Masken

Beiträge zum Thema Masken

Vereine + Ehrenamt
Dank des Engagements der Aktion „Arnsberg näht“, an der über 90 Helferinnen – und auch einige Helfer - beteiligt waren, konnte dem Verein „Frauen helfen Frauen“ nun ein symbolischer Scheck über 8.000 Euro überreicht werden.

Aktion „Arnsberg näht“ überreicht Scheck an "Frauen für Frauen

Dank des Engagements der Aktion „Arnsberg näht“, an der über 90 Helferinnen –  und auch einige Helfer - beteiligt waren, konnte dem Verein „Frauen helfen Frauen“ nun ein symbolischer Scheck überreicht werden. Empfänger der Mund-Nasen-Masken hatten insgesamt 8.000 Euro gespendet, die von der Vorsitzenden Petra Hannemann und ihrer Mitarbeiterin Larissa Braun in Empfang genommen wurden. Frauenhaus und Frauenberatungsstelle erhalten zwar öffentliche Zuschüsse, die aber nicht ausreichen, die...

  • Arnsberg
  • 04.07.20
Vereine + Ehrenamt
  11 Bilder

große Spendenaktion für Canisiusschule, Pestalozzischule und Käthe-Kollwitz-Schule
Die UETD Marl verschenkt Masken an Marler Grundschulen

Community-Zusammenhalt in schwierigen Zeiten Die UETD Marl verschenkt Masken an Marler Grundschulen Eine tolle Spende erhielten viele Grundschüler am Mittwoch, 17.06.2020 durch die UETD Marl. Der Canisiusschule Marl / Max-Reger-Straße (450 St) der Pestalozzischule Marl / Carl-Duisberg-Straße (250 St) und der Käthe-Kollwitz-Schule Marl / Merkelheider Weg (300 St) wurden Einweg Masken geschenkt. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, hat es eine hohe Priorität, alle...

  • Marl
  • 18.06.20
LK-Gemeinschaft
Die Schüler*Innen der Teilgruppe der Klasse 8b trugen die neuen waschbaren Masken gleich Probe, die sie von der Schulleitung geschenkt bekamen.  Foto: Fahling/SGB

Spende der Schulleitung
Schüler*Innen mit Masken ausgestattet

Bergkamen. Neben umfangreichen Hygienemaßnahmen und Distanzregeln setzt die Schulleitung des SGB ein Zeichen im doppelten Sinne: Sie stattete jetzt alle Schüler*Innen mit einem waschbaren Mund-Nasen-Schutz aus und leistet somit nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Infektionsschutz, sondern setzt gleichzeitig auch ein Zeichen für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Schulleiterin Bärbel Heidenreich bedauert, dass das Besticken mit dem Logo und der Farbe des SGB nicht finanzierbar gewesen sei. „Für...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.06.20
Politik
  10 Bilder

POST FÜR LASCHET
LIEBER ARMIN....

Lieber Armin, dein Kumpel Stampi hat uns vor einiger Zeit bei seiner Pressekonferenz versprochen, dass die Erzieher/innen in den Kitas mit ausreichend Schutzmasken für den eingeschränkten Regelbetrieb ausgestattet werden.  Heute sind diese dann auch endlich eingetroffen. So am letzten Werktag vor dem großen Wiedersehen am Montag mit allen Familien reicht das ja auch voll und ganz.  Ganz besonders gefällt mir aber, daß das Masken sind, die wir noch selbst zusammen bauen müssen.  Du...

  • Oberhausen
  • 05.06.20
  •  7
  •  7
Fotografie
  3 Bilder

Corona-Krise
Witten maskiert sich

Die Corona-Krise verändert auch die Gesichtsmode. Deshalb haben wir Sie, liebe Leser, um Masken-Selfies gebeten, und Sie haben geantwortet! Hier präsentieren wir alle Einsendungen, die uns erreicht haben.

