Kommunales Integrationszentrum

Beiträge zum Thema Kommunales Integrationszentrum

LK-Gemeinschaft
Das Kommunale Integrationszentrum ist weiterhin auf der Suche nach Sprachmittlern. Foto: LK-Archiv/Frank Dieper

Rund 670 Einsätze im vergangenen Jahr
Kommunale Integrationszentrum ist auf der Suche nach Sprachmittler

Kreis Unna. Wer die deutsche Sprache nicht richtig kann, ist auf eine unkompliziert und gleichzeitig verlässliche Unterstützung angewiesen – ganz gleich ob im Gespräch mit der Schule, in der Kita oder "auf dem Amt". Sprachmittler*Innen aus dem kreiseigenen Pool sind auf Wunsch als Helfer zur Stelle. Derzeit werden wieder Personen gesucht, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, neben der Fremdsprache gut Deutsch sprechen und an einer zweitägigen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.02.20
Vereine + Ehrenamt
Das KI Kreis Unna feierte in der Kamener Stadthalle seinen 30. Geburtstag mit vielen Gästen im Publikum. Foto: B. Kalle/Kreis Unna

Vorreiter in puncto Integration
Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna feiert 30-jähriges Bestehen

"Mut gemacht! Erinnert! Gehandelt!": Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna (KI) hatte zum 30. Geburtstag eingeladen und fast 250 Gäste feierten mit. Die Kamener Stadthalle stand dabei am vergangenen Donnerstag ganz im Zeichen von Integration, Toleranz und Respekt. Kreis Unna. Jeder fünfte Bürger im Kreis Unna hat eine Zuwanderungsgeschichte. Darauf machte Elke Kappen aufmerksam, die als Bürgermeisterin der Stadt Kamen ein Grußwort ans Publikum richtete und darin sowohl an die Wurzeln...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.11.19
Kultur
Wir haben für euch das Arche Noah-Fest 2019 besucht und ein Fotoalbum von unseren Eindrücken erstellt. Morgen - am Sonntag, 22. September - könnt ihr selbst noch auf dem Kennedyplatz mitfeiern. Herzliche willkommen!
18 Bilder

ARCHE NOAH FEST 2019
Wie klingt, schmeckt, tanzt und feiert die Vielfalt der Religionen in Essen?

Wie klingt, schmeckt, tanzt und feiert die Vielfalt der Religionen in Essen? Kaum irgendwo sonst entstehen ähnliche Bilder des gelebten Miteinanders, gehen Menschen in dieser Form aufeinander zu, informieren Religionsgemeinschaften gemeinsam über ihre Botschaft und das, was sie in unsere Gesellschaft einbringen, als beim Arche Noah-Fest. Ein Schiff bewegt die Menschen: Zukünftig wollen die Organisatoren, der Initiativkreis Religionen in Essen und das Kommunale Integrationszentrum der Stadt...

  • Essen-Nord
  • 21.09.19
Politik
Neda Mehrabi-Neumann (2.v.l.) und Alexandra Schmitz (3.v.l.) vom Kommunalen Integrationszentrum gemeinsam mit Dozentin Dr. Natalia Tilton (2.v.r.) und der zweiten Schulungsgruppe.

Mehrsprachige Ehrenamtler gesucht - Schulungsreihe im Kreishaus

Sprachbarrieren sind in vielen Bereichen der Integrationsarbeit Alltag. Darum hat das Land NRW die Möglichkeit geschaffen, sogenannte Laien-Sprachmittlerpools einzurichten. Einen "Sprachmittler und -mittlerinnen-Pool" für das Kreisgebiet, bei dem Ehrenamtliche mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen mitwirken, baut aktuell das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Recklinghausen auf. Die sprachliche Unterstützung wird vor allem bei Neuzugewanderten und geflüchteten Menschen benötigt,...

