Studierende

Beiträge zum Thema Studierende

Kultur
Die Westfalenhalle bietet ausreichend Platz für die großen Klausuren der TU Dortmund.

TU Dortmund verlegt Klausuren wegen Corona-Schutzbestimmungen
Wissen prüfen in der Westfalenhalle

14.000 Prüflinge der TU Dortmund schreiben jetzt wegen der Corona-Pandemie Klausuren in der großen Westfalenhalle. Studierende der Wirtschaftswissenschaften machten den Anfang. Bis zum 2. Oktober fordern insgesamt weitere 31 Klausuren die Prüflinge, von 9 bis längstens 21 Uhr. Bereits zweimal war die TU mit den Klausuren auf die Westfalenhalle 3 ausgewichen.

  • Dortmund-City
  • 30.09.20
Wirtschaft
Ausbildungsleiterin Wibke Wilbrand mit den neuen Auszubildenden Markus Kalwei, Ricardo Rosier, Max Pröpper, Julia Blumberg, Sven Leiffeld, und Leonie Enderle (von links). Es fehlt Ernes Radeljas.

7 starten Ausbildung in den Dortmunder Brauereien
Neu: Duales Studium Getränketechnologie

„Dass wir so qualifizierte, motivierte und engagierte junge Menschen gefunden haben, die unsere Mannschaft verstärken, freut mich sehr“, so Geschäftsführer Thomas Schneider zur Begrüßung der Nachwuchskräfte. „Wobei uns neben den schulischen Leistungen stets auch Teamfähigkeit und Persönlichkeit überzeugen müssen. Denn Bier ist nicht nur Beruf, sondern Berufung – in allen Bereichen und Abteilungen.“ In einem modernen Arbeitsumfeld gewinnen die Auszubildenden unter Anleitung erfahrener...

  • Dortmund-City
  • 23.09.20
Ratgeber
Die neuen Auszubildenden der Agentur für Arbeit (Foto 1).
2 Bilder

25 junge Menschen in Ausbildung und Studium gestartet
Nachwuchs der Agentur für Arbeit Dortmund

Bei der Agentur für Arbeit in Dortmund haben 25 Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung begonnen. Die Auszubildenden haben das Berufsziel „Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen“. Sie absolvieren ihre Praktikumsabschnitte in der Agentur für Arbeit Dortmund, Hagen, Iserlohn, Siegen und Hamm. Zunächst wurden alle Nachwuchskräfte aus dem gesamten Personalverbund eingeladen und von der Geschäftsführung in Dortmund begrüßt (siehe Foto 1). Auch auf akademischer Ebene bekommt die...

  • Dortmund-City
  • 21.09.20
Wirtschaft
Folgende acht neue Auszubildende und Duale Studierende wurden in der Hauptverwaltung der Volkswohl Bund Versicherungen begrüßt: Justin Markhoff, Tim Hardick, Leon Weixel, Christoph Dehmel (Ausbilder), Marie Walter, Jana Grutza, Dietmar Bläsing (Personalvorstand und Sprecher der Vorstände), Ines Klotz, Lukas Niemann, Andrea Otto (Personalentwicklung), Annika Klingner (Ausbilder) und Joey Markhoff.

Acht neue Auszubildende und Studierende in Dortmund begrüsst
Ausbildungsstart 2020

Acht junge Leute haben im August 2020 ihre berufliche Laufbahn bei den Volkswohlbund Versicherungen gestartet. Dietmar Bläsing, Personalvorstand des Unternehmens begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen in der Dortmunder Hauptverwaltung. Sechs angehende Kaufleute für Versicherungen und Finanzen haben ihre Ausbildung begonnen.  Zwei von ihnen absolvieren das Duale Studium Versicherungswirtschaft der Fachhochschule Dortmund. Ebenfalls neu angefangen haben zwei Studierende des IT-Center...

  • Dortmund-City
  • 10.09.20
Wirtschaft
Dr. Gerhard Schmitz (4.v.r.), Personalvorstand im Continentale Versicherungsverbund, mit den jungen Frauen und Männern, die jetzt ihre Ausbildung am Standort Dortmund begonnen haben.