  • Witten
  • 29.05.20
Kultur
Collage der Gewinner
  12 Bilder

WETTBEWERB
Goldener Esel für die schönste Maske

Gute Ideen und ein bisschen Geschick mit Nadel und Faden, das brauchten die Teilnehmer, die sich in diesem Jahr um den goldenen Esel bewarben. Schon in den letzten beiden Jahren hatte Veranstalter und Ideengeber Norbert Schulters den Preis für besondere kulturelle und kreative Leistungen ausgelobt. Sein Motto in diesem Jahr: Aus der Not Kreativität schöpfen. Den goldenen Esel gab es deshalb für die kreativste, selbstgebastelte Community-Maske. „Ich habe beim Einkaufen so viele...

  • Wesel
  • 29.05.20
Kultur

Übrigens
Masken-Muster

Wie die Zeit vergeht! Bereits seit einem Monat, genauer gesagt, seit Montag, 27. April, herrscht in NRW die Maskenpflicht. Seitdem irre ich als Brillenträgerin teilweise sichtlos durch die Geschäfte, weil die Sehhilfe immer genau dann beschlägt, wenn ich auf das Preisschild gucken möchte. Zudem ist der Mundschutz bei der warmen Witterung ein echter Sauerstoff-Killer, der den Träger bei längerer Benutzung, im Übrigen medizinisch nachweisbar, ermüdet. Besonders interessant sind jedoch die...

  • Duisburg
  • 28.05.20
Vereine + Ehrenamt
Obere Reihe v.l.: Daniela Neuhaus, Birgit Micheel, Hedwig Anderbrügge, Inge Cosanne, Katja Fichna, Daniela Wietheger, Corinna Schütz, Eva Hovestadt. Mittlere Reihe v.l.: Brigitte Thurm, Irmgard Kleine-Vorholt, Rita Dinkler, Tanja Lammers, Marie und Ramona Stuke, Marion Rednoß, Elisabeth Berger und Britta Lasarz, Franz-Josef Sondermann, Jana Büser. Untere Reihe v.l.: Elisabeth Lohbreyer, Ulrike Lohbreyer, Conni Lohbreyer, Annika Lohbreyer, Sylvana Becker, Silvia Lensen, Brigitte Jochheim, Katharina Wissusek, Lea Pasing (+ zwei, die auf der Collage fehlen).

Corona Lembeck
29-köpfige "Nähfabrik" arbeitet ehrenamtlich

29 Näherinnen haben sich im Zuge der Coronahilfe Lembeck zusammengefunden und ehrenamtlich weit über 2.000 Mund-Nase-Masken genäht. Die Schneiderin Birgit Micheel hat in den letzten Wochen alles in Lembeck und Umgebung mobilisiert, was nähen kann und eine Nähmaschine hat. Schon zu Beginn der Coronakrise und spätestens mit Tragepflicht der sogenannten Mund-Nase-Masken in Geschäften, Gaststätten, bei Friseuren oder Krankenpflege und öffentlichen Personenransporten wurde klar, dass diese...

  • Dorsten
  • 28.05.20
Vereine + Ehrenamt
Auch MSV-Schutzmasken werden von den Maskenengel aus dem Hagenshof gefertigt.       Fotos: Pro Hagenshof
  2 Bilder

Jugendliche und junge Erwachsene im Hagenshof werden gemeinsam zu „Maskenengeln“
MSV-Schutzmasken sind rar und begehrt

Unter Federführung der Stadtteilmanagerin Andrea Scharf-Drüke, die über ihre berufliche Tätigkeit weit hinaus vielfach im sozialen und gesellschaftlichen Bereich vorbildlich engagiert ist, wurde durch das Stadtteilbüro Hagenshof das Projekt „Maskenengel“ ins Leben gerufen. Zusammen mit den Kooperationspartnern Pro Hagenshof, dem Meidericher Hilfswerk und den „Echten Freunden“ der KAB St. Röttgersbach wurden Materialien und Handwerkszeug beschafft, um in den Räumlichkeiten des Bürgerhauses...

  • Duisburg
  • 24.05.20
  •  1
  •  1
Politik
Bürgermeister Rajko Kravanja übergab die gespendeten Masken an Caritas-Vorständin Veronika Borghorst.

