PCB-Belastung

Beiträge zum Thema PCB-Belastung

Politik
Die erste Sitzung des neugebildeten Ausschusses für Umwelt, Klima und Geoinformation findet morgen statt. Besprochen werden unter anderem die erhöhten PCB-Werte in Ennepetal und Witten.

Ausschuss für Umwelt, Klima und Geoinformation des EN-Kreises
Abfall und PCB auf Tagesordnung der morgigen Sitzung

Die erste Sitzung des nach der jüngsten Kommunalwahl neugebildeten Ausschusses für Umwelt, Klima und Geoinformation des Ennepe-Ruhr-Kreises findet am morgigen Dienstag, 17. November, um 17 Uhr, im Schwelmer Kreishaus statt. Auf der Tagesordnung stehen neben der Einwohnerfragestunde sowie Mitteilungen und Anfragen acht weitere Punkte. Vorgestellt wird das Mülltrocknungskonzept der AHE, berichtet wird über den Sachstand der erhöhten PCB-Werte in Ennepetal und Witten und gewählt werden die...

  • wap
  • 16.11.20
Wirtschaft
Der Fund von PCB-haltigen Flocken im Umfeld eines Silikon Herstellers in Ennepetal sowie die dabei gesammelten Erkenntnisse waren für das Land Ausgangspunkt für eine Gesetzesinitiative auf Bundesebene.

Verzehrempfehlungen für Obst und Gemüse werden trotzdem aufrechterhalten - mindestens noch bis Frühjahr 2021
Messergebnisse im Umfeld eines Silikon Herstellers in Ennepetal zeigen Rückgang der Belastungen

Eine zum Teil deutliche Abnahme der Konzentrationen von PCB 47, 51 und 68 in Grünkohlproben sowie in Luft und Staubniederschlägen - dies sind die Ergebnisse von Messungen und Untersuchungen, die das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in den vergangenen Monaten im Umfeld eines Silikon Herstellers in Ennepetal durchgeführt hat. Die entsprechenden Berichte liegen der Kreisverwaltung jetzt vor und sind im Internet unter www.en-kreis.de einsehbar. Da sich Grünkohl auf Grund...

  • Hattingen
  • 02.11.20
Natur + Garten
Als Verursacher der PCB-Emissionen wurde das Unternehmen M+S Silicon an der Hannöverschen Straße im Körner Norden ausgemacht.
2 Bilder

Gutachter legen erste Ergebnisse vor // Aber noch keine Entwarnung in Sachen Gemüseverzehr
PCB-Werte in Körner Böden nicht bedenklich

Laut 22-seitigem Bericht der Gutachter vom Bielefelder Institut für Umwelt-Analyse finden sich im Körner Boden keine bedenklichen PCB-Werte. Die vorsorglichen (Nicht)-Verzehrempfehlungen bleiben dennoch bestehen. Im Juni hatte das NRW-Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) die Stadt über die Ergebnisse von Löwenzahn-Untersuchungen im Umfeld der Firma M+S Silicon informiert. Diese lieferten Hinweise auf erhöhte PCB-Emissionen. Daraufhin hat die Stadt vorsorglich Empfehlungen...

  • Dortmund-Ost
  • 26.10.20
Ratgeber

PCB in Witten
Ergebnisse Bodenproben im Umfeld der Firma SICO liegen vor

Dem Ennepe-Ruhr-Kreis liegen die Ergebnisse der Bodenproben im Umfeld der Firma SICO in Witten vor. Nach dem vorausgegangenen Löwenzahnscreening vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), hatte der Kreis zusätzliche Bodenproben in Auftrag gegeben. Zweck der Beprobung war, zu klären inwieweit die flockenartigen Partikelniederschläge zu Beginn des Jahres im Umfeld der Firma die PCB-(Hintergrund-)Gehalte in den umliegenden Böden beeinflusst hatten. Insgesamt...

  • Witten
  • 20.10.20
Politik
Erneut wurden, weiße Floken in Ennepetal gefunden.

