Rollator

Beiträge zum Thema Rollator

Ratgeber
Edeltraud Schmidt (re.)  ließ sich von Isabel Fröhlich die Vorzüge eines regelmäßigen Rollatorchecks erläutern.
3 Bilder

Rollatorcheck in Mendener Innenstadt
Sicherheit auf "sechs Beinen"

Wie im letzten Jahr auch werden die Kommunen im Märkischen Kreis das Thema "Nachhaltige Mobilität" mit verschieden Aktionen noch bis zum 22. September in Szene setzen. Unter anderem fand heute in der Mendener Fußgängerzone ein Rollatorcheck statt.  „Was geht am Morgen auf vier Füßen, am Mittag auf zweien und am Abend auf dreien?“ Dieses Rätsel, welches Ödipus in der Sage lösen musste, muss mittlerweile lauten: "...und am Abend auf sechs?" Die Lösung des Rätsels bleibt allerdings dieselbe:...

  • Menden (Sauerland)
  • 18.09.20
Vereine + Ehrenamt
Auch Kinder profitieren von den Hilfslieferungen nach Marokko.

Gladbecker Projekt „Mit-i-Ma“ wird fortgesetzt
Spenden machen Menschen mobil

Der seit Mai laufende Spendenaufruf der Initiatorin des Projektes "Miteinander in Marokko", Lis Hühnerbach, der Vorsitzenden des Ausschusses für Soziales Senioren und Gesundheit, Müzeyyen Dreessen, und der Jürgen Wahn Stiftung in Soest unter der Leitung von Klaus Schubert war erfolgreich. Das Projekt kann zumindest bis Ende dieses Jahres noch fortgesetzt werden. Danach wird es wahrscheinlich in etwas kleinerem Format auf eigenen Füßen stehen. „Gut zwei Drittel der erhoffen Spenden sind...

  • Gladbeck
  • 21.07.20
Politik
Der Hamborner Bezirksvertreter Hans-Werner Schwarz hat "den Kaffee auf", wenn er an die viel zu langen Rot-Phasen an Fußgängerampeln denkt.
Foto: privat

Schwarz fordert „faire“ Fußgänger-Ampeln
„Zu lange Rot-Phasen“

Hans-Werner Schwarz sind die seiner Ansicht nach viel zu langen Rot-Phasen etwa der Fußgängerampeln an der Weseler Straße ein Dorn im Auge. Der dem Bürgerlich-Liberalen Bündnis (BL) angehörige Bezirksvertreter hat dazu eine klare Meinung. „Wer öfter die Weseler Straße überquert, dürfte sich mehr als einmal über die teils extrem langen Rot-Phasen geärgert haben. Es laufen und fahren immer mehr Menschen über Rot. Das kann man Fußgängern, die drei, vier oder fünf Minuten bei Wind und Wetter an...

  • Duisburg
  • 17.07.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Rollatorsport mit der Frisbeescheibe
3 Bilder

Outdoor-Sport
Rollatorsport mit dem FS 98 im Fredenbaumpark

Aus der Not eine Tugend machen! Die Sportstätten sind noch nicht verfügbar, also mussten andere Orte zum Sporttreiben gefunden werden. Die Übungsleiter des Rollatorsports des Freien Sportvereins haben deshalb ein Outdoor-Programm unter Berücksichtigung der Cororna-Auflagen erstellt. Jeden Freitag treffen sich Aktiven des Rollatorsports nun im Fredenbaumpark. Dort werden Übungen und Spiele mit, am und um den Rollator verbunden mit viel Spass am Gruppensport gemacht. Sport ist gesund, denn...

  • Dortmund-City
  • 20.06.20
  • 1
  • 4
Ratgeber
Irgendwann läuft der Pflasterbereich aus: Auch vor dem Grab ihres verstorbenen Ehemannes verläuft ein solcher Weg mit roter Kieselasche. Für Hildegard Wolf, die auf einen Rollator angewiesen ist, wird der Besuch damit zum Problem.

