Landratswahl

Beiträge zum Thema Landratswahl

Politik
Der Bedburg-Hauer Bürgermeister Peter Driessen wird bei den Wahlen 2020 als parteiloser Landratskandidat antreten.

Landratskandidat Peter Driessen
FDP Bedburg-Hau findet das gut und lädt zur Kandidatenvorstellung ein

Vor wenigen Wochen wurde der FDP Ortsverband Bedburg-Hau vom Kreisvorsitzenden Stephan Haupt, MdL darüber informiert, dass der Bedburg-Hauer Bürgermeister Peter Driessen im kommenden Jahr als Landratskandidat für den Kreis Kleve antreten wird. Der Ortsverbandsvorsitzende der FDP Bedburg-Hau und Ratsmitglied Jürgen van Os dazu: „Über viele Jahre hinweg arbeiten wir mit Peter Driessen auf sachlicher Ebene im Rat und den politischen Gremien in angenehmer Weise zusammen. Seine Arbeit wird von uns...

  • Bedburg-Hau
  • 24.08.19
Politik

Abschaffung der Stichwahl: SPD und GRÜNE klagen vor dem Verfassungsgerichtshof NRW

Die Abgeordneten von SPD und GRÜNEN im Landtag NRW haben ein Normenkontrollverfahren beim Landesverfassungsgericht eingereicht, um eine Klärung über die verfassungsmäßige Zulässigkeit der durch CDU und FDP beschlossenen Abschaffung der Stichwahl herbeizuführen. Hierzu erklärt Jürgen Bartsch, Mitglied der GRÜNEN Kreistagsfraktion: "Wir begrüßen es sehr, dass die Abgeordneten der Fraktionen von SPD und GRÜNEN im Landtag Klarheit schaffen wollen hinsichtlich der verfassungsrechtlichen...

  • Wesel
  • 23.08.19
Politik
2 Bilder

Kommende Bürgermeister und Landräte geschwächt
Stichwahl abgeschafft

Die CDU- und FDP-Fraktionen haben mit ihrer Mehrheit im Landtag NRW am 11. April die Stichwahlen bei Bürgermeister- und Landratswahlen abgeschafft. Damit wird Nordrhein-Westfalen das einzige Bundesland ohne möglichen zweiten Wahlgang bei Bürgermeister- und Landratswahlen sein. CDU und FDP haben sich dabei über viele Stimmen von Landräten und Landrätinnen, Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen hinweg gesetzt. Ebenso haben die beiden Fraktionen die Initiative von ‚Mehr Demokratie‘ mit mehr als...

  • Wesel
  • 25.04.19
  •  2
Politik

GRÜNER ANTRAG 'Stichwahl bleibt' wird Kreistagsresolution

Anfang Dezember 2018 beantragte die GRÜNE Fraktion im Kreistag Wesel gemeinsam mit dem Kreistagsmitglied Manfred Schramm eine Resolution des Kreistags Wesel zur Beibehaltung der Stichwahlen bei zukünftigen Landratswahlen. Die NRW-Landesregierung beabsichtigt, die erst im Jahr 2011 mit den Stimmen von SPD, GRÜNEN, FDP und Linken wieder eingeführten Stichwahlen schon zu den Kommunalwahlen 2020 abzuschaffen. Der Antrag hatte folgende Resolution zum Inhalt: Der Kreistag spricht sich gegen...

  • Wesel
  • 09.01.19
Politik

Stichwahl bleibt
Kreistagsmehrheit verabschiedet Resolution zur Beibehaltung von Stichwahlen bei der Kommunalwahl 2020

Kreistag Wesel: Mehrheit verabschiedet Resolution zur Beibehaltung von Stichwahlen bei der Kommunalwahl 2020. #StichwahlBleibt: Der Kreistag Wesel folgte am Donnerstag dem gemeinsamen Antrag von Kreistagsmitglied Schramm und GRÜNEN und sprach sich gegen die Abschaffung der #Stichwahl bei Bürgermeister- und Landratswahlen in NRW aus. Mehr ...

