Alles zum Thema LANUV

Beiträge zum Thema LANUV

Natur + Garten
13 Bilder

Großer Folgeeinsatz zwischen Dorsten und Marl
Taucher bergen giftiges Quecksilber aus der Lippe

Am Mittwochmittag (14. August) hatten Polizeitaucher aus Bochum in der Lippe auf der Stadtgrenze zwischen Dorsten und Marl nach Gegenständen gesucht. Zum Vorschein kamen Waffenteile und Munition. Dabei entdeckten sie nach ersten Erkenntnissen auch eine unbekannte Substanz am Grund in der Lippe. Daraufhin wurden weitere Einsatzkräfte nachgefordert. Um kurz vor 12:00 Uhr wurde die Feuerwehr zunächst am Hammer Weg um Unterstützung gebeten, da Taucher der Polizei in der Lippe zuvor Waffenteile,...

  • Dorsten
  • 15.08.19
  •  2
Natur + Garten
Archivfoto Tiergehege Kaisergarten

LANUV bestätigt:
Zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Kreis Wesel. Die genetischen Untersuchungen einer Speichelprobe zeigen, dass ein Wolf am 23. Juli 2019 in der Gemeinde Hünxe ein Schaf getötet und zwei verletzt hat. Die Individualisierung durch das Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen konnte die im Wolfsgebiet Schermbeck ortstreue Wölfin GW954f nachweisen. Am 6. August 2019 konnte ein Förster ein Video und Fotos von einem Wolf im...

  • Oberhausen
  • 13.08.19
Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

Lanuv-Bericht
Sinkende Luftbelastung sollte Aktionismus stilllegen

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen teilt die Einschätzung von Essens Umweltdezernentin Simone Raskob, dass sich die Luftqualität in weiten Teilen Essens konstant verbessert und fordert konkrete Einzelmaßnahmen an grenzwertübersteigenden Hotspots. „Der aktuelle Bericht des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) belegt statistisch die konstanten Verbesserungen der Messwerte an den zehn ausgewählten Stationen“, sagt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionsvorsitzender der...

  • Essen
  • 25.04.19
Natur + Garten
Nach Angaben des "LANUV" gehört Gladbeck erstmals zu den nordrhein-westfälischen Städten, in denen der Grenzwert für Stickstoffdioxid-Belastung in der Luft eingehalten wurde. Das belegen nach "LANUV"-Angaben die Messwerte aus dem Jahr 2018.

"LANUV" hat Messdaten für das Jahr 2018 ausgewertet
Gladbeck hält NO2-Grenzwert erstmals ein

Gladbeck. Wer hätte das gedacht? Erstmals gehört Gladbeck zu den landesweit verteilten Messstellen, in den der Grenzwert für die Stickstoffdioxid (NO2)-Belastung von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft eingehalten wurde. Zu diesem Ergebnis ist jedenfalls das "Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz" (LANUV) nach der Auswertung der Messergebnisse für das Jahr 2018 gekommen. Insgesamt, so die freudige Mitteilung aus dem NRW-Umweltministerium in Düsseldorf, sei die...

  • Gladbeck
  • 23.04.19
  •  2
Natur + Garten

LANUV bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
"Gloria" hat wieder zugeschlagen - auch am 29. März in Hünxe!

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Der erste Nachweis erfolgte mittels eines Fotos einer Wildkamera im Hünxer Wald vom 25. März 2019. Der zweite Nachweis erfolgte anhand genetischer Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März 2019. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen noch in Bearbeitung. Der betroffene...

  • Wesel
  • 17.04.19
Natur + Garten
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen weiteren Nachweis der Wölfin "GW954f" im Wolfsgebiet Schermbeck. Die genetischen Untersuchungen einer Speichelprobe zeigen, dass die Wölfin am 5. Februar auf dem Gebiet der Stadt Oberhausen ein Schaf getötet hat.

LANUV bestätigt
Wölfin aus Schermbeck reißt Schaf in Oberhausen

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen weiteren Nachweis der Wölfin "GW954f" im Wolfsgebiet Schermbeck. Die genetischen Untersuchungen einer Speichelprobe zeigen, dass die Wölfin am 5. Februar 2019 auf dem Gebiet der Stadt Oberhausen ein Schaf getötet hat.  Der Nachweis und die Individualisierung des Wolfes erfolgte beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen. Der betroffene Tierhalter wurde über das aktuelle Ergebnis informiert. Er kann über...

