krank

Beiträge zum Thema krank

Vereine + Ehrenamt
Bereits 12.115 Klicks: Das Karl-Schiller-Berufskolleg hat mit der Kinderkrebsstation ein Musikvideo zu Mark Forsters „Chöre“ gedreht, in dem die kleinen Patienten singen, tanzen und Spaß haben:  Das Ergebnis ist ein "Mutmacher"-Film, bei dem viel Konfetti fliegt, der die kleinen Sorgen des Alltags vergessen lässt und zeigt, was wirklich wichtig ist im Leben: Dankbarkeit und Nächstenliebe.

Mit Kindern auf der Krebsstation drehten Karl-Schiller-Kollegschüler ein Musikvideo, welches Alltagssorgen vergessen lässt
Lernen, worauf es wirklich ankommt

 „Warum machst Du Dir nen Kopf? Wovor hast Du Schiss?“. Diese Liedzeilen des auserwählten Songs „Chöre“ von Mark Forster dürften gleichzeitig als Motto für dieses recht außergewöhnliche Service-Learning Projekt des Karl-Schiller-Berufskollegs gesehen werden. Schule mal (wo)anders, lernen worauf es wirklich im Leben ankommt: Das ist das Projekt Löwenherz. Ein Team aus sieben Schülern, einer Lehrerin und einem Lehrer arbeitete ehrenamtlich ein Jahr lang daran, ein Musikvideo auf der...

  • Dortmund-City
  • 12.07.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Damit es ein gelungener Urlaub wird, sollte rechtzeitig vor der Reise auch der Impfschutz eingeplant werden.

Rechtzeitig Impfungen einplanen
Reiseimpfungen – guter Schutz, entspannter Urlaub

Die Ferien stehen vor der Tür und damit der lang ersehnte Urlaub. Um die schönste Zeit des Jahres richtig genießen zu können, gehört etwas Planung dazu. So sollte auch an die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut empfohlenen Reiseschutzimpfungen für das jeweilige Urlaubsland gedacht werden. Denn wer in fernen Ländern Urlaub macht, erlebt nicht nur fremde Kulturen, andere Menschen und exotische Speisen, sondern ist auch fremden Krankheitserregern ausgesetzt. Diese...

  • Dortmund-City
  • 17.05.19
Vereine + Ehrenamt
Eine zweite Gruppe von Ehrenamtlichen hat ihren 100-stündigen Ausbildungskurs für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn begonnen. Sie können ab März betroffene Familien unterstützen.

BVB-Stiftung "Leuchte auf" hilft Löwenzahn die Familien nicht allein zu lassen
300 Kinder sind sterbenskrank

"Löwenzahn" lässt Familien nicht allein Stadtmitte. Mit einer Spende von 10.000 Euro unterstützt die BVB Stiftung „leuchte auf“ die Gründung des neuen Kinder- und Jugendhospizdienstes (AKHD) Löwenzahn in Dortmund. „Die Gründung eines solchen Dienstes ist finanziell besonders schwierig, da die Krankenkassen sich erst nach anderthalb Jahren mit einem kleinen Betrag an den Kosten beteiligen,“ sagt Beate Schwedler, Vorsitzende des Trägervereins Forum Dunkelbunt. In Dortmund sind über 300 Kinder...

  • Dortmund-City
  • 01.02.19
Fotografie
 Das Projektteam des Karl-Schiller-Berufskollegs will mit Kindern in der Kinderklinik ein Musikvideo drehen.

Sie wollen mit dem Musikvideo mit kleinen Patienten 50.000 Klicks schaffen
Schüler drehen in der Kinderklinik

Manchmal kann Schule ganz anders sein: Sieben Schüler des Karl-Schiller-Berufskollegs drehen im Frühjahr 2019 ein Musikvideo gemeinsam mit einigen jungen Patienten der Kinderklinik. Das Projekt initiiert haben die beiden Lehrer Maria Hicking und Alexander Böhle, die sich damit fest vorgenommen haben, gemeinsam abseits des Lehrplans etwas Gutes tun zu wollen. So trägt das Projekt den Namen: Empathie und Hilfsbereitschaft im Realprojekt vermitteln – Musikvideodreh in der Kinderklinik....

