Insektenschutz

Beiträge zum Thema Insektenschutz

Kultur
6 Bilder

Herbst-Art IV in Hamminkeln - verlängert!
Kunst trifft Natur!

Die Kunstausstellung „Fantastische Welten der Fluginsekten“ auf dem Kreativhof Lehmberg wird aufgrund des guten Wetters bis Samstag, 26.9.20, 14.30-18 Uhr verlängert. Zusätzlich bietet Susanne M. Rupprecht aus Brünen ab Kreativhof Lehmberg einen Schnupperkurs zum Thema Waldbaden an. Weitere Informationen unter: www.kreativhof-lehmberg.de/herbst-art 66 teilnehmende Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Bundesrepublik Deutschland und den Niederlanden stellen Bildwerke  in der maximalen...

  • Hamminkeln
  • 22.09.20
  • 1
Kultur
Kunstausstellung FANTASTISCHE WELTEN DER FLUGINSEKTEN, Herbst-Art IV - 2020, auf dem Kreativhof Lehmberg
11 Bilder

Herbst-Art IV in Hamminkeln
Kunst trifft Natur!

„Ich habe ein Taubenschwänzchen gefilmt, schauen Sie nur Frau Noltenhans“, die Filmerin hält begeistert ihr Handy vor Silke Noltenhans, Organisatorin der Ausstellung „Fantastische Welten der Fluginsekten“ auf dem Kreativhof Lehmberg. Doch es handelt sich nicht um eine Ausstellung über Insekten als solche, sondern um eine Kunstausstellung mit 66 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Bundesrepublik Deutschland und den Niederlanden. Die Bildwerke sind in der maximalen Größe...

  • Hamminkeln
  • 15.09.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Motivierte Mitglieder auf der Rasenfläche an der Skateanlage.
2 Bilder

Biotoppunkt an Skateanlage
Hünxe summt e.V. schafft Naturraum

Der Insekten- und Naturschutzverein Hünxe summt e.V. gestaltet die Rasenfläche an der Hünxer Skateanlage naturfreundlich um. Auf den 548 Quadratmetern soll ein Biotoppunkt mit Obstbäumen, Blühstreifen und insektenfreundlichen Kleinstrukturen entstehen. Das Projekt wird mit 80% durch die LEADER-Region Lippe-Issel-Niederrhein gefördert. Alte Obstsorten, Regio-Saat und Kleinstrukturen „Wir bringen Insektenschutz auf den Punkt. Die bisher öde Rasenfläche wird zu einem ökologisch wertvollen...

  • Hünxe
  • 23.08.20
Vereine + Ehrenamt
Der Vereinsvorstand v.l.n.r.: Benedikt Lechtenberg, Till Kumetz, Sabine Höcker, Max Kapalla

Insektenschutz
Hünxe summt e.V. feiert 1. Geburtstag

Der Insekten- und Naturschutzverein Hünxe summt e.V. feiert seinen ersten Geburtstag. Am 20. August 2019 fand die Gründungsversammlung in der Gaststätte Dames in Hünxe statt. Der Verein blickt auf ein aktives erstes Jahr zurück. Langfristiges Engagement  Mit einer Diskussion in der Facebook-Gruppe „Dorfplatz Hünxe“ fing alles an. Ein Beitrag über Blühstreifen erweckte die Frage, ob dies nicht auch eine Idee für Hünxe sei. Für Max Kapalla und Benedikt Lechtenberg lag die Antwort auf der...

  • Hünxe
  • 09.08.20
Politik
Der Juso-Vorsitzende Maksim Bondarenko auf dem Rastplatz in Büderich. Auf vielen 
Flächen in Wesel könnten bald Blumenwiesen angelegt werden.
2 Bilder

Jusos Wesel: Insektenschutz-Offensive nimmt Fahrt auf

Die Weseler SPD-Jugend hat vergangene Woche eine große Insektenschutz-Offensive gestartet. Viele Grünflächen in der Stadt sollen in insektenfreundliche Blumenwiesen umgewandelt werden. Ein wichtiges Vorhaben aus dem Maßnahmenpaket zeigt bereits erste Erfolge. Die Weseler Jusos stellten vergangene Woche ein großes Maßnahmenpaket gegen den massiven Insektenrückgang vor. „Wir müssen ab sofort auch in Wesel mit aller Kraft gegen das Insektensterben vorgehen", sagte Maksim Bondarenko,...