"Solidarität ist keinen Einbahnstraße"
Stadt reicht 1.000 gespendete Masken weiter an die Caritas

Die Spende von 10.000 Mund-Nasenschutz-Masken des Castrop-Rauxeler Logistikunternehmens ad-Autoteile-Cargo an die Stadt hilft an vielen Stellen, die Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus umzusetzen. Unter anderem versorgt die Stadtverwaltung damit Schulen, Kindertageseinrichtungen und Tagespflegepersonen. Und auch der Caritasverband für die Stadt Castrop-Rauxel e.V. profitiert von der Spende. Denn wie angekündigt reicht die Stadtverwaltung 1.000 dieser 10.000 Alltags-Masken weiter an die...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.05.20
LK-Gemeinschaft
von
Thomas
Meißner

Glosse - Guten Tag!
Ihr Gesicht mit Maske

Manche spekulieren ja jetzt schon, welches wohl am Jahresende zum Wort des Jahres gewählt wird. Corona ist sicherlich ein ganz heißer Kandidat, auch Quarantäne kommt gewiss in die nähere Auswahl. Doch seit einigen Tagen ist eine weiteres Wort in aller, wobei, nein, vor aller Munde: Maske. Auch die Redaktion präsentiert sich, wie oben zu sehen, seit ein paar Ausgaben von Witten aktuell maskiert. Wir gehen mit gutem Beispiel voran, aber Sie, liebe Leser, brauchen gar kein Vorbild, denn wir sehen...

  • Witten
  • 18.05.20
Vereine + Ehrenamt
Zwei OGS-Mitarbeiter beim Herstellen von Kinder-Gesichtsmasken.

DRK Witten
Nähaktion für Kindermasken

Zu Beginn der Corona-Krise ließen sich bedeutsame Engpässe in der Zulieferung von Schutzmasken verzeichnen. Wie reagierte die Bevölkerung? Mit Kreativität! Schnittmuster für die sogenannten „Communitymasken“ machten die Runde, alte Nähmaschinen wurden neu zum Leben erweckt, Stoffe und Gummibänder aufgekauft. Doch während die meisten Masken nach einer Einheitsgröße produziert werden, stellt sich die Frage: „Was ist eigentlich mit den Kindern?“ In den Osterferien fingen zwei OGS-Mitarbeiter...

  • Witten
  • 18.05.20
Ratgeber
Kreativer Mund-Nasen-Schutz: Mitarbeiter der Sankt-Elisabeth-Gruppe nähen selbst. Diese Masken können in den Bereichen getragen werden, in denen es keinen direkten Kontakt mit Patienten gibt. Foto: Martin Leclaire

Sankt-Elisabeth-Gruppe freut sich über Stoff- und Masken-Spenden
Mit Nadel und Faden

Schlicht und einfarbig, bunt gemustert oder mit auffälligen Motiven – die Rede ist von selbstgenähten Mund-Nasen-Schutzen, die zurzeit ein notwendiger Hingucker im Alltag sind. Auch innerhalb der Sankt-Elisabeth-Gruppe haben sich Mitarbeiter zusammengeschlossen und nähen. Die Gruppe freut sich darum über Stoffspenden, aber auch über bereits fertige Mund-Nasen-Schutze. Die Mitarbeiter nähen bereits seit einigen Wochen fleißig. Die Hauswirtschaft bringt Helfer und Stoffe zusammen. So wurden...

  • Herne
  • 18.05.20
Ratgeber
Sabine Schlierkamp, Rebekka Haupt, Irina Guk und Bettina Meyer zu Allendorf danken den Kunden der City-Apotheke für ihr Verständnis und die Mitarbeit in den vergangenen Wochen.
  4 Bilder

Corona: So bestimmt das Virus die Arbeit in unseren Apotheken
Desinfektionsmittel und Masken sind jetzt gefragt

Kontaktverbote, Maskenpflicht, Abstandsregeln und Handhygiene - das Coronvirus bestimmt weiter unseren Alltag. Das zeigt sich nicht nur besonders im Supermarkt oder in der Bahn, sondern auch in den Apotheken. Wer hat sich in den vergangenen Wochen schließlich noch nicht mit Desinfektionsmittel und Notfall-Medikamenten eingedeckt? "Schon Mitte Februar kam bei uns der erste Schub", erinnert sich die Apothekerin Sabine Schlierkamp zurück. Damit meint sie nicht die Ansteckungen - von Krankheiten...

