Insektenschutz

Beiträge zum Thema Insektenschutz

Natur + Garten

Insekten über den Winter helfen

Gerade in diesen Tagen sieht man es: Die Gärten werden „winterfest“ gemacht. Alles was so rumliegt, kein Blatt darf auf dem Rasen liegen bleiben, Stauden und Hecken zurückgeschnitten, verdorrtes und welkes abgeschnitten, und alles ab in die Tonne. Kein Holz- kein Laubhaufen, kein Kompost, keine wilde Ecke – Ordnung muss sein – das Vogelfutterhaus schon mal herausgeputzt – für die armen Vögel. Wer denkt da schon an die Insekten, die als Ei, als Puppe, Larve oder als erwachsenes Tierchen, bereits...

  • Bedburg-Hau
  • 20.10.19
  •  1
  •  2
Natur + Garten
Die helfenden Hände von "Hünxe summt".
4 Bilder

Hünxe summt
Zwölf Hände, drei Stunden, ein Totholzzaun

Ein Blog von Sabine Höcker, Vorstandsmitglied von "Hünxe summt". Nachdem uns der Wettergott in der ersten Oktoberwoche einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht und den –zugegebenermaßen- dringend notwendigen Regen in Mengen geschickt hat, war Petrus uns am 11. Oktober sehr gnädig gestimmt - wir konnten unser geplantes Vorhaben tatsächlich umsetzen: 4 Mitglieder von "Hünxe summt" trafen sich bei einem Hünxer Ehepaar, die einen Teil ihres Grundstücks für Insekten, Vögel und kleine...

  • Hünxe
  • 15.10.19
Natur + Garten

Kreisbauernschaft Wesel: "Maßloser Aktionismus gegen Landwirtschaft - das gefährdet unsere Existenz"
Alarmstimmung bei unseren Bauern

Die rheinischen Bauern sind in Alarmstimmung. Sie fordern: "Schluss mit immer neuen Auflagen!" Anlässlich der Agrarministerkonferenz in Mainz bringen die Bauern im Rheinland ihre Empörung über das von der Bundesregierung beschlossene Agrarpaket zum Ausdruck. „Die Flut der Vorschriften, die durch das Agrarpaket auf die landwirtschaftlichen Familienbetriebe einprasselt, gefährdet unsere Existenz“, betont Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. "Grünes Kreuz" als...

  • Moers
  • 02.10.19
Politik

Insekten- und Klimaschutz
Gut für Insekten, gut fürs Klima, gut für den Kreis – Jusos und SPD für Dachbegrünung im Kreis Wesel

Die Kreistags-SPD will Möglichkeiten einer insekten- und klimafreundlichen Dachbegrünung im Kreis Wesel prüfen lassen. Bisher versiegelte Dächer kreiseigener Gebäude könnten neuen Lebensraum für Insekten bieten, begründet die SPD in einem Antrag für den kommenden Ausschuss für Bauen und Abfallwirtschaft. Damit greift die Kreistags-SPD einen Beschluss der Jusos Kreis Wesel auf. Rückzugsräume für Insekten „Dachbegrünungen bieten Rückzugsräume und Nahrung für Bienen, Schmetterlinge und andere...

  • Wesel
  • 09.09.19
Vereine + Ehrenamt
Die sieben Gründungsmitglieder von "Hünxe summt" in der Gaststätte Dames. V.l.n.r.: Holger Jaensch, Benedikt Lechtenberg, Max Kapalla, Heike Teschner, Till Kumetz, Sabine Höcker, Andreas Berg

Insektenschutz in Hünxe
"Hünxe summt" jetzt als Verein

Mit einer Diskussion auf Facebook fing alles an. Am Dienstag, den 20. August, hat sich nun der Verein „Hünxe summt“ gegründet. Sieben Gründungsmitglieder aus Bruckhausen, Drevenack und Hünxe kamen in der Hünxer Gaststätte Dames zusammen, um sich langfristig für den Insektenschutz in der Gemeinde stark machen. Auf Facebook fing alles an Es war der 18. Juli 2019. In der Facebook-Gruppe „Dorfplatz Hünxe“ wurde ein Beitrag zum Thema Blühstreifen geteilt. Ob das denn nicht auch eine Idee für...

