Verkehrskonzept Werden

Beiträge zum Thema Verkehrskonzept Werden

Politik
Elisabeth Maria van Heesch, Generalsekretärin Tierschutzpartei NRW
2 Bilder

Tierschutzpartei NRW wählt neuen Landesvorstand
Heidhauser Ratsfrau im Amt bestätigt

Am Wochenende trafen sich die Mitglieder der Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW in Bochum zum Landesparteitag. Bei veganen Leckereien arbeiteten die versammelten Mitglieder die umfangreiche Tagesordnung in einer ganztägigen Sitzung ab. Neben dem Thema Rückkehr des Wolfes, einem spannenden Vortrag von Wolfsexperten Jos de Bruine, Zusammenarbeit mit der Umweltgewerkschaft, Erörterungen und Diskussionen rund um die Organisation des Kommunalwahlkampfes, stand...

  • Essen
  • 02.09.19
Politik

Verkehrskonzept: Tierschutzpartei begrüßt Kurswechsel der FDP

Die Ratsgruppe Tierschutzpartei/Bürgerliche Alternative im Rat der Stadt Essen mit den Werdener Ratsmitgliedern Elisabeth van Heesch-Orgass und Marco Trauten begrüßt den Kurswechsel der FDP und deren jetzige Ablehnung des Verkehrskonzeptes für den Essener Stadtteil Werden. „Nachdem in der entscheidenden Ratssitzung nur die Werdener Ratsmitglieder der Ratsgruppe Tierschutzpartei/Bürgerliche Alternative sowie das EBB gegen dieses heftig umstrittene und in Werden auf viel Ablehnung aus der...

  • Essen-Süd
  • 18.10.18
Politik
Die Brückstraße in Werden, einer der wesentlichen Hotspots für Luftschadstoffe im Essener Süden muss dringend in der Verkehrsbelastung entschärft werden.
2 Bilder

FDP Werden kündigt Konsens für Verkehrskonzept Werden auf

Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion: FDP bietet keine wirklichen Alternativen Angesichts des Berichtes der Werdener Nachrichten vom 12.10.2018, wonach sich die FDP Werden auf die Seite der Verkehrskonzept-Gegner schlägt, erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Mit Ihrem Sinneswandel beim Verkehrskonzept Werden kündigt die Werdener FDP den demokratischen Konsens für ein Verbesserung der Verkehrssituation im...

  • Essen-Werden
  • 17.10.18
  •  2
Politik

BAL: Stop des Verkehrskonzeptes für Gesamtüberdenkung nutzen

 Die BAL - Bürgerliche Alternative im Rat der Stadt Essen - begrüßt die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts NRW, einen vorläufigen Baustop des Verkehrskonzeptes Werden zu beschließen. Das Gericht hatte gerügt, dass die Stadtverwaltung versäumt hat, ein formelles Planfeststellungsverfahren durchzuführen. Dieses ist bei der im Rahmen des Verkehrskonzeptes geplanten Verlegung einer Bundesstraße, hier der B 224 von der Brückstraße weg zu einer mehrspurigen Abteistraße, jedoch gesetzlich...

  • Essen-Werden
  • 13.04.18
  •  1
  •  2
Politik
Blick auf Abteistraße (l.) und Brückstraße. Foto: Archiv

Gerichtsurteil! Baustopp für die Verlegung der B 224 in Werden

Die Stadt Essen darf den zweiarmigen Straßenverlauf der B 224 im Ortskern von Essen-Werden (Brückstraße und Abteistraße) vorläufig nicht ändern. Dies hat das Oberverwaltungsgericht mit heute (12. April) bekannt gegebenem Beschluss in einem Eilbeschwerdeverfahren einer Anliegerin entschieden und damit die gegenteilige Entscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen geändert. Die Stadt Essen darf das Verkehrskonzept für den Ortsteil Essen-Werden bis zum rechtskräftigen Abschluss des...

  • Essen-Werden
  • 12.04.18
  •  1
Politik

BAL: Keine neuen Bauvorhaben in Heidhausen ohne Überarbeitung Verkehrskonzept

PM der Bürgerlichen Alternative im Rat der Stadt Essen Kritisch begleitet die BAL die Pläne der Verwaltung, auf der Schul- und Kitaerweiterungsfläche neben der Jacobsgrundschule sowie an der Barkhovenallee, beides Heidhausen, Wohnbauvorhaben umzusetzen. "Bevor weitere Natur- und stadtklimarelevante Freiflächen in Heidhausen zubetoniert werden sowie der örtliche Quellverkehr durch erheblichen Neuzuzug in Neubaugebiete deutlich erhöht wird, muss das von der Ratsmehrheit im Juli...

  • Essen-Werden
  • 14.09.17
  •  1
Politik
Künftig mehr Platz und Verkehrsruhe für den Werdener Markt und Rathausvorplatz
2 Bilder

Bürgerversammlung zum Verkehrskonzept Werden

Bürgerversammlung am 1.12. um 19 Uhr im Gymnasium Werden: Argumente der Ratsfraktion der Grünen für das Verkehrskonzept Werden: ° Das Verkehrskonzept stellt eine historische Chance zur verkehrlichen Entlastung der Werdener Altstadt und der Brückstraße dar. Die Aufenthaltsqualität und die Attraktivität des Einzelhandels werden enorm gesteigert. Gleichzeitig wird der Verkehrsfluss nachweislich erhöht. ° Mit der Vergrößerung des Werdener Marktes um 53 Prozent erhält Werden endlich wieder...

  • Essen-Werden
  • 30.11.16
  •  4
Politik
Die neugegründete Bürgerinitiative „Fließend Werden“ könnte sich natürlich auf ein Fluß basiertes Verkehrskonzept stützen wollen, wenn sie das vorliegende zum Umbau der Abteistrasse so rigoros ablehnt.
3 Bilder

Verkehrskonzept Werden - die einzige Chance für die nächsten Jahre, die Situation zu verbessern

Anlässlich der Forderungen der neu gegründeten Bürgerinitiative „Fließend Werden“ für eine komplette Revision des Verkehrskonzeptes Werden erklärt Rolf Fliß, Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses (Grüne): „Wer das aufwendig erarbeitete und mit zahlreichen Beteiligten abgestimmte Verkehrskonzept generell in Frage stellt, muss wissen, dass damit auf Jahre, wenn nicht Jahrzehnte hin die Chance vertan wird, die Verkehrssituation in Werden zu verbessern. Wer das Verkehrskonzept...

  • Essen-Werden
  • 14.01.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.