  • Dorsten
  • 28.03.19
Kultur
182 Bilder

Prinzengarde Duisburg zog durch die Säle der Stadt
"Altweiber Tour" war wieder ein schönes Erlebnis

Wie auch im vergangenen Jahr war der Altweibertag wieder ein ganz besonderer. Der Vorstand der Prinzengarde hatte mir angeboten, die Garde wieder auf einer kleinen "Tingeltour" durch die Säle und Hallen der Stadt zu begleiten. Nach einem ausgiebigen „Gardefrühstück“ in der Gaststätte „Zur Laterne“ von Gardeoffizier Dimitrios Kampas in der Altstadt, wo sich das Offizierskorps und der Regiments Spielmannzug trafen, ging es mit klingendem Spiel zum Duisburger Rathaus, wo OB Sören Link abgeholt...

  • Duisburg
  • 11.03.19
Natur + Garten

LANUV informiert über drei weitere Nachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
Amt bestätigt: Mitte Dezember schlug der Wolf drei Mal in Hünxe zu! Ist Gloria doch noch hier?

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt drei weitere Nachweise auf einen Wolf im Wolfsgebiet Schermbeck. Die genetischen Untersuchungen von Speichelproben zeigen, dass ein Wolf in den Nächten vom 7. auf den 8. Dezember 2018, vom 8. auf den 9. Dezember 2018 und in der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember 2018 in Hünxe mehrere Schafe getötet hat. Die Individualisierung des Wolfes konnte noch nicht erfolgen, diese ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in...

  • Wesel
  • 22.01.19
  •  2
Natur + Garten
Fotos aus dem Hünxer Wald verifizieren erneute Wolfssichtung in Schermbeck.

Nach Fotobeweis
Wolf strich durch Hünxer Wald

Schermbeck. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW(LANUV) bestätigt die Sichtung eines Wolfes am Samstag, 1. Dezember mit Hilfe von Fotos im Hünxer Wald. Nach Rücksprache mit derDokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf wurde bestätigt, dass es sich bei dem abgebildeten Tier eindeutig um einen Wolf handelt. Der Standort, an dem die Bilder entstanden sind, wurde von einem Wolfsberater verifiziert. Weitere Informationen zum Wolfsgebiet Schermbeck,...

  • Dorsten
  • 14.12.18
Politik
Die Weidetierhaltung soll künftig mehr Unterstützung durch Land und Bund erhalten, so der einstimmig beschlossene Appell des Kreistages.

Appell an Land und Bund
Kreistag unterstützt Forderungen der Schafhalter

Schermbeck: Bereits in der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses Ende November diesen Jahres wurde deutlich, dass die von Schafhaltern im Kreis Wesel geforderten Verbesserungen der Rahmenbedingungen und Inhalte der aktuell gültigen Förderrichtlinien Wolf des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) fraktionsübergreifende Unterstützung in der Kreispolitik finden. Nun beschloss der Kreistag in seiner Sitzung am Donnerstag, 13. Dezember, einstimmig einen entsprechenden...

  • Dorsten
  • 14.12.18
Politik

Schadstoffe im Rhein – Lebensfremde Antworten der Verwaltung

Düsseldorf, 7. Dezember 2018 Die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER hatte am 31. Oktober 2018 bei der Verwaltung zum Thema „Schadstoffe im Rhein“ nachgefragt; jetzt kamen die Antworten. Ratsfrau El Fassi, Vorsitzende der Fraktion Tierschutz FREIE WÄHLER merkt dazu an: „Wir empfinden es als lebensfremd, dass die Verwaltung antwortet, dass Bürger, die eine mögliche Gefahr gar nicht kennen, von sich aus unaufgefordert und regelmäßig auf den Internetseiten des LANUV NRW recherchieren...

  • Düsseldorf
  • 07.12.18
  •  2
Natur + Garten

Landesamt bestätigt Wolfsnachweis im Kreis Recklinghausen

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Bereich des Wolfgebietes Schermbeck: Am 02.11.2018 wurde in Dorsten ein von einem Wolf getötetes Kamerunschaf gefunden . Die Individualisierung des Wolfes ist beim Senckenberg Institut in Bearbeitung. Fünf Hühner, die am 30.10.2018 in Wesel gefunden worden waren, hatte dagegen ein Hund tot gebissen, wie die genetische Analyse von Speichelresten ergab. Entschädigung für  gerissene Tiere Die...

