Straßennamen

Beiträge zum Thema Straßennamen

Vereine + Ehrenamt
Erklärende Schilder wie diese hat der Heimatverein nun an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet angebracht. Foto: Heimatverein
  3 Bilder

Heimatverein erklärt mit neuen „Legendenschildern“
Gladbeck: Was bedeutet ein Straßenname?

Viele Straßen in Gladbeck tragen Namen, die auf Persönlichkeiten oder andere Zeugnisse der Stadtgeschichte hinweisen. Die Bedeutung dieser Straßennamen ist aber den Bürgern heute oft nicht mehr bekannt. Aus diesem Grund setzt sich der „Verein für Orts- und Heimatkunde“ seit Jahren dafür ein, dass die Straßenschilder in der Stadt um „Legendenschilder“ ergänzt werden. Diese kleinen Informationstafeln enthalten kurze Angaben über die Herkunft und Hintergründe der Straßennamen. Auf diese Weise...

  • Gladbeck
  • 19.03.20
  •  1
Kultur
  2 Bilder

Lokalprojekt der Marler Bürgerstiftung
Neues Zusatzschild informiert über Straßennamen in Brassert

Das Lokalprojekt "Marler Straßengeschichten" der Marler Bürgerstiftung ist in die Verlängerung gegangen. Am Dienstag, 22. Oktober, wurde ein neues Zusatzschild enthüllt, welches fortan über den Namensgeber der Grabbestraße in Brassert informiert. Es handelt sich dabei um den deutschen Schriftsteller Christian Dietrich Grabbe (1801 –1836), der sich mit seinen Werken besonders um das Drama als literarische Gattung verdient gemacht hat. Eine Besonderheit bei der Unterschilderung verbarg sich...

  • Marl
  • 23.10.19
Politik
  2 Bilder

Millionen für einen Elektrofachmarkt, aber keine 500 € für Textor-Aufklärung?

Wir Grünen in Ennepetal fragen uns, ob man so mit der Ennepetaler Geschichte umgehen sollten. Vorwürfe gegen den ersten Bürgermeister der Stadt, Dr. Fritz Textor, werden aktuell kontrovers diskutiert. Zur Erhellung - und im Idealfall zur völligen Aufklärung - hätte Prof. Dr. Ulrich Pfeil, ein Experte für Deutschlandstudien, für 500 € beauftragt werden können. In kleiner Runde, am Stadtrat vorbei, wurde bei einem interfraktionellen Treffen entschieden, auf Aufklärung zu „verzichten“. Nach dem...

  • Ennepetal
  • 20.02.14
  •  1
  •  1
Ratgeber
Die Mitautoren Hans-Dieter Strunck und Günter Tübben stellten mit KulturdezernentPeter Vermeulen und Peter-Michael Schüttler (VHS) das Buch „Spurensuche“ vor. Lebensläufe von 90 Mülheimern werden vorgestellt.

"Spurensuche" als Buch erschienen

Unter dem Titel „Spurensuche“ ist eine eindruckvolle und lesenswerte Dokumentation über 95 Mülheimer Straßennamen und Plätze entstanden. Vor allem die Schicksale, der Menschen, nach denen die Straßen benannt wurden, stehen im Vordergrund. „Begonnen hat alles im vergangen Jahr“. erläuterte Peter Michael Schüttler, von der Heinrich-Thöne-Volkshochschule (VHS). „Im Rahmen der Local Hero-Woche kam die Frage auf, warum die Straße X eigentlich so heißt.“ Daraus entwickelte sich ein VHS-Kurs,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.