Montagsdemonstration

Beiträge zum Thema Montagsdemonstration

Politik
4 Bilder

Kundgebung am 29. März 2021
Montagsdemo Gelsenkirchen mit großem Zuspruch - gefragtes Forum zum Krisenchaos

Martina Reichmann und Kistermannn, Sprecher der Gelsenkirchener Montagsdemo berichten:  Bei frühlingshaften Temperaturen schwoll die 729. Montagsdemo am 29.3.2021 mit immer wieder neuen Interessierten auf rund 100 Teilnehmer*innen an, wie immer unter Beachtung des Gesundheitsschutzes. Das überaus große Bedürfnis nach Austausch und Orientierung zeigte, diese Extra-Montagsdemo im März kam genau richtig. Auf dem Neumarkt stand das unverantwortliche Krisenchaos der Bundes- und Landesregierungen in...

  • Gelsenkirchen
  • 03.04.21
Politik
Wahlunterlagen von der Präsidentschaftswahl konnten gerade noch vor den faschistischen Marodeuren in Sicherheit gebracht werden.

Faschistischer Putschversuch in Washington
Montagsdemonstrationsbewegung warnt vor faschistischer Gefahr

Die erste Montagsdemonstration des Jahres am 18. Januar wird sich schwerpunktmäßig mit dem faschistischen Putschversuch in den USA beschäftigen. Während der Sitzung des US-Kongresses am 6.1.2021 zur Bestätigung der Wahl des neuen US-Präsidenten Biden, startete ausgehend von einem Aufruf Trumps der Sturm auf das Kapitol. Noch-Präsident Trump verweigert bis heute die Anerkennung des Wahlergebnisses mit der frei erfundenen Behauptung, der Wahlsieg sei ihm durch großangelegten Wahlbetrug...

  • Essen-Nord
  • 17.01.21
Politik

Kundgebung am 11. Januar 2021 auf dem Neumarkt
Gelsenkirchener Montagsdemo startet ins neue Jahr!

Zum Jahresauftakt der Montagsdemo in Gelsenkirchen sind alle MitstreiterInnen und Interessierten auf antifaschistischer Grundlage herzlich eingeladen. Die Kundgebung beginnt um 17.30 Uhr auf dem Neumarkplatz / Bahnhofstraße - wie immer unter Corona-Schutzbedingungen mit Mund-Nasenschutz und Sicherheitsabstand. Die Montagsdemo steht konsequent gegen das Austragen der Corona-Pandemie auf dem Rücken der Bevölkerung und für Erhalt und Ausbau demokratischer Rechte und Freiheiten! Einerseits wird das...

  • Gelsenkirchen
  • 07.01.21
  • 1
Politik

Montagsdemo Gelsenkirchen
Letzte Gelsenkirchener Montagsdemo in diesem Jahr

Die letzte Montagsdemo in diesem Jahr 2020 findet am Montag als Kundgebung ab 17.30 Uhr auf dem Neumarkplatz / Bahnhofstraße statt. Sie steht unter dem Motto: "Tag des Widerstands gegen das Austragen der Corona-Pandemie auf dem Rücken der Bevölkerung zugunsten der Profite der Großkonzerne - nein zum Abbau demokratischer Rechte und Freiheiten". Die Montagsdemo diskutiert über die Situation der Hartz-Betroffenen in der Corona-Pandemie. Es ist ein Affront, dass sich ausgerechnet für sie kein...

  • Gelsenkirchen
  • 13.12.20
Politik

723. Gelsenkirchener Montagsdemo am 2. November
Auf der Straße gegen das Krisenmanagement der Regierung- breite Palette an Themen und Experten

Thomas Kistermann und Martina Reichmann- Sprecher der Gelsenkirchener Montagsdemo - berichten in einer Pressemitteilung über die Gelsenkirchener Montagsdemo am 2. November auf dem Neumarkt:  Trotz Dauerregen und bei bester Stimmung spannten die rund 50 Teilnehmern und vielen Interessierten auf dem Neumarkplatz einen Bogen über die aktuelle Lage in Deutschland und international. Sie protestierten gegen das Austragen der Corona-Pandemie auf dem Rücken der Bevölkerung und zugunsten der Profite der...

