Umweltschützer

Beiträge zum Thema Umweltschützer

Natur + Garten
Am Freitag 25. September findet wieder eine Demo statt.

Fridays for Future
Wieder auf der Straße: Umweltdemonstration am Freitag in Hagen

Während der Corona-Krise konnten die Umweltschützer von "Fridays for Future" nicht auf die Straße gehen und demonstrieren. Das soll sich ab dem 25. September wieder ändern. Zusammen mit der Polizei haben die Hagener Akvisten ein Sicherheits- und Hygienekonzept erarbeitet, welches rund 1.000 Teilnehmer auf der Kundgebung zulässt. Die Demonstration startet um 12 Uhr am Hagener Hauptbahnhof und führt dann durch die Innenstadt bis zum Marktplatz.

  • Hagen
  • 24.09.20
Politik
3 Bilder

Lichterprozession und Nachtwache - Solidaritätsdemo rund um Datteln 4 am Freitag, 26.06.2020 ab 18,30 Uhr

Kraftwerksgegner haben für Freitag (26.06.) in Datteln erneut eine Versammlung am Kraftwerk Datteln 4 angemeldet. Die Auftaktkundgebung findet gegen 18.30 Uhr am Neumarkt statt. Anschließend erfolgt ein Aufzug mit mehreren Zwischenkundgebungen bis zum Kraftwerk. Der Veranstalter rechnet mit etwa 300 Teilnehmern. Nach dem Aufzug ist eine Mahnwache (ab ca. 22.00 Uhr) in Höhe von Tor 1 angemeldet worden, die bis Samstagmittag (12.00 Uhr) andauern soll. Während der Versammlungslage wird es im...

  • Marl
  • 25.06.20
Politik
So präsentiert sich der Bereich Horster-/Wiesmannstraße im Gladbecker Stadtsüden derzeit. Noch...

Straßensanierung in Brauck erst im Jahr 2021
Müssen die Bäume wirklich weichen?

Ein Kommentar Die weitere Sanierung der Horster Straße in Brauck verzögert sich: Der Abschnitt Wiesmannstraße wird wohl erst im kommenden Jahr in Angriff genommen. Doch die Ortsgruppe Gladbeck im "Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland" (BUND) schlägt Alarm. Der verspätete Baubeginn ist es aber nicht, der die Umweltschützer auf den Plan ruft. Denn in dem Teilstück bis zur Stadtgrenze Gelsenkirchen sollen 39 alte Bäume gefällt werden. Diese Pläne wurden auch bereits von den...

  • Gladbeck
  • 26.05.20
  • 1
Kultur

Aus Müll werden Bäume
JKG-Schüler*innen pflanzen Bäume

Foto: Die Abteilungsleiterin Frau Bagatsch-Preuß (rechts) mit den fleißigen Schülern und Schülerinnen der Jahrgänge fünf und sechs und der SV Lehrerin Frau Köster (links). Dass Umweltschutz wichtig ist, muss nicht mehr groß erklärt werden. Schon seit langer Zeit setzten sich die Schüler*innen der Janusz-Korczak Gesamtschule mit diesem Thema aktiv auseinander. Als Talentschule und Schule der Zukunft wird besonderer Wert gelegt auf eine Bildung für nachhaltige Entwicklung. So ist auf...

  • Bottrop
  • 03.02.20
  • 1
Politik
pixabay

„Wildretter“ kann Wild vor dem Mähtod retten

Düsseldorf, 26. April 2019 Das Frühjahr kommt, das Mähen von Wiesen und landwirtschaftlich genutzten Flächen beginnt. Seit Jahren gibt es technische Hilfsmittel, die „Wildretter“, die z.B. in Form einer Box, angebracht am Mähwerk permanent tönt und so Rehkitze und andere Tiere frühzeitig vertreiben. Claudia Krüger, Spitzenkandidatin zur Europawahl 2019 der sympathischen Tierschutzpartei, Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL, TIERSCHUTZ hier! und Vorsitzende der Fraktion Tierschutz...

