenommen. Seit dem Startschuss im Februar...

  • Herdecke
  • 20.04.21
Ratgeber
Das Impfzentrum für den EN-Kreis in Ennepetal.

Impfzentrum Ennepetal
Jahrgänge 1942 und 1943 sind mit impfen dran: Partnerbuchungen möglich

Ab sofort können auch 78- und 77-Jährige über das System der Kassenärztlichen Vereinigung einen Termin für eine Corona-Schutzimpfung buchen. Das hat das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales am Freitagmorgen kurzfristig bekanntgegeben. Angehörige der beiden Geburtsjahrgänge werden in den nächsten Tagen von den neun Stadtverwaltungen im Ennepe-Ruhr-Kreis angeschrieben und über ihre Impfberechtigung informiert. Die Terminbuchung erfolgt – wie bereits für die Menschen ab 79 Jahren –...

  • Hagen
  • 09.04.21
Ratgeber

Corona - Corona - Corona
Mehr Impfberechtigte, Arztpraxen steigen ins Impfen ein

Über 80-Jährige, 79-Jährige, chronisch Kranke, bestimmte Berufsgruppen und – im Rahmen eines einmaligen Sonderkontingents – auch Menschen ab 60 Jahren: Inzwischen gelten einige Personengruppen als impfberechtigt. Seit Dienstag wird auch in den Arztpraxen geimpft. Der Ennepe-Ruhr-Kreis fasst zusammen, wer auf welchem Weg Termine buchen kann und wo er geimpft wird. Nach wie vor haben Menschen über 80 Jahren die Möglichkeit, sich im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises impfen zu lassen. Neuerdings...

  • Witten
  • 07.04.21
Ratgeber
Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 60 und 79 Jahren haben zwischen Samstag, 3. April, und Montag, 5. April, die Chance, AstraZeneca Impftermine zu buchen.

Impftermine buchbar
Neues aus dem Impfzentrum Ennepetal: 8.770 AstraZeneca Termine für Bürger über 60

Bürgerinnen und Bürger im Alter zwischen 60 und 79 Jahren haben zwischen Samstag, 3. April, und Montag, 5. April, die Chance, AstraZeneca Impftermine zu buchen. Hierfür stellt das NRW-Gesundheitsministerium bis zum 18. April landesweit 434.000 Impfdosen zur Verfügung. 8.770 davon werden an das Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal geliefert. Zum Verfahren heißt es in einer Presseinformation des Gesundheitsministeriums: "Der Impfstoff von AstraZeneca kann und sollte weiter genutzt...

  • Hagen
  • 01.04.21
  • 1
Ratgeber
Seit Samstag 6.30 Uhr hat Nicole Vogel mit einer Vielzahl von Vorerkrankten Termine zum Impfen vereinbart. Möglich und nötig wird dies durch das kurzfristige Zuteilen von zusätzlichen Impfdosen.

Corona-Update
Erneut mehr BioNtech-Impfdosen im EN-Kreis - Liefermengen unklar

Innerhalb weniger Tage hat sich die Zahl der Impfdosen, die dem Ennepe-Ruhr-Kreis vom Land geliefert werden, deutlich erhöht. Zudem liegen den Verantwortlichen in Kreishaus und Impfzentrum zumindest erste Erkenntnisse darüber vor, wie viel Impfstoff sie in nächster Zeit erwarten dürfen. Rückblende: Nach der Veröffentlichung eines Impferlasses des Landes am letzten Mittwoch hatte die Botschaft an Vorerkrankte im Ennepe-Ruhr-Kreis noch gelautet: Grundsätzlich ist es nun zwar möglich, Personen mit...

  • Herdecke
  • 29.03.21
Ratgeber

Corona-Schutzimpfungen nur nach Termin
EN-Kreis weist auf Falschmeldung im Radio hin

"Impfen nur mit Termin" - diese Botschaft wiederholt die Kreisverwaltung nach den Erfahrungen am heutigen Donnerstag. Zahlreiche Bürger hatten sich auf den Weg ins Corona-Impfzentrum nach Ennepetal gemacht, weil sie im Radio gehört hatten, dort werde aktuell ohne Termin geimpft, jeder komme sofort dran. "Dies ist eine Falschmeldung. Nach wie vor gilt: Wer keinen Termin hat, wird unabhängig vom Alter abgewiesen", heißt es aus dem Schwelmer Kreishaus. Ebenfalls wiederholt die Kreisverwaltung...

  • Herdecke
  • 25.03.21
Ratgeber
Das Impfzentrum in Ennepetal reagiert auf veränderte Liefermengen Kassenärztlichen.