  • Marl
  • 28.11.18
Natur + Garten
Der Wolf ist in Schermbeck und Dorsten angekommen.

Speichelprobe
Wolf reißt Schaf, Hund beißt fünf Hühner tot

Dorsten/Schermbeck. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Bereich des Wolfgebietes Schermbeck: Am 2. November wurde in Dorsten ein von einem Wolf getötetes Kamerunschaf gefunden. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Senckenberg Institut in Bearbeitung. Fünf Hühner, die am 30. Oktober in Wesel gefunden worden waren, hatte dagegen ein Hund tot gebissen, wie die genetische Analyse von Speichelresten ergab. Die betroffenen...

  • Dorsten
  • 28.11.18
  •  1
Natur + Garten
Wird es bei der einen Wölfin bleiben oder kommt es zur Rudelbildung. Die Antwort kann niemand geben.

Symbolbild
5 Bilder

Der Wolf im Kreis Wesel
Bürgerversammlung des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) zum Thema Wolf in Hünxe

Weitere Verbesserungen im Hinblick auf Prävention und Schadensersatz in Aussicht  Eine Diskussion, die sich vor 20 Jahren am Niederrhein wahrscheinlich noch niemand hätte vorstellen können, wurde auf Einladung des LANUV am Mittwochabend, 14. November in der Aula der Gesamtschule Hünxe geführt und das zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit. Grund für die teilweise emotionale Veranstaltung war die Wölfin, welche durch ihr Niederlassen in der Gegend um Schermbeck und Hünxe für die Ausweisung...

  • 15.11.18
Natur + Garten

Quo vadis Wolf?
Eine aktuelle Einschätzung zur Rückkehr des Wolfs an den Niederrhein

Nachdem es zuletzt wieder bestätigte Wolfsrisse am Niederrhein gab, rückt das Thema "Wolf" wieder in den Mittelpunkt. Anlässlich einer diesbezüglichen Informationsveranstaltung des LANUV in Hünxe teilt die Kreisgruppe Wesel des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland im folgenden ihre Position zum Thema mit: "In unserer Kreisgruppe haben wir uns intensiv mit der Rückkehr des Wolfes an den Niederrhein beschäftigt, außerdem stehen wir in ständigem Austausch mit der AG Wolf des...

  • Wesel
  • 14.11.18
Natur + Garten
Er ist wieder da!

LANUV bestätigt weiteren Wolfsnachweis im Wolfsgebiet rund um Schermbeck sowie Bottrop

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Bereich des Wolfgebietes Schermbeck. Auf dem Gebiet der kreisfreien Stadt Bottrop wurde am 15. September 2018 ein totes Schaf gefunden. Anhand von Speichelproben konnte der weibliche Wolf mit der Kennung GW954f durch das Senckenberg Forschungsinstitut nachgewiesen werden. Das LANUV empfiehlt Schaf- und Ziegenhaltern im ausgewiesenen Wolfsgebiet ihre Zäune auf Durchschlupfmöglichkeiten zu...

  • Wesel
  • 11.10.18
Natur + Garten
8 Bilder

„Der Wolf ist im Kreis“ – Die Bürgerversammlung in Schermbeck am 01.10.2018

Mit solch einem Andrang im Café-Restaurant Holtmann in Schermbeck-Gahlen hatte am heutigen Abend wohl niemand gerechnet. Zur Bürgerversammlung bezüglich des Themas „ Der Wolf in Schermbeck“ fanden sich geschätzte 500 besorgte Bürger ein, die sich bis vor die Tür des Gasthofs drängten - vor allem natürlich Landwirte und Weidetierhalter. Herr Dr. Thomas Delschen (Präsident des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz – LANUV), Herr Dr. Georg Verbücheln und Herr Dr. Matthias Kaiser...

  • Schermbeck
  • 01.10.18
  •  1
Natur + Garten
Symbolfoto

Ein Wolfs-Riss mehr in Schermbeck-Gahlen: LANUV bestätigt weiteren Nachweis im Kreis Wesel

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen weiteren Wolfsnachweis im Bereich Schermbeck (Kreis Wesel). Bei einem am 30. August 2018 in Schermbeck-Gahlen gefundenen toten Schaf wurden Speichelproben genommen, an Hand derer das Senckenberg Forschungsinstitut erneut den weiblichen Wolf mit der Kennung GW954f aus der niedersächsischen Wolfsrudel bei Schneverdingen individualisieren könnte. In der aktuellen Pressemitteilung heißt es: Aufgrund der jüngsten...