  • Gelsenkirchen
  • 04.11.20
Politik

15 Jahre Hartz IV in Pandemiezeiten
Aufstockung des Regelsatzes um mindestens 100 Euro!

Der folgende Beitrag von "Essen steht AUF" für die Montagsdemo am 2.11. befaßt sich damit, wie die Corona-Pandemie das Leben von Menschen im Hartz-IV-Bezug noch weiter erschwert. Dieses Jahr ist Hartz IV 15 Jahre in Kraft. Doch viel gehört hat man dieses Jahr nicht von den Millionen, die in dieser Armutsfalle stecken. Oder davon, dass es durch Wirtschaftskrise und Corona-Pandemie immer mehr werden. Das wurde bewusst durch die gleichförmige und ausufernde Berichterstattung zu Corona an den Rand...

  • Essen-Nord
  • 03.11.20
  • 3
  • 2
Politik
Foto von der Protestaktion am 31.10. gegen die Schließung der beiden Krankenhäuser im Essener Norden. Mit 40 festen Teilnehmern und einem Vielfachen am Interessierten, die zuhörten und teilsweise  engagiert ihre Meinung am offenen Mikrofon sagten, war die Aktion sehr erfolgreich.

Teil-Lockdown ab 1.1.:
Corona-Maßnahmen stellen Wohlergehen "der Wirtschaft" vor Gesundheitsschutz

Einladung zur Montagsdemonstration am 2. November 2020 um 18 Uhr auf der Porschekanzel (vor der Marktkirche) Nachdem die Corona-Infektionen rasant steigen, hat die Bundesregierung neue Maßnahmen beschlossen, die die Pandemie eindämmen sollen. Dass die Lage ernst ist, können nur zynische Menschenfeinde wie AfD-Fraktionschef Gauland, sogenannte „Querdenker“ (eigentlich Denkverweigerer) und andere rechtslastige Organisationen behaupten. Gestern berichtete die „Aktuelle Stunde“ des WDR, dass die...

  • Essen-Nord
  • 01.11.20
Politik

Montagsdemo Gelsenkirchen ruft auf:
Kommt mit am 10.10. gemeinsam zur Herbstdemonstration in Düsseldorf!

Seit 2004 sind die Montagsdemos aus ganz Deutschland das soziale Gewissen auf der Straße. Die diesjährige bundesweite Herbstdemo findet mit drei dezentralen Demonstrationen in Düsseldorf, Stuttgart und Berlin statt. Im Mittelpunkt stehen die Forderungen für Arbeits-- und Ausbildungsplätze und Umweltschutz, für gleiche Löhne und Renten in Ost und West, für den Kampf gegen die Rechtsentwicklung der Regierung. Für die gemeinsame Anfahrt aus Gelsenkirchen mit öffentlichen Verkehrsmitteln treffen...

  • Gelsenkirchen
  • 09.10.20
Politik

721. Gelsenkirchener Montagsdemo
Montagsdemo am 14. September zu Moria und Kommunalwahl

Die 721. Gelsenkirchener Montagsdemo am 14. September findet mit breiter Themenpalette statt. Spannende Debatten warten auf die diskutierfreudigen Montagsdemonstranten am 14.9.2020 ab 17.30 Uhr auf dem Neumarktplatz, Bahnhofstraße: Eine erste Bewertung der Kommunalwahlen in Gelsenkirchen und NRWInformationen aus erster Hand aus Moria. Die Solidaritäts- und Hilfsorganisation Solidarität International in Deutschland ist Partner der Selbstorganisation "OXI" auf Lesbos.Stoppt Abschiebungen! Die...

  • Gelsenkirchen
  • 14.09.20
Vereine + Ehrenamt
6 Bilder

Seit 2004 aktiv gegen die Hartz-Armutsgesetze
Tolle Stimmung beim Fest zu 16 Jahre Montagsdemo in Gelsenkirchen

Am 10. August 2020 erlebten rund 100 Gäste auf dem Neumarktplatz ein mitreißendes Fest mit internationaler Zusammensetzung, davon viele Interessierte vor allem unter jungen Leuten und ZuhörerInnen in den umliegenden Cafés. Wegen Corona war keine Party mit DJ und Tanz möglich wie sonst, aber es wurde ein tolles Jubiläum – bei heißen Temperaturen mit kühlen Getränken, Kultur und Leckereien. Thomas Kistermann und Monika Gärtner-Engel, beide seit 2004 dabei, führten als Moderatoren durchs Programm....