  • Hünxe
  • 28.08.19
Natur + Garten
Erst dieses Jahr am Flughafen angelegt, bietet die neue Blumenwiese dank vieler Blüten Insekten reichlich Nahrung.

Flughafen in Wickede hat auch Blumenwiese angelegt
Untersuchungen zeigen: Mini-Flieger sorgen für guten Speisehonig

Um dauerhaft Rückschlüsse auf die Umweltqualität zu ermöglichen, wurden im Rahmen des Nachhaltigkeitsprogramms am Dortmunder Flughafen in Wickede im Frühjahr 2014 drei Bienenvölker in direkter Nähe zur Start- und Landebahn angesiedelt. Die aktuelle Honig-Ernte zeugt von einer hohen Qualität der natürlichen Umwelt am Dortmund Airport. Die vom Honiglabor der QSI GmbH aus Bremen getesteten Honig- und Wachsproben waren schadstofffrei. Untersucht wurden die Proben unter anderem auf Rückstände...

  • Dortmund-Ost
  • 08.08.19
Natur + Garten
34 Bilder

Wie man die Sache mit den Bienchen und Blümchen ans Laufen kriegt ...
Wildblumenbeet mit Insektenwohnanlage: Auch Nichtfachleute können etwas für die Umwelt tun!

Diese Stechpalme mochte ich nie besonders. Und die häßliche Piekslatsche daneben auch nicht. Also weg damit und her mit dem Wildblumenbeet. Den Bienen und Schmetterlingen zuliebe. Ein Mai-Projekt. Immer bloß drüber reden und bei Facebook liken reicht halt nicht.  Man muss auch mal konkret werden. Also hab' ich die alten Pflanzen rausgerissen, ein paar Steine gekauft und einfach mal angefangen. War für mich als handwerklichem Laien Marke "Pruutscher" nicht ganz leicht. Aber nach...

  • Wesel
  • 16.06.19
  •  2
  •  1
Ratgeber
9 Bilder

Giftige Zaunrübe – Überlebenswichtig für die Zaunrüben-Sandbiene

Die giftige Zaunrübe ist nicht nur schön anzusehen, sie ist auch überlebenswichtig für die Zaunrüben-Sandbiene (Andrena florea) die ausschließlich die männlichen Zaunrübenblüten anfliegt. Es gibt weibliche und männliche Pflanzen, die Blüten unterscheiden sich nur minimal. Nur die männlichen Blüten besitzen Staubgefäße (Pollen) und diese benötigt die Sandbiene zur Versorgung der Brut. Bei Landwirten und Gartenbesitzer wird die Zaunrübe als lästige und giftige Wildpflanze angesehen und...

  • Bedburg-Hau
  • 10.06.19
  •  4
  •  1
Natur + Garten

Insektenhotel eingeweiht
Der Gartenverein"Im Weidkamp"e.V. weiht Insektenhotel ein

Bereits Ende 2018 machte der Gartenfachberater Wolfgang Lohrmann aus dem Scharnhorster Gartenverein "Im Weidkamp"e.V., im Rahmen einer Vorstandssitzung den Vorschlag, durch den Aufbau eines Insektenhotels, dem Insektensterben ein wenig entgegenzutreten. Der Vorstand stand dem Vorschlag äußerst positiv gegenüber und gab ihm sodann alle Freiheiten und die finanziellen Mittel, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Im Vorfeld besuchte er zahlreiche Seminare des Stadtverbandes Dortmunder...

  • Dortmund
  • 08.06.19
Natur + Garten
40 Bilder

Experten-Gespräche und mehr Wissenswertes in der Naturarena bei Bislich
Was im Wildblumengarten schief gehen kann, aber trotzdem jede Menge Sinn macht

Liebe Leser/innen, die Nachricht des Jahres lautet: Wir machen in unseren Gärten fast alles komplett falsch. Unterm Strich pflanzen wir zwischen Industrie-Rindenmulch und Schotterkies zu viele Geranien, Stiefmütterchen und schicke Gräser - allerlei gärtnerische Späßchen ohne ökologischen Effekt. Der bessere Besatz in Privatgärten wären Wildblumen - und zwar heimische Arten! Zumindest besser für die Insekten und die Umwelt. Wie man's weitgehend richtig macht, zeigen einmal im Monat die...

