Kappskolonie

Beiträge zum Thema Kappskolonie

Politik
3 Bilder

Bewohner der Kappskolonie genervt vom Verkehr
Wie lässt sich Hordel vom Durchgangsverkehr entlasten?

Die Kappskolonie Hordel ist ein in jeder Hinsicht besonderes Wohnviertel von Bochum. Zunächst war die Dalhausener Heide, so der offizielle Name, eine abgeschlossene Siedlung, die nur über eine Schranke zu erreichen war. Gebaut wurde die Siedlung im Stil einer Gartenstadt zwischen 1907 und 1915 für die Belegschaften der Krupp-Zechen Hannover und Hannibal. Autoverkehr war zur damaligen Zeit in den Planungen nicht vorgesehen, entsprechend schmal wurden die Straßen und Wege angelegt. Für...

  • Bochum
  • 16.02.19
Blaulicht

Nach brutalem Tötungsdelikt in Hordel - "Falsche Polizisten" im Umfeld der "Kappskolonie" aktiv!
Polizei warnt vor dreister Masche

Die Bochumer Polizei warnt nach dem brutalen Tötungsdelikt in Hordel aktuell vor "Falschen Polizisten", die im Umfeld der "Kappskolonie" ihr Unwesen treiben. Darüber haben mehrere Anwohner berichtet. Verwerflicher geht es nicht mehr!  Dabei handelt es sich um Trickbetrüger, die sich unter dem Vorwand der aktuell laufenden Ermittlungen der "Mordkommission Hordel"  Zutritt zu Privatwohnungen im Umfeld des Tatortes verschaffen wollen. Dieser Bereich wird deshalb noch intensiver von...

  • Bochum
  • 07.02.19
  •  1
Sport
So sehen fitte Menschen aus (v. links): Timo Krupp (Pressesprecher Stadtmarketing), Astrid Jordan (Projektleiterin Stadtmarketing) und Angelika Kurzawa (Pressesprecherin Sadtwerke Herne). Erler

Abenteuer mit Segway und E-Bike

Im April geht es wieder los mit den beliebten Segway-Touren, die man über Stadtmarketing Herne buchen kann (Tel.: 02323/9190514). Der Trip „Zwischen Maloche und Kappskolonie“ führt von der Zeche Hannover in Bochum-Hordel zur „neuen Mitte Eickel“ (Sud- und Treberhaus). Zum Abschluss gibt es einen kleinen Bergmanns-Snack. „Industriekultur trifft Moderne“ nennt sich die zweite Segway-Reise, die von der Herner Akademie Mont Cenis zur Siedlung Teutoburgia führt. Beide geführten Touren dauern je...

  • Herne
  • 05.02.13
  •  1
Überregionales
Echte Segway-Profis: Astrid Jordan (links) und Ina Lahnstein (beide Stadtmarketing Herne) erkunden das LWL-Industriemuseum Zeche Hannover. WB-Foto: B. W. Pleuser
2 Bilder

Räder unter den Füßen

Bis nach Baden-Württemberg und Hessen haben sich die Segway-Touren von Stadtmarketing Herne herumgesprochen. Fast 200 Teilnehmer haben mit dem zweirädrigen „Personal Transporter“ das „alte“ und das „neue“ Ruhrgebiet entdeckt. Und jetzt sind Sie dran, denn es geht wieder los. Eine neue Route weckt Neugierde. Die Zechentour „Zwischen Maloche und Kappskolonie“ startet am LWL-Industriemuseum Zeche Hannover kurz hinter der Herner Stadtgrenze in Bochum-Hordel. Per Segway geht’s vorbei an den...

  • Herne
  • 24.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.