  • Gelsenkirchen
  • 11.08.20
Vereine + Ehrenamt

16 Jahre Widerstand gegen die Hartz-Gesetze
Gelsenkirchener Montagsdemo feiert Geburtstag

2004 geboren und zu einem erfolgreichen Widerstandsmodell herangereift: Seit 2004 ist die Gelsenkirchener Montagsdemo nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken. Sie ist Teil einer bundesweiten Protestbewegung in über 50 Städten. „Weg mit Hartz IV – das Volk sind wir!“ Unter dieser Losung entwickelte sich die Montagsdemo zum sozialen Gewissen in Deutschland, später zum ökologischen und internationalistischen Gewissen! Die Montagsdemo hat viele Freunde und Anhänger aus gutem Grund: Wir sind...

  • Gelsenkirchen
  • 07.08.20
Politik
Erste Montagsdemo nach zwei Monaten völlig überzogener Einschränkungen des Versammlungsrechts am 4.5.20
3 Bilder

Montagsdemos am 8. Juni
Solidarität mit den antirassistischen und antifaschistischen Protesten in den USA

Am 25. Mai wurde der Afroamerikaner George Floyd in Minneapolis (Minnesota) von einem Polizisten kaltblütig ermordet. Seitdem gibt es Massenproteste in den USA und Solidarität in aller Welt. Während der faschistoide US-Präsident Donald Trump das Militär gegen friedliche Demonstrantinnen und Demonstranten einsetzt, gehen vielerorts Polizisten auf die Knie, um ihre Solidarität mit den Protesten zu zeigen. Die Sprecher der bundesweiten Montagsdemo-Bewegung rufen dazu auf, auf den Montagsdemos am...

  • Essen-Nord
  • 06.06.20
  • 2
Politik
Während Demonstrationen am 1. Mai (hier vom Internationalistischen Bündnis auf dem Katernberger Markt) vor Gericht durchgekämpft werden und sich auch dann noch gegen kleinliche Schikanen der Polizei wehren mußten, wurden bei den seit 2. Mai stattfindenden "Hygienedemos" auf Anweisung von ganz oben beide Augen zugedrückt.

Montagsdemo am 25. Mai 2020
Gesundheitsschutz: JA! Abwälzung der Krisenlasten: NEIN!

Konsequenter Gesundheitsschutz: JA! Abwälzung der Krisenlasten auf die Bevölkerung und Abbau demokratischer Rechte und Freiheiten: NEIN! Unter diesem Motto ruft die bundesweite Montagsdemo-Bewegung zu einem Aktionstag auf, der auch in Essen stattfindet. In einem Flyer vom 15. Mai führt die Koordinierungsgruppe aus: „Auf Druck der Unternehmerverbände wird billigend eine zweite Infektionswelle in Kauf genommen, die sich in verschiedenen Städten und Landkreisen schon anbahnt! Wir fordern:...

  • Essen-Nord
  • 23.05.20
  • 1
Politik

Montagsdemonstration Gelsenkirchen
Montagsdemo in Gelsenkirchen ab 11.5. wieder auf der Straße - Corona-gerecht und kämpferisch auf dem Neumarktplatz

Die kommende 716. Gelsenkirchener Montagsdemo am 11. Mai findet unter Corona-Bedingungen als Kundgebung auf dem Neumarkt statt (Foto ist aus vor Corona-Zeiten). Dazu sind ab 17.30 Uhr alle herzlich eingeladen. Eine Demonstration wurde für dieses Mal nicht genehmigt - wir sind uns sicher, dass wir sie diszipliniert organisieren hätten und freuen uns jetzt schon auf die nächste Gelegenheit dazu. Anlässe kritisch zu diskutieren gibt es in diesen Zeiten genügend!Im Mittelpunkt steht das heiße Eisen...