Corona im EN-Kreis
Impfzentrum reagiert auf veränderte Liefermengen

Weniger AstraZeneca, mehr BioNtech sowie das Abschalten der Terminbuchung für ab 80-jährige über die von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) betriebene Internetseite - auch Anfang dieser Woche müssen die für das Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises Verantwortlichen kurzfristig auf neue Gegebenheiten reagieren. Aufgrund von Fehlern und Mängeln - unter anderem einer folgenlosen Abfrage des Alters - wurde das Angebot der Online-Terminreservierung am heutigen Dienstag von der KV abgeschaltet....

  • Schwelm (Region)
  • 23.03.21
Blaulicht
Impfzentrum erhält kurzfristig mehr BioNtech.

Corona im EN-Kreis
Großzügige Lieferung: Impfzentrum Ennepetal erhält kurzfristig mehr BioNtech

Kurzfristig liefert das Land dem Impfzentrum in Ennepetal in den nächsten Tagen mehr BioNtech Impfdosen als zunächst angekündigt. Aus diesem Grund konnte die Kassenärztliche Vereinigung in ihrem System weitere Termine freischalten. Buchbar sind sie unter der Rufnummer 0800/11611702 sowie über die Internetseite www.116117.de. Wie in den letzten Tagen mehrfach berichtet, führt dieser Buchungsweg trotz fehlender Abfrage des Alters ausschließlich und ohne Ausnahme für Menschen ab 80 Jahren zu einem...

  • Hagen
  • 19.03.21
Ratgeber
Kurzfristig liefert das Land dem Impfzentrum in Ennepetal in den nächsten Tagen mehr BioNtech Impfdosen als zunächst angekündigt.

Corona im EN-Kreis
Impfzentrum erhält kurzfristig mehr BioNtech

Kurzfristig liefert das Land dem Impfzentrum in Ennepetal in den nächsten Tagen mehr BioNtech Impfdosen als zunächst angekündigt. Aus diesem Grund konnte die Kassenärztliche Vereinigung in ihrem System weitere Termine freischalten. Buchbar sind sie unter der Rufnummer 0800/11611702 sowie über die Internetseite. Wie in den letzten Tagen mehrfach berichtet, führt dieser Buchungsweg trotz fehlender Abfrage des Alters ausschließlich und ohne Ausnahme für Menschen ab 80 Jahren zu einem Impftermin....

  • Schwelm (Region)
  • 19.03.21
Blaulicht
Impfungen mit AstraZeneca in Ennepetal wieder aufgenommen.

AstraZeneca wieder im Einsatz
Impfungen mit AstraZeneca in Ennepetal wieder aufgenommen

Die Entscheidung der Europäischen Arzneimittelagentur, die Pressekonferenz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und ein Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums - dieser Dreiklang hat am Donnerstag auch im Ennepe-Ruhr-Kreis den Weg für den weiteren Einsatz des Corona-Impfstoffes von AstraZeneca freigemacht. "Mit Eintreffen des Erlasses aus Düsseldorf um 21.18 Uhr war rechtlich verbindlich geklärt, dass wir diesen Impfstoff wiedereinsetzen dürfen. Ganz früh am Freitagmorgen haben alle...

  • Hagen
  • 19.03.21
Blaulicht
Impfzentrum Ennepetal erhält mehr BionTech, AstraZeneca in Warteschleife Wer Termin falsch bucht, wird abgewiesen.

Wer Termin falsch bucht, wird abgewiesen
Impfzentrum Ennepetal erhält mehr BionTech: AstraZeneca in Warteschleife

Voller wäre besser, mehr Andrang war eigentlich geplant - seit Dienstag herrscht im Impfzentrum in Ennepetal zwar keine gähnende Leere, der kurzfristige Wegfall der AstraZeneca Impfungen macht sich aber natürlich sichtbar bemerkbar. Anders als seit Wochen und bis Montagnachmittag sind nicht alle 5 Impfstraßen in Betrieb, momentan reichen 3, maximal 4. Bis einschließlich Sonntag haben die Verantwortlichen 1.900 Termine absagen müssen. Ob es noch mehr werden, hängt davon ob, wie schnell klar ist,...

  • Hagen
  • 18.03.21
Ratgeber

Corona-Update
Impfzentrum Ennepetal erhält mehr BionTech - AstraZeneca in Warteschleife

Voller wäre besser, mehr Andrang war eigentlich geplant - seit Dienstag herrscht im Impfzentrum in Ennepetal zwar keine gähnende Leere, der kurzfristige Wegfall der AstraZeneca Impfungen macht sich aber natürlich sichtbar bemerkbar. Anders als seit Wochen und bis Montagnachmittag sind nicht alle 5 Impfstraßen in Betrieb, momentan reichen 3, maximal 4. Bis einschließlich Sonntag haben die Verantwortlichen 1.900 Termine absagen müssen. Ob es noch mehr werden, hängt davon ob, wie schnell klar ist,...