  • Wesel
  • 02.06.19
  •  1
Natur + Garten
3 Bilder

Straßen.NRW „Insektenfreundliche Meisterei“ Marl

In Marl stellte der Landesbetrieb jetzt das Pilotprojekt „Insektenfreundliche Meisterei“ vor. Was hier erprobt und für gut befunden wird, soll künftig auf die über 80 Meisterei-Standorte ausgeweitet werden. Für jeden Eingriff muss Ausgleich geschaffen werden. Neben den Ingenieuren und Technikern, die für Straßen- und Brückenplanung zuständig sind, arbeiten auch Landespfleger, Umwelt- und Forstexperten beim Landesbetrieb, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Nun will Straßen.NRW noch...

  • Marl
  • 13.05.19
Vereine + Ehrenamt
Die Kinder schauen den kleinen Hummeln zu, wie es beim Nestbau voran geht. Foto: Pusteblume e.V.

Zuwachs
Es „summt“ in der Pusteblume e.V.

Kamen. Die Kindertagesstätte Pusteblume e.V. ist seit einer nunmehr einer Woche stolzer Besitzer eines Hummelnestes. Seit einigen Jahren setzt sich der Verein zusammen mit den Kindern und Eltern der Einrichtung aktiv für den Bienen- und Insektenschutz ein um den Kindern bewusst zu machen, dass es ohne diese kleinen Helfer einfach nicht geht. Sie schaffen nicht nur ein Zuhause für Bienen und Hummeln, sondern pflanzen zudem viele Bäume und Blumen auf dem Gelände ein. Vergangene Woche erhielte...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.05.19
Natur + Garten
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp mit Johannes Schürmann vom Naturgarten e.V. Regionalgruppe Rhein-Ruhr.
Den Startschuss für das Gemeinschaftsprojekt „Wandernde Gärten“ des Klimabündnisses der Kommunen im Kreis Wesel gab Bürgermeisterin Ulrike Westkamp in der Naturarena Bislich.

Gemeinschaftsprojekt „Wandernde Gärten“ ist mit mobilen Hochbeeten unterwegs
Startschuss in Wesel-Bislich gegen das Insektensterben

Startschuss mit mobilen Hochbeeten für das Gemeinschaftsprojekt „Wandernde Gärten“ Bislich. Den Startschuss für das Gemeinschaftsprojekt „Wandernde Gärten“ des Klimabündnisses der Kommunen im Kreis Wesel gab kürzlich Wesels Bürgermeisterin, Ulrike Westkamp, in der Naturarena Bislich. Vier Mini-Hochbeete Insgesamt vier mobile Mini-Hochbeete wurden mit Hilfe der Regionalgruppe Rhein-Ruhr des Naturgarten e.V. am Tag der offenen Naturarena in Wesel-Bislich mit heimischen, insektenfreundlichen...

  • Wesel
  • 09.05.19
  •  1
Politik
Dominique Freitag, Vorsitzende der Jusos Hünxe

Naturschutz in Hünxe
Jusos Hünxe laden zum Bau von Insektenhotels ein

Die Jusos Hünxe laden am Freitag, den 5 April, von 16 bis 18 Uhr zum Bau von Insektenhotels auf den Hünxer Marktplatz ein. Gemeinsam mit der NABU-Gruppe Dinslaken können Kinder, Jugendliche und alle Interessierten ihr eigenes kleines Insektenhotel bauen. Eigenes Insektenhotel mitnehmen „Jeder kann etwas zum Insektenschutz beitragen. Auch mit den einfachsten Mitteln lässt sich der Naturschutz unterstützen, zum Beispiel mit einem Insektenhotel für den Garten oder Balkon. Wir laden alle...