  • Recklinghausen
  • 11.07.19
Kultur

Demokratiejahr 2019
Termin-Tipps im Juni für den Kreis Unna

Das Demokratiejahr läuft und es bleibt bewegt: Die Zahl der Veranstaltungen im Zeichen von Demokratie und Menschenrechten wächst. Auch im Juni gibt es Höhepunkte.So lädt das Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna (KI) zur Veranstaltungsreihe "Integration für alle" ein, bei der Neuzugewanderte über Erlebtes berichten. Am Samstag, 15. Juni geht es um das Thema "Perspektiven für eine gelungene Integration" mit Yahya Bolat. Los geht es um 16 Uhr im Gebäude der LÜSA-RE.MISE, Friedrich-Ebert-Straße...

  • Unna
  • 06.06.19
Kultur
Zum Abschluss informierten sich die Teilnehmer über die Wittener Berufsfeuerwehr.
2 Bilder

Angebot des Kommunalen Integrationszentrums kommt an
Richtig fit in Deutsch

Deutsch beim Einkaufen oder im Restaurant sprechen, einen Brief schreiben oder einen Notruf absetzen, Wortschatz und Grammatik sowie in Berufen und Bewerbungen - all das stand auf dem Programm des Ferienkurses "Fit in Deutsch". Angesprochen waren neu zugewanderte Schüler, die maximal zwei Jahre in Deutschland leben. Schauplätze waren die Berufskolleg Ennepetal und Witten des Ennepe-Ruhr-Kreises. "Nach den Sommer- und Herbstferien des vergangenen Jahres war es bereits das dritte Angebot...

  • Ennepetal
  • 17.05.19
Kultur
Sevgi Kahraman-Brust vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Unna eröffnet die Werkschau in der Aula der Unnaer Berufskollegs.

Zahlreiche Besucher bei der CreaCourage Werkschau
Ein Zeichen gegen Diskriminierung

Mit Gesangseinlagen, Choreographien und inspirierenden Ansprachen setzten Schüler, Lehrer und Botschafter von "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" ein Zeichen gegen Diskriminierung bei der CreaCourage-Werkschau. Um an der Veranstaltung im Rahmen des Demokratiejahres 2019 teilzunehmen, hatten zahlreiche Interessierte den Weg in die Aula der Unnaer Berufskollegs gefunden.Zum Nachdenken sowie zum Lachen regte der Auftritt des Kabarettisten und Schauspielers Fatih Çevikkollu an. In seinem...

  • Unna
  • 08.04.19
Politik
Ali Shehatta (FDP)

Stadt Essen
Integrationspreis für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

„Ehrensache! Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit“ lautet das Motto des ersten Integrationspreises, der Ende diesen Jahres vom Integrationsrat der Stadt Essen und dem Kommunalen Integrationszentrum verliehen wird. „Das Engagement, das viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt in den letzten Jahren in der Integrationsarbeit bewiesen haben, ist per se eine Auszeichnung für unsere Stadt“, meint hierzu Ali Shehatta, Mitglied des Integrationsrates für die Freien Demokraten. „Ich begrüße die...

  • Essen
  • 04.04.19
Ratgeber

Frauen helfen Frauen - 16 Lotsinnen für den Kreis Recklinghausen

Wo gibt es Informationen und Unterstützung für Frauen? Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen hat gemeinsam mit dem Haus der Kulturen der Stadt Herten erstmalig Lotsinnen ausgebildet, die wissen, wo Frauen Hilfe erhalten. Die insgesamt 16 Teilnehmerinnen geben dabei ihr Wissen in den Bereichen Frauenberatung, Gesundheit und Opferschutz als Multiplikatorinnen weiter und helfen beispielsweise bei der Suche nach geeigneten Ansprechpartnern. "Mit dem Lotsinnen-Projekt...

  • Recklinghausen
  • 14.12.18
Überregionales

Stadt Dinslaken erhält Fördermittel des Landesprogramms „KOMM-AN NRW“

Auch dieses Jahr erhält die Stadt Dinslaken Fördermittel vom Kommunalen Integrationszentrum Wesel im Rahmen des Landesprogramms KOMM-AN NRW. Gefördert wird unter anderem das bestehende Projekt „Gemeinsam Deutsch sprechen“, aber auch Qualifizierungsveranstaltungen für Vereine und Initiativen, die sich mit Integrationsaufgaben beschäftigen, werden gefördert. „Ein Fortbildungsthema, das beispielsweise beantragt wurde, ist die neue Datenschutzgrundverordnung. Diesbezüglich gab und gibt es in den...