Roter Aschebelag ist schwierig für Menschen mit Rollator - doch es gibt neue Pläne für einheitlichen Wegebelag
Für Frintroperin wird jeder Gang zum Grab ihres Mannes zum Problem

Hildegard Wolf ist Witwe. Ihr Mann ist auf dem Friedhof an der Pflanzstraße begraben. Vor zwei Jahren hat die Frintroperin die doppelte Urnengrabstätte dort erworben, das Grab in Pflege gegeben. Die letzte Ruhestätte ihres Manns besuchen, das geht nach Aussagen der Seniorin nicht. von Christa Herlinger Über den Grund braucht Hildegard Wolf nicht lange nachzudenken. Schnell ist der oder die "Schuldige" ausgemacht: Die rote Kieselasche. Der Bodenbelag der Gräberreihe, in der die Urne ihres...

  • Essen-Borbeck
  • 15.05.20
  • 1
Wirtschaft

Bitte NICHT mit Rollator
Rollator in Penny ???

Einen Einkaufswagen benutzen, damit der Abstand eingehalten wird ist eine gängige Praxis in den Geschäften. Aber im Penny-Markt in Essen Frohnhausen geht man sogar soweit, dass alte Leute mit Gehilfen gebeten werden, ihre Rollatoren NICHT in diesem Geschäft zu benutzen und einen Einkaufswagen zu wählen. Klarer Fall: Die Gehilfen auf Rädern schieben wir aus langer weile vor uns her. Das gibt es nur im Penny-Markt auf der Frohnhausen Straße in Essen.

  • Essen-West
  • 06.04.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Mach mit bei der Flaschengymnastik!
9 Bilder

#WirbleibenzuHause – in Bewegung!
Übungen für Ältere zeigt der FS 98

Der Freie Sportverein von 1898 Dortmund e.V. zeigt auf seiner Interseite eine Gymnastik, die von jedem zu Hause durchgeführt werden. Dafür wird lediglich eine Wasserflasche benötigt. Die Intensität der Übungen kann gesteigert werden, indem man eine passende Flaschengröße wählt und mehr oder weniger Wasser in die Flasche füllt. Ausserdem können die Übungen, sofern möglich, auch ohne Festhalten durchführt werden. Wer es noch anstrengender haben möchte, kann die Übungen auch mit zwei...

  • Dortmund-City
  • 29.03.20
  • 1
  • 2
Vereine + Ehrenamt
In Begleitung seiner Frau und Dr. Abdessadeq El El Adnani besuchte der deutsche Botschafter Dr. Götz Schmidt-Bremme das Projekt am Standort Marrakesch. Foto: Mit-i-Ma
2 Bilder

Unterstützung für bedürftige Menschen in Marokko
Gladbeck: Botschafter besucht das Projekt Mit-i-Ma

Die praktische Umsetzung des Projektes „Miteinander in Marokko (Mit-i-Ma)“ der Gladbeckerin Lis Hühnerbach zieht immer weitere Kreise, so dass auch der deutsche Botschafter Dr. Götz Schmidt-Bremme darauf aufmerksam wurde. In Begleitung seiner Frau und Dr. Abdessadeq El El Adnani, einem wohlwollenden Unterstützer und Befürworter des Projektes, besuchte er den Standort in Marrakesch. Bei marokkanischem Minz-Tee und Gebäck wurde der Botschafter und seine Begleitung über die Entstehung und den...

  • Gladbeck
  • 06.03.20
  • 1
Blaulicht
Zeugen nach räuberischem Diebstahl gesucht.

Räuberischer Diebstahl
Mann (65) in Hausflur überfallen: Polizei Hagen sucht Zeugen

Am Montag, 10. Februar, ereignete sich gegen 10.45 Uhr ein räuberischer Diebstahl in der Bauernstraße in Altenhagen. Beim Betreten eines Mehrfamilienhauses war ein 65-Jähriger von einem unbekannten Mann geschubst worden. Anschließend entwendete der Täter eine Geldbörse aus der Umhängetasche des Hageners, der aufgrund einer Erkrankung auf einen Rollator angewiesen ist. Der 65-Jährige blieb unverletzt. Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Seilerstraße. Er hatte sich zuvor unberechtigt...

  • Hagen
  • 11.02.20
Sport
"Rollator-Fit-Kurs" im Ärztehaus am Prosper-Hospital.

