Tod

Beiträge zum Thema Tod

LK-Gemeinschaft
Der treue Leonberger-Rüde Quintus ist Juliane und Wolfgang Peters nach dem brutalen Angriff im Uhlenhorster Wald geblieben.
  2 Bilder

Warum musste Hovawart Jackson sterben?
Fall des erstochenen Hundes erschüttert Mülheim

Den 9. Januar würde das Mülheimer Ehepaar Peters am liebsten aus seinem Gedächtnis streichen. Am hellichten Tag wurde ihrem Hund, dem Hovawart Jackson, auf bestialische Art und Weise das Leben genommen. Der Tod des erstochenen Hundes im Uhlenhorster Wald beschäftigt die Polizei auch knappe sechs Wochen später noch immer. Wie konnte es dazu kommen, dass der Täter mehrfach auf den kleinen Racker einstach und ihn so qualvoll verenden ließ? Bei der Polizei gab der Mann damals an, aus Notwehr...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.02.20
  •  4
  •  1
Kultur
Die Neuntklässler des katholischen Religionsunterrichts am Karl-Ziegler-Gymnaisum trafen sich vor dem Medienhaus. Gleich ziehen sie zu einer Passantenbefragung los. Die Ergenbisse zum Thema Tod und Sterben sollen dann in einem Biuch veröffentlicht werden.
Foto: PR-Fotografie/AK

Karl-Ziegler-Schüler befragten Passanten zum Thema Tod und Sterben – Ergebnisse werden in einem Buch veröffentlicht
„Ich hatte noch nie so richtig darüber nachgedacht“

Es ist nasskalt, halt ein richtig trüber Novembermorgen. Gut 20 Schüler aus der neunten Jahrgangsstufe des Karl-Ziegler-Gymnasiums versammeln sich vor dem Medienhaus am Viktoriaplatz. Gleich geht es los. Sie wollen Passanten befragen und dabei erfahren, wie die Mülheimer über das Sterben, den Tod und den Trauermonat November denken. Die gut einstündige Straßenumfrage findet im Rahmen des Pilot-Schulprojekts „Danke, wir sterben nicht!“ statt, an dem zwölf Schulen aus dem Ruhrgebiet...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.11.19
Blaulicht

Schwerer Unfall auf der A52
18-jährige Beifahrerin eines Sportwagens tödlich verunglückt

Bei einem Verkehrsunfall am späten Mittwochabend auf der Autobahn 52 kam eine 18-jährige Beifahrerin aus Mülheim ums Leben. Gegen 22.15 Uhr wurde die Feuerwehr Essen zur Unfallstelle zwischen den Anschlussstellen Essen-Süd und Essen-Kettwig alarmiert. Nach ersten Meldungen sollte ein Auto in die Leitplanke gefahren und in Brand geraten sein. Als die ersten Kräfte eintrafen, fanden sie kein Feuer, aber einen völlig zerstörten grünen McLaren 570 S, der einen Abhang hinunter gefahren war. Die...

  • Essen-Süd
  • 21.03.19
Ratgeber
An Allerheiligen pilgern viele Familien wieder auf die Friedhöfe, um ihren Verstorbenen zu Gedenken. Hier ein Feld mit so genannten Rasengräbern.

Frage der Woche: Wie wollt ihr später bestattet werden?

Am heutigen 1. November ist es wieder soweit: Allerheiligen, einer der höchsten christlichen Totengedenktage. Als Brauchtum gehen viele Menschen mit der ganzen Familie auf den Friedhof, um ihren Verstorbenen zu gedenken. Doch viele Menschen lassen sich gar nicht mehr "klassich" beerdigen. Vielmehr geht der Trend hin zu Urnenbestattungen, das heißt der Leichnam des Toten wird verbrannt und die Asche in einer Urne entweder vergraben oder in einer Stehle beigesetzt. Früher waren...

