Staatsanwaltschaft Essen

Beiträge zum Thema Staatsanwaltschaft Essen

Blaulicht
Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses auf der Nierenhofer Straße konnte wurde kurze Zeit später ein 39-jähriger Mann festgenommen werden.

Verdacht: Dachgeschoßwohnung vorsätzlich in Brand gesetzt
39-jähriger Mieter nach Brand in U-Haft

Im Zusammenhang mit dem Brand eines Mehrfamilienhaus auf der Nierenhofer Straße in der Nacht zum Dienstag (13. Juli, gegen 1 Uhr) wurde kurze Zeit später ein 39-jähriger Mann festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Noch in der Brandnacht nahm die Kriminalpolizei ihre Arbeit auf. Aufgrund der Ergebnisse erster Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der 39-jährige Mieter seine Dachgeschoßwohnung vorsätzlich in Brand setzte und dabei zumindest billigend den Tod von Menschen in Kauf nahm....

  • Essen-Ruhr
  • 15.07.21
Blaulicht

Schwere räuberische Erpressung
Fahndungserfolg und drei Festnahmen in Erle

Einen schnellen Fahndungserfolg haben Polizeibeamte am Donnerstag, 29. April, nach einem Raubdelikt in Erle erzielt. Gegen 14.20 Uhr wählte ein 63-jähriger Gelsenkirchener den Notruf. Er hatte zuvor eine hochwertige Uhr über einen Internetmarktplatz verkaufen wollen. Wiederholt telefonierte er mit einem potentiellen Interessenten, bis schließlich ein Treffen bei dem Gelsenkirchener zuhause, in der Lehenstraße, vereinbart wurde. Unter einem Vorwand wollte der vermeintliche Interessent...

  • Gelsenkirchen
  • 03.05.21
Blaulicht
Ermittlungserfolg für die Polizei Gelsenkirchen

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Gelsenkirchen:
Ermittlungserfolg für die Polizei Gelsenkirchen: 25-Jähriger wegen Brandstiftung in Haft

Gelsenkirchen. Ermittlungserfolg für die Polizei Gelsenkirchen. Ein 25 Jahre alter Gelsenkir-chener sitzt in Untersuchungshaft, nachdem Kriminalbeamte ihn für eine Brandstiftung als dringend tatverdächtig ermittelt haben. In den Morgenstunden des 20. März 2021 kam es zu einem Brand in einer Werkstatt und in einer Gartenhütte an der Freiligrathstraße in Schalke-Nord. Hier entstand Sachschaden. Menschen kamen zum Glück nicht zu Schaden.Durch die Ermittlungen konnte der 25-Jährige für diese...

  • Gelsenkirchen
  • 30.04.21
Blaulicht
Die Polizei durchsuchte mehrere Wohnungen.

Ermittlungen nach Schlägerei vor Pizzeria in Freisenbruch
Wohnungen durchsucht

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft durchsuchte die Polizei mehrere Wohnungen in Essen. Die Maßnahmen richteten sich gegen Beschuldigte im Alter von 28 bis 50 Jahren, denen vorgeworfen wird, gegen das Waffengesetz verstoßen zu haben. Am 21. Februar war es zu einer Auseinandersetzung vor einer Pizzeria an der Bochumer Landstraße gekommen. Zeugenaussagen deuteten darauf hin, dass Schusswaffenabgefeuert wurden. Nach der Tat fanden Polizeibeamte einen 28-jährigen Libanesen verletzt an seinem Fahrzeug...

  • Essen-Steele
  • 08.03.21
  • 1
Blaulicht
Schneller Ermittlungserfolg nach tödlichen Messerstichen - drei Verdächtige in Untersuchungshaft 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Gelsenkirchen
Schneller Ermittlungserfolg nach tödlichen Messerstichen - drei Verdächtige in Untersuchungshaft

Gelsenkirchen. Nach der Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am vergangenen Freitagabend, 15. Januar 2021, in Buer (Pressemitteilunghttps: hat die Polizei drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/4813693 Den 28, 32 und 33 Jahre alten Männern wird Totschlag und gefährliche Körperverletzung in Tateinheit mit versuchtem Totschlag vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft beantragte für die drei gebürtigen Afghanen einen Untersuchungshaftbefehl,...