  • Dortmund-City
  • 08.01.19
Vereine + Ehrenamt
Leon, derzeit mit einer Lungenentzündung in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, hat von La Toya Jackson ein BVB-Trikot geschenkt bekommen.
4 Bilder

Einen Star hautnah erleben: La Toya Jackson
VIP-Besuch in der Kinderklinik

Die kleinen Patienten in der Kinderklinik Dortmund durften sich über einen ganz besonderen Besuch freuen: Die US-Popsängerin La Toya Jackson, Schwester von „King of Pop“-Legende Michael Jackson, war im Westfälischen Krebszentrum zu Gast. Möglich machte den Besuch der Verein Kinderlachen, der La Toya als Ehrengast zur Benefiz-Gala eingeladen hatte. La Toya Jackson war sowohl auf der Kinderkrebsstation als auch auf der Station für Neuropädiatrie zu Gast und hatte jede Menge Geschenke...

  • Dortmund-City
  • 05.12.18
  •  1
  •  1
Überregionales
Wollen Kindern mit dem neuen Buch die Angst vorm Krankenhaus nehmen: Thomas Schieferstein (Vorstand Pro Filiis), Prof. Dominik Schneider (Direktor des
Westfälischen Kinderzentrums), Jannis Freund (Leiter Spieltherapie) und Barbara Drewes vom Fundraising des Klinikum Dortmund.

Neues Kinderbuch spielt auf der Krebsstation

Gerade ist ein neues Kinderbuch erschienen, in dem das kleine Nashorn Alex, das Maskottchen der Kinderklinik, ein krebskrankes Mädchen bei ihrer Behandlung begleitet. Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist gerade für Kinder eineAusnahmesituation: Sie werden aus ihrem gewohnten Umfeld herausgerissen, vertraute Bezugspersonen fehlen und je nach Erkrankung ist nicht absehbar, wie lange die Behandlung dauert. Um ihnen die Angst zu nehmen, hat das Westfälische Kinderzentrum dasgeflügelte Nashorn...

  • Dortmund-City
  • 16.10.18
Ratgeber
Auch im Urlaub kann man krank werden. Besonders bei einem Auslandsurlaub sollten Vorkehrungen getroffen werden.

Versicherungsschutz im Ausland: Gut versichert heißt bei Bedarf gut behandelt

Die Ferien stehen vor der Tür und damit die schönste Zeit des Jahres. Um diese richtig genießen zu können, gehört etwas Planung dazu. Vor allem, wenn man ins Ausland fährt. „Reisende sollten sich vorab unbedingt über einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz bei ihrer Krankenkasse informieren“, rät AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock. Denn eine plötzliche Krankheit oder ein Unfall können das Urlaubsbudget schnell überfordern. Karte mit ins Urlaubsgepäck  In den meisten Ländern...

  • Dortmund-City
  • 15.06.18
Ratgeber
In Dortmund ist die Anzahl der Keuchhustenfälle in 2017 weiter deutlich gestiegen. Daher rät die AOK zur Impfung.

Keuchhusten: Mehr Infektionsfälle in Dortmund

In Dortmund ist die Anzahl der Keuchhustenfälle in 2017 weiter deutlich gestiegen. Insgesamt wurden 78 Infektionsfälle gemeldet. Das entspricht einem Anstieg von 73,3 Prozent. „Aufgrund dieser Entwicklung raten wir, unbedingt die empfohlenen Impfungen insbesondere bei Säuglingen und Kindern vorzunehmen“, sagt AOK-Vorstandschef Tom Ackermann. Gerade im ersten Lebensjahr stellt der Keuchhusten eine ernste gesundheitliche Bedrohung für Kinder dar. Es werden immer wieder schwere...

  • Dortmund-City
  • 23.03.18
Ratgeber
Dass Süßigkeiten Zucker enthalten, ist klar. In vielen Lebensmitteln ist er hingegen versteckt. Dringend notwendig ist daher mehr Transparenz.