  • Oberhausen
  • 01.11.18
  •  28
Überregionales
In diesem Jahr steht der Flughafen Essen/Mülheim nach dem Absturz in der Schweiz nicht auf der Route der JU 52. Foto: Günter Vogelsang/Lokalkompass

Nach Absturz in der Schweiz: "Tante Ju"-Flüge ab Essen/Mülheim gestrichen

Auch in diesem Jahr wurde das legendäre Flugzeug des Herstellers Junkers wieder auf dem Flugplatz Essen/Mülheim erwartet. Doch der Lizenznachbau der legendären JU 52, liebevoll "Tante Ju" genannt, wird nach dem tragischen Absturz einer "originalen JU" am vergangenen Samstag in den Schweizer Alpen nicht starten. Die fliegende Legende, von der es aktuell noch zwei originale Junkers und vier Lizenznachbauten von Construcciones Aeronáuticas (CASA) im flugfähigen Zustand gibt, gastierte in den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.08.18
Überregionales
Friedrich Klucken, gestorben 25.01.2018 (Archivbild, Haus Ruhrnatur)
  2 Bilder

Nachruf: Friedrich (Fitti) Klucken - das Atelier wird noch ein letztes Mal geöffnet sein

Der plötzliche Tod von Friedrich (Fitti) Klucken, Meistertöpfer und Mülheimer Urgestein, hat viele seiner Freunde, Bekannte, Schüler und Kursteilnehmer erschüttert. Noch im Sommer hatte Hundefreund Friedrich Klucken, geboren 1949, dem jungen Straßenhund „Ola“ ein neues Zuhause gegeben. Die wilde Ola machte Fortschritte, und war nach kurzer Zeit auch bei Töpferkursen im Haus Ruhrnatur dabei. Im Haus Ruhrnatur leitete Fitti seit 20 Jahren nicht nur Töpferkurse, sondern war dem Team dort auch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.03.18
  •  1
Kultur
Der Mülheimer Sammler und Filmemacher Werner Nekes. Foto: Stadtarchiv Mülheim

Regisseur und Sammler Werner Nekes verstorben

Im Alter von 72 Jahren verstarb am Sonntag, 22. Januar, Werner Nekes in seiner langjährigen Mülheimer Heimat. In Erinnerung bleibt der deutsche Filmregisseur und Sammler historischer optischer Objekte vor allem durch den Streifen "Johnny Flash". Einfachste Mittel, improvisierte Dialoge und die Mülheimer Innenstadt als Hauptdrehort - und trotzdem erreichte die 1986 von Nekes gedrehte Schlagerfilm-Parodie (Ruhrpott-)Kult. Nicht zuletzt, weil er den späteren Ruhm des damals unbekannten Helge...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.01.17
Überregionales
Rund fünf Jahre leben Frauen in Deutschland länger als Männer. Neu geborene Mädchen haben eine Lebenserwartung von rund 83 Jahren, Männer sterben bereits mit knapp über 78 Jahren.

Frage der Woche: Warum leben Frauen länger als Männer?

Das vermeintlich starke Geschlecht neigt dazu, früher zu sterben. Schon seit längerer Zeit ist das eine unumstößliche Erkenntnis, für die allerdings noch keine sichere Begründung existiert. Statistiken zeigen, dass die durchschnittliche Lebenserwartung von neu geborenen Jungs in Deutschland rund fünf Jahre unter der von Mädchen liegt. Und auch die Prognosen für kommende Generationen sehen vor, dass Männer im Gegensatz zu Frauen immer weniger lange leben werden, wenngleich sich die Schere...

  • 01.09.16
  •  20
  •  11
Kultur
  3 Bilder

Inniger Moment

* Inniger Moment * Liebevolle Blicke versinken tief ineinander; ein Moment in dem die Zeit stillsteht. Nur diese zwei Menschen gibt es, nichts sonst; vertraut ihre Blicke, Berührungen, spürbar diese Liebe. Sie fühlen ihre Wärme atmen den Duft der Haut, man ahnt das sehnsüchtig brennende Verlangen vibrierender Emotionen. Sie versinken im Treibsand des Augenblicks, leben ihre Liebe, verloren in der Mystik, gefangen in der Magie des zauberhaften Moments. Mitten im Leben...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.08.16
  •  5
Überregionales
Birgit Schmitz erklärt, wie Schmerzen entstehen und wie sie lernte, den Schmerz zu akzeptieren.
  2 Bilder

Bücherkompass: Ein Leben mit der Krankheit

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir wöchentlich Bücher zur Rezension auf lokalkompass.de. Diesmal haben wir drei Autorinnen ausgesucht, die ihre bewegenden Schicksale angenommen haben und mit einer positiven Botschaft darüber berichten. Maria Langstroff: Jetzt bin ich nicht mehr mundtot In Form von Gesprächen, die Maria Langstroff mit ihrem Verleger Oliver Schwarzkopf in ihrem Krankenzimmer führt, behandelt es Themen wie Freundschaft und Liebe, ihre Familie, ihren Umgang mit...