  • Gelsenkirchen
  • 08.05.20
Politik
1. Mai-Kundgebung auf dem Katernberger Markt
2 Bilder

Der 1. Mai war ein guter Anfang – am 4. Mai wieder Montagsdemo
Mundschutz ja! Maulkorb nein!

Gute Gründe, auch in Corona-Zeiten auf die Straße zu gehenTrotz Absage des DGB gab es in Essen am 1. Mai zwei Kundgebungen mit je 50 (genehmigten) Teilnehmern. Die erste Kundgebung fand ab 10 Uhr auf dem Katernberger Markt statt. Die Kundgebung wurde eröffnet mit dem Steigerlied und beendet mit der „Internationale“. Es war eine kämpferische Kundgebung, auf der auch die Frage einer gesellschaftlichen Alternative nicht zu kurz kam. Es gab kurze Ansprachen von Kolleg*innen von Evonik und dem...

  • Essen-Nord
  • 03.05.20
  • 3
  • 2
Politik

Leben mit Hartz IV
Kürzungen von 100 Prozent sollen trotz Gerichtsurteil verhängt werden

Einem mir persönlich gut bekannten, zu 70 Prozent schwerbehinderten Katernberger Bürger drohte das Jobcenter Anfang Februar, ihm komplett das Arbeitslosengeld II zu streichen, wenn er nicht binnen einer ganz kurzen Frist die Nebenkostenabrechnung seines Vermieters für 2018 vorlegt. Seine Gegenwehr hatte erst einmal Erfolg. Kurz zuvor hatte ihm das Jobcenter mit einer Kürzung seiner Bezüge gedroht, wegen angeblich zu viel erhaltener Erstattung für Gas. Auch hier musste ein Anwalt eingeschaltet...

  • Essen-Nord
  • 17.02.20
  • 8
  • 1
Politik

Forderung nach Arbeitsdienst
Essener Sozialdezernent mit billiger Stimmungsmache gegen Arbeitslose

Mit seinem Vorstoß zur Einführung eines verpflichtenden Arbeitsdienstes für arbeitsfähige Hartz-IV-Bezieher disqualifiziert sich Peter Renzel als Sozialdezernent der Stadt Essen. Renzel tönt: „Die Regel des Förderns und Forderns zu verlassen, halte ich für einen absoluten Fehler“. Als ob es darum jemals ging. Hartz IV war und ist zusammen mit den anderen Hartz-Gesetzen ein Instrument, einen wachsenden Niedriglohnsektor zu etablieren und Druck auf Arbeitende und Arbeitslose auszuüben, auch zu...

  • Essen-Nord
  • 21.02.19
Politik
Bild von der Feier zum 10-jährigen Bestehen der Essener Montagsdemo

14 Jahre Essener Montagsdemo: Ablehnung von Hartz IV fast so hoch wie 2004

Für den kommenden Montag lädt die Essener Montagsdemonstration zur Feier ihres 14. Geburtstages auf die Porschekanzel. In der Einladung dazu heißt es: „Am 9. August 2004 demonstrierten erstmals in Essen Hunderte gegen die Einführung der Hartz-Gesetze und die Agenda 2010 der Schröder/Fischer-Regierung. Wenn auch die Teilnehmerzahlen zurückgingen, die Montagsdemonstrationsbewegung hat Ausdauer und findet bundesweit regelmäßig in rund 70 Städten statt. Heute wachsen Kinder schon mit Hartz IV als...

  • Essen-Nord
  • 18.08.18
  • 5
  • 2
Politik

Solidaritätserklärung der Montagsdemo Essen an die streikenden Kolleginnen und Kollegen des Uniklinikums Essen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Montagsdemo Essen übermittelt euch ihre solidarischen Grüße! Eure Forderung nach mehr Personal in allen Bereichen ist mehr als berechtigt. Es ist empörend, wenn die Geschäftsleitung in Anzeigen die Tatsachen verdreht und behauptet, der Streik gefährde Menschenleben. Es ist doch genau umgekehrt: diesem Zustand kein Ende zu setzen wäre unverantwortlich! Zeit, dass sich was dreht! Umso herzlicher möchten wir euch zur Montagsdemonstration einladen, wo ihr mitten...