  • Wesel
  • 26.09.18
  •  1
Natur + Garten

Überwachung der Luft: 20 Jahre nationales Referenzlabor in Essen

Das Technikum des LANUV in Essen ist eine der zentralen Einrichtungen für die Überwachung von Luftreinheitsstandards. Probleme mit einer verschmutzen Luft haben in Essen eine lange Geschichte, die dem Standort seine Bedeutung verleiht. Fachleute aus allen Bundesländern, des Umweltbundesamtes und Gäste aus den Messnetzen Luxemburgs und der Niederlande haben sich im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz zu einem Großversuch getroffen. Sie alle kamen mit Luftschadstoff-Messgeräten...

  • Essen-Süd
  • 22.09.18
Natur + Garten

Weitere Wolfsnachweise in Schermbeck und Gahlen

Schermbeck/Gahlen. Dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) liegen weitere genetische Ergebnisse des Senckenberg Forschungsinstitutes auf Wolfnachweise Schermbeck-Gahlen. So ergaben bei drei Übergriffen auf Schafe in der zweiten Augusthälfte Analysen von Speichelproben, dass die Nutztiere von einem Wolf getötet beziehungsweise verletzt wurden. Im Einzelnen handelt es sich dabei um zwei tote Schafe am 19. August 2018, fünf tote und zwei verletzte Schafe am 28. August...

  • Dorsten
  • 18.09.18
Natur + Garten

LANUV bestätigt weitere Wolfsnachweise im Kreis Wesel: Jüngste Fälle in Schermbeck-Gahlen

Dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) liegen weitere genetische Ergebnisse des Senckenberg Forschungsinstitutes auf Wolfnachweise Schermbeck-Gahlen im Kreis Wesel vor. So ergaben bei drei Übergriffen auf Schafe in der zweiten Augusthälfte Analysen von Speichelproben, dass die Nutztiere von einem Wolf getötet beziehungsweise verletzt wurden. Im Einzelnen handelt es sich dabei um zwei tote Schafe am 19. August 2018, fünf tote und zwei verletzte Schafe am 28. August...

  • Wesel
  • 18.09.18
Ratgeber

Ozonwerte in NRW überschreiten 180µ/m3

In Nordrhein-Westfalen wurden in den ersten sieben August-Tagen Ozonwerte oberhalb der Informationsschwelle von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Wie das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) informiert, reichen die durch Ozon ausgelösten Symtome von Schleimhautreizungen, Atemwegsbeschwerden sowie Kopfschmerzen bis zur Einschränkung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Diese Symptome können oberhalb der Informationsschwelle (180µ/m3) bei besonders empfindlichen...

  • Hilden
  • 08.08.18
Politik
Mit modernster Technik ausgerüstet ist der Laborwagen des Lanuv.
2 Bilder

Feuerwehr-Großeinsatz: "Wir haben alles gebraucht"

Stundenlang hat ein Großeinsatz der Feuerwehr am Donnerstag der vergangenen Woche (19. April) die Castroper Altstadt gelähmt. Wie es zu diesem Einsatz kam und wie er ablief, erörterten auf Anfrage des Stadtanzeigers Vertreter von Feuerwehr und Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) jetzt in der Feuerwehr-Hauptwache an der Frebergstraße. Seit der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2006 hat sich die Zusammenarbeit der Feuerwehr mit verschiedenen Behörden und Einrichtungen wie...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.07.18
Politik

DHL-Paketbereich: Kosten für den Feuerwehr-Großeinsatz in der Altstadt zahlt der Staat

Für die Kosten des Feuerwehr-Großeinsatzes im DHL-Paketbereich der Post in der Altstadt am 19. Juli kommt der Steuerzahler auf. Der Grund: "Es lagen weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit vor. Zudem wurde der Einsatz nicht durch den Betrieb von Fahrzeugen verursacht." Das erläuterte Feuerwehr-Chef Ulrich Vogel auf Anfrage des Stadtanzeigers. "Geregelt wird das im § 52 (Kostenersatz) des Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG), auch Feuerschutzgesetz...

  • Castrop-Rauxel
  • 28.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.