  • Wesel
  • 06.08.20
Natur + Garten
Viele Vorschläge für Standorte neuer Blumenwiesen bekam das Grünflächenamt von Dortmundern.

Gärtner beim Dortmunder Grünflächenamt freuen sich über große Resonanz
Flächen für Wildblumenwiesen gemeldet

Blühende Wildblumenwiesen kommen bei den Dortmundern gut an: Der Aufruf der städtischen Gärtner, Flächen vorzuschlagen, wo man sich zukünftig Wildblumenwiesen vorstellen könnte, hat viele gute Ideen ans Licht gebracht. Die Mitarbeiter des Grünflächenamtes freuen sich über das starke Interesse. Es ist genau das, was das neue Grünflächenamt möchte: Eine Beteiligung der Dortmunder an der Entwicklung des Grüns in der Großstadt. Für die Mitarbeiter des Grünflächenamtes eine Wertschätzung ihrer...

  • Dortmund-City
  • 30.07.20
Politik
Start der Insektenschutz-Offensive auf der Brüner Landstraße (von links): Christopher Tischkewitz (Ratskandidat), Alina Dietz (stellv. Vorsitzende), Lisa Wolter (Mitglied), Maksim Bondarenko (Vorsitzender) und Leon Koop (stellv. Vorsitzender)

Jusos Wesel starten eine große Insektenschutz-Offensive

Die Weseler SPD-Jugend setzt ein Zeichen gegen das dramatische Insektensterben und fordert ein starkes Gegenlenken. Auf vielen Flächen sollen insektenfreundliche Blumenwiesen angelegt werden. Studien zeigen, dass in Deutschland die Insektenmasse um 75% gesunken ist. Die Weseler Jusos fordern mit einem großen Maßnahmenpaket ein energisches Handeln gegen den massiven Insektenrückgang. „Wir müssen ab sofort auch in Wesel mit aller Kraft gegen das Insektensterben vorgehen", sagt Maksim...

  • Wesel
  • 29.07.20
  • 1
Natur + Garten
Wie hier am Borsigplatz möchte die Stadt  Rasenflächen in insektenfreundliche, blühende Wiesen verwandeln.

Stadt Dortmund sucht weitere Standorte für mehr Natur in der Großstadt
Wilde Wiesen für blühende Insektenweiden

Dortmund stemmt sich gegen den Rückgang der Biodiversität und das damit verbundene Insektensterben. In NRW sind mehr als 25.000 Insektenarten heimisch. Die silberne Auszeichnung für Dortmund beim Wettbewerb „Stadtgrün naturnah“ belegt, dass die Stadt den Schutz der Insekten sehr ernst nimmt. Inzwischen hat das Grünflächenamt in allen Stadtbezirken Blumenwiesen angelegt und hat weitere Rasenflächen in den Blick genommen, um sie in blühende Wiesen umzuwandeln. Auf Teilflächen wurden...

  • Dortmund-City
  • 27.07.20
Natur + Garten
4 Bilder

Hirschkäfer im LVR-Klinikwald – Welche anderen Insekten und Tiere gibt es dort?

Gestern sprach mich Leon J. an und zeigte mir Bilder vom Hirschkäfer den seine Mutter Katja H. vor einigen Tagen im Klinikwald fotografiert hatte. Vielen Dank dafür, dass ich sie hier veröffentlichen darf! Der Hirschkäfer (Lucanus cervus) aus der Familie der Schröter ist in Deutschland sehr selten geworden weil ihm die Lebensräume, insbesondere die Brutstätten abhanden gekommen sind. Die Larven des Käfers sind für den Naturhaushalt sehr wichtig. Sie leben im Boden an vermodernden...

  • Bedburg-Hau
  • 26.07.20
  • 1
  • 3
Politik

SPD Wesel
Insektenfreundliche Blumenwiesen

Wesel, den 23.07.2020 Insektenfreundliche Blumenwiesen Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, im Namen der Jusos Wesel bitte ich den Rat der Stadt Wesel, den folgenden Antrag beraten zu lassen: Die Verwaltung der Stadt Wesel wird beauftragt, die städtische Grünfläche hinter der Zitadelle (insbesondere den Graben) möglichst großflächig zu einer insektenfreundlichen Blumenwiese mit Stauden umzuwandeln. Dabei sind einerseits die jeweiligen Standorteigenschaften zu berücksichtigen als...

