Straßenschilder

Beiträge zum Thema Straßenschilder

Wirtschaft
Kärcher-Einsatz in Büderich.

Mobiler Hochdruckreiniger sorgt für sauberes Stadtbild
ASG reinigt mit neuer Technik Straßenschilder, Sandkisten und Altkleidercontainer

 Das Thema öffentliche Sauberkeit ist bei vielen Bürgern ein sensibles. „Der ASG arbeitet intensiv an einem sauberen Stadtbild. Wir führen u. a. viele Sonderreinigungen durch“, betont Betriebsleiter Franz Michelbrink. Aktuell nimmt sich der ASG verschmutzte Straßenschilder mit Hilfe eines extra dafür angeschafften Großgerätes vor. Ziel der jetzigen Aktion ist es, alle städtischen Straßenschilder wirksam und langfristig von Grünspan, Dreck und Aufklebern zu befreien. Dabei ist man in der...

  • Wesel
  • 01.09.20
  • 1
  • 2
Ratgeber
Monika Nottelmann und Frank Rohde im Schilderlager (Quelle: Straßen.NRW)
2 Bilder

Monika Nottelmann und Frank Rohde im Schilderwald
Im Dienst der Sicherheit

Kreis. Sie sind mal rund und mal mit (abgerundeten) Ecken, sie können blau, gelb oder weiß sein, und bei Rot ist garantiert Vorsicht geboten. Die Rede ist von Straßenschildern, von Gefahren-, Vorschrift-, Richt- und Zusatzzeichen. In regelmäßigen Abständen tauchen sie auch im Kreis Recklinghausen am Straßenrand auf und regeln den Verkehr. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Straßenverkehrsordnung, werden von den Behörden festgelegt und müssen von allen Verkehrsteilnehmern beachtet werden....

  • Dorsten
  • 02.01.20
  • 1
Blaulicht

Polizei - Polizei - Polizei
Autofahrer rammt zwei Schilder und flüchtet

Ein unbekannter Autofahrer hat in Witten-Bommern zwei Verkehrsschilder zerstört und erheblichen Sachschaden angerichtet. Die Polizei sucht nach Hinweisen. Der Vorfall hat sich am Samstag, 2. März, ereignet. Gegen 13 Uhr bemerkte ein Zeuge an der Rauendahlstraße in Höhe der Hausnummer 129 einen silberfarbenen BMW mit polnischem Kennzeichen, der im Straßengraben stand. Ein blauer Passat mit Kennzeichen aus dem EN-Kreis versuchte gerade, den Wagen mithilfe eines Abschleppseils zu bergen. Der...

  • Witten
  • 06.03.19
Politik
Martin Weber (FDP)
3 Bilder

Freie Demokraten
Schilderwald an Essens Straßen konsequent lichten

Die Freien Demokraten im Rat der Stadt Essen sehen das Entfernen von Straßenwegweisern als grundsätzlich zeitgemäß an, fordern allerdings Fingerspitzengefühl im Einzelfall. „In Zeiten elektronischer Navigation, sei es per Smartphone oder dem Auto-Navi, verlieren die Wegweiser an Essens Straßen nach und nach ihre Zweckmäßigkeit“, sagt Martin Weber, Fraktionsgeschäftsführer der Essener FDP. „In Ausnahmefällen von unübersichtlichen Lagen oder als Hinweis auf neue Örtlichkeiten gibt es durchaus...

  • Essen
  • 12.02.19
Politik

Fehlende Beschilderung Pastor-Schmitz-Str.

Birgit Nuyken, 1. Stellvtr. Bürgermeisterin, wendet sich mit folgendem Antrag (07.02.2019) an die Bürgermeisterin: "In letzter Zeit haben mich vermehrt Anwohner der Pastor-Schmitz-Straße darauf hingewiesen, dass die Hausnummern 2 – 26 nicht ausgeschildert sind. Diese Hausnummern sind nur über den Wittenbergplatz zu erreichen. Dies ist leider nicht von der Pastor-Schmitz-Straße aus ersichtlich. Auch ortskundige Firmen finden die Hausnummern nicht auf Anhieb. Ich bitte Sie hier ein...

  • Wesel
  • 08.02.19
  • 1
Politik
Die Julius-Beschilderung soll abgebaut werden. Foto: AWO

Julius-Leber-Haus-Hinweis-Schilder sollen abgebaut werden
Essen-Kray: Ein Stadtamt im Navi-Wahn

Seit 18 Jahren gibt es Straßenschilder, die zum "Julius-Leber-Haus" der Arbeiterwohlfahrt (AWO) an die Meistersingerstraße 50 führen. Das Bürgerhaus bietet Programm für Kinder, Jugendliche, deren Eltern und Senioren an. Doch das Amt für Straßen und Verkehr will die Schilder jetzt abbauen. Das "Julius" sei bekannt und überhaupt könnten heutzutage alle Menschen mit Suchmaschinen und Navigationsgeräten umgehen. KOMMENTAR: Bürokraten-Lachnummer Was sich anhört wie eine "Lach- und...

