müllkippe

Beiträge zum Thema müllkippe

Politik
Seit sechs Wochen sind die Waste Watcher in Hagen unterwegs und haben den illegalen Müllentsorgern den Kampf angesagt. Sie nehmen sich allen an, was achtlos weggeworfen wurde - von Kippe bis Kühlschrank - und geben ihr Bestes, um die Müllsünder zur Verantwortung zu ziehen.
5 Bilder

Eiskalt gegen Müllsünder
Die Waste Watcher haben Hagens Müll im Visier

Fast 19.000 Euro Bußgelder in nur sechs Wochen Sie kommen auf leisen Sohlen im leisen Elektroauto. Wann und wo sie auftauchen, weiß niemand. Eine neue Truppe sorgt in der Stadt für Ordnung: Die Waste Watcher. von Nina Sikora Die Arbeit der Waste Watchers fällt ins Gewicht, denn sie nehmen sich einem der größten Probleme der Stadt an: dem Müll. Am 1. April begannen 15 Männer und Diana Pawelczik damit, für mehr Sauberkeit im Stadtgebiet zu sorgen. "Ich habe das Projekt verfolgt und mich...

  • Hagen
  • 28.05.19
  •  2
Politik
3 Bilder

Hobby ohne Strafe:
Vermüllung des Hofgartens

Düsseldorf, 27.03.2019 Wie unser Fraktionsmitglied, Hofgartenfotograf Walter Hermanns, schon seit Jahren dokumentiert, wurden auch an dem letzten Wochenende und diesen Wochenanfang wieder die VERMÜLLER im Hofgarten aktiv. Hinterlassenschaften in Form von Scherben, Müll, Verkotung, Flaschen etc. gehören zu unserem Düsseldorfer Hofgarten wie Enten und Gänse. Dann wieder ein Hundebesitzer der seinen angeleinten Hund auf die Gänse jagte dann eine junge Frau die im gepflanzten Buschwerk...

  • Düsseldorf
  • 27.03.19
Politik
4 Bilder

<b>Immer mehr, ......... </b>

LKW's Auflieger Anhänger parken fast im gesamten Industriegebiet. Wenn man vorbei fährt hört man fast bei jeden zweiten Lkw den Motor laufen. Das muß doch nicht sein ;-). Aber das ist nicht der Grund dieses Beitrages. Immer mehr, ....... !Ja, immer mehr Müll wird dort einfach abgelegt - hingeworfen entsorgt !!!. Ich traf letztens einen Herrn der dort noch eine Weide hat und sich sehr darüber geärgert hat. Ja es sah auch ärgerlich aus wie viel da rum lag. Einzigstes positive, es war...

  • Emmerich am Rhein
  • 24.07.18
  •  9
  •  2
Politik
7 Bilder

WIR WOLLEN KEINE SCHADSTOFF DEPONIE AUF DER HALDE BRINKFORTSHEIDE fordert die Bürgerinitiative Marl Hüls

Die Bürgerinitiative Marl Hüls führte am Dienstag auf dem Hülser Wochenmarkt eine Flugblattaktion durch, um auf die gefährlichen Folgen der geplanten Schadstoffdeponie auf der Halde Brinkfortsheide-Fortsetzung hinzuweisen. Alle Gesprächspartner lehnten die Schadstoffdeponie in Marl ab. Die Bürgerinitiative wies auch alle Verharmlosungen der Befürworter zurück. Wenn dort eine Schadstoffdeponie der Klasse 1 genehmigt wird, kommen dort auch die erlaubten Schadstoffe hin und nicht nur Erde und...