Gute Perspektiven für 63 neue Auszubildende und Studenten
Ausbildungs- und Studienstart beim Continentalen Versicherungsbund

In kleinen Gruppen wurden in diesem Jahr 63 junge Menschen zum Ausbildungs- und Studienstart beim Continentale Versicherungsverbund begrüßt. Wegen der Corona-Pandemie wurde das sonst zentrale mehrtägige Einführungsseminar in der Dortmunder Direktion auf mehrere Termine aufgeteilt, die in Präsenz- und Digitalveranstaltungen stattfanden. „Ihre berufliche Karriere beginnt in einer herausfordernden Zeit, die geprägt ist von vielen Unsicherheiten. Als zuverlässiger Arbeitgeber wollen wir Ihnen...

  • Dortmund-City
  • 10.09.20
Kultur
In der Hauptmensa des Studierendenwerks begannen die Präsenz-Prüfungen.
2 Bilder

Bei großen Klausuren weicht die FH Dortmund in die Hauptmensa des Studierendenwerks aus
FH Dortmund startet Live-Prüfungen

Auf die Plätze – fertig – Prüfung! Die Fachhochschule Dortmund ist am 7. September 2020 in ihre sechswöchige Präsenz-Prüfungsphase gestartet – Corona-bedingt auch in der Hauptmensa des Studierendenwerks am Vogelpothsweg 85. In der Summe zählt die Fachhochschule für den Zeitraum bis zum 16. Oktober rund 40.000 Prüfungsanmeldungen. Die meisten davon können mit viel Sicherheitsabstand in den Räumen der Hochschule stattfinden. Für sämtliche Klausuren ab 170 Teilnehmern aufwärts hat die...

  • Dortmund-City
  • 07.09.20
Kultur
Bei der Arbeit: Jan Theurich führte die Regie für das Hörspiel aus seinem Homeoffice. Gemeinsam mit Melle Teich (auf dem Bildschirm) und 40 weiteren Akteur*innen hat er das Projekt gestemmt.

Dortmunder FH -Student experimentiert mit Stil der Animationsserien der 90er-Jahre
In der Corona-Pause Hörspiel produziert

Braucht eine Zeichentrickgeschichte wirklich Bilder? Oder reichen Stimmen und Geräusche, um die Bilder im Kopf entstehen zu lassen? Jan Theurich studiert an der Fachhochschule Dortmund Film und Sound und wagte ein Experiment – auch, weil Corona seinen ursprünglichen Plan durchkreuzte. Das von ihm und seinen Kommilitonen lange vorbereitete Filmprojekt wurde abgesagt. Mitte März. Drei Tage vor Drehbeginn. Corona. „Die vorlesungsfreie Zeit ist für uns meist Drehzeit“, sagt der 24-Jährige....

  • Dortmund-City
  • 17.08.20
Ratgeber
Das Dortmunder Studierendenwerk betreut sieben Hochschulen mit über 50.000 Studierenden, 5000 von ihnen haben bereits Anträge auf Überbrückungszuschuss wegen Corona gestellt.

Studierendenwerk Dortmund hat Budget-Erhöhung beantragt
Bundesweit bereits über 127000 Anträge auf Hilfe

Über 127.000 Studierende, die pandemiebedingt in eine finanzielle Notlage geraten sind, haben Anträge auf Überbrückungshilfe gestellt. Beim Studierendenwerk Dortmund sind bisher rund 5.000 vollständige Anträge für die Monate Juni und Juli eingegangen Um auch für zu erwartende Bedarfe gewappnet zu sein, hat das Studierendenwerk eine Erhöhung des Budgets um 900.000 Euro beim Bundesministerium für Bildung beantragt. "Selbst an Samstagen wurden Sonderschichten eingelegt, um die Anträge...

  • Dortmund-City
  • 30.07.20
Kultur
Insgesamt 16 Studierende der Fakultät Statistik und Informatik der TU Dortmund waren erfolgreich beim internationalen Data Mining Cup, sie lieferten die intelligenteste Datenanalyse und Prognose.

Studierende der TU Dortmund analysierten Daten am intelligentesten
Online ließen sie alle beim Data Mining Cup hinter sich

16 Studierende der Fakultät Statistik und Informatik der TU Dortmund lieferten beim internationalen Data Mining Cup die intelligenteste Datenanalyse und Prognose. Die Dortmunder Bachelor- und Masterstudenten setzten sich gegen 161 Teams von 126 Universitäten aus 35 Ländern durch. Sie sagten durch die Analyse eines Datensatzes möglichst präzise das Kaufverhalten der Kunden eines Online-Shops und die damit verbundenen Abverkäufe und Lagerkosten voraus. Für die Studenten war es eine besondere...