  • Essen-Steele
  • 23.01.19
  • 10
  • 2
Kultur
Die Angermunder dürfen auch in Zukunft ihre hölzernen Straßenschilder behalten.

Straßenschilder in Angermund bleiben
Rosenstadt behält seine hölzernen Schilder

Wer kennt sie nicht, die schönen holzgeschnitzten Straßenschilder in Angermund, die schon längst ein Alleinstellungsmerkmal der Rosenstadt sind? Um ihre Schilder zu reinigen, zu reparieren und zu pflegen, wurden in der Vergangenheit immer wieder Gemeinschaftsaktionen der Interessengemeinschaft Handwerk und Handel in Angermund e.V. und dem Angermunder Kulturkreis e.V. durchgeführt und die Stadtverwaltung über den Zustand schadhafter Schilder informiert. Aufgrund des teilweise sehr...

  • Düsseldorf
  • 11.12.18
Kultur
Vor der Montage des ersten Zusatzschildes in 2018: Bürgermeister Harald Lenßen (2.v.re.) Hans-Peter Burs (1. Vorsitzender des HVV) sowie weitere Mitglieder des HVV.
6 Bilder

Neukirchen-Vluyn: Legenden geben Auskunft

Zweite Straßenschilder-Aktion des Heimat- und Verkehrsvereins (HVV) Neukirchen In der zweiten Aktion seit 2002 rüstete der Heimat- und Verkehrsverein (HVV) Neukirchen erneut Straßenschilder mit erklärenden Zusatzschildern aus. Sie sollen dem Spaziergänger beim Flanieren, aber auch den Anwohnern Hinweise zur Herkunft ihrer Straßennamen geben. Mausegatt, Geitlingstraße, Girondellestraße, Finefraustaße, Mentorstraße: Die Straßennamen im Barbaraviertel in Neukirchen-Vluyn erscheinen manchmal...

  • Moers
  • 05.04.18
Politik

Internationaler Frauentag 2018-Aktion der Bezirksvertreterinnen im Stadtbezirk 1 auf dem Heinrich-Heine-Platz

Wie auch in den vergangenen Jahren möchten Bezirksbürgermeisterin Marina Spillner und ihre Kolleginnen der Bezirksvertretung 1 (Altstadt, Karlstadt, Stadtmitte, Pempelfort, Derendorf, Golzheim) im Rahmen des Internationalen Frauentags Mitbürgerinnen und Mitbürger für bestimmte Themen sensibilisieren. Den Bezirksvertreterinnen im Stadtbezirk 1 liegt zum Beispiel das Thema "Straßenbenennung nach Frauennamen" sehr am Herzen. So sind im Stadtbezirk 1 nur rund 4 Prozent der Straßen nach Frauen...

  • Düsseldorf
  • 19.03.18
  • 1
  • 2
Überregionales
Für den Jubiläums-Festumzug in Lembeck im vergangenen Jahr wurden von der Nachbarschaft am Weißdornweg Schilder mit allen 93 Lembecker Straßennamen angefertigt.

Straßenschilder bescheren der Lembecker Jugendarbeit eine Spende von 4.800 Euro

Lembeck. Für den großen Jubiläums-Festumzug in Lembeck am 8. Oktober vergangenen Jahres wurden von der Nachbarschaft am Weißdornweg Schilder mit allen 93 Lembecker Straßennamen angefertigt, die die Zusammengehörigkeit aller Einwohner Lembecks zum Ausdruck bringen sollten. Nach dem Umzug wurden die Schilder über die ortseigene Homepage lembecker.de versteigert. Alle Schilder, die dort keinen Käufer gefunden hatten, wurden durch persönliche Ansprache an den Mann gebracht. 4.800 Euro für...