Recklinghausen: Fit mit dem Rollator

Der RehaSport Rhein-Ruhr e.V. bietet vom 15. Januar bis zum 11. März jeweils mittwochs von 16 bis 17 Uhr einen "Rollator-Fit-Kurs" im Ärztehaus am Prosper-Hospital, Mühlenstraße 29, an. In diesem Kurs werden die Grundlagen des sicheren Umgangs mit dem Rollator erklärt und geübt. Ergänzt wird das Programm durch Übungen zur Verbesserung der Kraftsituation, der Beweglichkeit und vor allem der koordinativen Fähigkeiten. Es erfolgt eine verhaltensorientierte Gruppenberatung mit Anleitung für das...

  • Recklinghausen
  • 31.12.19
Blaulicht
Symbolbild Schepers / Text Polizei

Schwerer Verkehrsunfall mit einer 95 jährigen
Fussgängerin angefahren

Wesel: Am heutigen Donnerstag gegen 11:35 Uhr fuhr eine 28-jährige Weselerin rückwärts mit ihrem Auto aus einer Parkbucht vor einem Geldinstitut an der Hamminkelner Landstraße. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einer 95-jährigen Weselerin, die mit einem Rollator über den dortigen Gehweg lief. Die Seniorin stürzte zu Boden und verletzte sich lebensgefährlich. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten Polizeibeamte die Hamminkelner Landstraße im...

  • Hamminkeln
  • 19.12.19
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Ausgezeichnet für besonderes Engagement!
FS 98 gewinnt den "kleinen silbernen Stern des Sports 2019"

Am 31.10.2019 ist in Düsseldorf mit Vertretern aus Sport und Politik der silberne Stern des Sports 2019 vergeben worden. Die „Sterne des Sports“ sind Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport. Der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken zeichnen Sportvereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren. Sechs Sportvereine aus NRW - darunter der Freie Sportverein aus Dortmund - waren nominiert. Die...

  • Dortmund-City
  • 05.11.19
Ratgeber
Julie Küpry (links) und Brigitte Feufel (rechts) von der Arbeiterwohlfahrt des Kreises Mettmann ließen sich von Rainer Jadjewski, Verkehrsplaner der Technischen Betriebe Velbert, erläutern, welche Hilfen für Menschen mit Sehbehinderung an Fußgängerampeln in Velbert inzwischen Standart sind.
4 Bilder

Innenstadt-Erkundung des Stadtteilzentrums der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Velbert-Mitte
Unnötige Hindernisse finden und beseitigen

Unnötige Stolperfallen, Barrieren und Hindernisse standen diese Woche bei einer Innenstadt-Erkundung des Awo-Stadtteilzentrums Velbert-Mitte im Fokus. Gemeinsam mit Julie Küpry und Brigitte Feufel von der Arbeiterwohlfahrt des Kreises Mettmann machten sich Rainer Jadjewski, Verkehrsplaner der Technischen Betriebe Velbert (TBV), Bernhard Zbrug und Karin Dudziak vom städtischen Fachbereich Jugend, Familie und Soziales/Senioren, sowie Ronja Zimmermann vom SKFM auf den Weg durch die City und zum...

  • Velbert
  • 25.09.19
Ratgeber
Präsentieren den Gesundheitstag
und den Rollatortag im Oktober: (von links) Jürgen Paul (Bürgermeisterstellvertreter), Andrea Vorschütz-Norenberg (Brand Vital), Gabriele Stange, Katarina
Spigiel, Peter Schübbe (Sanitätshaus Emil Kraft), Christopher Wartenberg (Stadt Schwerte), Dr. Jörg Rimbach, Dimitrios Axourgos, Susanne Götz (KISS), Falk Peters (Medical Center) und Thorsten Eisenmenger (Sozialwerk Schwerte).

Das Schwerter Rathaus gibt bekannt:
Gesundheitstag und Rollatortag: Besondere Ereignisse stehen an

Besondere Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am 5. Oktober präsentieren die Stadt Schwerte und die Sanitätshäuser in Schwerte den 7. Rollatortag (9:30 - 12:30 Uhr, Bürgersaal). Federführend im Boot sitzt die Stadt Schwerte auch beim 1. Schwerter Gesundheitstag im Bürgersaal im Rathaus I (Rathausstraße 31), der am 6. Oktober von 11 bis 16 Uhr über die Bühne geht. Viele Vorträge am Gesundheitstag Im Zentrum des Gesundheitstages stehen am 6. Oktober Fachvorträge von Schwerter Ärztinnen...