  • Marl
  • 17.10.17
Natur + Garten
Spaziergänger entdeckten am Samstag am Rande eines Waldgebietes im Bereich der B 58 gleich mehrere Kanister mit ätzenden und umweltgefährdenden Flüssigkeiten.
4 Bilder

Unbekannte entsorgen illegal Kanister mit umweltgefährdenden und ätzenden Flüssigkeiten

Dorsten-Wulfen. Spaziergänger entdeckten am Samstag am Rande eines Waldgebietes im Bereich der B 58 gleich mehrere Kanister mit ätzenden und umweltgefährdenden Flüssigkeiten. Bislang Unbekannte hatten hier die 25-Kilo großen Behälter, bei denen es sich wohl um Industriereiniger handelt, illegal entsorgt. Viel Mühe, dass diese wilde Müllkippe am Rande eines Naturschutzgebietes unentdeckt bleibt, haben sich die Umweltsünder aber nicht gemacht. Direkt neben der Straße im Schöning zwischen...

  • Dorsten
  • 03.07.17
Überregionales
 
Bildzeile: Frühjahrsputz an den Kreisstraßen: Die Mitarbeiter des Kreisbauhofs packen in den nächsten Wochen kräftig an, um den Unrat anderer Leute zu beseitigen. Foto: Dirk Schickentanz – Kreis Unna

Tonnenweise Müll am Straßenrand - Kreisbauhof macht Frühjahrsputz

Fastfood-Verpackungen am Straßenrand, alte Autoreifen im Graben und ausrangierte Möbelstücke auf dem Randstreifen: Dass es sich nicht gehört, seinen Müll in der Landschaft zu entsorgen, weiß jeder. Und trotzdem wird’s gemacht. Die Mitarbeiter des Kreisbauhofs packen in den nächsten Wochen kräftig an, um den Unrat anderer Leute zu beseitigen.     Frühjahrsputz entlang der Kreisstraßen – und das jedes Jahr aufs Neue. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern bedeutet auch viel Arbeit für die „Jungs“...

  • Kamen
  • 19.03.17
  •  1
Überregionales
Schmutzige Fotos unserer Teilnehmer (von links). Oben die Motive von Peter Ries und Christiane Stiller, unten von Eelco Hekster und Christian Voigt. Fotos: Lokalkompass
39 Bilder

Foto der Woche: Dreckige Ecken und wilde Müllhalden

In dieser Woche setzen wir wieder einen Vorschlag aus den Reihen unserer Teilnehmer um: Dieter Böhm hatte die Idee, sich auch mal den unschönen Dingen des Lebens zu widmen: "Wilde Müllkippen und dreckige Ecken" lautet seine Idee. Leider ist die Verunreinigung von Natur und städtischen oder privaten Grundstücken durch die illegale Abfallentsorgung trauriger Alltag, obwohl den Verursachern - sofern diese zu ermitteln sind - hohe Geldbußen drohen. Für die Beseitigung der Dreckecken wird...

  • 08.02.16
  •  29
  •  18
Überregionales
Im März geht es in Lünen in einer großen Aktion Hand in Hand gegen Müll.

Hand in Hand für ein Lünen ohne Müll

Müll geht’s im März an den Kragen, denn der Lüner Anzeiger und die Wirtschaftsbetriebe Lünen laden ein zum großen Aufräumen. Siedler und Sportler packen mit an – und Sie? Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns hat als Schirmherr der Aktion gute Gründe für Ihre Teilnahme. „Zusammenkunft ist ein Anfang, Zusammenhalt ist ein Fortschritt, Zusammenarbeit ist der Erfolg - mit diesen Worten des berühmten Automobilbauers Henry Ford möchte ich Sie zu Beginn des neuen Jahres zu einer Gemeinschaftsaktion...

  • Lünen
  • 11.01.16
  •  2
Überregionales
Die Baumscheibe als Müllhalde: Besonders widerlich, weil sich auch Verderbliches in den Beuteln befindet.
8 Bilder

Wie ein Marxloher die zunehmende Vermüllung seines Stadtteils erlebt

Alle Fotos: privat Eigentlich lebt Otto E. (Name von der Redaktion geändert) gerne in Marxloh. Eigentlich. Aber an Tagen wie am Donnerstag vergangener Woche wünscht er sich in einen anderen Stadtteil. Da stieg er voller Vorfreude auf das Wochenende aus dem Auto – und fand vor seiner Haustür einen riesigen Müllberg vor. Nicht zum ersten Mal. "Seit einem Jahr hat die Verschmutzung des Stadtteils allgemein stark zugenommen. Ständig liegt die Straße voll mit weggeworfenen Kaffeebechern,...