  • Gelsenkirchen
  • 18.01.21
Blaulicht
Noch fahnden die Ermittler nach einem mutmaßlichen Einbrecher. Foto; Polizei NRW

Duo soll für 36 Taten verantwortlich sein
Polizei Essen ist sich sicher: Einbruchsserie aufgeklärt

Die Polizei ist sich ziemlich sicher, eine Einbruchsserie aufgeklärt zu haben. Zwei 47-jährige Männer gelten als dringend tatverdächtig. Einer sitzt in Untersuchungshaft, nach dem zweiten wird gefahndet.  Wohnungsschlüssel aus Autos geklautDas Duo war immer nach der selben Masche vorgegangen: Aus Fahrzeugen, die zumeist in der Nähe von Friedhöfen abgestellt waren, stahlen sie Wohnungs- und Haustürschlüssel. Bei ihren Plünderzügen entstand den Einbruchsopfern, die zuvor über längere Zeit...

  • Essen-Nord
  • 26.11.20
Blaulicht

Uni-Klinikum Essen
Oberarzt unter Totschlagverdacht - War es Corona-Sterbehilfe?

Einem Oberarzt des Universitätsklinikums in Essen wird Totschlag in zwei Fällen vorgeworfen. Wie die Polizei Essen berichtet, wurde er bereits am18. November festgenommen. Das sagen Polizei und Staatsanwaltschaft: Nach den gemeinsamen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Essen und des Polizeipräsidiums Essen besteht der Verdacht, dass der Mediziner schwerstkranken Menschen vorsätzlich und rechtswidrig Medikamente in deren letzter Lebensphase verabreicht hat, die zu deren sofortigen Tod führten....

  • Essen-Steele
  • 20.11.20
  • 5
Blaulicht
Tatverdächtigen wurde vor Ort vorläufig festnehmen.

Versuchtes Tötungsdelikt in Gelsenkirchen-Bulmke
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Gelsenkirchen

Polizeibeamte haben heute Nachmittag, 30. Oktober 2020, einen 43-Jährigen vorläufig festgenommen. Der Mann ohne festen Wohnsitz steht im dringenden Verdacht, einen 37 Jahre alten Gelsenkirchener in dessen Wohnung Im Mühlenfeld in Bulmke niedergestochen und dabei lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen gegen 16:35 Uhr vor Ort vorläufig festnehmen.Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest war positiv. Auf der Wache nahm ein Arzt dem Tatverdächtigen Blutproben...

  • Gelsenkirchen
  • 31.10.20
Blaulicht
Die beiden Angeklagten aus Hattingen mit ihren Verteidigern, Rechtsanwältin Teckenberg und Rechtsanwalt Großmann.

Zwei Hattinger angeklagt
Staatsanwaltschaft: Sprockhövelerin wurde zweimal vergewaltigt

Im Landgericht Essen begann jetzt der Prozess gegen zwei Hattinger, die Mitte Juni 2018 eine Sprockhövelerin in ihrer Wohnung zweimal vergewaltigt haben sollen. Die Anklagevorwürfe wiegen schwer – die zwei Angeklagten aus Hattingen, der 25-Jährige Ö und der 26-Jährige P haben sich vor den Richtern der 17. Strafkammer im Landgericht Essen zu verantworten. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft führte das Opfer aus Sprockhövel im Jahr 2014/2015 eine Beziehung mit dem Angeklagten Ö. Nach erfolgter...