Süße Krankmacher: Zucker oft versteckt in Lebensmitteln und Getränken

Morgens im Müsli, mittags im Sandwich, nachmittags im Donut und abends in der Pizza: Zucker begleitet uns durch den Tag. Er ist nicht nur im Essen, sondern auch in zahlreichen Getränken. Und das mitunter in riesigen Mengen. Sogar in zahlreichen Lebensmitteln, die gar nicht süß schmecken, ist Zucker enthalten – etwa in der Leberwurst, im Rotkohl oder in den sauren Gurken. Das liegt an den vielfältigen Eigenschaften der Zuckerstoffe. Sie sorgen nicht nur für Süße, sondern können Fülle und...

  • Dortmund-Nord
  • 24.08.17
  •  1
  •  2
Ratgeber
Dortmund hat Rücken: Muskel- und Skeletterkrankungen verursachen unverändert die meisten Fehltage .

AOK-Gesundheitsbericht 2017 für Dortmund

Muskel- und Skeletterkrankungen verursachen unverändert die meisten Fehltage in der Stadt Dortmund. Mit 24,6 Prozent liegt deren Anteil an den gesamten Fehltagen mit großem Abstand an erster Stelle. Auf den weiteren Plätzen folgen Atemwegserkrankungen (13,3 %), psychische Erkrankungen (10,9 %) und Verletzungen (10,4 %). Das geht aus dem aktuellen Gesundheitsbericht der AOK NORDWEST hervor. „Unsere Ergebnisse machen deutlich, dass die Arbeitnehmer in unserer Region im vergangenen Jahr...

  • Dortmund-City
  • 24.08.17
Überregionales

Adieu Lokalkompass

Vor mehr als sechs Jahren habe ich mich schon einmal aus dem Lokalkompass verabschiedet. Mir ist der Abschied damals nicht leicht gefallen, wie man hier nachlesen kann. Heute sage ich erneut Tschüss und nicht auf Wiedersehen. Im März 2010 ist der Lokalkompass in Wesel gestartet und ich war von Anfang an dabei. Inzwischen haben wir fast 100.000 registrierte BürgerReporter. Viele, die anfangs sehr fleißig geschrieben haben, sind nicht mehr dabei und einige leider verstorben. In den Jahren...

  • Essen-Süd
  • 10.06.17
  •  113
  •  21
Ratgeber
Blutdruck-Werte im Normalbereich liegen bei 120/80mmHg. Mit einer gesunden Lebensweise kann jeder viel dazu beitragen, Bluthochdruck zu vermeiden.

Bluthochdruck: Die schleichende Gefahr

Doch mit gesundem Lebensstil kann man vorbeugen. Bluthochdruck zählt zu den Volkskrankheiten. Etwa jeder dritte Erwachsene ist nach Aussagen des Robert Koch-Instituts davon betroffen. Anfangs bereitet er kaum Beschwerden. Daher bleibt er häufig lange Zeit unerkannt und unbehandelt. Schleichend schädigt er dann wichtige Organe wie das Herz und die Blutgefäße. Seine Tragweite wird oft erst klar, wenn ernste Folge wie etwa ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt auftreten. Doch so weit muss es...

  • Dortmund-City
  • 15.07.16
  •  1
Ratgeber
Eine gut ausgestattete Reiseapotheke ist im Krankheitsfall wichtig für die Versorgung vor Ort.

Gut vorbereitet in den Urlaub: Die Reiseapotheke als Helfer in der Not

Endlich Urlaub und die schönste Zeit des Jahres genießen. Doch wer einmal unterwegs erkrankt ist, weiß die Vorteile einer guten Reiseapotheke zu schätzen. Die sollte wirksame Mittel gegen typische Erkrankungen enthalten. Immer mit dabei sein sollten Medikamente gegen Reiseübelkeit und Durchfall, Schmerz- und Fieberpräparate, Insektenabweisende Mittel sowie juckreizstillendes Gel gegen Insektenstiche. Geht es in die Sonne, ist neben Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor auch...

  • Dortmund-City
  • 15.07.16
Ratgeber
Damit es ein unbeschwerter Urlaub wird, ist eine gute Vorbereitung wichtig.
2 Bilder

Krank im Urlaub - was nun?

Krank im Urlaub? Das will keiner. Falls das doch passiert, sollten Urlauber besonders im Ausland für den Notfall gut gewappnet sein. Denn eine plötzliche Krankheit oder ein Unfall können das Urlaubsbudget schnell überfordern. Die positive Nachricht vorweg: In den meisten Ländern Europas ist die medizinische Akutversorgung beim Arzt, Zahnarzt oder in einer Klinik abgesichert. Allerdings gelten die jeweiligen Zuzahlungen und Eigenanteile des ausländischen Staates. Zu Beginn einer Behandlung...

