Ritterburg

Beiträge zum Thema Ritterburg

Fotografie
9 Bilder

Die Welt von Prinz Eisenherz
Peters Hobby

Peters Hobby Bis heute ist er ein großer Freund von Hal Foster`s Prinz Eisenherz. Also lag es nahe, die Burgen exakt nachzubauen. Akribisch wurde recherchiert und gebastelt. Die unglaublichen Ergebnisse sehr ihr hier.

  • Hagen
  • 23.01.20
  • 5
  • 2
Überregionales
31 Bilder

Parkhaus Menden: Die letzte Bastion fällt! - UPDATE!

Menden. Wie ein feuer- und qualmspeiender Drache hatte der Abrissbagger kürzlich im Stadtspiegel und auf Lokalkompass.de ausgesehen, als mit dem Abriss des Mendener Parkhauses begonnen wurde. Wenn ich dieses bildhafte Beispiel fortführen möchte, dann schreibe ich jetzt vom einsam und verlassenen Turm einer Ritterburg, die von dem Drachen angegriffen wird. Denn genau so wirkt der momentane Anblick (Freitag, 6. Juli, gegen 10.15 Uhr) des einzig noch stehenden ehemaligen Treppenhauses. Ich kenne...

  • Menden (Sauerland)
  • 06.07.18
LK-Gemeinschaft
ch im MAXUS, Tel. 02043-24255, melden. Ansprechpartnerin dort ist Sarah Meyer. Das Programm steht und nun freuen sich Sarah Meyer (links) vom MAXUS sowie Agnes Allkemper (rechts) vom Förderverein Kotten Nie auf viele Ferienkinder beim Ferieangebot "Das Geheimnis des alten Kotten".

Ferienspielaktion im Gladbecker Osten: Der "Kotten Nie" wird zur Ritterburg

Gladbeck-Ost. Langeweile in den Sommerferien? Für Kinder in Gladbeck auch in 2018 kein Thema, denn auf sie warten am "Kotten Nie", Bülser Straße 157, wieder tolle Aktionen. Und dieses Mal werden die daheimgebliebenen Jungen und Mädchen als "Waldritter" unterwegs sein. "Das Geheimnis des alten Kotten" lautet das Thema des zweiwöchigen Programms, das vom 13. bis 17. August sowie vom 20. bis 24. August jeweils von 9 bis 14 Uhr angeboten wird. Die Teilnehmer im Alter von 9 bis 14 Jahren dürfen sich...

  • Gladbeck
  • 10.06.18
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Burgfest in Burgaltendorf

Wärme, Dummheit, alte Akkus? Am Samstag haben für 25 Fotos 3 Akkus der Kamera den Geist aufgegeben. Wieso, weshalb, weswegen? Siehe oben. Ich werde recherchieren und es Sonntag hoffentlich besser machen. Sonntag: Es war warm, aber man konnte es aushalten. Es war voll an und in der Burg, doch man konnte sich noch gut auf dem Platz bewegen. Belagerungszustand an den Imbiss- und Getränkeständen. Dort floss der Schweiß bei den Helferinnen und Helfern in den "Servicestationen" in Strömen, ebenso wie...

  • Essen-Ruhr
  • 11.06.17
  • 1
  • 1
Überregionales
„Es zwei oder drei Wochen gedauert, bis die Burg fertig war“, sagt der 66-jährige Olaf Koslowski.
4 Bilder

Ritterburg: Olaf Koslowski bastelt mit den Dingen des Alltags

Olaf Koslowski ist schon seit seiner Kindheit ein begeisterter Bastler. „Ich habe gemerkt, dass ich mehr konnte, als in der Schule gefordert wurde“, erinnert er sich. Und nutzt dieses Potenzial seitdem. Letztes und aktuelles „Bauprojekt“ ist eine Ritterburg. Bevorzugte Materialien des gebürtigen Berliners: Holz und Papier. „Am Anfang habe ich mit Ausschneidebögen gearbeitet“, erzählt er, „aber dann habe ich gedacht: Das kann man auch alles selber machen.“ Das Talent wurde Olaf Koslowski in die...

  • Witten
  • 13.06.13
  • 2
Überregionales
Carmen an der Heiden, Leiterin der Kita St. Josef in Trägerschaft des KiTa-Zweckverbandes „Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen“, mit der dreijährigen Emma vor dem neugestalteten Ritter-Klettergerüst in Frintrop. Foto: Winkler

KiTa-Kinder reisten ins Mittelalter

In einem Gemeinschaftsprojekt von Kindern, Eltern und Erziehern ist in der KiTa St. Josef in Frintrop eine Ritterburg entstanden, die im Mittelpunkt eines Sommerfestes stand. Monatelang wurde an der Sperrholzverkleidung für das Spielgerüst sowie an Kostümen, Wappen und Instrumenten gebastelt. Die Kinder übten sogar mittelalterliche Tänze und Lieder ein. Und so wurde das kürzlich begangene Fest mit Rittern, Minnesängern und Rittertafel rund um die neue Burg trotz regnerischem Wetter auch für...

  • Essen-Borbeck
  • 10.08.12
Kultur
Die Burg - im Vordergrund die Wiese mit den Ziegen
9 Bilder

Die Eifel - Die Kasselburg - aber auch Greifvögel und Wölfe und Ziegen können wir dort sehen und bewundern

Die Kasselburg - wunderbar noch erhalten und Zeuge aus der Zeit, als die Menschen sich hoch im Wald versteckten und auf Burgen lebten, da sie dann nicht so einfach angegriffen werden konnten. Staunen kann man nur, dass schon so hohe Türme (rund) gebaut werden konnten!? Wegen den Tieren, die man dort hautnah sehen kann, seien es die Greifvögel und die schwarzen Wölfe, aber auch die zahmen Ziegen, lohnt es sich für jeden - Jung und Alt, dort hin zu fahren.

  • Arnsberg-Neheim
  • 01.11.11
  • 4
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.