  • Duisburg
  • 13.05.15
  •  4
Überregionales
3 Bilder

Das muss nicht sein!!!

Auf dem Weg zum "Bräukerweg" in Menden durchquere ich das Papenbuschgebiet. In der Nähe der Einfahrt zu den Stadtwerken befinden sich Container für Altpapier und Altglas für verschiedene Glasfarben. Erst dachte ich, der Weißglascontainer ist voll, weil so viele leere Flasche über das Einfüllloch standen. Das war aber nicht so. Ist es so schwer, die Flaschen in den Container zu werfen? Ganz zu schweigen von Pappe. Aber auch andere Dinge standen herum, die da nichts zu suchen hatten. Das muss...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.11.14
  •  5
  •  2
Kultur
-----Da schlägt doch vor Freude jedes Herz höher  ?????  -------

Müllentsorgung auf Duisburger Art,----oder doch nicht ???

----Gesehen heute um 13:30 an der Busstation Duisburg-Duissern- U-Bf Ein Ärgernis und beschämendes Bild , nicht nur für Duisburger Bürger, auch fremde Gäste schütteln den Kopf. Sieht es bei den sog. ,, Verursachern ,, in deren Wohnungen auch so aus ? Machen deren Kinder ihre Notdurft in der Wohnzimmerecke ? Werfen diese Leute ihre Bier- und Schnapsflaschen hinters Sofa ? Es ist definitiv eine Frage der Erziehung, so wie die Eltern, so auch die Kinder-------!!!-???

  • Duisburg
  • 26.09.14
  •  15
  •  5
Kultur
12 Bilder

Der Niedergang eines Ortsteils...Alt Freisenbruch...

ICH bin einfach nur noch gefrustet...Alt Freisenbruch verkommt und versinkt in Unkraut...Müll ..Dreck... LEERSTEHENDE LADENLOKALE UND WOHNUNGEN rundes das Bild ab.. Da lobe ich..bei all Dem hier..das grosse Engagement der Werbegemeinschaft..Das Umfeld hier macht mich sehr traurig...Besitzer von einigen Wohn und Geschäftshäusern scheint es auch egal zu sein..wie ihre Häuser verkommen und Unkraut davor wächst..Graffitischmierereien passen zu all dem hier...traurig ;-(.....Auf 500Metern...

  • Essen-Steele
  • 05.07.14
  •  7
  •  2
Überregionales
Sofa, Stühle, Teppich und Kissen: Die wilde Müllkippe in Brambauer.
2 Bilder

Umweltsünder werfen Wohnzimmer in Feld

Sofa, Stühle, Teppich und einen Ventilator – ohne Skrupel kippten Umweltsünder ein halbes Wohnzimmer in ein Feld am Rande eines Gewerbegebietes in Brambauer. Mutig, denn die Strafen für die Müll-Täter sind hoch, ebenso wie das Risiko. Ulrich Wahl, Abteilungsleiter der Stadtreinigung bei den Wirtschaftsbetrieben in Lünen, kennt das Problem. Seine Teams sind etwa drei bis vier Mal pro Woche im Einsatz, entsorgen die wilden Müllkippen im ganzen Stadtgebiet. Pro Einsatz entstehen im...