  • Wesel
  • 23.07.20
  • 3
  • 2
Natur + Garten
11 Bilder

Naturschutz
Schmetterlinge

Insekten schützen Auch bei unseren Schmetterlingen zeigt sich in den letzten Jahren immer deutlicher ein Abwärtstrend. Hauptursache sind der Verlust an Lebensräumen und der großflächige Pestizid-Einsatz. Was können wir in unserer unmittelbaren Umgebung tun? Es beginnt bereits in Vorbeeten mit der Vernichtung von Rasen-, Blumenflächen oder dem Verlust an Ziersträuchern und die zunehmende Umwandlung in Steinbeete mit den Argument der dauerhaften Pflegeerleichterung. Aus Liebe zur...

  • Herne
  • 13.07.20
  • 8
  • 1
Natur + Garten
13 Bilder

Naturschutz
Insektenhotel

Lebensräume schaffen Nicht alle Bienen leben im Bienenstock. Da wir bereits viele Lebensräume zerstört haben ist es gerade in Ballungsräumen sehr wichtig das wir unseren Bienen, Hummeln, Erdwespen, Florfliegen und vieles mehr viele zusätzliche Möglichkeiten zum Wohnen und zur Überwinterung anbieten. Bevorzugt sind warme geschützte und trockene Unterschlupfmöglichkeiten mit einer nach Süden ausgerichteten Einflugschneise. Sind diese Voraussetzungen geschaffen sollte man ihnen aber auch ein...

  • Herne
  • 11.07.20
  • 6
  • 3
Vereine + Ehrenamt
Der Vereinsvorstand v.l.n.r.: Max Kapalla, Sabine Höcker, Till Kumetz, Benedikt Lechtenberg

Weltbienentag
Hünxe summt e.V.: „Ohne Bienen wäre der Teller leerer“

Der Insekten- und Naturschutzverein Hünxe summt e.V. erinnert am heutigen Weltbienentag (20. Mai) an die Bedeutung der Bienen für die Biodiversität und Ernährungsversorgung. Sorgen macht sich der Verein vor allem um die gefährdeten Wildbienen. Mit seinem Wettbewerb „Goldene Wildbiene 2020“ möchte der Verein deshalb viele Menschen dazu motivieren, im eigenen Garten bienenfreundliche Pflanzen zu setzen. Wildbienen sind gefährdet "Bienen sind unverzichtbare Bestäuber für Nutz- und...

  • Hünxe
  • 20.05.20
Politik

Bienen und Bauern retten
Weltbienentag: Der 20. Mai ist ein besonderer Tag für den Bienenschutz

Am 20. Mai ist Weltbienentag und in den nächsten Wochen wird sich herausstellen, ob wir wirklich auf eine bienenfreundliche und damit griftfreiere Landwirtschaft hoffen dürfen. Am 20. Mai wird die EU-Biodiversitätsstrategie und die EU-Landwirtschaftsstrategie “Vom Hof auf den Tisch” vorgestellt werden. Laut Plänen der EU-Kommission soll der Einsatz von Pestiziden reduziert und mehr Flächen für Naturschutz und biologische Landwirtschaft zur Verfügung gestellt werden. Zusammen mit einem großen...

  • Bedburg-Hau
  • 19.05.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Logo des Wettbewerbs
2 Bilder

Wettbewerb
Hünxe summt e.V.: „Goldene Wildbiene 2020“ für den insektenfreundlichsten Garten

Der Insekten- und Naturschutzverein Hünxe summt e.V. lädt vom 1. April bis zum 31. August zum Wettbewerb um die „Goldene Wildbiene 2020“ ein. Gesucht wird der insektenfreundlichste Garten in der Gemeinde Hünxe. Eine Experten-Jury bewertet die Beiträge und vergibt Preisgelder und Urkunden. In der Corona-Krise versteht der Verein seinen Wettbewerb auch als kreative Ablenkung für die Zeit daheim. Die Teilnahme könne problemlos von zuhause aus erfolgen und käme bis auf Weiteres ohne soziale...