PCB Skandal in Ennepetal noch nicht ausgestanden
Erneute Flockenfunde am Büttenberg und in Oelkinghausen

In den letzten Tagen hat es in den Stadtteilen Büttenberg und Oelkinghausen erneut Funde von weißen Flocken gegeben. Das städtische Ordnungsamt und die Immissionsschutzbehörde des Ennepe-Ruhr-Kreises waren am Wochenende und am heutigen Montag, 5. Oktober, vor Ort und haben Flocken sichergestellt. Diese werden aktuelldurch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalenhinsichtlich ihrer Zusammensetzung untersucht. Bürger sollen sich ans Ordnungsamt wenden...

  • wap
  • 05.10.20
Politik
2 Bilder

Freisetzung von Polychlorierten Biphenylen (PCB) minimieren!

Mit einer breiten Mehrheit ist der Bundesrat dem Antrag  gefolgt, der eine Regelungslücke schließen soll, um die Gefahr einer unbeabsichtigten Freisetzung von Polychlorierten Biphenylen (PCB) zu minimieren. Damit verbunden ist eine neue Genehmigungspflicht für bestimmte silikonverarbeitende Betriebe.  schädliche  PCB-Emissionen Mit der Änderung der Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) soll angesichts der von silikonverarbeitenden Anlagen ausgehenden möglicherweise...

  • Marl
  • 01.07.20
Politik
Im Umfeld von M+S Silicon an der Hannöverschen Straße in Körne wurden erhöhte PCB-Werte festgestellt.

Grüne fordern vollständige Abstellung
PCB-Belastung in Körne

Nach dem Bekanntwerden von erhöhten PCB-Werten in Körne fordern die Grünen eine vollständige Abstellung der Belastung. „In Dortmund werden beim Thema PCB direkt Erinnerungen an Envio und damit an einen der größten Umweltskandale in der Geschichte der Stadt wach. Deshalb ist es jetzt besonders wichtig, die Menschen umfassend über die gemessenen Werte und die Auswirkungen auf ihre Gesundheit zu informieren und umgehend alle nötigen Schritte einzuleiten, um die Belastung mit den als krebserregend...

  • Dortmund-Ost
  • 09.06.20
Ratgeber
In dem betroffenen Bereich um die Firma Silex sollten bestimmte Gemüse nicht angebaut und verzehrt werden.

PCB-Belastung
Stadt Herne spricht Verzehrempfehlung für das Umfeld der Firma Silex aus

Eine vorsorgliche Verzehrempfehlung spricht die Stadt Herne für einen bestimmten Anwohnerbereich der Firma Silex aufgrund neuer Testergebnisse des Landesamtes für Natur, Umwelt- und Verbraucherschutz (LANUV) aus. Anwohner im Umfeld des Unternehmens an der Werderstraße in Horsthausen sollten auf den Verzehr von bestimmten selbst angebauten Gemüsen verzichten. Mit dieser Maßnahme setzt die Stadtverwaltung eine Empfehlung des LANUV um. Grund sind weitere Testergebnisse, die das LANUV bei einer im...

  • Herne
  • 08.06.20
Politik
Der Lageplan (Satellitenansicht) mit dem betroffenen Gebiet: Konkret verzichtet werden sollte vorsorglich vor allem auf den Verzehr von großblättrigem Gemüse.
3 Bilder

Körne
Erhöhte PCB-Werte in Dortmund: Laut Stadt besteht "keine akute Beeinträchtigung der Gesundheit"

An der Hannöverschen Straße in Körne wurden bei Messungen im Umfeld einer Firma erhöhte PCB-Schadstoffwerte festgestellt. Ihre Verantwortung für den Gesundheitsschutz hat die Stadt Dortmund nun dazu veranlasst, vorsorglich Empfehlungen für den Verzehr und den Nicht-Verzehr bestimmter Gemüse- und Obstsorten für einen lokal begrenzten Bereich in Körne auszusprechen, obwohl keine akute Beeinträchtigung der Gesundheit zu befürchten sei. Damit kommt die Stadt einer Empfehlung des Landesamts für...

  • Dortmund-Ost
  • 05.06.20
Ratgeber
Das LANUV präsentiert erste Ergebnisse der PCB-Messungen in Ennepetal.

PCB-Emissionen bestätigt
LANUV präsentiert erste Ergebnisse der PCB-Messungen in Ennepetal

Die ersten PCB-Immissionsmessdaten aus dem Umfeld der Firma biw in Ennepetal hat das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) dem Ennepe-Ruhr-Kreis vorgelegt. An allen drei Messpunkten wurden in den Proben vom Februar die für die Silikonproduktion typischen PCB-Kongenere 47, 51 und 68 gefunden. Das LANUV sieht hierin die Vermutung der zusätzlichen, vorwiegend gasförmigen PCB-Einträge aus der Silikonproduktion bestätigt. Dabei wurden in der Nähe der Emissionsquelle...

