Schulbusse

Beiträge zum Thema Schulbusse

Ratgeber
3 Bilder

Sperrung der Kanalbrücke bringt auch Änderungen im Buslinenverkehr
Wie die Schüler aus Schermbeck und Drevenack ab dem 25. Oktober nach Wesel kommen

Ab dem 25. Oktober wird der Fahrweg der Schnellbuslinie SB3 (Wesel – Dinslaken) durch den Neubau der Kanalbrücke über den Wesel-Datteln-Kanal für voraussichtlich neun Monate, also bis zum Sommer 2022, stark beeinträchtigt. Die Haltestellen „Drevenack Strütchensweg“, „Drevenack Post“, „Küsterstege“ und „Krudenburg Brücke“ können während der Bauzeit von der Linie SB3 in beiden Fahrtrichtungen nicht bedient werden. Damit der Ortsteil Hünxe-Drevenack weiterhin mit dem Bus erreichbar bleibt und vor...

  • Hünxe-Drevenack
  • 09.10.21
LK-Gemeinschaft
Durchgerostete Stellen am Bus waren nicht die einzigen erheblichen Mängel. Er wurde stillgelegt.

Buskontrolle vor Schulausflug in Mülheim
Polizei untersagt Schulbussen die Weiterfahrt

Nicht verantwortungsbewusst zeigte sich ein Busunternehmen, das Kinder mit zwei technisch untauglichen Bussen bei einem Ausflug fahren wollte:  Der Schulausflug einer Grundschulklasse konnte gestern erst mit Verzögerung starten - die Polizei hatte zuvor zwei Reisebusse wegen erheblicher Mängel aus dem Verkehr ziehen müssen. Die Eltern einer Dümptener Grundschulklasse hatten den Verkehrsdienst der Polizei vorab darum gebeten, die Reisebusse zu kontrollieren. Dabei entdeckten die Beamten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.09.21
  • 1
Ratgeber
Die Vestische wird ab Montag, 22. Februar, ihre Einsatzwagen ohne Einschränkungen einsetzen.

Busse rollen wieder
Präsenzunterricht an den Schulen wird ab heute schrittweise aufgenommen

Angesichts sinkender Corona-Infektionszahlen hat die NRW-Landesregierung beschlossen, den Präsenzunterricht an den Schulen ab dem 22. Februar 2021 schrittweise wieder aufzunehmen. Die Vestische wird ab diesem Tag auch ihre Einsatzwagen ohne Einschränkungen einsetzen. Obwohl der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) während der ersten Stufe der Rückkehr zum Präsenzunterricht von einem deutlich geringeren Bedarf als beim regulären Schulbetrieb  ausgeht (Primarstufe knapp über 50 Prozent;...

  • Dorsten
  • 22.02.21
Ratgeber
Unser Foto zeigt Mitarbeiterinnen des Kommunalen Ordnungsdienstes, die Schulleiter der Gesamtschule, Kai Hartmann (2.v.r.), und des Gymnasiums, Jörg Trelenberg (2.v.l.), Bernadette Böger (4.v.r.) aus dem Fachdienst Schule und Sport, Mitarbeiter des Reisedienstes Fischer sowie des Märkischen Kreises und BM Christian Schweitzer (r.).

Entlastung für die Linien 2 und 33
Zwei zusätzliche Schulbusse ab 7. Dezember in Hemer im Einsatz

Zwei weitere Schulbusse werden im Auftrag der Stadt Hemer ab kommendem Montag, 7. Dezember, für den Schülerverkehr am Morgen und am Mittag durch das Stadtgebiet rollen. Dank intensiver Zusammenarbeit mit dem Märkischen Kreis, der Politik und den Schulleitungen der weiterführenden Schulen. Zunächst bis Freitag, 18. Dezember, Beginn der Weihnachtsferien, werden die Reisebusse des Iserlohner Reisedienstes Fischer auf den Linien 2 und 33 eingesetzt. Seit mehreren Wochen befindet sich der Fachdienst...

  • Hemer
  • 04.12.20
Politik
1.000 Tablets wurden für die Schüler und Lehrer in Hemer bestellt.