  • Herten
  • 15.05.20
  •  1
  •  1
Kultur
Düsseldorf:  3.000 dieser sogenannten "Community Masken" werden am Samstag, 16. Mai, im Stadtgebiet verteilt

Stadt Düsseldorf verteilt 3.000 wiederverwendbare Designer-Masken
Gestaltet wurden die Masken von Star-Designer Guido Maria Kretschmer

Nach einigen digitalen Veranstaltungen zum Europatag am 9. Mai, der in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt auf dem Marktplatz stattfinden konnte, hat sich das Europe Direct Informationszentrum Düsseldorf im Europa-Monat Mai eine weitere Besonderheit überlegt: wiederverwendbare Mund-Nasen-Bedeckungen mit Europa-Motiv. Auf einem blauen Grund findet man den europäischen Sternenkranz mit dem Schriftzug "Düsseldorf" in der Mitte. Von F. Velten Gestaltet wurden die Masken...

  • Düsseldorf
  • 15.05.20
  •  1
Sport
Die Jugend des Weseler Kanu-Clubs überreichte Grußkarten und selbstgenähte Masken: Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Wesel, Rainer Rabsahl, freute sich über die Spende für die Patienten.
  3 Bilder

Grußkarten und selbstgenähte Masken für ältere Vereinsmitglieder und Krankenhaus-Patienten
Junge Weseler Kanusportler helfen

"Corona hat unser Leben auf den Kopf gestellt und uns vor neue Herausforderungen. Die Jugend des Weseler Kanu-Club trifft sich seit Mitte März bereits zweimal pro Woche zu einem „digitalen Training“. Hier suchen wir die Gemeinschaft und verbringen Zeit mit Gesellschaftsspielen.", schreibt Astrid Wagner, die Jugendwartin des Weseler Kanu-Club 1925 e.V.. "Wir dachten immer mehr an all die Menschen, die mit der Kontaktsperre alleine zu Hause sind, kaum Abwechslung bekommen und auch nicht...

  • Wesel
  • 14.05.20
Vereine + Ehrenamt
  3 Bilder

Feather College e.V. Marl / Spende für Flüchtlingsheim
Mitglieder spendeten Kreativgeschenke / Eine Aktion, die das Miteinander fördert.

"Geschenkaktion in Marler Flüchtlingsheim" Solidarität in Corona-Zeiten zu zeigen mit der Hilfsbereitschaft von Ehrenamtlern ist gerade in dieser besonderen Zeit von essenzieller Bedeutung. Zumal viele Menschen momentan in vollkommener Isolation leben. Leider sind meistens die Kinder unter den Leidtragenden. Den Kindern bleibt wenig Raum und Möglichkeiten zur Pflege sozialer Kontakte. Hauptsächlich in Flüchtlingsunterkünfte ist das leben zur Zeit sehr eingeschränkt. Um dieser Situation...

  • Marl
  • 13.05.20
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Über eine Spende über 1.000 Euro ans Tierheim Strückerberg freut sich Mitarbeiterin Andrea Riesch (l.). Das Geld hat Alina Kampmann eingenommen, in dem sie selbstgenähte Masken verkaufte. Ihr Dank auf dem Plakat gilt allen Spendern.

1.000 Euro fürs Tierheim
Alina Kampmann (23) nähte Masken für den guten Zweck

Eigentlich wollte Alina Kampmann (23) nur eine Maske für ihren Freund nähen. Daraus wurden mehr als 200 Masken, die sie für den guten Zweck an viele Gevelsberger abgegeben hat. Den Erlös von 1.000 Euro spendete sie jetzt dem Tierheim Strückerberg. Von Vera Demuth Die Gevelsbergerin, die als Industriekauffrau zurzeit Vollzeit im Home-Office arbeitet, strickt in ihrer Freizeit gern. Doch vor einigen Wochen griff sie erstmals zu Nadel und Faden, um für ihren Freund von Hand eine Alltagsmaske...

  • Gevelsberg
  • 13.05.20
Vereine + Ehrenamt
Stefanie Vahnenbruck (Fachdienst Gemeindecaritas) und Jörg Egerlandt (Tagespflege Wesel) freuen sich sehr über die neuen Masken für ihre Einrichtungen.