  • Wesel
  • 15.12.18
  •  1
Politik

Landratswahlen
Stichwahl muss bleiben

Kreistag Wesel: Mehrheit verabschiedet Resolution zur Beibehaltung von Stichwahlen bei der Kommunalwahl 2020. #StichwahlBleibt: Der Kreistag Wesel hat sich am Donnerstag auf meinen und GRÜNEN Antrag hin gegen die Abschaffung der #Stichwahl bei Bürgermeister- und Landratswahlen in NRW ausgesprochen. Mehr ...

  • Wesel
  • 15.12.18
Politik

Stichwahl bleibt!
Die Vielfalt der Wahlmöglichkeiten muss erhalten bleiben.

Als Mitglied im Stadtrat und im Kreistag Wesel und als Demokrat unterstütze ich das Bündnis „Stichwahl bleibt!“, weil ich die Vielfalt der Bewerber*innen und die Wahlmöglichkeit zwischen den verschiedenen Parteien im ersten Wahlgang zur Bürgermeister- bzw. Landratswahl erhalten will. Derzeit kommt es bei Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen zu einem zweiten Wahlgang, wenn zuvor kein*e Bewerber*in mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen auf sich vereinen konnte. CDU und FDP wollen die...

  • Wesel
  • 08.12.18
Politik

Der Wahlkampf geht in die letzte Woche

Vor dem Treidelbrunnen steht die SPD Hattingen-Mitte am Samstag, 5.9. von 10 bis 13 Uhr mit einem Informationsstand den interessierten Bürgern Rede und Antwort zu ihren Kandidaten Manfred Lehmann (Bürgermeister) und Olaf Schade (Landrat für EN). Am Montag, 7.September findet um 18.30 Uhr die traditionelle Monatsversammlung im Vereinsheim des TuS Hattingen am Wildhagen statt. Auch hier sind zu interessanten Themen alle Bürger eingeladen.

  • Hattingen
  • 04.09.15
Politik

"Wählen gehen - Jetzt erst recht!"

Peter Schnurbusch, Ehrenvorsitzender des SPD-Ortsvereins Ennepetal, wandte sich nach Bekanntwerden der Panne bei der Briefwahl, mit einem Aufruf an die Bürger. Unter dem Titel "Wählen gehen - Jetzt erst recht!" appelliert Schnurbusch an die Ennepetaler, trotz des Fehlers in der Verwaltung von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Sämtliche bislang abgegebenen Briefwahlstimmen zur Bürgermeister- und Landratswahl sowie alle bereits verschickten Briefwahlunterlagen sind ungültig geworden. "Daher...

  • Schwelm
  • 02.09.15
Politik
Anita Schönberg, Bürgermeisterkandidatin der SPD, spricht von einem "Briefwahl-Desaster". Foto: Archiv/wap

Anita Schöneberg: Neuwahl steht „ins Haus“

Die SPD-Bürgermeisterkandidatin für Ennepetal, Anita Schöneberg, hat mit einem Forderungskatalog auf die Panne bei der Briefwahl reagiert. Zum, so wörtlich, "Krisenmanagement im Briefwahl-Desaster durch Fehler bei der Stadtverwaltung" fordert Schöneberg u.a., dass die Hotline der Stadtverwaltung muss bis 20 Uhr geschaltet sein müsse. Die Stadtverwaltung hatte eine Hotline, die von 8 bis 16 Uhr zu erreichen sei, eingerichtet. Um darauf hinzuweisen, dass alle Briefwahlen ungültig sind, solle...

  • Schwelm
  • 02.09.15
Politik
Wegen des Fehlers bei der Briefwahl hat das Briefwahlbüro seine Öffnungszeiten ausgeweitet. Foto: Jarych

Wahlamt weitet Öffnungszeiten aus

Aufgrund der fehlerhaften Stimmzettel und der daraus resultierenden notwendigen Wiederholung der Stimmabgabe für diejenigen, die bereits gewählt haben, hat das Briefwahlbüro im Ennepetaler Rathaus, Bismarckstaße. 21, Zimmer 318 (3. Etage), ab sofort die Öffnungszeiten ausgeweitet. Das Briefwahlbüro ist nun wie folgt geöffnet: Montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr. Lesen Sie auch: Panne bei Briefwahl: 2.000 Wähler müssen neu abstimmen Anita Schöneberg: Neuwahl steht „ins Haus“ "Wählen...