  • 24.05.16
  •  7
  •  13
Überregionales
Mit vereinten Kräften versuchte man, den Mann aus dem Entenfang zu retten.

Tod am Entenfang

Ein einsatzreicher Tag für die Feuerwehr endet tragisch: Am 14. April meldete eine Zeugin gegen 16 Uhr der Mülheimer Feuerwehr eine untergegangene Person im Entenfang. Die Zeugin berichtete, dass die Person ins Wasser gegangen war, um einen Hund zu retten, aber zirka 50 Meter vom Ufer entfernt plötzlich untergegangen sei. Beim Eintreffen der Feuerwehr schwamm der Hund noch im Wasser. Dieser wurde durch einen Taucher der Feuerwehr an Land gebracht und im späteren Verlauf im Mülheimer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.04.16
Überregionales

Säuglingstod noch nicht aufgeklärt - Staatsanwalt ermittelt nun

Wie Anfang Dezember berichtetet, wurde am 23. November ein drei Monate altes Mülheimer Mädchen in ein Essener Krankenhaus eingeliefert. Aufgrund der unklaren Umstände und dem besorgniserregenden Zustand des Säuglings, informierten die Ärzte die Polizei. Das Kriminalkommissariat 11 der Essener Polizei bildete daraufhin eine Mordkommission. Trotz der intensivmedizinischen Versorgung verstarb der Säugling am Donnerstag, den 26. November. Am 27. November erfolgte im Institut für...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.02.16
Ratgeber
Wenn das letzte Licht ausgeht: Darf man Menschen dabei helfen zu sterben?

Unser Thema des Monats: Sterbehilfe

Mit dem "Thema des Monats" wollen wir als Lokalkompass-Team inhaltliche Schwerpunkte und Impulse setzen. Ein einzelnes Thema soll von verschiedenen Seiten betrachtet, diskutiert und durchleuchtet werden. Selbstverständlich wollen wir dies mit Euch gemeinsam tun, und selbstverständlich wollen wir als Lokalkompass auch gerade bei schwierigen Themen Orientierung bieten. Unser Thema des Monats November: Sterbehilfe. Die Rechtslage von so genannten Sterbehilfevereinen ist ungeklärt, das Problem...

  • Düsseldorf
  • 23.10.15
  •  11
  •  11
Überregionales
Mit Hilfe eines Rettungsbootes wurde der leblose Körper geborgen
  2 Bilder

Toter am Walzenwehr - Feuerwehr birgt leblose, männliche Person

Am Montagmorgen, 11. Mai, wurde um 7.21 Uhr durch einen Passanten ein im Wasser treibender menschlicher Körper gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte, die mit einem Löschzug sowie dem Wasserrettungsfahrzeug angerückt waren, wurde die Person unterhalb des Walzenwehrs entdeckt. Sofort wurde ein Rettungsboot zu Wasser gelassen um die Person zu bergen. Der anwesende Notarzt konnte leider nur noch den Tod der männlichen Person feststellen. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach gut einer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.05.15
Ratgeber
Wenn das letzte Licht ausgeht: Unter welchen Umständen wäre es für Euch vertretbar, den Tod herbeizuführen?

Frage der Woche: Ist Sterbehilfe ethisch vertretbar?

Auch diese Woche stellen wir ein emotionales wie politisches Thema zur Diskussion: Habt Ihr Euch schon Gedanken zur Sterbehilfe gemacht? Zu welchem Schluss seid Ihr dabei gekommen? Lasst uns daran teilhaben - je unterschiedlicher die Blickwinkel, desto reichhaltiger die Diskussion! Zum einen wurden hier bereits einige Beiträge zur Sterbehilfe auf lokalkompass.de veröffentlicht. Das Thema bewegt also die Lokalkompass-Community. Zum einen anderen vergeben wir diese Woche drei Bücher zum Thema...

  • 30.04.15
  •  26
  •  8
Ratgeber
Keine leichte Frage: Wie geht man mit dem Tod am besten um?