  • Hünxe
  • 24.03.20
Natur + Garten
In Deutschland gibt es mehrere tausend unterschiedliche Insektenarten. Sie tragen erheblich zur Bestäubung von allen Pflanzen in Gärten und Äckern bei.

Fotos und Informationen in Hildener Stadtbibliothek rund um die Nützlichkeit von Insekten
Jugendparlament organisiert Ausstellung

In den vergangenen Wochen hat der neue Arbeitskreis Umwelt, Klima und Co. des Hildener Jugendparlaments (JuPa) viel über das Thema Klimawandel diskutiert. Zusätzlich mussten sich die Jugendlichen auch handwerklichen Herausforderungen stellen.  Für die Fotoausstellung „Insekten–Herbe Schönheiten“ haben die Jugendlichen Stellwände tapeziert und auf Vordermann gebracht. Diese wird am Samstag, 14. März, 11 Uhr, in der Stadtbücherei, Nové-Mêsto-Platz 3 eröffnet. Die Fotografen Klaus Rieboldt und...

  • Hilden
  • 14.03.20
Natur + Garten
Wildbiene

Vortrag in Wort und Bild von Renate Freundt im Naturschutzzentrum Wesel
Wichtige kleine Bestäuber und ihre Wirtspflanzen – Wie „pflanze“ ich Insekten?

(Pressemitteilung der Naturstiftung Niederrhein) Tiere pflanzen! Wie soll das denn gehen? Es geht, denn mit zahlreichen einheimischen Wildpflanzen kann man ganz gezielt die dazu „passenden“ Insekten anlocken. Seit Hunderttausenden von Jahren haben sich Pflanzen und Insekten gemeinsam entwickelt und es entstanden dadurch enge Beziehungen oder sogar Abhängigkeiten zwischen ihnen. Manche Pflanze kann nur von einer bestimmten Insektenart bestäubt werden und manches Insekt braucht eine ganz...

  • Wesel
  • 24.02.20
Vereine + Ehrenamt
Kjell und Franziska konnte man den Spaß ansehen, den sie beim Bauen der Nistkästen hatten

Schülerinnen und Schüler bauen Nistkästen
Klasse 4a der Grundschule Am Dicken Stein ist begeistert

Verein „Hünxe summt e.V.“ plant weitere Aktionen Den Schülerinnen und Schülern den verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur nahzubringen und gleichzeitig etwas für die Umwelt zu tun, das ist der Sinn dieser Aktionen, bei denen der Verein „Hünxe summt e.V.“ zusammen mit den Grundschulen der Gemeinde und der Klimamanagerin Katharina Bardenheuer Nistkästen vorwiegend für Meisen baut. „Die Meise“, so Benedikt Lechtenberg, 2. Vorsitzender des Vereins, „ist der natürliche Feind des...

  • Hünxe
  • 15.02.20
Natur + Garten

Rheinberg summt am 13. Februar 19 Uhr im Schwarzen Adler
Offenes Treffen „Rheinberg summt“: Rheinberg, blühend & schön

Rheinberg/ Die Initiative Rheinberg summt widmet sich in ihrem offenen Treffen unter dem Thema „Rheinberg: blühend und schön“ der Frage, wie Insektenfreundlichkeit im öffentlichen Raum praktisch umgesetzt werden kann. Interessierte sind herzlich eingeladen. Das Treffen findet am Donnerstag ab 19 Uhr im "Schwarzer Adler" in Vierbaum statt. Auch Bewerbungen, um den eigenen insektenfreundlichen Garten auszeichnen zu lassen, werden jederzeit entgegengenommen.

  • Rheinberg
  • 10.02.20
Vereine + Ehrenamt
Der Vorstand von Hünxe summt e.V. 
V.l.n.r.: Max Kapalla, Sabine Höcker, Till Kumetz, Benedikt Lechtenberg

Insektenschutz
Hünxe summt e.V. kündigt Wettbewerb an

Der Insekten- und Naturschutzverein Hünxe summt e.V. plant die Auslobung eines Preises für insektenfreundlich gestaltete Gärten und Balkone. Bürger, Institutionen, Vereine und Firmen in der Gemeinde Hünxe sollen sich beteiligen können.  Garten, Balkon, Kita-Gelände zum summen bringen "Wir möchten Menschen dazu motivieren, insektenfreundliches Grün anzulegen. Ob im großen oder kleinen Garten, auf dem Balkon, Kita-, Schul- oder Firmengelände - überall lässt sich Lebensraum für unsere...