  • Schwelm
  • 02.09.15
Politik
Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen und Anke Velten-Franke, Leiterin des Amtes des Bürgermeisters und des Rates, mit dem richtigen Wahlzettel (grün) und dem falschen (weiß). Foto: Jarych

Panne bei Briefwahl: 2.000 Wähler müssen neu abstimmen

Rund 2.000 Bürgern wurden für die bevorstehenden Kommunalwahlen auf ihren Antrag hin bereits Briefwahlunterlagen ausgestellt oder sie haben direkt im Wahlamt der Stadt Ennepetal gewählt. Diese Stimmen sind ungültig. Versehentlich wurden die Stimmzettel zur Wahl des Landrats und zur Wahl der Bürgermeisterin gleichfarbig auf weißem Papier gedruckt. Dies ist nach der Kommunalwahlordnung des Landes NRW nicht zulässig. „Für uns ist das ein Supergau“, kommentierte Volker Rauleff,...

  • Schwelm
  • 02.09.15
Politik
Jürgen Franken, verantwortliche Fachkräfte und Bewohnerbeirat vor dem Rittersitz Haus Horst Kalkar
10 Bilder

Nähe von Politik und Pflege praktizieren - Landratskandidat Jürgen Franken besucht zwei Pflegeheime

Der Kandidat der Sozialdemokratischen Partei für das Amt des Landrates bei den Wahlen am 13. September diesen Jahres, Jürgen Franken, besuchte heute zwei Alten- und Pflegeheime im Kreis Kleve, die Seniorenresidenz Haus Horst Kalkar und das Haus am Monreberg in Kalkar. Auch durch diesen Besuch möchte der Kandidat die Nähe zum Bürger, besonders auch zu den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern, dokumentieren. Ein abwechslungsreicher, kurzweiliger, sowie interessanter und informativ hoch...

  • Kalkar
  • 11.06.15
  •  5
  •  6
Politik
Die Stadt Kleve zahlt Wahlhelfern 50 Euro.

Stadt Kleve zahlt Wahlhelfern 50 Euro

Die Stadt Kleve sucht für den Tag der Bürgermeister- und Landratswahl Wahlhelfer: Die Stadt Kleve sucht für die Wahl des Bürgermeisters/ der Bürgermeisterin und des Landrates/ der Landrätin am 13. September 2015 sowie für eine eventuelle Stichwahl am 27. September 2015 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer! Wer Interesse hat ein Ehrenamt im Wahlvorstand zu übernehmen und das 16. Lebensjahr vollendet hat, kann sich im Wahlamt der Stadt Kleve bei Herrn Monien, Telefon 02821 / 8 45 55 oder per...

  • Kleve
  • 05.05.15
Politik
Die beiden Privatfotos fügten wir zu einem zusammen!
2 Bilder

Stichwahl am 15. Juni: Christiane Seltmann und Ansgar Müller kämpfen ums Landrats-Amt

Am 15. Juni kommt‘s nochmal drauf an - nämlich auf die Bequemlichkeit der Wähler! Fachleute gehen davon aus, dass der Kandidat, der bereits im Vorfeld mehr Wählerstimmen auf sich vereinigen konnte, immer das Rennen bei einer Stichwahl macht. Wird‘s im Kreis Wesel auch so passieren? Herausforderin Christiane Seltmann (CDU) aus Dinslaken konnte immerhin 38,57 Prozent der Stimmen einsammeln. Ansgar Müller (SPD) aus Wesel hingegen verpasste die absolute mehrheit und hakte bei 48,52 Prozent...