  • Düsseldorf
  • 26.04.19
  • 1
Natur + Garten
Die milden Temperaturen haben Frösche, Kröten und Molche geweckt. Nun haben sie nur das eine im Kopf: Auf zum Laichgewässer! Damit die liebestollen Amphibien diese auch erreichen, sollten Verkehrsteilnehmer Rücksicht nehmen. Wo und auf welche Weise besondere Vorsicht gefragt ist, steht in  diesem Artikel. Fotomontage: Nina Sikora/Pixabay
2 Bilder

Kröten wandern - Bürger retten sie vor dem Tod
Laichen statt Leichen

Bis zum kalendarischen Winterende sind's zwar noch ein paar Tage, doch die warmen Temperaturen haben längst Frühlingsgefühle geweckt. Auch bei den Kröten. "Frösche, Kröten, Molche und Salamander machen sich auf den Weg zu ihren Laichgewässern", teilt die Stadt Menden mit. Menden "Der Startschuss für diese Wanderbewegung wird durch spezielle Witterungsverhältnisse (mindestens +5 °C bei bodennaher hoher Feuchte nach Sonnenuntergang) ausgelöst. Viele der Tiere müssen auf dieser Wanderung...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.03.19
  • 3
Politik

Hält die Stadt Gladbeck an ihren Plänen fest?
Viel Wirbel um Nordpark-Beleuchtung

Auch überregional für Schlagzeilen sorgen die umstrittenen Pläne zur Beleuchtung der Wege im Gladbecker Nordpark. So berichtete der WDR in der "Aktuellen Stunde" über das Vorhaben, das besonders bei Tierschützern auf heftige Kritik stößt. Wenig überzeugend fiel der Auftritt von Gladbecks Stadtbaurat Dr. Kreutzer aus, der in seinem Kurz-Interview keine Zweifel daran aufkommen ließ, dass man im Rathaus auf jeden Fall an den Plänen festhalten werde. Eher weniger Verständnis für die geplante...

  • Gladbeck
  • 08.01.19
  • 6
Politik
Eric Carle: "Happy Earth Day To All" (Amerikanischer Kinderbuchautor)
2 Bilder

*Earth Day*

Seit 1970 gibt es den "Earth Day" als spontane Studentenbewegung in den USA. Mit dem Tag sollte der Washingtoner Politik und der Öffentlichkeit demonstriert werden, dass es in Nordamerika eine Umweltbewegung gab, und dass die Natur jetzt über eine starke Lobby verfügen wird. Der 22. April ist seitdem der weltweit begangene Earth Day. Begründet wurde die Volksaktion von dem sozial engagierten US-Senator Gaylord Nelson. In Kanada wie in vielen anderen Ländern der Erde ist die Earth Day-Idee eng...

  • Hagen
  • 22.04.18
  • 2
  • 5
Vereine + Ehrenamt
Die Urkunde, überreicht von Bernhard Schregel (Fachbereichsleiter Grün beim Zentralen Betriebshof Gladbeck), macht es ganz offiziell: Für das Wäldchen an der Horster Straße in Butendorf haben die "Waldretter" nun eine Patenschaft übernommen.

Stolze "Waldretter": Waldpatenschaft mit Urkunde besiegelt

Butendorf. Jetzt ist es offizell: Vor wenigen Tagen übernahmen die "Waldretter" des Butendorfer Vereins "Eltern-, Kind- und Jugendinitiative" die Patenschaft für das Waldstück an der Horster Straße. Bei den "Waldrettern" sind engagierte Eltern, Kinder und Jugendliche aus den Reihen des Vereins aktiv. So gab es bereits eine erste Aktion (wir berichteten), bei der die "Waldretter" mit Greifzangen, Handschuhen und Müllsäcken ausgestattet, dem Wohlstandsmüll in dem Waldstück an der Horster...

  • Gladbeck
  • 06.12.16
Politik
3 Bilder

Paris zu dem Ort machen, wo die Welt einen gerechten Klimaschutzvertrag beschließt

142 Delegierte des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haben als Vertreter von mehr als 530.000 Mitgliedern und Unterstützern bei ihrer Jahresversammlung im hessischen Bad Hersfeld unter anderem zwei Resolutionen zur Pariser Weltklimakonferenz einstimmig verabschiedet. „Nach dem Terror sollte Paris im Dezember durch gute Ergebnisse zu dem Ort werden, wo die Welt einen gerechten Klimaschutzvertrag beschließt, der seinen Teil dazu beiträgt, unseren Planeten vor zunehmenden...

  • Marl
  • 22.11.15
  • 4
Natur + Garten

Europas Umweltschützer atmen auf: Chance auf saubere Luft und Klimaschutz wird greifbar

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) begrüßt, dass das Europäische Parlament Umwelt- und Gesundheitsbelangen bei der heutigen Abstimmung zur Luftqualität Vorrang gegenüber Industrieinteressen eingeräumt hat. "Die jetzt beschlossenen europäischen Reduktionsziele wurden vorab heftig von vielen Industrie- und Landwirtschaftsverbänden kritisiert", sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. "Trotz dieser Industriekampagnen hat sich das EU-Parlament klar auf die Seite der Bürgerinnen...

