Tante Emma Laden

Beiträge zum Thema Tante Emma Laden

Ratgeber
Der „Kiosk Vielfalt“ hat ab sofort im Lutherhaus Bommern montags bis freitags geöffnet.

Senioren - Senioren -Senioren
Einkaufen wie früher im Lutherhaus

„Kiosk Vielfalt“ öffnet im Lutherhaus Bommern für das gesamte Quartier Ein echter „Tante Emma“-Laden ist im Lutherhaus Bommern der Diakonie Mark-Ruhr entstanden. Seit einigen Wochen hat hier der „Kiosk Vielfalt“ geöffnet, der montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr nicht nur Bewohnern und Besuchern des Haues zur Verfügung steht. „Wir haben für alle Besucher und Gäste hier im Stadtquartier geöffnet“, lädt Einrichtungsleiterin Heike Fellensiek ein, sich vor Ort vom Angebot zu überzeugen....

  • Witten
  • 07.05.19
Kultur
Alte Registrierkasse, gesehen in Rheinberg.

Als die Kassen noch klingelten

- Alte Registrierkasse, wo Kopfrechnen noch gefragt war. Die Verkäuferinnen mussten damals viele Preise auswendig wissen, wenn sie nicht auf dem Artikel vermerkt waren. So hätte Tante Emma im Kopfrechnen bestimmt ein „Sehr gut“ bekommen. Denn die Kassen früher konnten überhaupt nicht rechnen/addieren. Das musste Tante Emma selbst machen. Erst wenn sie die Preise von allen Artikeln addiert hatte, konnte sie die Summe in ihre Kasse eintippen. Aber wozu waren die Kassen dann überhaupt...

  • Schermbeck
  • 16.03.16
  •  17
  •  22
Überregionales
Norbert Karthaus, Jurij Wagelin, Hussan Hamzat, Gisela Unsold, Karla Waschintzki, Adelheid Müller, Heidegret Werner, Franziska Berta, Thorsten Drouven und Karl-Hein Voss freuen sich über Unterstützung in jeder Form. Foto: privat

Fast wie im Tante-Emma-Laden

„Es gibt doch genug Deutsche, denen es nicht gut geht. Warum wird denen nicht erstmal geholfen?“ Sätze wie diese fallen derzeit häufiger, wenn Menschen ihre ablehnende Haltung zur Flüchtlingshilfe ausdrücken wollen. Das Team der Vorhaller Palette kann darüber nur den Kopf schütteln. Die etwa 30 – meist nicht mehr ganz jugendlichen – Männer und Frauen stehen seit mehr als zehn Jahren jeden Samstag in ihrem „Sozialen Einkaufsmarkt“ an der Vorhaller Straße 9. Einen Boom an neuen Helfern können...

  • Hagen
  • 27.11.15
Ratgeber

Wer Erfolg haben will, der inseriert lokal - und nicht im Internet!

Bestimmt sehen Sie regelmäßig die Kleinanzeigenseiten zum lokalen Stellenmarkt im Weseler und Xantener! Ähnlich wie der „Immo-Kompass“ fluppt das Ding richtig gut! Örtliche Unternehmen wissen ganz offensichtlich: der Weseler ist die passende Plattform, um den Kontakt zu den Interessenten herzustellen! Damit sind wir auch schon mitten im Thema. Lokal ist gut, Lokal muss eine Marke sein, Lokal muss gestärkt werden. Das erkannte das Weseler Stadtmarketing, als es die Esel-Rohlinge auf den Weg...

  • Wesel
  • 04.01.15
Kultur
3 Bilder

Leerstand in Menden

Ecke "Westwall/Papenhausenstr." Sonntag, 13.10.13, 13.15 Uhr Bei einem Spaziergang am frühen Nachmittag habe ich das leerstehende Geschäft gesehen. Das war meine Anlaufstelle, um meinen Fahrkartenabschnitt während meiner Schulzeit zu holen. Lang, lang ist es her. Darüber hinaus war es auch eine Lottoannahmestelle, Verkauf von Bundesbahnfahrkarten, Zeitungen, Zeitschriften, Süßigkeiten, Zigarren/Zigaretten usw.

  • Menden (Sauerland)
  • 13.10.13
  •  1
Politik
Bald ein Tante-Emma-Laden: Wie finden Sie das neue Konzept für die alten Schlecker-Filialen? Foto: privat

Schlecker-Filialen sollen Dorfläden werden - Eine gute Idee?

"Tante Emmas neue Kleider" Schlecker-Filialen sollen zu Dorfläden entwickelt werden Regionalbewegung bietet Unterstützung an: Interessant für Hemmerde und Bönen? Der Bundesverband der Regionalbewegung äußert sich positiv zu der Idee, aus alten Schlecker-Filialen Dorfläden zu entwickeln und sieht darin eine große Chance ländliche Räume zu beleben. Ziel ist es dabei, Arbeits- und Ausbildungsplätze zu schaffen und zu sichern, sowie den Absatz regionaler Produkte zu fördern. Die...

  • Kamen
  • 20.07.12
  •  2
Politik
Lupen erleichtern den Einkauf
2 Bilder

Einkaufen macht allen Spaß!

....Generationenfreundliches Einkaufen! Dieses Thema ist eine der existenziellen Herausforderungen der Zukunft in einer Gesellschaft des langen Lebens! Nicht nur in den Städten und Ballungszentren, auf der sog. "Grünen Wiese", sondern auch in den ländlichen Regionen, in den Dörfern, Ortschaften und kleineren Städten unseres Landes, in denen der größte Teil der Menschen leben. Generationenfreundliches Einkaufen ist das Zauberwort der Zukunft! Wie bekommen wir es hin? Was müssen wir...

  • Arnsberg
  • 30.06.12
  •  1
Kultur

Wir hatten ihn noch- den guten alten Tante- Emma Laden

Aufgewachsen bin ich in einer Großfamilie: Vater, Mutter, 3 Kinder, Oma und Opa und Tante Marie mit einer kleinen Landwirtschaft und einem kleinen Kolonialwarengeschäft. Eine Verkaufstheke war der Mittelpunkt dieses kleinen Lebensmittelgeschäftes. Meine Mutter stand dahinter und verkaufte all die Dinge, die in einem Haushalt der 50er und 60er Jahre benötigt wurden. Fast alles wurde lose verkauft. Die Kunden brachten ihre Aufbewahrungsgefäße selbst mit. Kaffee wurde in Dosen...

  • Düsseldorf
  • 25.06.12
  •  8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.