  • Lünen
  • 30.05.14
  •  8
  •  1
Überregionales
Mit Latexhandschuhen und Kamera unterwegs: Stefan Steckenborn und Markus Brix (v.l.) untersuchen unangemeldet abgekippten Sperrmüll auf Hinweise nach dem Verursacher und fotografieren den Unrat.
5 Bilder

Auf Streife mit den Mülldetektiven

Alle Fotos: Hannes Kirchner Darüber hat sich wohl jeder schon einmal geärgert: Bei Nacht und Nebel hat jemand seinen Unrat vor der Haustür abgeladen, vom Übeltäter keine Spur. In solchen Fällen kommen Markus Brix und Stefan Steckenborn ins Spiel. Sie sind zwei von insgesamt 18 städtischen Mülldetektiven, die die Verursacher aufspüren. Mit Latexhandschuhen und Kamera ausgerüstet sind sie – wie hier in Marxloh – in den Stadtteilen unterwegs, denn: „Müllabladen ist kein Kavaliersdelikt.“ Und...

  • Duisburg
  • 11.02.14
Überregionales
Das Revier wird vom Datteln-Hamm-Kanal durchzogen - auch hier gibt's immer wieder Müll-Probleme.
7 Bilder

Müllhaufen sorgen für Ärger im Revier

Kai Schröer könnte den Herbst im Revier genießen. Sonne auf den bunten Blättern. Nebel über den Feldern. Gänse am Kanal. Doch die Idylle hat einen Knacks bekommen. Müll stört das Bild. Abgelegene Ecke, kleine Wege. Fluch und Segen im Revier von Kai Schröer, das ganz grob beschrieben zwischen der Dortmunder Straße und der Brunnenstraße liegt . Denn die Ruhe ruft eine besondere Spezies auf den Plan, die sich hier in manchen Fällen aufführt wie die sprichwörtlichen "Wildsäue". Menschen! Als...

  • Lünen
  • 01.10.13
  •  1
Überregionales
Wilde Müllkippen sind immer noch viel zu oft zu finden.

Wir wollen aufräumen: Wilde Müllkippen "gesucht"!

Ob am Galgenberg oder im Postpark, ob im Wald oder am Straßenrand: Viele rücksichtslose Zeitgenossen schmeissen ihren Unrat manchmal planlos, zuweilen aber auch mit voller Absicht dorthin, wo er überhaupt nicht hingehört. Viele Bürger sind genervt. Ein beschaulicher Spaziergang wird leider oft zum Ärgernis, weil irgendwer einfach im Wald seinen Sperrmüll entsorgt oder im Park die Reste des Picknicks einfach hat liegen lassen. Der Stadtspiegel will jetzt ein wenig aufräumen: Wenn Sie eine...

  • Kamen
  • 22.08.13
  •  1
Politik
Wer nach dem Unwetter Keller oder Wohnung ausräumen musste, bekommt Hilfe vom Kreis und der AHE: Hochwassermüll kann kostenlos an den Kippen abgegeben werden, und es gibt sogar Container, die kostenlos aufgestellt und abgeholt werden. Foto: Schneidersmann

Kostenlose Container für Wasserschaden-Müll: EN-Kreis und AHE helfen Unwetter-Opfern

Nachdem Landrat Dr. Arnim Brux sich kürzlich in der Sitzung des Kreisausschusses für die Arbeit und den Einsatz der Mitglieder der Feuerwehren und Hilfsorganisationen beim Starkregenereignis in der letzten Woche ausdrücklich bedankt hatte, macht der Ennepe-Ruhr-Kreis jetzt gemeinsam mit der AHE den Hochwasseropfern in den neun Städten kostenlose Hilfsangebote. Sie gelten bis zum Samstag, 6. Juli. „Möbel, Elektrogeräte oder Kleidung sowie alles andere, was durch Wasserschäden als nicht mehr...

  • Schwelm
  • 02.07.13
Politik
Wie sich die Bilder gleichen: Die Zustände an der Krayer Joachimstraße, die Bürgerreporterin Christiane Stiller anprangerte, sahen ähnlich aus. Foto: Sabine Hegemann
3 Bilder

Bürgerreporterin kämpft für sauberen Hellweg

Einfach nur vermüllt, so präsentiert sich das Grundstück im Bereich von Sachsenring und Hellweg, das es schon mehrfach in den Lokalkompass „geschafft“ hat. Bürgerreporterin Sabine Hegemann machte sich unter www.lokalkompass.de/ 293617 Gedanken: „Heute bin ich einmal komplett das riesige Grundstück der Stadt abgegangen. Vom Hellweg aus, um die Kurve, bis zu den Kleingärten. Komplett zugewuchert, komplett zugemüllt, einfach unfassbar. Um der ganzen Sache Herr zu werden, müsste alles...

