Naher Osten

Beiträge zum Thema Naher Osten

Kultur
26 Bilder

Suez

im frühjahr fuhr ich durch den suez-Kanal. dabei konnte ich diese aufnahmen machen. vielleicht interessiert sich jemand dafür. ich wünsche viel Freude beim betrachten der bilder und ein schönes Wochenende.

  • Düsseldorf
  • 18.08.17
  •  19
  •  8
Politik
Buchcover Westendverlag ISBN-978-3-86489-152-6

Die Profiteure des Terrors

Gesucht wird zum Osterfest - Ein Westfälischer Frieden für den Nahen Osten – Die derzeitige Diskussion für eine Befriedung und Konferenz für Syrien greift zu kurz. Ein Buch mit Belegen: Wie Deutschland an Kriegen verdient und die arabischen Diktaturen stärkt. Markus Bickel belegt „Die Rüstungsindustrie hierzulande freut sich über volle Auftragsbücher“ und zeigt die Kämpfe innerhalb der Regierungsparteien und die Lobby bis zum Kampf vor Gericht auf. Unsere Waffen sind mit ein Grund für die...

  • Düsseldorf
  • 10.04.17
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den...

  • 18.08.16
  •  92
  •  5
Kultur
Zwei "Briderchen" machen Musik.
4 Bilder

Zimmaorkestra: Klezmer gegen den Strich gebürstet

Klezmer, das ist Klarinette, Zymbel und Geige, das ist jüdischer Mutterwitz und Schlitzohrigkeit, das ist auch manchmal osteuropäische Anatevka-Idylle und Sehnsucht nach einer heilen, aber verlorenen Welt. Bei der Dortmunder Klezmer-Gruppe Zimmaorkestra gibt es das - außer der heilen Welt - und mehr. Die beiden Brüder Ingo und Lutz Debus, zwei Fünftel der Bandbesetzung, haben das Judentum in einer "homöopathischen Dosis" mitbekommen, ihre Großmutter war zu einem Viertel jüdisch. "Wir...

  • Dortmund-City
  • 31.07.16
  •  2
Politik

"Der Konflikt in Syrien" // Jürgen Hoppe berichtet bei der SPD in Husen

Der SPD-Ortsverein Husen-Kurl lädt zur öffentlichen Mitgliederversammlung ein am Mittwoch, 16. März, um 19 Uhr. Im Vereinsheim der Husener Kleingartenanlage "Loheide", Wickeder Str. 245, ist dann der ehemalige WDR-Korrespondent Jürgen Hoppe zu Gast zum Thema "Kurden und islamischer Staat – Der Konflikt in Syrien“. Der Referent wird über die Geschichte und Gegenwart des Nahen Ostens berichten und dazu mit einem illustrierten Vortrag seine Sicht der Dinge schildern, die sich nicht immer mit...

  • Dortmund-Ost
  • 09.03.16
Politik

ISIS – Junge Union befasst sich mit Terror im Nahen Osten

Die Welt erfährt derzeit die stärkste Phase an Instabilität seit dem Zweiten Weltkrieg. 20 Kriege und bewaffnete innerstaatliche Konflikte führen zu einer seit 70 Jahren nicht mehr gekannten Zahl weltweiter Flüchtlinge. Hinzu kommen noch regionale Probleme mit Seuchen wie Ebola. Den zwansgläufigen Bedeutungsgewinn damit verbundener außenpolitischer Fragestellungen nahm die Junge Union am Sonntag (30.11.2014) zum Anlass, sich über die Terrororganisation ISIS zu informieren. Knapp 20...

  • Wattenscheid
  • 01.12.14
  •  1
  •  1
Politik

Der nahe Osten: Ein Pulverfass und eine unendliche Geschichte!!

Waffen in Krisengebieten ...? Wissen wir überhaupt, was wir damit anrichten? In allen Epochen der Zeitgeschichte gab es unter dem religiösen Aspekten immer Ansammlungen von Verbrechern, die ihre Lust am Töten und Morden ausleben konnten. Unter dem Deckmantel Gottes verkleideten oder vermummten sich diese Feiglinge, um ihr wahres Gesicht nicht zeigen zu müssen, und verbreiteten Angst und Schrecken. Für mich die perverseste Form von Gotteslästerung. Nie hatte oder hat dies mit dem wahren...