  • Hattingen
  • 16.09.20
Blaulicht
Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Ermittler der Mordkommission dabei, sich einen "fotografischen Überblick" über das Gelände zu verschaffen, auf dem der Tote gefunden wurde.
7 Bilder

Update 3
Mord in Hattingen - Person wurde umgebracht - Polizei setzt Hubschrauber ein

Am Dienstagmittag wurde in einem Gebäude im Röhrkenweg ein 71-Jähriger tot aufgefunden. Da Notarzt und Rettungsdienst der Feuerwehr eine natürliche Todesursache nicht bestätigen konnte, wurden Polizei und Mordkommission tätig. Wie von der Staatsanwaltschaft Essen am Mittwoch dem STADTSPIEGEL bestätigt wurde, verstarb der Mann nach massiver Gewalteinwirkung gegen seinen Kopf. Ein 68-Jähriger Hattinger, der seinen Bekannten abholen wollte, fand diesen um 11.50 Uhr in seinem Haus im Röhrkenweg tot...

  • Hattingen
  • 28.04.20
Blaulicht
In diesem Bereich auf der Schulstraße soll sich das versuchte Tötungsdelikt ereignet haben.
2 Bilder

Mordkommission ermittelt
Versuchtes Tötungsdelikt in Hattingen – Opfer lebensgefährlich verletzt

Am Sonntagabend kam es auf der Schulstraße zu einem Messerangriff, bei dem ein 32-jähriger Hattinger lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Bereits am Nachmittag kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei beteiligten Personen, bei dem ein 28-jähriger Hattinger eine Anzeige erstattete. Am Abend fuhr der Hattinger mit einem 32-jährigen Begleiter auf der Schulstraße und erkannte seinen Angreifer vom Nachmittag (einen 25-Jährigen Hattinger) wieder. Als er diesen zur Rede stellen...

  • Hattingen
  • 16.03.20
Blaulicht
Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Essen

POLIZEI/STAAATSANWALTSCHAFT ESSEN FOLGE MELDUNG
Zwei Tote nach Brand in Wohnung in Essen geborgen

Am Freitagnachmittag 04. Oktober2019 wurde gegen 17.15 Uhr die Essener Polizei und und die Feuerwehr Essen zu einem Brand an der Franz-Arens-Straße gerufen. Mehrere Zeugen meldeten einen lauten Knall und einen Brand im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die sofort alarmierte Polizeibeamten und Rettungskräfte fuhren zum Einsatzort. Nach den ersten Löscharbeiten fanden die Rettungskräfte zwei tote Personen in der Wohnung. siehe: Bericht vom Samstag. 05. Oktober 2019 Gemeinsame...

  • Essen-Süd
  • 06.10.19
Politik
NRW-Justizminister Peter Biesenbach, Leitender Oberstaatsanwalt Walther Müggenburg und Polizeipräsident Frank Richter (v.l.) stellen die neue Initiative zur Bekämpfung der Clankriminalität vor.

Organisiertes Verbrechen
Gegen Clankriminalität: Zwei Staatsanwälte sind in Essen für die Bekämpfung von Clankriminalität im Einsatz

Das Projekt "Staatsanwälte vor Ort" soll die Clankriminalität in Essen bekämpfen. Die enge Kooperation von Staatsanwaltschaft, Polizei, Zollfahndung und der Stadtverwaltung soll neue Möglichkeiten bieten, Einblicke in die Strukturen der organisierten Kriminalität zu bekommen. Gerade in den letzten Jahren hat sich das Thema Clankriminalität in Essen immer weiter zu einem Hauptthema entwickelt. Und das nicht ohne Grund, da Essen NRW-weit die Statistik im Bereich der Clankriminalität anführt. Vor...

  • Essen-Süd
  • 10.01.19
Überregionales

17-jähriger Marler wegen versuchten Mordes verhaftet, zur Aufklärung der Tatumstände wurde eine Mordkommission eingesetzt

Marl: Am Samstag, 25.08.2018, gegen 01.20 Uhr, verletzte ein 17 jähriger Marler in der Wohnung seiner Mutter in Marl auf der Brunhildestraße ihren 31 jährigen Lebensgefährten mit einem Messer am Arm. Nach der Tat flüchtete der Beschuldigte aus der Wohnung und wurde kurze Zeit später im Rahmen der Nahbereichsfahndung vorläufig festgenommen. Der Geschädigte wurde einem örtlichen Krankenhaus zugeführt wo seine Verletzungen medizinisch versorgt wurden. Lebensgefahr bestand nicht. Aufgrund der...