  • Essen-Nord
  • 09.07.18
Politik

Essener Montagsdemo im Zeichen des Protests gegen das geplante neue Polizeigesetz

In einer Pressemitteilung der Essener Montagsdemonstration heißt es dazu: Protestkundgebung am Montag, 18. Juni um 18 Uhr Porschekanzel: „Nein zum neuen Polizeigesetz NRW! Verteidigen wir unsere demokratischen Rechte und Freiheiten!“ Die NRW-Landesregierung plant eine massive Verschärfung des Polizeigesetzes. Noch vor der parlamentarischen Sommerpause soll dieses ohne große Diskussion verabschiedet werden. Diese Verschärfung hebelt grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien wie die...

  • Essen-Nord
  • 17.06.18
  • 5
  • 1
Politik

Hartz IV unter Beschuss wie lange nicht mehr

Die Tinte unter dem Koalitionsvertrag der „neuen“ GroKo war kaum trocken, da hatte die Bundesregierung eine gesellschaftliche Debatte über das Armutsgesetz Hartz IV an der Backe, wie schon lange nicht mehr. Ausgelöst durch den diskriminierenden und fremdenfeindlichen Beschluss der Essener Tafel, keine Bewerber mehr mit ausländischem Pass aufzunehmen, wurden die Hartz-Gesetze breit unter Beschuss genommen. Ganz kurz wurde sogar aus Regierungskreisen die Forderung nach Abschaffung von Hartz IV...

  • Essen-Nord
  • 09.05.18
  • 1
Politik
Solidaritätsdemonstration gegen den völkerrechtswidrigen Eimarsch des Erdogan-Regimes in Afrin am 20. Januar in Essen

Sofortiger Stopp der türkischen Angriffe auf Afrin/Nordsyrien!

Ruhrgebietsweite Montagsdemonstration am Montag, 29.1.2018 um 17.30 Uhr in Gelsenkirchen Die Essener Montagsdemonstration ruft zur Beteiligung an der ruhrgebietsweiten Montagsdemonstration am 29.1. in Gelsenkirchen zum Protest gegen die militärischen Angriffe der türkischen Regierung auf Afrin und für die Solidarität mit dem kurdischen Befreiungskampf auf. Solidarität mit dem kurdischen Befreiungskampf! Bereits letzten Montag protestierten die Teilnehmer der Essener Montagsdemo gegen den...

  • Essen-Nord
  • 27.01.18
Politik

Montagsdemo am 27.11.: Protest gegen Kahlschlag beim Sozialticket

Die Streichung der Landesförderung für das Sozialticket durch die schwarz-gelbe Landesregierung stößt auf breitesten Protest. Betroffen davon wären gegenwärtig in NRW 300.000 Menschen und in Essen rund 20.000 Menschen, die das Sozialticket nutzen. Die Zahl der Berechtigten (Hartz-IV-Bezieher, Grundsicherungsbezieher und sogenannte „Aufstocker“, die so wenig verdienen, dass sie noch zusätzlich Hartz IV beantragen müssen) liegt noch weit höher. Schon heute liegen die Kosten für ein Sozialticket...

  • Essen-Nord
  • 26.11.17
  • 2
Politik
150 Studierende protestierten am 10. Juli 2017 gegen Studiengebühren für Studierende aus Nicht-EU-Ländern.

13 Jahre Essener Montagsdemonstration

Die Essener Montagsdemonstration lädt zu ihrem 13- jährigen Jubiläum am 21.August 2017 ab 18 Uhr auf die Porschekanzel, vor der Marktkirche, ein. Dazu heißt es in der Einladung: Am 9. August 2004 versammelten sich über 500 Menschen zur ersten Montagsdemonstration „Weg mit Hartz IV - Das Volk sind wir“ in Essen. Eine Woche später waren es über 1000. Eine bundesweite Massenbewegung mit über 200.000 Teilnehmern in über 200 Städten entstand. Auch 13 Jahre nach der Einführung der armutsbringenden...

  • Essen-Nord
  • 20.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.