  • Goch
  • 26.08.14
  •  8
  •  2
Politik
Kriegsgräber
3 Bilder

Die Alternative für Deutschland (AfD) und Krieg!

Heraklit (geb. um 520 v. Chr.; gestorben um 460 v. Chr.) sagte „Krieg ist aller Dinge Vater, aller Dinge König. Die einen macht er zu Göttern, die anderen zu Menschen, die einen zu Sklaven, die anderen zu Freien.“ Marcus Tullius Cicero (geb. 106 v. Chr; gestorben 43 v. Chr.) sagte „Der ungerechteste Frieden ist immer noch besser als der gerechteste Krieg.“ Krieg ist ein organisierter und unter Einsatz erheblicher Mittel mit Waffen und Gewalt ausgetragener Konflikt, an dem mehrere...

  • Bochum
  • 01.09.13
  •  5
Überregionales
Mit Kirchenrat Gerhard Dunker (r.) konnte Superintendent Dietmar Chudaska (l.) einen ausgewiesenen Islamexperten zur Pfarrkonferenz begrüßen.

"Christen im Nahen Osten fürchten um ihre Existenz"

Die Situation der Christen im Nahen Osten nach dem Arabischen Frühling und insbesondere ihre Lage in der Türkei stand im Mittelpunkt einer kreiskirchlichen Pfarrkonferenz des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten, zu der Superintendent Dietmar Chudaska als fachkundigen Referenten Kirchenrat Gerhard Dunker, Bielefeld, begrüßen konnte. Durch die gegenwärtigen Umbrüche im Nahen Osten, die man einmal als „Arabischen Frühling“ bezeichnet hätte, seien die christlichen Minderheiten...

  • Gladbeck
  • 06.02.13
Überregionales

Jude und Muslima im Dialog

Zu einem Gespräch zwischen der Muslima Lamya Kaddor und dem Juden Michael Rubinstein zum Thema: „Juden und Muslime – ein hochexplosives Gemisch, oder?“lädt die Volkshochschule am Donnerstag, 7. Februar um 19 Uhr ein.Juden und Muslime stehen im Verdacht, sich über kurz oder lang die Köpfe einzuschlagen, wenn man sie zusammenbringt und über Glaube, Gesellschaft und Politik diskutieren lässt. Zu vieles scheint zwischen beiden Religionen und Traditionen zu stehen, als dass eine friedliche...

  • Dortmund-City
  • 01.02.13
Überregionales
Jimmy Carter unterschreibt im Goldenen Buch der Stadt Bochum
2 Bilder

Ehemaliger US-Präsident Jimmy Carter zu Besuch in Bochum

Gerade hat er seinen 88. Geburtstag gefeiert, doch an Ruhestand ist beim ehemaligen US-Präsidenten und Friedensnobelpreisträger Jimmy Carter noch lange nicht zu denken. Immer noch ist er auf der Welt unterwegs - ganz besonders im Namen des Friedens. Der Frieden im Nahen Osten ist nur eines der vielen Vorhaben, die Jimmy Carter am Herzen liegen. Das „Jimmy Carter Center“ setzt sich weltweit für Menschenrechte, verbesserte medizinische Versorgung und natürlich der unabdingbaren Basis für...

  • Bochum
  • 07.11.12
  •  3
Politik

Dienstmädchen im Libanon

Kettwigerin Emily Bartels-Bland berichtet über ihre Eindrücke Verschnörkelte Fassaden, luxuriöse Resorts und endloser Strand. Neureiche Damen mit operierten Brüsten stolzieren am Pool entlang gefolgt von ihren philippinischen Dienerinnen, die den Kinderwagen schieben... Libanon ist ein Land der Extreme: Extrem schön, extrem einzigartig und extrem altmodisch. Von der Schönheit des Landes haben die zahlreichen Dienerinnen jedoch nichts: „Wir dürfen das Resort nicht verlassen,“ sagt Nette...

  • Essen-Kettwig
  • 03.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.