"Lese-Tradition" beim Meidericher Bürgerverein
„Hahnenfeder“ zu Gast auf dem Minigolfplatz

Die Hahnenfeder-Lesungen des Meidericher Bürgervereins  sind längst kulturelle Tradition. Am Sonntagmorgen lauschten wieder gut 30 Besucher den Erinnerungen der Autoren.
Foto: Hahnenfeder
  • Die Hahnenfeder-Lesungen des Meidericher Bürgervereins sind längst kulturelle Tradition. Am Sonntagmorgen lauschten wieder gut 30 Besucher den Erinnerungen der Autoren.
    Foto: Hahnenfeder
  • hochgeladen von Reiner Terhorst

Die „Open-Air-Lesungen“ im Stadtpark der Geschichts- und Schreibwerkstatt „Hahnenfeder“ im Meidericher Bürgerverein von 1905 e.V. haben schon Tradition. Nicht nur die Vortragenden, sondern auch rund 30 Besucherinnen und Besucher genossen am Sonntatvormittag die Gastfreundschaft des Teams auf dem Minigolfplatz und die Geschichten aus dem alten Meiderich.

Zudem hatte mit Helmut Koopmann ein Gastautor die Einladung der „Hahnenfeder“ angenommen und bereicherte mit seinen Geschichten über den selbst gebastelten Flummiball, den Tante-Emma-Laden seiner Tante und seiner Theorie, was es mit dem „Meierkschen Wackelkopp“ auf sich hat, die Veranstaltung.

Friedel Lubitz erzählte Interessantes über die Bronkhorstschule, an der er als Lehrer viele Jahre gearbeitet hat und davon wie ihm deren Schließung, der Brand und schließlich der Abriss „Wie ein Stich ins Herz“ vorkamen.

Der erste
Zungenkuss

Helmut Willmeroth und Dieter Lesemann griffen tief in die Kiste ihrer Kindheit in Meiderich. Helmut Willmeroth ließ die Brieftauben seines Opas noch einmal fliegen und Dieter Lesemann die Zuhörerinnen und Zuhörer an den Erfahrungen seines ersten Zungenkusses mit Barbara auf der Raupe der Meidericher Kirmes teilhaben.

Auf Werner Maistrak, der gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe war, musste die „Hahnenfeder“ dieses Mal leider verzichten.

Autor:

Reiner Terhorst aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.