  • Hünxe
  • 26.03.19
Natur + Garten

NABU-Hattingen kümmert sich um bedrohte Insektenarten
Ökozelle sucht Helfer

Hattingen. Der NABU-Hattingen trifft sich am Samstag, 23. März, ab 9 Uhr, im Wendehammer der Straße „Schlangenbusch“ in Holthausen um in der "Ökozelle Hölter Kamp" anstehende Arbeiten zu erledigen und freut sich über Helfer. Das Hauptanliegen der Naturschützer ist es, möglichst vielen der bedrohten Insektenarten das Überleben zu erleichtern. Am Samstag geht es uns darum, die Obstbaumschnitt zu zerkleinern und in eine Altholzhecke einzuflechten, außerdem sollen zwei Mulchstreifen abgeräumt...

  • Hattingen
  • 19.03.19
Politik

BAMH für aktiven Insektenschutz in Mülheim

Aktive Umweltpolitik in Mülheim bleibt ein Schwerpunkt des Bürgerlichen Aufbruchs (BAMH ) auch im neuen Jahr. Nachdem man 2018 Bienenhotels für interessierte Mülheimerinnen und Mülheimer zur Verfügung gestellt, eine eigene Feinstaubmessanlage eingerichtet und durch Anträge zum Thema „Insektensterben und Wildblumenwiesen“ den Umweltausschuss für diese Fragen sensibilisiert hatte, legt die Fraktion jetzt nach. Für die aktuelle Sitzung verlangt sie jetzt einen Bericht über den Fortgang und die...

  • Mülheimer Woche
  • 09.03.19
Natur + Garten

Tickets für Insekten-Show zu gewinnen
Das ganz große Krabbeln in Hagen

„Insectophobie Riesenspinnen- und Insekten-Ausstellung“ präsentiert am Sonntag, 17. Februar, von 10 bis 18 Uhr in der Stadthalle Hagen die größten lebenden Vogelspinnen der Welt und einen Streichelzoo mit lebenden Spinnen und Insekten. Der Stadtanzeiger verlost 2x2 Freikarten für dieses Event. Es werden lebende Tiere aller Kontinente präsentiert. Die Besucher bekommen einen Einblick in das Leben und Verhalten von Spinnen, Skorpionen, Riesentausendfüßlern und seltenen Insekten,...

  • Hagen
  • 13.02.19
Natur + Garten
5 Bilder

Insektensterben: Gestaltungssatzung gegen Steinwüsten

Die Jahreszeit rückt wieder näher wo wieder Gärten und Vorgärten auf Vordermann für den Frühling und Sommer gebracht werden. Leider rückt auch die Jahreszeit näher wo viele Gärten und Vorgärten in Steinwüsten umgewandelt werden, pflegeleicht und immer schön aufgeräumt. Ein Häuschen im Grünen, ja, doch ums Haus herum eher nicht. Und die mitunter aufwendige Gartenarbeit, den Zeitaufwand dafür, kann man doch besser anders verwenden – „Social Media“ lässt grüßen, mit der heilen Welt und schönen...

  • Bedburg-Hau
  • 08.02.19
  •  1
  •  1
Politik
Pixabay

Insektenschutz in Düsseldorf ist vielfältig und kurzfristig umsetzbar

Düsseldorf, 20. Januar 2019 Vor einem Jahr beauftragte der Umweltausschuss die Verwaltung zu prüfen, welche Maßnahmen gegen das Insektensterben kurz- und mittelfristig umsetzbar sind, welche städtischen Flächen sich für die Einrichtung mehrjähriger Wildblumenwiesen eignen und geeignete Flächen zur Umsetzung von Maßnahmen zum Schutz von Insekten vorzuschlagen. Über dieses Prüfergebnis berichtete nun die Verwaltung, z.B., dass in den 12 Düsseldorfer Naturschutzgebieten die Abstandsflächen...