  • Dortmund-City
  • 27.07.20
Kultur
Die TU-Studierenden vor der Nachholklausur in der Westfalenhalle 3: Jedem Prüfling wurde vor der Klausur ein fester Sitzplatz zugeordnet.
2 Bilder

Klausuren der TU Dortmund starteten in der Westfalenhalle 3
Strikter Infektionsschutz

TU-Studierende schreiben Klausuren in der Westfalenhalle 3 Deutsch als Zweitsprache – unter diesem Thema stand die Klausur, die über 700 Studierende der TU Dortmund jetzt geschrieben haben. Erstmals in der Universitätsgeschichte war die Klausur in die Westfalenhalle 3 verlegt worden. Geschätzt 7500 Studierende werden dort in diesen Tagen ihre schriftlichen Arbeiten ablegen – begleitet von einem ausgeklügelten Hygienekonzept, das Ansteckungen mit dem Coronavirus vermeiden soll. Grund für die...

  • Dortmund-City
  • 25.06.20
  • 1
  • 1
Kultur
Die Audio-Installation ist noch bis zum 11. August in der Steinwache zu erleben.

Audio-Installation der Fachhochschule in der Steinwache
„Dora war nicht im Widerstand“

Dora, 45 Jahre alt, dreifache Mutter und alleinige Versorgerin: Sie war eine von Millionen „durchschnittlichen Deutschen“ der Nachkriegszeit. Zwei Studierende der Fachhochschule Dortmund haben sie nun zum Sprechen gebracht: Jan und Sophia Firgau haben sich für ihre Abschlussarbeit im Studiengang „Szenografie und Kommunikation“ an der FH Dortmund am Beispiel ihrer Urgroßmutter mit der Rolle der zahlreichen Mitläuferinnen und Mitläufer und dem Fortbestehen der NS-Ideologie in der...

  • Dortmund-City
  • 28.05.20
Wirtschaft
Christoph Edeler, Leiter des Hochschulsports an der TU, warf einen von den BVB-Profis signierten Ball in die Menge.
2 Bilder

33000 Studierende an der TU Dortmund eingeschrieben
Studenten im Stadion begrüßt

Im Stadion statt im Hörsaal begrüßte die TU Dortmund ihre neuen Studierenden. Im Signal Iduna Park erfuhren die Erstsemester nicht nur Wissenswertes über ihre Universität und die Stadt, es gab auch tolle Gewinne. „Ich freue mich sehr, dass Sie sich für ein Studium an unserer Universität entschieden haben“, sagte Prof. Ursula Gather, Rektorin der TU Dortmund, in ihrer Video-Botschaft an die „Erstis“ und wünschte ihnen viel Erfolg im und Freude am Studium, spannende Erkenntnisse,...

  • Dortmund-City
  • 15.10.19
Kultur
Auch Prof. DJane Kaesemann legt auf.

Uni-Dozenten stürzen sich ins Nachtleben
Professoren legen bei "Night of the Profs" auf

Zusammen mit ihren Studenten wollen zehn Dozenten am Mittwoch, 22. Mai, im FZW das Nachtleben auf drei Tanzflächen feiern. Die renommierte Professoren und Doktoren der TU, FH und ISM treten dabei als DJs auf. Von den Studierenden selber vorgeschlagen, kommen die„partyzipierenden“ Professoren aus den Fachbereichen Wirtschaft, Mathematik, Maschinenbau, Marketing oder Italienisch. So dürfen auf der Veranstaltung viele Studierende einen DJ erleben, den sie schon einmal im Hörsaal als Dozent...

  • Dortmund-City
  • 10.05.19
Kultur
Auf Augenhöhe lernten sich Wohnungslose und Passanten kennen.

Kunstprojekt mit bodo-Verkäufern
"Auf Augenhöhe"

Wohin lädt man Gäste ein, wenn man kein Wohnzimmer hat? Yoana Todorova studiert Kommunikationsdesign an der Fachhochschule und hat diese Frage heute künstlerisch beantwortet: Mitten in der City hat sie ein Wohnzimmer aufgebaut, eins ohne Wände. Den ganzen Nachmittag über haben Verkäufer des Straßenmagazins „bodo“ Passanten eingeladen, ihre Gäste zu sein. „Auf Augenhöhe“ heißt das Projekt. Eine Tür, die man hinter sich schließen kann, Kaffeekanne und Milchkännchen, ein Sofa, um es sich...