Soziale Einrichtungen, die Bedarf an selbstgenähten Masken haben, können sich gerne melden
KAB-Aktion "Wir nähen Mund-Nasen-Masken": Dankeschön gilt Näherinnen und Unterstützern

"Mit der Aktion 'Solidarität jetzt – Wir nähen Mund-Nasen-Masken' unterstützt die KAB Einrichtungen wie die Caritas mit einer Spende von selbstgenähten Mund-Nasen-Masken. Da unsere ehrenamtlichen Mitglieder fleißig nähen, können wir weiterhin Masken an soziale Einrichtungen, die dringenden Bedarf an solchen selbstgenähten Masken haben, verteilen.", schreibt Gianna Risthaus vom KAB Regionalbüro Niederrhein. Dankes-Karte Mit einem Kleeblatt aus Papier bedankt sich die Caritas Tagespflege...

  • Wesel
  • 13.05.20
Vereine + Ehrenamt
Frauen des SPD Ortsvereins Arnsberg hatten sich zusammengetan, um für die ehrenamtlich Beschäftigten und Kunden der Tafel in Arnsberg und Sundern Schutzmasken zu nähen. Einige der Beteiligten übergaben die Masken jetzt.

SPD-Frauen nähen Masken für die Tafel

Eine ganz Reihe von sozialdemokratischen Frauen hatten sich zusammengetan, um für die ehrenamtlich Beschäftigten und Kunden der Tafel in Arnsberg und Sundern Schutzmasken zu nähen. Diese haben einige der Beteiligten der SPD jetzt überreichen dürfen. Dies war allen Beteiligten besonders wichtig, weil die Tafeln gerade in der Krise eine besonders wichtige Rolle zukommen. "Es ist der Arnsberger Tafel besonders hoch anzurechnen, dass sie auch in den vergangenen Wochen ihre Kundinnen und Kunden...

  • Arnsberg
  • 12.05.20
Ratgeber
Die Maske gehört dazu: Auch ohne Corona ist der Schutz in den Krankenhäusern hoch.

Sankt-Elisabeth-Gruppe: Einrichtungen treffen Corona-Maßnahmen
Die neue Normalität

Seit Wochen hat Corona das Leben stark verändert. Auch die Einrichtungen der Sankt-Elisabeth-Gruppe, zu denen in unserer Stadt das Marienhospital Herne, das Marienhospital Eickel, das Hospital St. Anna und das Rheumazentrum gehören, sind davon betroffen. Zwar wurden bisher nur wenige Patienten wegen Corona behandelt, trotzdem kamen auch viele andere behandlungsbedürftige Menschen nicht, aus Sorge nicht behandelt zu werden oder sich mit dem Virus anzustecken. Mit erweiterten Schutzmaßnahmen...

  • Herne
  • 07.05.20
Ratgeber

Behelfsmasken
Wir haben genäht!

Ab sofort können in unserer Geschäftsstelle (Münsterstr. 78B) Behelfsmasken gegen eine Spende für das Kinder- und Jugendhospiz zu den Öffnungszeiten abgeholt werden. Telefonisch sind wir erreichbar unter 02306-1778 Per Mail buero@gruene-luenen.de

  • Lünen
  • 07.05.20
Vereine + Ehrenamt
Über 3.000 Masken haben die fleißigen Helfer schon für die Feuerwehr genäht. Aufgrund des großen Erfolgs wird im Gemeindehaus St. Maximilian fleißig weitergearbeitet.
  2 Bilder

Inzwischen haben die Helfer über 3.000 Masken für die Feuerwehr genäht
Ruhrorter Nähzentrum geht in die dritte Verlängerung

Nach dem großen Erfolg in den zurückliegenden drei Wochen verlängert der Ruhrorter Bürgerverein (RBV) diese Aktion ein drittes Mal um eine weitere Woche. Viele Helferinnen und Helfer, die in den letzten Wochen dabei waren, haben inzwischen so viel Spaß an der Sache, dass sie sich bereit erklärt haben, auch in dieser Woche zu helfen, um der Feuerwehr Duisburg möglichst viele Behelfsmasken zu nähen und zukommen zu lassen. Viele haben durch diese Aktion ihre Lust am Nähen entdeckt oder auch...

  • Duisburg
  • 06.05.20
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.