  • Dortmund-City
  • 20.06.16
  •  2
Ratgeber
Ist ein Kind krank, können Eltern bis zu zehn Arbeitstage pro Jahr Krankengeld in Anspruch nehmen.

Krankenkassen zahlen Kinderpflege-Krankengeld

In Dortmund melden sich nach wie vor weitaus mehr Mütter als Väter von der Arbeit ab, damit sie sich um ihr krankes Kind kümmern können. Nach einer aktuellen Auswertung der AOK NORDWEST erhielten im vergangenen Jahr fast 830 Mütter und rund 160 Väter Kinderpflege-Krankengeld. Nur bei jedem sechsten Krankheitsfall übernahm demnach der Vater die Pflege. Im Durchschnitt blieb ein Elternteil pro Krankheitsfall 2,3 Tage zu Hause. „Wenn Kinder plötzlich krank sind, können viele berufstätige...

  • Dortmund-City
  • 13.05.16
Vereine + Ehrenamt
So viele fleißige Helferinnen nähten Kissen für kleine Patienten in der Kinderklinik.

Dortmunderinnen nähen Kuschelkissen für kranke Kinder

Kleine Trost- und Hoffnungsspender entstanden mit Nadel, Faden und dem Engagement vieler hilfsbereiter Handarbeiteinnnen im Speisesaal der Kinderklinik. Der Verein Kinderglück hatte hier am Wochendende zur ersten Kuschelkissen-Nähparty geladen. 2015 konnten die ersten 800 Kuschelkissen an kleine Patienten in der Kinderklinik verschenkt werden. Wunderschöne Kissen, bunt und rund, demnächst auch quadratisch, mit dem lustigen Kinderglückgesicht sollen zukünftig dauerhaft an kranke Kinder...

  • Dortmund-City
  • 14.03.16
  •  1
  •  2
Überregionales
Marie Plötzner (M.) besuchen ihre beiden gleichaltrigen Freundinnen Helene Kastner (l.) und Maja Wagener (r.) in der Kinderklinik.

Der Krebs ließ die Menschen um Marie zusammen rücken

Heute, am Tag des krebskranken Kindes wollen wir von Marie erzählen. Sie ist 11 und hat Leukämie. Ihr Halbjahreszeugnis wollte Marie in der Schule persönlich abholen. Doch schon auf dem Gang zum Klassenzimmer erlebte sie, was es heißen kann, wenn man anders aussieht. „Boah, hat die Ebola?“, hörte sie jemanden hinter sich rufen. Sie drehte sich um, ihre Augen suchten in der Menge. Es ist ein dummer Satz, einfach so daher gesagt. Kinder können grausam sein. Die 11-Jährige traf der Satz hart....

  • Dortmund-City
  • 15.02.16
Kultur

Motrip musste heute Konzert im FZW absagen

Verständnis hatten die Fans, als der Rapper Motrip heute Abend kurzfristig sein lange ausverkauftes Konzert im FZW absagen musste. Eine Stunde hatten sie geduldig in der großen Halle gewartet. Doch der junge Künstler musste mit Fieber und Schüttelfrost die Notbremse ziehen Nun hoffen die Fans, dass er mit seinem neuen Album "Mama" bald zu einem Nachholtermin ins FZW zurück kehrt. Am 3. und 6. März sind Auftritte in Köln und Hannover geplant. Un d im Sommer ist der Deutschrapper mit...

  • Dortmund-City
  • 14.02.16
Ratgeber
Kinder mit Fieber sind zu Hause am besten aufgehoben. Foto: AOK NORDWEST / hfr.

Wenn Kinder fiebern: Regelmäßig Temperatur messen und gezielt handeln

Rotes Gesicht, heiße Stirn und glasige Augen: Die meisten Eltern brauchen nicht einmal ein Thermometer für ihre Diagnose. Die Fragen und Sorgen beginnen meist mit steigender Temperatur: Wie ist das Kind jetzt zu versorgen? Wann sollte ein Arzt hinzugezogen werden? Dabei ist das Fieber selbst keine Krankheit, sondern nur ein Symptom. Bei gesunden Kindern liegt die Körpertemperatur zwischen 36,5 und 37,5 Grad Celsius. Erhöhte Temperatur oder Fieber? Zwischen 37,6 und 38,0 Grad Celsius...