  • Dortmund-City
  • 30.04.19
Vereine + Ehrenamt
Für Roswitha Kreßner (3.v.l.) ist die Arbeit im Hospiz am Bruder-Jordan-Haus, mit Steffi Czech (l.), Simone Duvivier und Kirsten Eichenauer (r.) eine Bereicherung.

Studentin für Engagement in der Sterbebegleitung ausgezeichnet
Niemanden alleine lassen

In Berlin zeichnete Bundesfamilienministerin Franziska Giffey 95 junge Ehrenamtliche in der Hospizarbeit aus ganz Deutschland für ihr Engagement aus. Eine davon ist die 26-Jährige Roswitha Kreßner, die seit 2015 ehrenamtlich für den Hospizdienst der Caritas Altenhilfe Dortmund tätig ist. Hintergrund ist ein neues Projekt zur Stärkung des Ehrenamtes in der Hospiz- und Palliativarbeit, welches das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert. Ziel ist es, junge Menschen im Alter...

  • Dortmund-City
  • 29.04.19
Kultur

Viel Applaus für "Everythin belongs to the future" im Studio des Schauspiels
Junges Zukunftstheater fragt nach Gerechtigkeit

Viel Beifall belohnte die vier jungen Schauspielstudenten aus Graz für die Aufführung eines Science Fiction-Stückes im Schauspielstudio am Dortmunder Theater. „Everything belongs to the future“ aus der Feder der jungen englischen Feministin Laurie Penny ist ein politisch aktivistischer Rundumschlag in Sachen Gender, Sexismus, Gerechtigkeit, Kapitalismus, Hautfarbe, Moral und Terrorismus. Hautnah erleben die Zuschauer im Studio in der Inszenierung von Laura M. Junghanns die spannende Story,...

  • Dortmund-City
  • 04.11.18
Kultur
Die idealistische Aktivistin Nina, gespielt von Bérénice Brause, berichtet gealtert vom Kampf für eine bessere Welt.
3 Bilder

Viel Applaus für "Everythin belongs to the future" im Studio des Schauspiels
Junges Zukunftstheater fragt nach Gerechtigkeit

Viel Beifall belohnte die vier jungen Schauspielstudenten aus Graz für die Aufführung eines Science Fiction-Stückes im Schauspielstudio am Dortmunder Theater. „Everything belongs to the future“ aus der Feder der jungen englischen Feministin Laurie Penny ist ein politisch aktivistischer Rundumschlag in Sachen Gender, Sexismus, Gerechtigkeit, Kapitalismus, Hautfarbe, Moral und Terrorismus. Hautnah erleben die Zuschauer im Studio in der Inszenierung von Laura M. Junghans die spannende Story,...

  • Dortmund-City
  • 04.11.18
Sport
Runde um Runde drehten die Kollegschüler für die Sportausstattung ihrer Schule im Park.

Kilometerfressen für den Sport

Lauft! Sportlicher Höhepunkt des traditionellen Begegnungstages des Anna Zillken Berufskollegs war wieder der Sponsorenlauf für Studierende und Lehrer im Fredenbaumpark. Der Erlös des Laufs soll das Sportangebot der Schule weiter verbessern. In den vergangenen Jahren konnten so vielfältige Materialien für erlebnispädagogische Angebote angeschafft werden. Die Geräte werden nicht nur im Sportunterricht und auf Klassenfahrten genutzt, sondern kommen auch sozialen Einrichtungen zugute, in denen...

  • Dortmund-City
  • 30.09.18
Politik
430 Studenten soll das ehemalige Karstadt-Haus an der Kampstraße zukünftig modernes Wohnen mitten in der City ermöglichen.

430 Studenten ziehen in altes Karstadt-Haus ein

Gute Nachrichten aus dem Rathaus:Als Ausrufezeichen für die Innenstadt kündigt Oberbürgermeister Ullrich Sierau einen Neubau mit 430 Studenten-Apartments an, der am Platz von Leeds das ehemalige Karstadt-Technik-Haus ersetzen soll. Der neue Eigentümer des Gebäudes am Platz von Leeds will an dieser Stelle in einem neuen Gebäude modernes studentisches Wohnen unterbringen. Eigentümer, Architekten sowie Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau stellten gestern die Pläne vor. Der Eigentümer...