  • Hünxe
  • 28.01.20
Vereine + Ehrenamt

Interessierte herzlich willkommen
Hünxe summt e.V. lädt zur Mitgliederversammlung ein

Der Insektenschutzverein „Hünxe summt e.V.“ lädt am Mittwoch, den 22. Januar, um 19 Uhr zur Mitgliederversammlung in die Gaststätte Dames ein. Mitglieder und jene, die es werden möchten, sind herzlich willkommen. Im Fokus der Versammlung steht die Jahresplanung. Der junge Verein setzt sich für die Schaffung insektenfreundlicher Blühstreifen und den Naturschutz in der Gemeinde Hünxe ein. Informations- und Mitmachveranstaltungen sollen außerdem das öffentliche Bewusstsein für den Insektenschutz...

  • Hünxe
  • 17.01.20
Natur + Garten
V.l.: BürgerReporterin Sabine Hegemann, Jürgen Feldhaus, Hubertus Budde
11 Bilder

Bauern formierten Trecker-Konvois gegen die neuen Agrarpläne der Bundesregierung
Die Essener Landwirte Hubertus Budde und Jürgen Feldhaus protestieren gegen die neuen Agrarpläne der Bundesregierung

Mit ca. 5600 Treckern protestierten im November Bauern aus ganz Deutschland vor dem Brandenburger Tor gegen die neuen Agrarpläne der Bundesregierung. Ein Trecker-Konvoi fuhr auf dem Wege nach Dortmund durch Freisenbruch. BürgerReporterin Sabine Hegemann hat darüber berichtet. Auch Bauer Hubertus Budde aus Essen-Kray und Bauer Jürgen Feldhaus aus Kray-Leithe beteiligten sich mit ihren Treckern an der Staffelfahrt nach Berlin. Zusammen mit BürgerReporterin Sabine Hegemann habe ich die Bauern...

  • Essen-Steele
  • 09.12.19
  • 15
  • 5
Vereine + Ehrenamt
Das Spendenfenster von Annamarie Becker auf dem Krudenburger Weihnachtsmarkt.
3 Bilder

Hünxe summt e.V.
Von goldenen Walnüssen und großartigen Menschen: Annas bezauberndes Spendenfenster

Von Sabine Höcker, Schriftführerin im Vorstand von Hünxe summt e.V. Das Annamarie Becker und ihre Schulfreunde in den vergangenen Jahren einiges getan haben, um Vereine in Hünxe zu unterstützen, haben wir schätzen gelernt. Das wir aber diejenigen sein würden, die dieses Jahr durch Annas bezauberndes Spendenfenster unterstützt werden, hätten wir nicht gedacht. Was das Ganze mit goldenen Walnüssen zu tun hat und was das Spendenfenster für unseren Verein bedeutet, möchten wir euch natürlich...

  • Hünxe
  • 03.12.19
Politik
Die kritische Einschätzung der Grünen Ratsfraktion zum Etat für 2020/21: "Die GroKo hat gestern mit ihren verabschiedeten Anträgen zum Doppelhaushalt einen umweltpolitischen Offenbarungseid geleistet. Während SPD und CDU für die kommenden beiden Haushaltsjahre 1,4 Mio. Euro für die Doppelstreife bereitstellen, haben sie für Klimaschutz, Verkehrswende und Naturschutz keinen Cent übrig." Folgerichtig haben die Grünen bei diesem essener Haushalt auch mit Nein gestimmt.
2 Bilder

Haushaltsanträge von SPD und CDU
Schmutzler-Jäger: GroKo leistet umweltpolitischen Offenbarungseid

Anlässlich der Anträge von SPD und CDU zum Doppelhaushalt 2020/2021 der Stadt Essen erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Die GroKo hat gestern mit ihren verabschiedeten Anträgen zum Doppelhaushalt einen umweltpolitischen Offenbarungseid geleistet. Während SPD und CDU für die kommenden beiden Haushaltsjahre 1,4 Mio. Euro für die Doppelstreife bereitstellen, hat sie für Klimaschutz, Verkehrswende und Naturschutz keinen Cent übrig. Zwar will die...

  • Essen-Nord
  • 28.11.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.