  • Ennepetal
  • 19.05.20
Ratgeber

PCB im EN-Kreis
Erste Immissionsmessdaten liegen vor, Aktivitäten auf vielen Feldern

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) hat dem Ennepe-Ruhr-Kreis die ersten PCB-Immissionsmessdaten aus dem Umfeld der Firma BIW in Ennepetal vorgelegt. An allen drei Messpunkten wurden in den Proben vom Februar 2020 die für die Silikonproduktion typischen PCB-Kongenere 47, 51 und 68 gefunden. Das LANUV sieht hierin die Vermutung der zusätzlichen, vorwiegend gasförmigen PCB-Einträge aus der Silikonproduktion bestätigt. Dabei wurden in der Nähe der Emissionsquelle...

  • Witten
  • 19.05.20
Politik
Bei der Bürgerversammlung im Februar waren die Blutuntersuchungen angekündigt worden.

Folge der Corona-Pandemie
Geplante Tests auf PCB-Belastung in Ennepetal werden verschoben

Die Corona-Pandemie bleibt auch für die in Ennepetal im Zusammenhang mit der PCB-Belastung angekündigten Blutuntersuchungen nicht ohne Folgen. Der im Februar auf einer Bürgerversammlung genannte Starttermin im Mai oder Juni muss deutlich nach hinten verschoben werden. "Der Plan wäre ja gewesen, in kürzester Zeit rund 800 Bürger, unter ihnen viele Kinder, zur Blutabnahme ins Schwelmer Kreishaus kommen zu lassen, Warteschlangen und Menschenansammlungen inklusive. Dies war für uns angesichts der...

  • Ennepetal
  • 19.05.20
Politik
Mit Abstand saßen die Ratsmitglieder im Großen Saal von Haus Ennepetal. Foto: Jarych

Rat macht von seinem Rückholrecht in politischen Entscheidungen Gebrauch
Kommunalpolitik nimmt Arbeit wieder auf

Die kommunalpolitischen Vertreter in den einzelnen Städten nehmen ihre Sitzungsarbeit wieder auf. Dies allerdings manchmal an anderen und vor allem größeren Orten und unter Wahrung besonderer Sicherheits- und Hygienemaßnahmen. In Ennepetal kam der Rat im Saal von Haus Ennepetal zusammen. Die Ratsmitglieder saßen weit voneinander entfernt. Bürgermeisterin Imke Heymann erklärte zu Sitzungsbeginn, die Verwaltung sei nur mit den absolut notwendigen Vertretern vor Ort erschienen. Ferner galt auf den...

  • Ennepetal
  • 15.05.20
Politik
In Witten wurde der Produktionsstopp für die Firma SICO aufgehoben. Nun soll, wie in Ennepetal, ein Löwenzahnscreening im Umfeld der Firma Aufschluß über die tatsächliche Belastung mit PCB geben.

Kreis hebt Produktionsstopp für Wittener Unternehmen auf
Wie in Ennepetal: Nun erfolgt Löwenzahnscreening

Der Ennepe-Ruhr-Kreis hebt den angeordneten Produktionsstopp für das Wittener Unternehmen SICO wieder auf. Das Wittener Unternehmen SICO kann die Produktion wieder aufnehmen. Bei einem Ortstermin mit Vertretern der Kreisverwaltung sagte die Firma heute zu, bis zum Einbau eines Systems, das Flocken verlässlich zurückhalten kann, nur noch chlorfreie Vernetzer einzusetzen. Verkrustete Flocken Anders als bei der chlorhaltigen Version ist damit ausgeschlossen, dass hochgradig mit PCB 47, 51 und 68...

  • wap
  • 06.03.20
Ratgeber

PCB 47
Kreis ordnet vorübergehenden Produktionsstopp in Witten an

Der Ennepe-Ruhr-Kreis hat dem Wittener Unternehmen SICO heute verboten, weiter zu produzieren. Dieser Produktionsstopp ist zunächst bis Donnerstag, 5. März, 14 Uhr befristet. Ausgangspunkt dieser Entscheidung waren Flockenfunde im Umfeld der Firma. Mitarbeiter der Kreisverwaltung hatten diese nach Hinweisen am 21. Februar eingesammelt. Seit heute ist klar: Die Flocken sind hochgradig mit PCB 47, 51 und 68 belastet, sie müssen als gefährliche Abfälle eingestuft werden. Dazu kommt: Dem...