  • Herdecke
  • 17.03.21
Ratgeber
Auch im Ennepe-Ruhr-Kreis wurden vorerst alle AstraZeneca-Impfungen ausgesetzt.

Impfen mit AstraZeneca ausgesetzt
Die Bedeutung der Entscheidung für den Ennepe-Ruhr-Kreis

Mitten im laufenden Betrieb erreichte die Verantwortlichen im Impfzentrum in Ennepetal am Montagnachmittag, 15. März, gegen 15.45 Uhr die Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts: Das Impfen mit AstraZeneca soll auch in Deutschland zumindest vorübergehend ausgesetzt werden. Zur Begründung heißt es von den Instituts-Experten: "Gegenüber dem Stand vom 11. März sind inzwischen weitere Fälle in Deutschland gemeldet worden. Bei Analyse des neuen Datenstands ist eine auffällige Häufung einer speziellen...

  • Schwelm (Region)
  • 16.03.21
Vereine + Ehrenamt

Flüchtlingshilfe Sprockhövel bleibt aktiv
Ehrenamtliche leisten Unterstützung bei der Fahrt zum Impfzentrum

Trotz der inzwischen ein Jahr andauernden Beschränkungen durch die Corona-Pandemie bleibt die Flüchtlingshilfe Sprockhövel aktiv. Nicht nur online, sondern auch mit praktischer Hilfe. Nun leisten Ehrenamtliche auch Unterstützung bei der Fahrt zum Impfzentrum in Ennepetal. Ehrenamtliche - vor allem Geflüchtete - haben inzwischen hunderte Fahrten für Hilfsbedürftige durchgeführt. Seit März 2020 kaufen sie kontinuierlich jede Woche für Senioren in Sprockhövel Lebensmittel ein. Einige hatten...

  • Sprockhövel
  • 12.03.21
  • 1
Ratgeber
Zusammenarbeit beim Impfen könnte zwischen dem Impfzentrum Ennepetal und der Uni Witten/Herdecke entstehen.

Zusammenarbeit beim Imfpen
Bald 500 Impfungen mehr pro Tag?: EN-Kreis und Uni planen Kooperation

Weitere Impfstellen in Kreisen und kreisfreien Städten sowie Schnelltests - in diese beiden Themen ist jetzt durch neue Vorgaben des Landes und des Bundes Bewegung gekommen. Rückblick: Gemeinsam mit vielen Beteiligten hatte der Kreis die Vorgaben des Landes erfüllt und pünktlich zum 15. Dezember das Impfzentrum für den Kreis in Ennepetal aufgebaut. Darüber hinaus führten mobile Teams kurze Zeit später die Schutzimpfungen in den Altenpflegeeinrichtungen durch. Ein neuer Erlass aus Düsseldorf...

  • Hagen
  • 04.03.21
Ratgeber

Antrag ist bei der EN-Kreisverwaltung zu stellen
Menschen mit hohem Gesundheitsrisiko können bevorzugt geimpft werden

Kranke Menschen oder Personen mit einem hohen Gesundheitsrisiko können in Nordrhein-Westfalen ab sofort bevorzugt gegen Corona geimpft werden. Die Impfung kann von Personen, die ein „sehr hohes, hohes oder erhöhtes Risiko“ haben, im Fall einer Corona-Infektion schwer zu erkranken oder gar zu sterben, beantragt werden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass ein Arzt den Einzelfall und die besonderen Umstände bescheinigt. Die Stadtverwaltung Herdecke verweist darauf, dass auf der Internetseite der...

  • Herdecke
  • 03.03.21
Ratgeber

EN-Kreis erwartet bis Ende März 20.420 Impfdosen
Impfangebote für weitere Personengruppen

Seit gestern erhalten die ersten ab 80-jährigen im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal ihre Zweitimpfung. Parallel werden weitere Bürger dieser Altersgruppe erstgeimpft. Um sie sowie Beschäftigte aus der höchsten Prioritätengruppen mit den Impfstoffen von Biontech, AstraZeneca und Moderna schützen zu können, sind in der Einrichtung seit Wochenbeginn zwischen 8 und 20 Uhr alle fünf Impfstraßen in Betrieb. "In dieser Woche erwarten wir insgesamt 1.804 Biontech Impfdosen sowie 4.150...