  • Dortmund-Süd
  • 20.01.16
Vereine + Ehrenamt
Kinderlachen-Botschafterin und Prinzessin-Lillifee-Darstellerin Nika Krosny überraschte Weihnachten viele kranke Kinder mit Spielsachen.
3 Bilder

Promis beschenkten Kinder in der Klinik

In den Winterferien im Krankenhaus, das ist für Kinder schwer. Der Verein Kinderlachen verteilte mit prominenter Hilfe Geschenke im Wert von 7000 Euro. Mitglieder besuchten Heiligabend die Kinderklinik. Natürlich kamen die Kinderlachen-Gründer Marc Peine und Christian Vosseler nicht mit leeren Händen und überraschten die kleinen Patienten mit rund 100 Geschenken. Dabei waren auch Schirmherr Matze Knop und Botschafter Tom Lehel, die mit Helfern die bunten Päckchen auf den Stationen verteilten....

  • Dortmund-City
  • 04.01.16
  •  2
Politik
Nur noch mit grüner Plakette dürfen Fahrzeuge in die ruhrgebietsweite Umweltzone fahren. An den Dortmunder Messstellen sanken die Feinstaubwerte in der Luft.

Nicht mehr so dicke Luft in Dortmund

An den beiden Dortmunder Messstellen Brackeler Straße und Steinstraße sind in der Nordstadt die Feinstaubwerte in zehn Jahren deutlich gesunken. So waren es 2014 nur noch 12 Tage, an denen die Messwerte über 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft lagen, zehn Jahre zuvor galt dies an der Steinstraße noch für 43 Tage. An der Brackeler Straße sank die Belastung von 2004 bis 2014 von 97 auf 22 Tage. Feinstaub macht krank Feinstäube gelten als ursächlich für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie...

  • Dortmund-City
  • 20.04.15
Ratgeber

Parkinson-Vereinigung berät

Im Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21, beraten Mitarbeiter der Parkinson-Vereinigung am Freitag, 17. April, Parkinson-Erkrankte und ihre Angehörigen von 16 bis 17 Uhr. Näheres unter Tel: 0231 – 2 33 57 oder E-Mail whh@stadtdo.de.

  • Dortmund-City
  • 14.04.15
Ratgeber
Johanna Kossmann (l.) berät im Wilhelm Hansmann Haus regelmäßig Angehörige von Alzheimer-Patienten und Menschen mit ähnlichen Krankheiten. Eine Gesprächsgruppe hilft bei Problemen.
3 Bilder

Hilfe bei Demenz: Von Beratung bis Betreuung

Die Diagnose Alzheimer oder Demenz ist niederschmetternd, nicht nur für den Kranken selbst, sondern auch für sein Umfeld. Nichts ist mehr, wie es einmal war. Doch was muss man beachten, welche Schritte unternehmen? Johanna Kossmann ist Mitglied in der Alzheimer Gesellschaft in Dortmund. Regelmäßig berät sie pflegende Angehörige, gibt Tipps für den Alltag. Ihre Erfahrung: „Oft brauchen die Angehörigen eine Zeitlang, um die Situation überhaupt erstmal zu realisieren. Sie verkennen die Lage,...

  • Dortmund-City
  • 04.11.14
Kultur
2 Bilder

Jesus hat Grippe

Die neue Rock Oper des Theaters ist der Renner. Reinoldino freute sich wie Bolle auf den tollen Abend im Opernhaus. Doch schon davor musste er erfahren, dass der bekannte Jesus-Darsteller Alexander Klaws, der Heerscharen von Fans ins Opernhaus lockte, krank war. Ihn musste die Erstbesetzung aus Bonn vertreten. Und auch der vielgelobte Judas konnte nicht singen. Er war krank. Im Saal ging dann ein Raunen durch die Menge, als die Oper verkünden musste, dass auch Herodes, Dortmunds beliebter...

  • Dortmund-City
  • 30.10.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.