  • Dinslaken
  • 11.10.18
Überregionales
Maria Galisteo (KI Kreis Unna, l.) und Anne Nikbin (stellv. Leiterin KI Kreis Unna, M.) stellen gemeinsam mit Klaus Neumann (Leiter Treffpunkt Villa, r.) das Programm vor.

Sprachferien für Schüler in Holzwickede mit Ausflügen und Aktionen

Kinder von Neuzugewanderten können in den Herbstferien 2018 im außerschulischen Alltag "fit in Deutsch" werden. Und während der Aktivitäten mit anderen Kindern lernen sie ganz nebenbei Vokabeln aus dem Alltag. Die Kinder können zum Beispiel den Flughafen besichtigen. Hip-Hopper John Bakuma will den jungen Lernern Tanzschritte beibringen und mithilfe von digitalen Medien wird die Sprachförderung unterstützt. Die Aktivitäten des Landesprogramms, das im Kreis Unna vom Kommunalen...

  • Holzwickede
  • 13.09.18
Politik
Gäste aus acht Ländern informierten sich über das Go In-Konzept des Kreises Unna.

Mit Go In gelingt schulische Integration

Europa schaut auf das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Unna. Der gezielte Blick richtet sich auf die mit Hilfe des Go In-Konzeptes erfolgreiche Arbeit zur schnellstmöglichen Integration von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen in eine zu ihren Fähigkeiten passende Regelschule. Im KI in Bergkamen zu Gast waren Bildungsbeauftragte aus Litauen, Schweden, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Italien, Österreich und Deutschland. Sie alle wollten aus erster Hand wissen, wer mit wem...

  • Unna
  • 23.07.18
Überregionales
Zahlreiche Akteure arbeiten an der Übersicht mit den Bildungsangeboten in Bergkamen. Foto: Kreis Unna

Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Bildung ist der Schlüssel für die Integration neu zugewanderter Menschen. Doch wer bietet was und für wen an? Genau um diese Frage ging es im "Treffpunkt" in Bergkamen. Kreis Unna. Dort sind die Bildungsangebote ebenso vielfältig wie die Akteure. Fast 40 von ihnen kamen zusammen, um sich auszutauschen und "auf Stand" zu bringen. Die Fäden in der Hand hält das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Unna über das Projekt "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für...

  • Kamen
  • 30.06.18
Politik
Foto: Kreis
2 Bilder

Gegen Sprachbarrieren!

Um Lehrern, Schulsozialarbeitern und Honorarkräften bei ihrer Arbeit mit Migranten unter die Arme zu greifen, bietet das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises (KI) regelmäßig Fortbildungen und Workshops zu den verschiedensten Themen an. Jüngst standen das Leseverstehen und die Grundlagen der Alphabetisierung auf dem Programm, Zielgruppe waren Honorarkräfte in der Deutschförderung. "17 Teilnehmer haben sich über insgesamt acht Stunden mit Methodik und Didaktik, dem Unterricht...

  • Schwelm
  • 21.06.18
Kultur
Die Teilnehmer des letzten Kurses, den das KI in in Kooperation mit den Volkshochschulen Witten-Wetter-Herdecke und Ennepe-Ruhr-Süd durchführte.

Integration - Ennepe Ruhr Kreis setzt auf Sprachmittler

Ob Polen, Rumänien oder Eritrea: Menschen aus aller Welt finden den Weg in den Ennepe Ruhr Kreis. Besonders Behördengänge erweisen sich jedoch für ausländische Mitbürger mehr als schwierig. Mit dem Einsatz von Laien-Sprachmittlern soll den Migrantinnen und Migranten mit geringen Deutschkenntnissen nun effektive und schnelle Hilfe geboten werden. Die ehrenamtlich Tätigen übersetzen auf Anfrage von öffentlichen Behörden und Einrichtungen beispielsweise bei Beratungs- und Elterngesprächen und...