  • Wesel
  • 09.06.14
  •  1
Politik
4 Bilder

Bis zu fünf Kreuzchen am 25. Mai: für Ortspartei, Bürgermeister, Kreistag, Landratsamt - und Europa!

Erstmals finden am 25. Mai die Europawahl und die Kommunalwahlen an einem Tag statt. Dies führt zu einigen Besonderheiten. Laut Info von Kreiswahlleiter Lars Rentmeister ist aber nur ein Gang zum Wahllokal nötig, und es können für beide Wahlen dieselben Wahlurnen benutzt werden. Europawahl Das Europäische Parlament ist das einzige direkt vom Volk der Mitgliedsstaaten gewählte Organ der Europäischen Union. Durch die Europawahl können die Bürgerinnen und Bürger unmittelbar Einfluss auf die...

  • Wesel
  • 02.05.14
  •  1
Politik
7 Bilder

Ansgar Müller (SPD): Niederrheinischer Genießer radelt viel und taucht auch gern mal ab

Der amtierende Landrat Dr. Ansgar Müller (SPD) hat sich dazu entschlossen, auf Privates weitgehend zu verzichten. Im Rahmen unserer Serie mit Interviews und Statements zur Kommunalwahl 2014 lesen Sie hier und jetzt seine Ausführungen. Er schreibt: Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Am 25. Mai 2014 entscheiden Sie, wer künftig Landrat unseres Kreises sein wird. Seit 2004 übe ich dieses Amt mit großer Freude aus. Mit meiner Frau lebe ich seit vielen Jahren in Wesel-Flüren. Wir...

  • Wesel
  • 25.04.14
Politik
Mit sogenannten Wesselmännern werben die Parteien am Engelsburgplatz. Foto: Demuth

Mit Plakaten auf Stimmenfang

Wahlkampf, wohin man blickt: So werben gleich mehrere Parteien mit rund zehn großflächigen Wahlplakaten, sogenannten Wesselmännern, auf dem Engelsburgplatz um Stimmen für die Kommunal- und auch die Europawahl. Außerdem finden sich an vielen anderen Stellen im Stadtgebiet DIN A1-Plakate an Laternen und Bäumen. „Die Anzahl der Plakate, die die Parteien anbringen dürfen, ist laut Sondernutzungssatzung nicht reglementiert. Sie dürfen jedoch den Verkehr nicht behindern“, erklärt Stadtsprecherin...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.04.14
  •  2
Politik

Jürgen Franken (SPD) soll Landrat im Kreis Kleve werden

Mit einstimmigem Votum schlägt der Vorstand der SPD im Kreis Kleve den SPD-Delegierten der Wahlkreiskonferenz den 50-jährigen Diplom-Finanzwirt Jürgen Franken aus Kranenburg für den Spitzenplatz der Liste zur Kreistagswahl im Mai nächsten Jahres und als Kandidaten für die nächste Landratswahl vor. Damit setzt die SPD schon frühzeitig Zeichen. “Mit Jürgen Franken haben wir einen erfahrenen Kommunalpolitiker. Er hat über Jahre bewiesen, dass er den Fraktionsvorsitz und das stellvertretende...

  • Kleve
  • 11.11.13
  •  1
Politik

Gut, das es auch noch Politiker wie Landrat M. Makiolla ( SPD ) im Kreis Unna und darüber hinaus gibt.

Landrat M. Makiolla ( SPD, auf dem Bild links ) hat am zurückliegenden Wochenende auf dem SPD Unterbezirksparteitag in Schwerte bekannt gegeben, das er sich schon 2014 freiwillig zur Wiederwahl als Landrat im Kreis Unna stellt. Dies kann dann in Zusammenhang mit den 2014 stattfindenden Kommunalwahlen geschehen. Er verkürzt freiwillig seine Amtszeit , da er eigentlich bis 2015 gewählt war, um 1 Jahr. Er ist aktuell einer von sehr wenigen Politikern, die freiwillig ihre eigentliche Amtszeit...

  • Unna
  • 11.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.