  • Witten
  • 05.03.20
Politik
Daniel Wirbals (v.l.), Monika Stahlberg (beide vom Fachbereich Umwelt und Stadtplanung), Stadtrat Karlheinz Friedrichs und Achim Wixforth, Leiter des Fachbereichs, stellten die Untersuchungen zu einer möglichen PCB-Belastung in Herne vor.

"Keine Gefährdung in Herne"
Stadt untersucht silikonverarbeitenden Betrieb auf PCB-Belastung

Seit Monaten beherrscht das Thema PCB-Belastung die Stadt Ennepetal. Doch nicht nur dort werden Silikonprodukte hergestellt, auch in Herne bei der Firma Silex im Stadtteil Horsthausen. Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch, 4. März, bei einem Pressetermin mitteilte, geht man jedoch zurzeit davon aus, dass dort bei der Produktion keine PCB-Partikel freigesetzt werden. Von Vera Demuth "Wir sehen keinerlei Gefährdung für die Nachbarschaft", sagte Karlheinz Friedrichs, der für Umweltthemen zuständige...

  • Herne
  • 05.03.20
Politik
Im Bezug auf den Vernetzer bei biw wird der EN-Kreis in dieser Woche keine Entscheidung mehr fällen.

Behörden prüfen Konzept von biw in Ennepetal
Entscheidung über Vernetzer fällt nicht diese Woche

Die Entscheidung darüber, ob dem Ennepetaler Unternehmen biw der Einsatz eines chlorhaltigen Vernetzers untersagt wird, wird nicht mehr in dieser Woche fallen. Derzeit prüfen der Ennepe-Ruhr-Kreis, das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen und das Landesministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz noch ein von biw vorgelegtes Konzept. Wichtige und weitere Details dazu hatte das Unternehmen wie vereinbart bis Mittwochvormittag nachgereicht....

  • wap
  • 27.02.20
Wirtschaft
Zweite Bürgerversammlung im Haus Ennepetal. 800 Besucher kamen in den Saal. Die Veranstaltung wurde ins Foyer übertragen. Foto: Pielorz
4 Bilder

Kreis und LANUV bewerten BIW-Maßnahmen in der nächsten Woche
PCB: Emotionale Bürgerversammlung

Auf der zweiten Bürgerversammlung zur PCB-Belastung in Ennepetal durch die silikonverarbeitende Firma BIW prallten die Meinungen aufeinander. Unternehmen und Belegschaft, Bürgerinitiative, besorgte Anwohner, Unternehmer aus anderen Städten, Bezirksregierung, Kreis, Rechtsanwälte von Kreis und Betrieb, Landrat Olaf Schade, Bürgermeisterin Imke Heymann, Vertreter vom LANUV – der Moderator hatte alle Hände voll zu tun, die Veranstaltung in geordneten Bahnen zu halten. Das ist ihm aber gelungen....

  • Ennepetal
  • 22.02.20
  • 1
Wirtschaft
Lutz Stoffels, die weitere Geschäftsführung, Betriebsrat, Angestellte und Familien demonstrieren für den Erhalt ihrer Firma. Foto: Pielorz
4 Bilder

Landrat hält an ordnungsrechtlicher Verfügung fest - Frist endet Mitternacht
Droht BIW Ennepetal die Schließung?

Mittlerweile gibt es zum Thema PCB in Ennepetal Stellungnahmen fast im Stundentakt. Während das Land NRW den Bund auffordert, rechtliche Lücken zu schließen, erklärt der Kreis, den eingeschlagenen Weg der ordnungsrechtlichen Verfügung fortsetzen zu wollen. Das Unternehmen seinerseits informiert Mitarbeiter und Medien über die bisher getroffenen Maßnahmen und verpflichtet sich bis Ende 2020 auf eine komplett PCB-freie Produktion umzustellen. Die Bürgerinitiative will ihren eingeschlagenen Weg...