BÜCHERKOMPASS: Todesmut und Sterbehilfe

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche beschäftigt uns ein ernstes und kontroverses Thema: der Umgang mit dem Tod. Auch die so genannte Sterbehilfe gehört dazu. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken...

  • 28.04.15
  •  24
  •  9
Kultur
Irrtümer, Ratschläge und Vergleiche - Reisen ist das Oberthema.

BÜCHERKOMPASS: Reisen, Sterben und ein Lexikon der Irrtümer

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche haben wir ein paar Sammlungen aus Kurzgeschichten, Tipps und hilreichen Ratschlägen für Euch zusammengestellt.. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken...

  • Essen-Süd
  • 02.07.14
  •  10
  •  1
Kultur
  4 Bilder

Weihnachten und die Liebe

Kürzlich erst war die Oma verstorben und alle fürchten sich etwas vor dem Heiligen Abend, der sonst immer ganz besonders glücklich gewesen war. Alle versuchten die Traurigkeit und Tränen vor dem anderen zu verbergen, damit der kleine Dreijährige ein glückliches, unbeschwertes Fest erleben sollte. Bekanntermaßen haben aber Kinder besondere Antennen für außergewöhnliche Situationen und Stimmungen. So sehr er sich auch über die Geschenke freute, gebannt in die schimmernden, mild flackernden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.12.13
  •  2
  •  2
LK-Gemeinschaft
UPS! Kann passieren! Sorry... Jack Oldfield ;o)

UPS!... ach ich darf ja... es ist ja HALLOWEEN!

Heute Abend ist Halloween! Klar... weiß jeder... kennt jeder... nichts Neues eben... Der Brauch, Kürbisse zum Halloweenfest aufzustellen, stammt aus Irland. Dort lebte einer Sage nach der Bösewicht Jack Oldfield. Dieser fing durch eine List den Teufel ein und wollte ihn nur freilassen, wenn er Jack O fortan nicht mehr in die Quere kommen würde. Nach Jacks Tod kam er aufgrund seiner Taten nicht in den Himmel, aber auch in die Hölle durfte Jack natürlich nicht, da er ja den Teufel betrogen...

  • Lünen
  • 31.10.12
  •  19
Ratgeber

Gemeinsam gegen Kälte - Stadt und Diakonie rufen zu Wachsamkeit auf

Mülheim ist gut gerüstet - zumindest wenn es um die Hilfe für wohnungslose Menschen geht: Trotz der Kältewelle muss niemand frieren. Die Plätze in den Notunterkünften sind nicht ausgebucht. Aber dennoch gilt es aufzupassen, um mögliche Opfer zu vermeiden. Die positive Nachricht vorweg: Wer in Mülheim wohnungslos ist, muss sich vor der Kälte nicht fürchten. Die Notschlafplätze, 16 für Männer in Broich und acht für Frauen in Styrum sind nicht ausgelastet. Obdachlose haben jederzeit die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.02.12
Überregionales

"Löwes Lunch": Kaffeefahrt mit Joe Black...

Wer älter wird, scheint andere Vorlieben zu bekommen. Eine davon sind Kaffeefahrten. Selbst mein Schwiegervater (für den so etwas früher nie infrage gekommen wäre) hat schon einmal mitgemacht und ist mit seinem Kumpel auch prompt in den falschen Bus eingestiegen. Im Trend liegen momentan aber nicht die typischen Ausflüge an die See, zum Blumengroßmarkt usw. Nein, "in" ist bei alten Leutchen die Erlebnistour ins holländische Krematorium. Höhepunkte sind die Besichtigungen von Öfen und Urnen -...

  • Essen-Steele
  • 24.06.11
  •  6
Kultur
Bestimmtes Tor

Geordnete Unordnung

An einer bestimmten Schwelle... Chaotisch scheint mancher Weg im Leben Menschen streben voran, ihren Zielen entgegen: stolpern, fallen, stehen auf, gehen weiter, machen Umwege. Woher sie auch kommen, wohin das Leben sie auch führte, ob sie arm oder reich, bekannt oder unbekannt, was sie auch taten, schafften oder besaßen. Am Ende stehen alle vor dem gleichen Tor. werden dieselbe Schwelle überschreiten die niemand vorher kennt; dort sind alle gleich.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.05.11
  •  9
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.