  • Dortmund-City
  • 24.03.17
Überregionales
Studierende aus Dortmund, Turin und Eindhoven präsentierten bei der Abschlussveranstaltung der internationalen Frühjahrsakademie Ruhr der TU Dortmund ihre Entwürfe zu drei Dortmunder Stadtplätzen.
2 Bilder

Neue Ideen für Dortmunder Plätze

Alter Markt, Friedensplatz und Hansaplatz – wie können diese drei Dortmunder Stadtplätze weiterentwickelt und verbessert werden? Architekturstudierende aus Dortmund, Turin und Eindhoven haben im Baukunstarchiv NRW ihre Entwürfe vorgestellt. Die Präsentation bildete den Abschluss der vierten internationalen Frühjahrsakademie Ruhr der TU Dortmund. In den Entwürfen der Studierenden wurde zum Beispiel der Hansaplatz städtebaulich verdichtet, der Alte Markt an seine frühere Struktur angeglichen...

  • Dortmund-City
  • 21.03.16
Ratgeber
Studenten arbeiten bei der Telekom im Service Center,  v.l.: Sarah Schmied, Ann-Kristin Szamert und Dominik Büttner.
3 Bilder

Studenten arbeiten bei der Telekom

Rund 500 Studenten arbeiten zurzeit als flexible Zeitarbeitskräfte in fünf deutschen Service-Centern des Kundendienstes der Telekom. Sie arbeiten in der Serviceannahme und helfen den Kunden der Telekom bei technischen Störungen. “Die Studierenden sind für uns eine neue Zielgruppe”, so Matthias Schümann, Leiter des Service Centers Technik bei der Telekom. „Wir bekommen so zusätzliche Flexibilität in unsere Abläufe und sind mithilfe der Studierenden in der Lage, Schwankungen beim...

  • Dortmund-City
  • 21.10.15
Ratgeber
Marketing-Studierende der TU unter der Leitung von Prof. Hartmut Holzmüller und Rewe-Vertreter arbeiteten gemeinsam an einem Konzept.

Studierende geben Tipps: So kaufen wir gerne ein

Supermarktstress oder Einkaufsgenuss? Wovon hängt unser Wohlbefinden zwischen Müsli, Wein und Käse ab? Wer die Einkaufs- Wahl hat, entscheidet sich für den entspannten Bummel im Erlebnismarkt und gegen das Drängen durch neonbeleuchtete Regalschluchten. Studierende der TU haben sich im vergangenen Wintersemester mit diesen Faktoren beschäftigt, so genannten atmosphärischen Reizen, die dem Kunden ein Einkaufsgefühl vermitteln. Projektpartner des Seminars im Fachbereich Marketing war Rewe...

  • Dortmund-City
  • 14.04.15
Überregionales
Mit einer La-Ola-Welle starteten die neuen Studenten im Stadion ins Studium.
3 Bilder

Studienstart in Dortmund mit La-Ola-Welle im Stadion

Tribüne statt Vorlesungssaal hieß es erst einmal für die rund 6000 Studienanfänger in Dortmund. Auf die Nordtribüne ins Stadion hatte die Technische Universität ihre Erstsemester geladen und sie hier mit vollem Programm empfangen. Oper, Theater und natürlich auch der BVB begrüßten die neuen Studienrenden. "Wir freuen uns alle sehr darauf , gemeinsam mit ihnen ins neue Wintersemester zu starten", hieß Gather die Neuen willkommen und schoss einen vom BVB-Team signierten Fußball auf die...

  • Dortmund-City
  • 07.10.14
  • 1
Überregionales
Pilgerpause in Spanien: natürlich wurde nicht in Flip Flops gelaufen sondern mit Wanderschuhen. Die Studenten waren begeistert.

Tolle Tradition: Anna-Zilken-Schüler pilgern

Die angehenden Dortmunder Heilpädagogen des Anna Zilken Berufskollegs fahren nicht einfach mit der Klasse nach Berlin ins Sauerland: sie pilgern. Und das nicht irgendwo, sondern in Spanien auf dem Jakobsweg. Auf der besonderen Klassenfahrt legten sie die letzten 120 km des berühmten und beliebten Weges in Spanien zu Fuß nach Santiago de Compostela zurück. Beeindruckend für die Studierenden waren die vielfältigen Erfahrungen beim Wandern, Menschen aus aller Welt kennen zu lernen, und die...

  • Dortmund-City
  • 11.06.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.