  • Dorsten
  • 16.03.18
Kultur
Verwirrung um Straßennamen in Rheinhausen: Da weiß auch Arbeiterheld Manfred Bruckschen nach längerem Nachdenken nicht weiter.  „oe“ oder „ö“ - das ist die Frage! Der gebürtige Trompeter vor einem größeren Missverständnis, oder was? Das ist nicht die einzige Frage in Rheinhausen, denn viele weitere Straßen stehen unter Beobachtung.
2 Bilder

Großes Wirrwarr: „Straßennamen-Duden-Kommission“ im Einsatz

Bereits im Sommer vergangenen Jahres witterte eine bürgerliche „Straßennamen-Duden-Kommission“ Verrat. Nach einem umfangreichen Straßenschilder-Austausch in der Eisenbahnsiedlung (das Gros der Schilder war nicht mehr lesbar) gebe es auf der Uerdinger Straße vier neue Wegweiser mit „Uerdingerstr.“ und eines mit „Uerdinger Str.“, also viermal falsch und einmal richtig. Gleich nebenan, in der Heynenstraße, nerve in lichter Höhe die „Heynestr.“ - beschämt tauschte die Behörde die Schreibfehler...

  • Duisburg
  • 02.05.17
  • 1
Überregionales
Das J im Jltisweg ist laut Auskunft des EUV nur eine vermeintlich falsche Schreibweise. Dass auf dem Schild die Angaben der Hausnummern fehlten, sei rechtlich in Ordnung, teilt die Stadtverwaltung mit.

Straßenschilder: Findet sich die Feuerwehr im Notfall zurecht?

„Spielt der EUV mit der Sicherheit der Bürger?“, fragt BürgerReporter Volker Grothaus. Denn am Iltisweg in Frohlinde fehlen auf den Straßenschildern „die Hausnummernangaben, ohne die Rettungswagen, Notärzte oder Feuerwehren aufgeschmissen sind und gegebenenfalls unnütz Zeit, die Leben retten könnte, verschwenden müssen“. Zudem gebe es dort einige Straßenschilder, auf denen der Weg als Jltisweg bezeichnet werde, bemängelt Grothaus. „Trotz Meldung an verantwortliche Mitarbeiter des EUV am 18....

  • Castrop-Rauxel
  • 16.09.15
Ratgeber

SINNFREIE BESCHILDERUNG?

Wenn man mit offenen Augen durch Oberhausen läuft (oder fährt), stösst man auf Beschilderungen, die einem - zumindest mir - einen bestimmten Sinn vermissen lassen. Das auf dem Foto sichtbare Schild steht dort erst seit geschätzt 1,5 Jahren. Vorher hab ich dort Knöllchen wegen Parken auf dem Gehweg bekommen. Seit dieses Schild dort steht, bekomme ich höchstens dann ein Knöllchen, wenn ich vergesse, einen Parkschein zu lösen. Bis zum 16.12.14 . Da hielt ein Streifenwagen dort und hat mir ein...

  • Oberhausen
  • 03.01.15
  • 1
Ratgeber

Schilder sorgen für Verwirrung

Die Anwohner der Gustavstraße und auch Parker wundern sich über die aufgehängten Schilder an Masten und in Bäumen. Nimmt man ernst, was dort steht, dann dürfte eine Woche lang dort nicht geparkt werden. Auch Mitarbeiter von Grün und Gruga waren ähnlich verblüfft. „Nein, wenn wir solche Schilder aufstellen, gilt das nur für einen Tag“, erklärt ein Mitarbeiter auf Nachfrage. Damit bestätigt er auch das, was auf der Internetseite steht. Das dort abgebildete Schild sieht auch etwas anders aus....

  • Essen-Kettwig
  • 10.12.14
Ratgeber

Die Feine Art - bloß schnell weg

Da war sie wieder die feine Art. Beim Ausparken aus dem Parkplatz, welches man sehr umständlich anstellte, den Platz war genug vorhanden, erst mal einen Fußgänger fast umgefahren , dann 10 Meter weiter rückwärts fahren und vor das Straßenschild, welches mehr Verstand zeigte und nachgab. Dann mal schnell die Beifahrerin aussteigen lassen, das eigene Fahrzeug anschauen ob da nichts dran ist und bloß schnell weg, hat ja wohl keiner gesehen, bzw. ist ja wohl nicht schlimm eine Schild zu...

  • Kamp-Lintfort
  • 21.09.14
  • 14
  • 3
Überregionales
3 Bilder

Der Weg ist das Ziel!

Tolle Idee des Initiators! Jetzt weiß man wenigstens von welchem Punkt aus man am schnellsten die verschiedensten Ziele in Essen erreicht.

  • Essen-Süd
  • 11.07.14
  • 3
  • 5
Überregionales
Noch Freitagmittag stand dieses Schild auf der L 687 Richtung Amecke in Höhe Abzweig Mellen - kurze Zeit später war es weg, nun ist eine normale Durchfahrt bis Amecker Damm möglich.