  • Schwelm
  • 06.04.18
  •  1
Politik
Der Einladung des Kommunalen Integrationszentrums des Ennepe-Ruhr-Kreises, des Fachbereiches Soziales und Gesundheit der Kreisverwaltung und des Landeszentrums Gesundheit NRW waren viele gefolgt.
2 Bilder

EN-Kreis diskutiert über Thema "Alter & Migration"

Nicht nur junge Leute wagen den Schritt in ein fremdes Land, um dort ein besseres Leben beginnen zu können. Auch ältere Personen wünschen sich in Deutschland eine bessere Versorgung für die nächsten Lebensjahre. Doch oft stellen sich ihnen auf dem Weg dorthin viele Probleme in den Weg: Sprachbarrieren, geringe Kenntnisse über das deutsche Gesundheitssystem, traditionelle Pflegevorstellungen sowie kulturelle Unterschiede - die Gründe, warum ältere Menschen mit Migrationshintergrund die...

  • Schwelm
  • 23.03.18
Politik
Wie Integration in Mülheim funktioniert schilderten viele Aktive der Staatssekretärin.

NRW-Staatssekretärin für Integration kam als Zuhörerin ins Rathaus

„Ich brauche Ihre Rückmeldung aus der Praxis. Das ist wichtig für meine politische Arbeit“, betonte Serap Güler. Die 37-jährige Christdemokratin ist als Staatssekretärin im NRW-Familienministerium zuständig für die Integrationspolitik der Landesregierung. Deshalb ließ sie sich im Rathaus im Gespräch mit Pädagogen und Mitarbeitern der Stadt die Arbeit des Kommunalen Integrationszentrums erläutern. „Wie viele Lehrer mit Zuwanderungsgeschichte haben Sie?“ und: „Könnten Ihnen digitale Bildungs-...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.03.18
Ratgeber
Suchen freiwillige Sportlotsen (von links): Sandro Di Maggio (Diakonie Mark-Ruhr), Irina Schuhmach (Kommunales Integrationszentrum EN), Jonas Maier (Kreissportbund EN) und Khalid Ghalyoun (Sportlotse und aktiver Flüchtlingshelfer aus der Willkommensinitiative Schwelm).

Wer will Sportlotse im EN-Kreis werden?

„Sport bietet hervorragende Möglichkeiten zur Integration von geflüchteten enschen!“ Mit dieser Überzeugung arbeiten die Integrationsagentur EN-Süd der Diakonie Mark-Ruhr, das Kommunale Integrationszentrum und der Kreissportbund im Ennepe-Ruhr Kreis an dem The-ma: „Integration durch Sport“. „Deshalb suchen wir freiwillig Engagierte, die im Süden des Ennepe-Ruhr-Kreises lebende Geflüchtete bei der Eingliederung in Sportvereine unterstützen möchten, damit diese nicht nur die Möglichkeit...

  • Schwelm
  • 25.01.18
Politik
Weitere Lehrer ließen sich bei einer Qualifizierung vom KI Kreis Unna fit für die Umsetzung des Go-In-Konzeptes machen.

Zeugnisse für 15 Lehrer - „Go-In“-Qualifikation erreicht

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Unna machte jetzt weitere 15 Lehrer fit für die praktische Umsetzung des sogenannten Go-In-Konzeptes.Das KI hatte die Fortbildung im Rahmen des bundesweiten Projektes BiSS (Bildung durch Sprache und Schrift) angeboten. Neu zugewanderte Kinder und Jugendliche sollen dadurch schnell integriert werden. Sie gehen im Kreis deshalb in Regelklassen – auch wenn sie anfangs kein oder nur wenig Deutsch sprechen. Die Pädagogen aus Bergkamen, Bönen,...