  • Marl
  • 26.08.18
Überregionales

Zwei Tote in einer Garage aufgefunden, eine gerichtsmedizinische Untersuchung wird durchgeführt

 Zwei Tote in einer Garage auf der Gildestraße in Bottrop aufgefunden. In Zusammenhang mit polizeilichen Ermittlungen nach einem vermisst gemeldeten 39-jährigen Bottropers ließen Polizeibeamte heute Morgen eine Garage auf einem Garagenhof an der Gildestraße öffnen. Bei der Nachschau in der Garage fanden die Beamten im dort abgestellten Auto einen Mann und eine Frau tot auf. Nach ersten Ermittlungen dürfte es sich bei dem Mann um den 39-jährigen Vermissten und bei der Frau, um eine 44-Jährige...

  • Marl
  • 13.02.18
Ratgeber

Oberhausen - Essen: Presseerklärung der Polizei Essen und Staatsanwaltschaft Duisburg - Mordkommission ermittelt nach versuchtem Tötungsdelikt - Mutmaßliche Täter werden dem Haftrichter vorgeführt

Oberhausen - Essen: Presseerklärung der Polizei Essen und Staatsanwaltschaft Duisburg - Mordkommission ermittelt nach versuchtem Tötungsdelikt - Mutmaßliche Täter werden dem Haftrichter vorgeführt Essen. OB-Altstadt: Nach einem versuchten Tötungsdelikt am Willy-Brandt-Platz in Oberhausen werden heute (21. Januar 18) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg zwei mutmaßliche Täter dem Haftrichter vorgeführt. Gegen 20:40 Uhr waren zwei Personengruppen unmittelbar vor dem Hauptbahnhof in einen...

  • Gelsenkirchen
  • 21.01.18
  • 5
  • 2
Überregionales

37-jähriger Mann verstirbt im Polizeigewahrsam, Vergiftung ?

In einer gemeinsame Erklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Bochum wurde jetzt erste Ergenisse mitgeteilt  zu den Fall,  37-jähriger Mann verstirbt aus ungeklärter Ursache im Polizeigewahrsam der Polizei Essen.  Der aus Essen stammende 37-Jährige hatte aus bislang ungeklärten Gründen den Fahrer eines Reisebusses attackiert und mehrfach ins Lenkrad gegriffen. Zu diesem Zeitpunkt war der Mann alleiniger Fahrgast. Der Busfahrer reagierte gut und lenkte den Bus an der Anschlussstelle...

  • Marl
  • 04.01.18
Überregionales

Schnelle Strafe für Diebe am Amtsgericht in Marl

Weil sie in einem Elektronikmarkt an der Bergstraße einen MP3-Player und eine Speicherkarte gestohlen haben, sind zwei Männer aus Weißrussland im beschleunigten Verfahren zu Geldstrafen in Höhe von je 60 Tagessätzen à 5 Euro verurteilt worden. Die beiden 29- und 42-jährigen Ladendiebe hatten am Mittwochnachmittag in dem Markt die Verpackungen entfernt und die Sachen eingesteckt. Dabei wurden sie ertappt. Polizeibeamte nahmen das Duo fest und brachten sie in die Zelle. Auf Antrag der...