Gastronomiebetreiberin am Sorpesee atmet auf: Verbotsschild ist weg

„Ich habe ein Problem“, wandte sich am letzten Donnerstag Andrea Tinnefeld an den Wochen-Anzeiger. Seit April betreibt sie das „Knusperhäuschen“ am Zeltplatz 4 an der Sorpe. Seit Ende April ist die Seestraße zwischen Amecke und der Brücke „Amecker Damm“ aufgrund der Bauarbeiten an der Uferpromenade voll gesperrt, seitens der Stadt war angekündigt worden, dass der Verkehr aus Langscheid in Richtung Amecke über die K28 in Einbahnstraßenregelung umgeleitet würde (der WA berichtete). „Aber da...

  • Sundern (Sauerland)
  • 20.05.14
Überregionales
3 Bilder

Anlieger frei bis Autohaus

Verwirrende und fehlende Baustellenschilder an der Pferdebahn bedrohen Existenzen Neue Winterreifen nötig? Auto defekt oder Lust auf ein Motorrad? Dann Pferdebahnstraße 70 ins Navi eingeben und los geht es zu Honda, dem Service Center rund um Auto und Motorrad in Essen. Der Geschäftsführer Ulrich Schroeder erwartet seine Kundschaft dort - umsonst. Das Autohaus scheint schlicht nicht mehr zu existieren. Von den Hauptstraßen aus können die Suchenden das Gebäude nicht sehen. Verlass auf...

  • Essen-West
  • 14.01.14
  • 1
Politik
Im Gegensatz zum Fall der Friedhof(s)straße in Hamminkeln existiert zu der Brüner Kirchhofstraße ...
12 Bilder

Hamminkeln und seine Strassen (2)

Oder: Wenn Wegweisendes vom Amtlichen und Richtigen wegweist Nein, geplant war sie nicht, die hier vorliegende Fortsetzung meiner Betrachtung „Hamminkeln und seine Strassen“ (siehe hier), aber sie hat sich in den letzten Tagen förmlich aufgedrängt. Das, was ich zum Ende des ersten Teils bezüglich ähnlicher Phänomene in der Nachbarstadt Wesel angekündigt hatte, ist damit nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben. Wie der erste Teil, der am Friedhof in Hamminkeln begann, geht auch...

  • Hamminkeln
  • 28.07.13
Politik
Für das eine Ende der Straße, die am Friedhof vorbeiführt, hatte ein städtischer Mitarbeiter ein Schild ohne Fugen-s bestellt, ...
15 Bilder

Hamminkeln und seine Strassen

Oder: Was hat Hamminkeln mit der Schweiz zu tun? Ein erster kleiner Beitrag zur Stopfung des Sommerlochs Bitte, bitte, liebe Leser, fallen Sie nach dem Lesen und sorgfältigen Prüfen der Überschrift nicht gleich über mich her, um mir zu erklären, man schreibe Strasse nicht mit ss, sondern mit ß – das weiß ich noch aus früheren Schulzeiten, Ehrenwort! Beim gelegentlichen Beradeln meines geschätzten Heimatstädtchens Hamminkeln und seiner Ortsteile ist mir allerdings aufgefallen: Hier...

  • Hamminkeln
  • 20.07.13
  • 6
Politik

Gelten für Markthändler und Schausteller andere Verkehrsregeln ???

Was muß eigentlich passieren damit etwas unternommen wird? In der Weststraße am Kreisverkehr steht rechts an der Mauer ein "Einbahnstraße" Straßenschild in Fahrtrichtung Innenstadt, wo sich aber kaum einer dran hält. Meine Kinder sind schon ein paar mal fast von einem PKW erfasst worden. Und selbst eine Fahrerin eines PKW sagte mir sie sei Markthändlerin deshalb darf sie das.Deshalb meine Frage... GELTEN FÜR MARKTHÄNDLER ANDERE STRAßENVERKEHRSREGELN ALS FÜR ANDERE? Selbst als ich wegen...

  • Wattenscheid
  • 06.03.13
  • 1
Überregionales
Die neue Straße erinnert an den Juden Waldemar Elsoffer.

Neue Straße erinnert an Juden Elsoffer

Die Arbeiten im Neubaugebiet am Schützenhof laufen auf Hochtouren. Nun steht das erste Straßenschild. Es erinnert an den Juden Waldemar Elsoffer, der in der Reichspogromnacht in der Lippe ertrank. Es ist nur ein Katzensprung von der neuen Straße zu dem Haus, in dem Waldemar Elsoffer bis zu seinem Tod lebte: Cappenberger Straße 35. In der Reichspogromnacht wurde der Jude dann von den Nationalsozialisten in die Lippe getrieben. Er überlebte nicht. Elsoffer war eines von insgesamt drei...

  • Lünen
  • 22.02.13
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.