  • Düsseldorf
  • 20.01.19
Natur + Garten
Erst im April 2018 ausgesät, zeigte die neu angelegte "Bienenweide" am Asselner Immanuel-Kant-Gymnasium bereits Ende Juni - trotz des extrem trockenen Frühsommers - ein tolles Ergebnis.
3 Bilder

Bezirksvertretung Brackel will möglichst viele Menschen zum Mitmachen bewegen
Verbesserter Insektenschutz durch neue "Bienenweiden" von Wambel bis Wickede

Die Bezirksvertretung (BV) Brackel will versuchen, möglichst viele Menschen im nächsten Frühjahr zum Mitmachen zu bewegen. Mitmachen beim Insektenschutz. "Bekannt geworden sind diese Aktionen unter dem Schlagwort ,Bienenweiden', doch eigentlich sind sie für das Überleben aller Insekten in der Großstadt wichtig", merkt Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka, einer der Initiatoren und Vorreiter des Projekts im Stadtbezirk Brackel an. 2018 hat es mehrere Versuchsflächen im Stadtbezirk...

  • Dortmund-Ost
  • 28.12.18
Natur + Garten

Beim Weseler Feierabendmarkt: Infostand zur insektenfreundlichen Gartengestaltung

Der Arbeitskreis „Insektenschutz“ informiert beim Feierabendmarkt am 4. Oktober (16 bis 20 Uhr, über Ursachen des Insektenschwundes und gibt Tipps, was Bürgerinnen und Bürger dagegen unternehmen können. Der massive Rückgang von Insekten, wie Bienen, Schmetterlingen und Käfern, ist seit Monaten auch in Wesel ein wichtiges Thema. Die mangelnde Blütenvielfalt auf Wiesen, Grünanlagen, Monokulturen und in Gärten entzieht vielen Insekten die Nahrungsgrundlage und den Lebensraum. Beim...

  • Wesel
  • 01.10.18
Natur + Garten
Erstmals einen "Pflanzentauschmarkt" wird es am Samstag, 29. September, in Rentfort-Nord geben.

Pflanzentauschmarkt im Gladbecker Norden

Rentfort-Nord. Die Wiese am Quälingsteich an der Ecke Berliner-/Enfieldstraße in Rentfort-Nord ist am Samstag, 29. September, von 10 bis 14 Uhr Ort des "Gladbecker Pflanzentauschmarktes". Hier können Privatpersonen, Siedlerverbände, Hobbygärtner und Pflanzenliebhaber ihr Saatgut, ihre Stauden, Küchenkräuter und Pflanzen aller Art tauschen. Der "Pflanzentauschmarkt", bei dem es auch Infostände sowie frische Waffeln und Kaffee geben wird, findet im Rahmen des Projektes "InnovationCity" in...

  • Gladbeck
  • 13.09.18
Natur + Garten
So schön war es mal - Vieles kommt nicht wieder!
13 Bilder

Castrop - die Stadt muß umdenken! Keine Schafe im Erinpark! Mehr Schaden als Nutzen durch falsche Beweidung!

Schutz der Artenvielfalt! Ich hatte es bereits vor ca. 2 Jahren bemängelt, dass das Weiden der Schafe im Erinpark keine gute Idee ist! Belächelt wurde ich und man warf mir vor von Landschaftspflege keine Ahnung zu haben! Nun denn dann hat die Stadt, was den Insektenschutz angeht keine Ahnung!!!! Jeder weiß bereits durch die Medien, dass sowohl die Anzahl als auch Vielfalt der Insekten stark rückläufig ist. Es gibt mehrere Faktoren, die dafür verantwortlich sind ein ganz großer Anteil aber...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.07.18
  •  39
  •  30
Politik

CDU ist irritiert über Antrag der Grünen-Fraktion: Trittbrettfahrer oder Tagträumer?

Die CDU reagiert irritiert auf einen Antrag der Grünen-Fraktion, der in der vergangenen Woche an die Ratsfraktionen verschickt worden ist. In diesem Antrag fordern die Grünen Maßnahmen gegen das Insektensterben auf den kommunalen Flächen. Einen fast identischen Antrag hatte bereits die CDU gestellt und in einer Sitzung im März vom Rat verabschiedet. Fabian Schneider, Pressesprecher der CDU-Fraktion, zeigt sich verwundert über den Antrag der Grünen: „Dieses Thema ist der CDU unglaublich...

  • Dinslaken
  • 16.06.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.