  • Dortmund-Nord
  • 31.10.15
Natur + Garten
Schreiadler
3 Bilder

Ausverkauf der Natur abgelehnt

Rund eine halbe Million Europäerinnen und Europäer haben sich in einer von der EU-Kommission initiierten Befragung gegen die Aufweichung des Naturschutzes in der EU ausgesprochen. Nie zuvor verzeichnete eine EU-Konsultation eine solche Resonanz. Dies ist vor allem auf die Mobilisierungsaktion von 120 Umweltorganisationen in den 28 Mitgliedstaaten zurückzuführen, bei der bislang 469.236 (Stand 23. Juli, 12:00 Uhr) Menschen für eine Beibehaltung der bisherigen Naturschutzrichtlinien stimmten. Die...

  • Marl
  • 24.07.15
  • 5
Natur + Garten
Gewässerschützer entnahmen Proben in Bönen. Fotos: privat
2 Bilder

Umweltschützer finden Chloride im Bönener Grundwasser

Brunnenwasser lässt Pflanzen verdorren: 2800 Milligramm pro Liter (mg/l) Chlorid fanden die Umweltschützer vom Gewässerschutz bei ihren Untersuchungen in einem privat genutzten Brunnen im Böner Ortsteil Altenbögge. Derart salzhaltiges Wasser ist zum Bewässern im Garten nicht mehr geeignet, da die Pflanzen es nicht vertragen. Die hohen Chloridbelastungen in Altenbögge waren den Umweltschützer schon bei einer Untersuchung im Jahre 2013 aufgefallen. Bei der aktuellen Probe fanden die...

  • Kamen
  • 08.06.15
  • 1
Natur + Garten
Mit Zaun und Eimern wollen die Naturschützer Kröten retten. Gegenüber der Schloßmühle Lippholthausen.
7 Bilder

"Rettet die Kröten", heißt es nun wieder

Acht Männer treffen sich morgens mit Spaten an der Brunnenstraße. Sie wickeln grüne Rollen ab. Was haben sie vor? „Es ist höchste Zeit. Die Nacht war mild und es hat geregnet. Die Kröten werden wandern. Wir bauen Schutzzäune, damit sie nicht überfahren werden“, erklärt Manfred Scholz, Vorsitzender des Arbeitskreises für Umwelt und Heimat Lünen. „Erdkröten, Grasfrösche, Berg- und Teichmolche machen sich jetzt im Frühling auf zu ihren Laichgewässern“, sagt Klaus Heigis, im Verein für...

  • Lünen
  • 15.03.14
  • 4
  • 11
Politik
Vier Klagen gegen das Trianel-Kraftwerk gingen in Münster ein.

Vier Klagen gegen Trianel-Kraftwerk

Trianel feierte im Dezember den Start des Dauerbetriebs am Stummhafen – doch nun droht eine neue Runde im Rechtsstreit um das Kraftwerk. Gegner klagen vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster. Auf den Betrieb am Kraftwerk hat das laut Trianel keine Auswirkungen. Trianel könnte das neue Jahr neue Termine vor Gericht bringen. „Vier Klagen sind zum Jahresende eingereicht worden“, bestätigte am Dienstag Dr. Ulrich Lau, Vorsitzender Richter am Oberverwaltungsgericht in Münster, auf Anfrage des...

  • Lünen
  • 07.01.14
  • 1
Natur + Garten
Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Schüler der 6. Klassen der „Werner-von-Siemens-Realschule“ am „Entwicklungshilfe-Tag“. Rund 90 Jungen und Mädchen waren im Bereich des Wittringer Waldes unterwegs, sammelten dort herumliegenden Wohlstandsmüll ein.

Siemens-Realschüler sammelten Müll und Spenden

Gladbeck. Auch in diesem Jahr stand für die 6. Klassen der „Werner-von-Siemens-Realschule“ zum Ende des Schuljahres 2012/2013 im Bereich „Soziales Lernen“ die Teilnahme am „Entwicklungshilfe-Tag“ auf dem Stundenplan. Rund 90 Jungen und Mädchen machten sich gemeinsam mit ihren Lehrern auf den Weg in den Wittringer Wald, um dort herumliegenden Müll einzusammeln. Die jungen Gladbecker waren mit Feuereifer bei der Sache, denn für jeden gefüllten Müllsack erhielten sie sozusagen eine...

  • Gladbeck
  • 13.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.