  • Schwerte
  • 18.09.19
Vereine + Ehrenamt
6 Bilder

Mit Rollator mittendrin!
FS 98 mit Rollator beim Run & Roll

Mit elf Rollatorsportlern war der Freie Sportverein von 1898 Dortmund dabei - beim 4. Dortmunder "Rollstuhlrun – Run & Roll" im Rombergpark. Laufen, Gehen oder Rollen für den guten Zweck! Von den Aktiven musste eine Strecke von 1,5 km bewältigt werden. Bei optimalen Wetterbedingungen gingen die Aktiven mit Rollator zweimal um den kleinen See. Dank des neuen, einheitlichen Outfits - schwarzes Funktionshirt mit gelben Vereinsnamen - waren die Teilnehmer des FS 98 gut zu erkennen. Durch die...

  • Dortmund-City
  • 15.09.19
Ratgeber

Rollatortag in Hagen
Sicherheit in Bus und Bahn mit dem Rollator: Hagener Straßenbahn und Seniorenzentrum laden am Mittwoch ein

Am Mittwoch, 18. September, gibt es in Hagen ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema „Sicherheit in Bus und Bahn mit dem Rollator“. Dazu laden die Hagener Straßenbahn AG und das BSH Seniorenzentrum ein. Die Veranstaltung findet in der Zeit von 10 bis 14 Uhr auf dem Gelände des Seniorenzentrums in der Buschstraße 50 gemeinsam mit der Hagener Polizei, dem Sanitätshaus Riepe sowie den Johannitern statt. Schwerpunktmäßig geht es an diesem Tag darum, die sichere Nutzung von Bus und...

  • Hagen
  • 15.09.19
Vereine + Ehrenamt

Aktiv und mobil mit Rollator
Mit dem Rollator beim 4. Dortmunder Rollstuhlrun!

Am 15. September 2019 heißt es im Dortmunder Rombergpark wieder Laufen, Gehen oder Rollen für den guten Zweck! 11 Aktive der Turnabteilung des Freien Sportvereins von 1898 Dortmund e.V. sind beim 4. Dortmunder „Rollstuhlrun – Run & Roll“ mit dem Rollator dabei. Der Lauf findet um 14 Uhr statt. Dabei muss von den Aktiven eine Strecke von 1,5 km bewältigt werden. Die Trainerinnen Anja Schulze und Andrea Faust sind guter Dinge. Schließlich wurde in den Sommerferien im Fredenbaumpark für...

  • Dortmund-City
  • 13.09.19
Ratgeber

Bitte vormerken
Rollator Tag NRW

Rollator Tag NRW – Mobilität kennt kein Alter unter diesem Motto findet am Montag, dem 16. September von 10 - 15 Uhr  eine Veranstaltung  am  Heinrich-Heine-Platz in Düsseldorf im Rahmen der europäischen Woche der Mobilitä statt. Schirmherr ist Verkehrsminister Hendrik Wüst. Eingeladen sind Menschen, die über die Anschaffung eines Rollators nachdenken oder sich einfach über dieses Thema informieren möchten. Es gibt ein umfangreiches Programm: 10:00 Uhr: Veranstaltungsbeginn 10:30...

  • Düsseldorf
  • 03.09.19
  • 10
  • 2
Ratgeber

Zeugen gesucht
Mann (66) wird Gehhilfe gestohlen: Polizei Hagen bittet um Hinweise

Zu einem dreisten Diebstahl kam es am Montagabend in der Helmholzstraße. Am frühen Montagabend stahlen unbekannte Täter einen Rollator, der vor einem Haus abgestellt war. Der 66-jährige, gehbehinderte Besitzer bewegt sich innerhalb seiner Wohnung in der Helmholzstraße mit dem Rollator, für Fahrten in die Stadt nutzt er einen elektrischen Rollstuhl. Während einer Ausfahrt am Montag, zwischen 17 Uhr und 18.30 Uhr, ließ er seinen Rollator vor der Wohnanschrift auf einer Grünfläche zurück,...