Runder Tisch zum Thema Schule
Mehr Schulbusse und Tablets in Hemer

Zum Thema „Schulbetrieb in Coronazeiten“ haben sich gestern, 3. November, auf Antrag der CDU-Fraktion Vertreter aus der Politik, Verwaltung, Schulpflegschaft, Schülervertretung und die Hemeraner Schulleitungen ausgetauscht. Punkte wie Schülerbeförderung, Raumluftfilterung und Digitalisierung standen in der Sitzung, in die sich zahlreiche Teilnehmer aufgrund der Pandemie-Situation digital zugeschaltet hatten, im Mittelpunkt. Anträge der GAH und der FDP zu den Themen Schülerbeförderung und...

  • Hemer
  • 04.11.20
Ratgeber
Für den Schulbetrieb in Xanten hat die Stadt ein Regelheft erstellt. Es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen. Foto: Archiv

Schulstart nach den Herbstferien in Xanten
Immer gut lüften

Nach den jüngsten Informationen aus Düsseldorf wird der Schulbetrieb nach den Herbstferien weiterhin wie zuletzt als Präsenzunterricht erfolgen. Das teilt die Stadt Xanten mit. Die regelmäßige Durchlüftung der Klassenräume nimmt eine wesentliche Rolle im Infektionsschutz ein. Daher wurde die Situation in den einzelnen Klassenräumen aller städtischen Schulen überprüft. Bis auf wenige Ausnahmen können die Fenster in allen Klassenräumen vollständig geöffnet werden, so dass die Schulen in eigener...

  • Xanten
  • 26.10.20
LK-Gemeinschaft
Haltestelle Büderich. (Symbolfoto)

Bauarbeiten: Weseler Straße gesperrt
Buslinien Wesel-Büderich werden umgeleitet

Auf Grund von Bauarbeiten in Wesel-Büderich ist die Weseler Straße gesperrt. "Da sich besonders morgens viele Schulbusse auf der Umleitungsstrecke in Wesel-Büderich treffen und es dadurch zu starken Verkehrsbehinderungen kommt, möchten wir die Situation dadurch entzerren, dass stadtauswärts- und stadteinwärts fahrende Busse jeweils einen anderen Weg befahren.", so Pia Haber vom Fahrgastmarketing DB Regio Bus, Region NRW. Ersatzhaltestelle Die Linien 66, 67, 68 und SB7 werden daher ab sofort bis...

  • Wesel
  • 09.09.20
Politik
Der Mund-Nasen-Schutz und der Mindestabstand in Schulbussen werden im EN-Kreis diskutiert.

Abstand und Maskenpflicht
EN-Kreis weist Eltern-Kritik an Schulbussen zurück

Im Schwelmer Kreishaus sind in den vergangenen Tagen Bedenken von Eltern eingegangen. Ihr Eindruck: Die Schulbusse sind zu voll und Mindestabstände würden nicht eingehalten. Ihre Forderungen: Mehr Busse und Kontrollen, ob alle an Haltestellen und in Fahrzeugen die von der Landesregierung vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die Kreisverwaltung verweist – wie bereits die Verkehrsunternehmen VER und Bogestra – auf die gültige Coronaschutzverordnung für NRW. "Der Vorwurf, der...

  • Schwelm
  • 21.08.20
Wirtschaft
Der Dortmunder Verwaltungsvorstand entschied im Rathaus schnell den Busunternehmen, die vor der Krise Kinder zur Schule gefahren haben, zu helfen, um ihr wirtschaftliches Überleben zu sichern.

Schulschließungen und Reiseverbot bringen Dortmunder Schulbusunternehmen in Schwierigkeitenn
Schnelle Hilfe für Bus-Firmen

Durch die Schulschließungen ist den Schulbusunternehmen ein großer Teil der Aufträge weggebrochen. Parallel kam auch das Reisegeschäft komplett zum Erliegen. Trotz staatlicher Hilfen droht daher vielen Unternehmen das Aus. Der Verwaltungsvorstand entschied den Vorschlag, den Unternehmen die Hälfte der ausgefallenen Fahrten zu zahlen, als Dringlichkeitsentscheidung an die politischen Gremien weiterzuleiten. „Wie auch bei anderen Unternehmen ist bei den Betreibern von Schulbusunternehmen von...

  • Dortmund-City
  • 11.05.20
LK-Gemeinschaft
Ein Beispiel der festgestellten Mängel: Diese Gurte waren nur an den Sitzen festgeknotet und könnten im Ernstfall keine Sicherheit garantieren.