  • Essen-Steele
  • 10.05.13
Natur + Garten
Mit Müllsäcken und Handschuhen bewaffnet, kamen die Helfer in das kleine Waldstück am Friesenweg.
3 Bilder

Bürgerengagement im "Müllwäldchen"

Die Anwohner des Friesenwegs in Westenfeld wünschen sich Veränderung. Grund: Der kleine Wald mit anliegendem Bolzplatz (oder was davon noch übrig ist) ist stark vermüllt. Um das Gebiet zur schönen Jahreszeit wieder nutzbar zu machen, rief Anwohnerin Natalja Funikov kurzerhand zu einer Säuberungsaktion auf. Bereits um 9 Uhr morgens ging es los: Einige Anwohner des Friesenwegs und Unterstützer waren gekommen, um das Wäldchen, das direkt an den städtischen Kindergarten grenzt, von Müll und...

  • Wattenscheid
  • 24.04.13
Natur + Garten
Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Müllsünder müssen fühlen

Müll gehört in den Papierkorb. Lernen schon die ganz Kleinen. Und stecken das Bonbonpapier meistens ganz brav in die Hosentasche. Was dann aber auf dem Weg zum Erwachsenen passiert, ist ein Rätsel. Die gute Kinderstube ist jedenfalls sicher ganz weit weg, wenn alte Reifen, schmieriges Öl und ganze Kühlschränke plötzlich bei Nacht und Nebel in der Natur abgekippt werden. Das ist nicht nur aus Umweltsicht eine riesige Sauerei, sondern belastet uns alle. Wir alle, die Bürger, zahlen die Zeche für...

  • Lünen
  • 23.04.13
  •  3
Überregionales
Ein Schandfleck der Altstadt wird perspektivisch verschwinden.

Schmuddelecken, illegale Müllkippen und Co.: Was sind Ihre Castrop-Rauxeler Problemzonen?

Das Gebäude im Bunkerbereich, schräg gegenüber der Post, fristet ein trostloses Dasein. „Beim Kreis Recklinghausen wurde ein Abbruchantrag gestellt. Damit dürfte ein Schandfleck an einem Eingangstor der Altstadt beseitigt sein“, erklärte kürzlich Bürgerbeauftragter Heinrich Strauß. Ein Schandfleck verschwindet, andere bleiben. Und jetzt kommen Sie ins Spiel, liebe Leser. Wo sehen Sie Castrop-Rauxeler Problemzonen? Gibt es Plätze, Gebäude, illegale Müllkippen, kurzum Schmuddelecken, über die...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.04.13
Überregionales
Ein solches Bild bietet sich zurzeit dem Betrachter an dem leerstehenden Haus auf der 's-Heerenberger Straße. Fotos: Jörg Terbrüggen
14 Bilder

Marodes Haus und wilde Müllkippe

Der Boden ist aufgeweicht. Nur ein paar Schritte in das kleine Wäldchen an der ‘s-Heerenberger Landstraße hinein stoße ich schon auf den ersten weggeworfenen Müll. Das ist allerdings längst nicht alles, was Unbekannte hier entsorgt haben. Ich finde hier eine wahre Müllkippe. Das leerstehende Haus hat die besten Tage längst hinter sich. Etwas versteckt liegt es in dem kleinen Wäldchen an der Ecke ‘s-Heerenberger Straße, B220. Eigentlich fällt es kaum auf, wenn man nicht gerade den Blick...

  • Emmerich am Rhein
  • 10.04.13
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.