  • Unna
  • 28.12.17
Politik

In Sachen Kommunales Integrationszentrum scheinen sich CDU-Landesregierung und CDU im Kreis Wesel nicht sonderlich einig zu sein

Während die CDU-Kooperation im Kreistag Wesel für das Kommunale Integrationszentrum ein Sterben auf Raten beschlossen hat, gibt die Landes-CDU jetzt deren langfristige Sicherung und Finanzierung bekannt. "Bemerkenswert, dass die Kreis-SPD in dieser Sachfrage mit der Landes-CDU einiger ist als es die hiesige CDU ist," meint Gabriele Wegner, stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende. Das Ministerium für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration und das Finanzministerium des Landes NRW...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 25.10.17
Kultur

Zusammentreffen der Kulturen im filmriss kino

In Kooperation mit der AWO und dem Kommunalen Integrationszentrum (KIZ), veranstaltet das filmriss kino unter der Leitung von Basir Najimi am morgigen Samstag, 2. September, ab 16 Uhr ein „Treffen der Kulturen“, bei dem alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Gevelsberg und die beheimateten Geflüchteten zum Opferfest herzlich willkommen sind. Das Opferfest gilt als eines der höchsten Feste im muslimischen Glauben, ähnlich dem Osterfest in der katholischen Tradition. Das Kennenlernen...

  • Gevelsberg
  • 01.09.17
Ratgeber
Die 13 Teilnehmer kommen aus der Türkei, Sri Lanka, Syrien, Polen, Kasachstan und Marokko und haben demnach ganz unterschiedliche Sprachkenntnisse vorzuweisen.
2 Bilder

Hilfe in der Muttersprache

Wenn Migranten an Demenz erkranken, kann es passieren, dass sie im Krankheitsverlauf in ihre Muttersprache zurückfallen. Wer kann sich dann um diese Menschen kümmern? Damit Betroffene und Angehörige dieser Menschen nicht auf sich allein gestellt sind, gibt es interkulturelle Demenzbegleiter. 13 Herner haben diese Qualifizierung nun erfolgreich abgeschlossen. 60 Stunden Unterreicht, ein zehntägiges Praktikum sowie den Besuch eines Pflegekurses haben die Teilnehmer seit Februar...

  • Herne
  • 03.07.17
Sport
24 Bilder

Vier Viertel Lebensqualität auch beim Kanufahren

Schüler der OGS Claudiusschule und ihre Familien nahmen am Mittwoch dem 29.03.2017 das Schnupperangebot von Canu Touring Wanne im Drachenbootfahren im Rahmen der 29. Herner Gesundheitswoche wahr. Die Teilnehmer setzten sich hauptsächlich aus der in 2016 dort neu gegründeten „Echte Vätergruppe“ des Kommunalen Integrationszentrums der Stadt Herne zusammen. Die Resonanz war so groß, dass mehr als doppelt so viele Interessierte den Weg zum am „Canale Crange“ gelegenen Bootshaus des...

  • Herne
  • 02.04.17
  •  1
Politik
LINKEN-Direktkandidat Günter Blocks: „In NRW verrotten Brücken, Straßen, Schienen und Schulen. Die Verantwortung hierfür tragen die NRW-Regierungsparteien der letzten 20 Jahre: SPD und Grüne, CDU und FDP. Es wird höchste Zeit für einen grundlegenden Politikwechsel.“

Blocks zum Direktkandidaten der LINKEN gewählt : „Für mehr soziale Gerechtigkeit“

Einstimmig wurde am Montagabend bei der Wahlversammlung der LINKEN deren Kreissprecher Günter Blocks (58) zum Bottroper Direktkandidaten für die Landtagswahl gewählt. Blocks erklärte zu seiner Wahl: „In NRW verrotten Brücken, Straßen, Schienen und Schulen. Die Verantwortung hierfür tragen die NRW-Regierungsparteien der letzten 20 Jahre: SPD und Grüne, CDU und FDP. Es wird höchste Zeit für einen grundlegenden Politikwechsel. Meine Kandidatur steht für mehr soziale Gerechtigkeit sowie für den...

  • Bottrop
  • 22.02.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.