Gravierende Mängel
Polizei zieht Schulbusse auf dem Verkehr

Die lange geplante Fahrt der Grundschule an der Barbarastraße in Dümpten fiel am 2. Oktober beinahe ins Wasser. Vorsorglich hatte die Schulleitung bereits im Vorfeld die Essener Polizei gebeten, den angemieteten Bus polizeilich in Augenschein zu nehmen. Umringt von der aufgeregten Schülerschar zweier vierter Klassen, die kurz darauf zu einem Ponyhof an den Niederrhein aufbrechen wollten, nahmen die Fachleute des Verkehrsdienstes den Reisebus in Augenschein. Das Fahrzeug, früher augenscheinlich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.10.19
  • 1
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion zu Schülerspezialverkehr
Busse müssen klimafreundlicher werden

Auf eine GRÜNE Anfrage im Kreisschulausschuss zu den Umweltstandards der im Schülerspezialverkehr eingesetzten Busse hin ist deutlich geworden, dass immer noch viele veraltete und umwelttechnisch überholte Busse eingesetzt werden können. Das Problem: Bei den Ausschreibungen für den Schülerspezialverkehr muss an erster Stelle die Sicherstellung der technisch adäquaten Beförderung der Schüler*innen stehen. Umweltstandards sind kein vorrangiges Kriterium. Lukas Aster, verkehrspolitischer Sprecher...

  • Wesel
  • 20.09.19
Ratgeber
Hier geht's nicht mehr weiter: Nach schweren Vandalismusschäden wurde der Wulfener Markt aus Sicherheitsgünden gesperrt.
2 Bilder

Sperrung Wulfener Markt nach Vandalismus-Schäden
Umleitung für Schulwege kurzfristig ausgeschildert

Barkenberg. Der vom Eigentümer beauftragte Wachschutz hat am Montag (11. Februar) den öffentlichen Weg durch die Ladenpassage Wulfener Markt kurzfristig absperren müssen. Nach schweren Vandalismus-Vorfällen am Wochenende war hier akut Gefahr in Verzug. Unter anderem wurden etliche Scheiben eingeschlagen und Verbretterungen bereits beschädigter Ladenfassaden herausgerissen. Die Sperrung war aus Gründen der Verkehrssicherheit ohnehin geplant. Allerdings sollte zuvor die Umleitung für den...

  • Dorsten
  • 12.02.19
Politik

CDU beklagt überfüllte Schulbusse

Madeleine Wienegge (CDU-Ratsmitglied) wendet sich mit folgendem Antrag an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel: "Mehrmals wurde ich schon auf die chaotischen Verhältnisse der Buskinder in Wesel angesprochen. Oft sind die Busse so voll, dass die Schulkinder auf den nächsten Bus warten müssen. Nun ist es aber leider schon mehrmals passiert, dass der nächste Bus aus der Innenstadt raus auch keine Kinder mehr mitnehmen kann, da er total überfüllt ist. Ich bitte hier um Prüfung und einen Bericht im...

  • Wesel
  • 16.11.16
  • 4
  • 1
Politik

Schülerspezialverkehr erst im Januar wieder politisches Thema - "Kinder werden wie ein Sack Kartoffeln transportiert"

"Das ist menschenunwürdig. In Dortmund werden Kinder wie ein Sack Kartoffeln transportiert und die Politik reagiert nicht." Detlef Strack, sachkundiger Bürger im Schulausschuss für die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN, ist verärgert, dass es in diesem Jahr offenbar nicht mehr möglich ist, die Kriterien bei der Ausschreibung von Schülerspezialverkehren zu ändern, damit mehr auf die Qualität – und nicht nur auf den Preis – geachtet wird. "Die SPD sagt, dafür ist kein Geld da", sagt Strack...

  • Dortmund-City
  • 07.12.14
Politik

CDU kämpft weiter gegen das "Schokoticket" in Wesel

Die Weseler CDU schlägt sich auf die Seite der meisten Eltern in Wesel und Umgebung. Diese hatten via Schulkonferenzen mehrheitlich gegen die Einführung des so genannten Schokotickets votiert. In einem aktuellen Antrag an Bürgermeisterin Ulrike Westkamp formulieren die Fraktionssprecher Jürgen Linz und Ulrich Richartz: "Nach der Entscheidung des Schul- und Sportausschusses müssen die Eltern von Weseler Schülern demnächst tief in die Tasche greifen. Alle Schüler aller Jahrgänge, die bisher...

  • Wesel
  • 15.06.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.