Tiny House

Beiträge zum Thema Tiny House

Vereine + Ehrenamt
Helga Jänsch vom Büro für Internationale Beziehungen und Nachhaltige Entwicklung zeichnete die erfolgreichen Bewerber mit dem Agenda Siegel und Preisen aus. Sie dankte allen Akteuren für ihr Engagement und ihre, zum Teil schon jahrzehntelange, Arbeit sowie den Spendern.

18 nachhaltige Projekte wurden für ihr Engagement für die Stadt im Rathaus ausgezeichnet
Agenda-Siegel verliehen

18 Projekte hatten sich im Wettbewerb um das Agenda Siegel beworben. Acht Initiativen, sieben Schulen und eine Kita erhielten es jetzt Rathaus in Form von elektronischem Label und Urkunde. Das Siegel soll Anreize schaffen, sich mit den Prinzipien der Nachhaltigkeit auseinander zu setzen. Zusätzlich wurden in zwei Kategorien zwei dritte, ein zweiter und ein erster Preis in Höhe von jeweils 1.750 Euro, 1.000 Euro und 500 Euro vergeben.Das Preisgeld stammt von Unternehmen und kommt den...

  • Dortmund-City
  • 13.12.19
Ratgeber
4 Bilder

Berufsorientierung für Jugendliche - Jobs im Klimawandel
KITZ.do: Kostenloses Herbstferiencamp "Tiny for Future"

KITZ.do bietet in den Herbstferien vom 14. - 18. Oktober das nächste CoBiKe 4.0 Workcamp für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14-25 Jahren an. Unter dem Motto „Tiny for Future" werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Workcamp zum Designer klimaneutralen Wohnens und entdecken und erforschen Materialien für die Häuser der Zukunft. Wohnen im Klimawandel ist eine neue Herausforderung, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Welche Möglichkeiten gibt es, sinnvolle neue...

  • Dortmund
  • 10.09.19
Natur + Garten
Sind die Wagen mehr als vier Meter lang, dürfen sie nicht selber rollen. Dann geht's auf den Hänger.
8 Bilder

Tiny Houses
Rollende Heime für alle Fälle

Peter Lustig hat es vorgemacht: Der Aussteiger aus der Kinderserie Löwenzahn wohnte in einem umgebauten Bauwagen. Auch sein Nachfolger Fritz Fuchs tut es. Mittlerweile sind die mobilen Heime als Tiny Houses aus den USA in Europa schwer angesagt. Sie sollen nicht nur die Wohnungsnot bekämpfen, sondern auch das Leben ihrer Bewohner vereinfachen und entschleunigen. Aber funktioniert das auch? Das Forum StadtBauKultur hat sich in Dortmund im Februar mit der Idee beschäftigt und will ein Netzwerk...

  • Dortmund-City
  • 11.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.