  • Ennepetal
  • 20.02.20
  • 1
Wirtschaft
Um sie dreht sich der PCB-Skandal in Ennepetal:  Verursacherfirma biw.

PCB-Skandal: Auch landesregierung schaltet sich ein
Droht BIW Schließung in Ennepetal?

PCB und kein Ende: Die Firma BIW glaubte, mit einem neuen chlorfreien Vernetzer die Lösung quasi auf dem Tisch liegen zu haben – zumal in Iserlohn die Schwesterfirma auf der Grundlage des neuen Vernetzers die Betriebsgenehmigung erhielt. Doch das scheint Schnee von gestern zu sein. Obwohl alle mit der Bezirksregierung vereinbarten zusätzlichen Arbeitsschutzmaßnahmen – wie zum Beispiel betrieblich gestellte und gereinigte Arbeitswechselkleidung oder punktuelle Maschinenabsaugungen – in Ennepetal...

  • Schwelm
  • 20.02.20
Politik
Schock an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule: Im Inneren wurde eine hohe PCB-Konzentration festgestellt.

Schock an Mülheimer Gustav-Heinemann-Schule
PCB-Werte überschreiten Grenzwert um ein Vierfaches

Der krebserregende und hochgiftige Stoff PCB ist in Deutschland bereits seit 1989 verboten. In der Mülheimer Gustav-Heinemann-Schule wurde der noch zulässige Grenzwert bei kürzlich durchgeführten Messungen allerdings um ein Vierfaches überstiegen - und das, obwohl die Schule seit einer vor 15 Jahren durchgeführten Schadstoffsanierung als PCB "frei" galt. Ein Schock für die Stadt, laut der es nun "aktuellen Handlungsbedarf" gibt. Zudem prüft die Stadt derzeit rechtliche Schritte gegen das...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.02.20
  • 1
Politik
Auszubildende der Kreisverwaltung haben in dieser Woche Informationsmaterial in Ennepetaler Haushalt verteilt.

Einladung zur Bürgerversammlung
Kreis verteilt Informationsmaterial zum PCB-Fund in Ennepetal

Mit der Einladung für die Bürgerversammlung am 21. Februar sowie einem Informationsblatt mit Hinweisen zum Verzehr von Gemüse und Obst waren in dieser Woche Auszubildende der Kreisverwaltung in den Ennepetaler Ortsteilen Büttenberg und Oelkinghausen unterwegs. Tim Wünsche, Christoph Bausch, Leonie Juds, Angelina Bandlow und Luisa Grebe haben beides in die Briefkästen der Haushalte getragen, die im Hinblick auf die festgestellten PCB Belastungen aktuell im Fokus der Behörden stehen. Die...

  • Ennepetal
  • 07.02.20
Politik
Kreis äußert sich zum Flockenaustritt.

PCB-Skandal in Ennepetal
Landrat Olaf Schade fordert Nachbesserung von biw

Bereits Ende vergangener Woche hatte Landrat Olaf Schade seine Erwartungshaltung an das Ennepetaler Unternehmen biw klar formuliert: "Partikel, deren PCB-Gehalt so hoch ist, dass sie als Sondermüll gelten, haben in der Umwelt nichts zu suchen." Für die Kreisverwaltung waren Flockenfund und Untersuchungsergebnis Anlass, Unternehmensvertreter für vergangenen Mittwoch ins Schwelmer Kreishaus einzubestellen. Thema des Termins: biw sollte darlegen, wie das Austreten der weißen Flocken zukünftig...

  • wap
  • 07.02.20
Politik
Foto: Stadt Ennepetal Kollage RU HR24

Pressemitteilung aus dem Kreishaus
PCB Ennepetal: biw verbreitet erneut Flocken

Mitarbeiter der Kreisverwaltung haben nach Hinweisen von Bürgern im Umfeld des Ennepetaler Unternehmens biw in dieser Woche erneut weiße Flocken gefunden. Die inzwischen vorliegenden Untersuchungsergebnisse zeigen, die Flocken sind hochgradig mit PCB 47 belastet. "Es wird deutlich, biw ist mit den bisher eingeleiteten Maßnahmen offenbar nicht in der Lage, die Emission von PCB haltigen Partikeln nachhaltig zu unterbinden. Im Interesse der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger sowie der Umwelt...

  • Ennepetal
  • 31.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.