  • Herdecke
  • 02.03.21
Ratgeber
eIN Video wirbt für Impfung mit AstraZeneca IN ENNEPETAL:
Video

NEUES AUS DEM IMPFZENTRUM IN ENNEPETAL
Video wirbt für Impfung mit AstraZeneca: Film gibt es hier zu sehen

Marion Bösel-Weßler und Jan Pagel - diese beiden DRK-Mitarbeiter wurden in den letzten Tagen mit AstraZeneca geimpft. Jetzt berichten sie in einem Video über ihre Erfahrungen. Gemeinsam mit Landrat Olaf Schade und Dr. Christian Füllers, Ärztlicher Leiter des Impfzentrums des Ennepe-Ruhr-Kreises, werben sie angesichts guter Wirksamkeit und beherrschbarer Impfreaktionen für eine Impfung mit AstraZeneca. Hintergrund für die bewegten Bilder von 2 Minuten 16 Sekunden Länge: Im Impfzentrum des...

  • Hagen
  • 26.02.21
Ratgeber
Im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal werden neben der Generation 80plus seit dem 12. Februar weitere Personengruppen geimpft, die zur obersten Priorisierungsstufe zählen. Dies waren und sind beispielsweise Mitarbeiter ambulanter Pflege- und Betreuungsdienste und des Rettungsdienstes, Personal von Tagespflegeeinrichtungen sowie Wohngemeinschaften, Beschäftigte und ehrenamtlich Tätige in Hospizen und anderer ambulante Hospizdienste.

Neues aus dem Impfzentrum Ennepetal
Impfstoff darf kein Ladenhüter werden: EN-Kreis impft nun weitere Personengruppen

Im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal werden neben der Generation 80plus seit dem 12. Februar weitere Personengruppen geimpft, die zur obersten Priorisierungsstufe zählen. Dies waren und sind beispielsweise Mitarbeiter ambulanter Pflege- und Betreuungsdienste und des Rettungsdienstes, Personal von Tagespflegeeinrichtungen sowie Wohngemeinschaften, Beschäftigte und ehrenamtlich Tätige in Hospizen und anderer ambulante Hospizdienste. Angemeldet werden diese Impfberechtigten über...

  • Hagen
  • 25.02.21
Ratgeber
Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal; hier der Wartebereich.

Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal informiert: Weitere Personengruppen werden geimpft
Ennepetal: Corona-Impfstoff darf kein Ladenhüter werden

Im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal werden neben der Generation 80plus seit dem 12. Februar weitere Personengruppen geimpft, die zur obersten Priorisierungsstufe zählen. Dies waren und sind beispielsweise Mitarbeiter ambulanter Pflege- und Betreuungsdienste und des Rettungsdienstes, Personal von Tagespflegeeinrichtungen sowie Wohngemeinschaften, Beschäftigte und ehrenamtlich Tätige in Hospizen und anderer ambulante Hospizdienste. Impfberechtigte anmelden Angemeldet werden diese...

  • Hattingen
  • 25.02.21
Ratgeber

Panne im Impfzentrum Ennepetal
Impftermin vorab telefonisch bestätigen lassen

Ab sofort ist es Bürgern möglich, vor ihrer Fahrt zum Impfzentrum zu prüfen, ob sie auch tatsächlich einen Termin haben. Ansprechpartner für diese Auskunft ist das Bürgertelefon, täglich von 8 bis 18 Uhr unter 02333/403-1449 erreichbar. Die Abfrage sollte möglichst einen Tag vor dem geplanten Besuch des Impfzentrums erfolgen. Mit diesem Angebot reagiert die Kreisverwaltung auf die jüngsten Pannen. Probleme mit dem Buchungssystem hatten dazu geführt, dass Termine überbucht waren. Die...

  • Hattingen
  • 19.02.21
Ratgeber
Ab sofort ist es Bürgern möglich, vor ihrer Fahrt zum Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal zu prüfen, ob sie auch tatsächlich einen Termin haben.

EN-Kreis impft
Impfzentrum-Termine vor Besuch überprüfen: Abgleich mit der Anmeldeliste dient als Prüfung der Impflinge

Ab sofort ist es Bürgern möglich, vor ihrer Fahrt zum Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal zu prüfen, ob sie auch tatsächlich einen Termin haben. Ansprechpartner für diese Auskunft ist das Bürgertelefon, es ist täglich unter Tel. 02333/403-1449 von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Um die Zahl der Anrufe möglichst gleich zu halten, sollte die Abfrage einen Tag vor dem geplanten Besuch des Impfzentrums erfolgen. Mit diesem Angebot reagiert die Kreisverwaltung auf die jüngste Panne im...

  • Hagen
  • 19.02.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.