  • Marl
  • 27.11.17
  • 1
Überregionales
2 Bilder

Mordkommission : Öffentlichkeitsfahndung nach Tötungsdelikt an zwei Frauen in Gelsenkirchen

Am Sonntag, den 29.10.2017, fand die Gelsenkirchener Polizei, gegen 15:00 Uhr, nach einem Zeugenhinweis zwei weibliche Leichen in einem asiatischen Massagesalon in der Kirchstraße, in der Gelsenkirchener Altstadt. Die beiden getöteten Frauen sind 46 und 56 Jahre alt und von asiatischer Herkunft. Bei der gewerblich genutzten Wohnung handelt es sich um einen Massagesalon. Die Frauen wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand durch Messerstiche getötet. Die Ermittlungen der eingesetzten...

  • Marl
  • 03.11.17
Überregionales

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und dem Polizeipräsidium Essen. Der Tatverdächtige der in Horst seine Freundin getötet haben soll ist gefast.

Täter in Barcelona gefastIn einer Gemeinsame Presseerklärung Teilte die Staatsanwaltschaft Essen und des Polizeipräsidiums Gelsenkirchen zum Tötungsdelikt in der Teplitzer Straße, in Gelsenkirchen – Horst heute mit. Gelsenkirchen. Das die intensiven Fahndungsmaßnahmen der Polizei erfolgreich waren. Der Tatverdächtige konnte am späten Samstagnachmittag in Barcelona festgenommen werden. Nähere Informationen zur Festnahme erfolgen am Montag, den 07.August.2017.

  • Gelsenkirchen
  • 06.08.17
  • 2
Überregionales

Mann stach mit Messer auf Nachbarn ein, es wird wegen versuchtem Tötungsdelikt ermittelt

In einer gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Gelsenkirchen wurde jetzt bekannt gegeben, das nach versuchtem Tötungsdelikt in Ückendorf ermittelt wird. Die Tat Am Mittwoch, den 17.05.2017, gegen 21:10 Uhr, eskalierten Nachbarschaftsstreitigkeiten auf der Bochumer Straße in Ückendorf. Ein 46-jähriger Gelsenkirchener klingelte bei seinem 35-jährigen Nachbarn, um sich über Lärm aus dessen Wohnung zu beschweren. Nach zunächst verbalen Streitigkeiten kam es zu...

  • Marl
  • 18.05.17
Überregionales

Serie von schweren Raubüberfällen aufgeklärt

Am 02.05.2017 und bereits Ende März durchsuchte die Polizei in Gelsenkirchen insgesamt acht Wohnungen im Stadtgebiet und stellte umfangreiches Beweismaterial sicher. Dabei nahm sie sieben Täter im Alter von 17 bis 19 Jahren fest. Zwei Täter befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Essen stellte weitere Haftanträge. Eine Ermittlungskommission der Kriminalpolizei hat unter Leitung der im Herbst letzten Jahres neu geschaffenen "Abteilung für Umfangs- und Sondersachen" der...

  • Marl
  • 04.05.17
Überregionales

Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt in der Resser – Mark festgenommen.

Nach dem gewaltsamen Tod einer 63- jährigen Gelsenkirchenerin am Montag. 27. März 2017 die mit ihrem schwarzen Riesenschnauzer zu einem Spaziergang im Bereich der Wiedehopfstraße in der Resser Mark unterwegs war, hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 49- jährigen Mann aus Gelsenkirchen, der in der Nachbarschaft des Opfers wohnt. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen am späten Montagabend 27. März 1917 in Borken fest. Die Staatsanwaltschaft in Essen...

  • Gelsenkirchen
  • 29.03.17
  • 1
Überregionales

Radfahrer bei der A 52 in Nähe Marl Frentrop angeschossen

Der Polizei wurde am Mittwochnachmittag um ca 17 Uhr davon benachrichtigt, dass ein Radfahrer auf der A 52 unterwegs sei. Nach Angaben der Polizei fuhr der Mann mit einem Fahrrad auf der Autobahn. Die Polizei versuchte den Radfahrer anzuhalten. Der Radfahrer sprang über die Leitplanke und floh auf ein Feld bei Frentrop. Dabei wurde auf den Flüchtenden geschossen und er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Essen ermitteln. Von 17 Uhr bis 23 Uhr...

  • Marl
  • 16.03.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.