  • Hagen
  • 27.08.19
Ratgeber

Eine gute Idee
sucht Nachahmer

Eine gute Idee sucht Nachahmer Die Lebenshilfe in Kempten hat eine Initiative ergriffen, um Menschen mit Behinderung das Einkaufen zu erleichtern. An Geschäften und Gaststätten, deren Zugang nicht barrierefrei ist, wurden Klingeln und Hinweisschild angebracht. „Bitte beim Geschäft klingeln, der Inhaber hilft.“ Personen mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator können so unkompliziert um Hilfe bitten. Das Anbringen der Funkklingeln ist denkbar einfach. Es müssen keine baulichen Veränderungen...

  • Bochum
  • 14.08.19
  • 7
  • 4
Ratgeber
Sicherheit ist absolutes Muss .
Die Besitzerin dieses Rollators ist mehr als zufrieden. 
Foto :Marlies Bluhm

Vorsicht erhebliche Verletzungsgefahr
Produktwarnung: Aldi Rückrufaktion von Rollatoren

Aldi ruft Bundesweit Rollatoren des Lieferanten Aspiria zurück. Es wird dringend von einer weiteren Verwendung des Produktes abgeraten. Aldi Nord und Aldi Süd starten nun eine Rückrufaktion der Rollatoren der "ASPIRIA Noonfood GMBH ." Gefahr: In Ausnahmefällen reißt seitlich mitunter die Sitzfläche und somit ist die Sturzgefahr erheblich. Rückgabe: Retouren können über die nächste ALDI Filiale erfolgen. Der Kaufpreis wird natürlich zurückerstattet. Die betroffene Produktnr...

  • Bochum
  • 07.08.19
  • 18
  • 5
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Aktiv und mobil mit Rollator
Rollator-Gymnastik im Fredenbaumpark

Die Aktiven der Rollator-Gymnastik des FS 98 Dortmund treffen sich in den kommenden 3 Wochen Freitags im Fredenbaumpark. Eine Wanderung durch den Park und Gymnastik im Freien stehen auf dem Programm. Treffpunkt ist der Parkplatz der Städtischen Klinik Nord, Beethovenstraße an folgenden Tagen: Freitag 09.08.19, Freitag 16.08.19, Freitag 23.08.19 jeweils von  15:15 - 16:15 Uhr. Neue Gesichter sind herzlich willkommen. Nach den Sommerferein geht es wieder zurück in die Sporthalle. Die...

  • Dortmund-City
  • 03.08.19
Ratgeber
Durch das neue Gartentor kann Hans-Wilhelm Hartung zumindest wieder in den Garten. Die fortgeschrittene MS sieht man dem Senior mittlerweile deutlich an.

Plötzlich ist alles anders
Was die Diagnose MS für ein Langenfelder Ehepaar bedeutet

Anneliese und Hans-Wilhelm Hartung sind seit 1973 glücklich verheiratet. Die beiden leben in einem kleinen Reihenhaus im beschaulichen Langenfeld - Düsseldorf auf der einen, Köln auf der anderen Seite. Eigentlich schien im Leben der Hartungs alles perfekt zu sein. Bis zu dem Zeitpunkt, als Ehemann Hans-Wilhelm im Jahr 1996 die Diagnose Multiple Sklerose (MS) erhielt. Anneliese Hartung und ihr Ehemann Hans-Wilhelm sitzen bei einer Tasse Kaffee und selbst gebackenen Plätzchen im hellen...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 01.08.19
  • 3
Politik
Bildbeschreibung im Sinne der Barrierefreiheit: Das Bild zeigt einen E-Rollstuhl vor dem Eingagsbereich eines Hauses. Dhinter stehen drei Fahrräder, die den Zugang ebenfalls erschweren.
3 Bilder

E-Rollstühle, Rollatoren und Tri-mobile erschweren Zugang zu Hauseingängen und Hausfluren
Mobilitätshilfen: Es werden immer mehr

Mobilitätseingeschränkte Menschen, die auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, klagen zunehmend über fehlende Ab- und Unterstellmöglichkeiten für ihre mobilen Fortbewegungshilfen wie zum Beispiel E-Rollstühle, Rollatoren oder Tri-mobile (Behinderten Dreiräder) in den Wohnquartieren. Für mich als Bezirkspolitiker ist dies ein Grund, mich mit diesem Thema politisch auseinanderzusetzen und eine Anfrage in seinem Ausschuss für Wohnungswesen zu stellen. Hiernach bitte bat ich um eine...

  • Düsseldorf
  • 29.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.