Verlust

Beiträge zum Thema Verlust

Politik

Prokon größte Genossenschaft
37.000 Gründungsmitglieder aufgewacht!

Lassen sich Gründungsmitglieder im 5ten Jahr der Genossenschaftsgründung und im 25igsten Jahr von Prokon durch Gewinne blenden oder gilt noch der AnspruchOptimale Sicherung des Kapitals u n dMitbestimmung der Mitglieder, Mitarbeiter.Die Online Generalversammlung am 26.11.2020 war emotional geprägt von guten und bösen Tanten und Onkels. Mitarbeiter meldeten sich nicht zu Wort. Sachargumente wurden formaljuristisch wegdiskutiert oder ignoriert. Lasst Zahlen sprechenZur Erinnerung: Aus 1.445 Mio €...

  • Dortmund-West
  • 27.11.20
  • 6
  • 1
Kultur
5 Bilder

Gedicht zur Erinnerung - Abschied - Tod
Totensonntag - Erinnerungen an die, die wir verloren haben! - Nie wieder... Gedicht von Bruni

Es ist schon eine Weile her... als ich dieses Gedicht geschrieben hatte! Vor einigen Tagen habe ich es auf Facebook wiedergefunden; eine Freundin hat darauf hingewiesen und fand es anrührend! So stelle ich es nun hier ein!Der November ist ein Monat, in dem mehr als sonst an die gedacht wird, die von uns gegangen sind! Denn am Sonntag ist Totensonntag! Nie wieder Nie wieder deiner Stimme lauschen, nie wieder halten, deine Hand! Ich höre dich, wenn Blätter rauschen wenn Regen prasselt an die...

  • Düsseldorf
  • 20.11.20
  • 18
  • 4
Ratgeber
Andrea Amberge, Heilpädagogin im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) am Marien-Hospital Wesel, bietet als professionelle Trauerbegleiterin Einzelgespräche an. Diese sollen dabei unterstützen, Trauer zuzulassen und einen angemessenen und würdigen Platz für das verstorbene Kind im Leben zu finden.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie
"Lichtblicke" im Marien-Hospital Wesel - Angebot für trauernde Eltern

Der Verlust eines Kindes führt Familien in eine kaum zu bewältigende Krise. Die Ordnung des Lebens kehrt sich um, dies verursacht unerträglichen Schmerz, Schock, Wut und Angst. In der Regel sind in dieser Zeit Familienangehörige und Freunde da, die im Alltag unterstützen, die Trauernden in den Arm nehmen, trösten. „Aktuell ist dieser direkte Kontakt wegen Corona nur eingeschränkt möglich und erschwert die Situation zusätzlich“, weiß Andrea Amberge, Heilpädagogin im Sozialpädiatrischen Zentrum...

  • Wesel
  • 02.09.20
Sport

Borussia Dortmund verliert

Der Fußballverein Borussia Dortmund erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr eine Bruttokonzerngesamtleistung in Höhe von EUR 486,9 Millionen Euro (Vorjahr: 489,5 Millionen Euro). Das Konzernergebnis weist einen Fehlbetrag von 43,9 Millionen Euro aus. Die Verluste sind die Folge der Coronapandemie. Während der Club in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres ein Wachstum von 6,3 Prozent verzeichnete, brachen die Umsätze im vierten Quartal um mehr als 25 Prozent ein. Fünf der letzten 17...

  • Duisburg
  • 19.08.20
Wirtschaft
Im Einkaufszentrum Limbecker Platz ist Karstadt einer der Ankermieter. Hier befindet sich außerdem eine Karstadt Sports-Filiale. Foto: Marc Keiterling
2 Bilder

Schwerster denkbarer Schlag für die Einkaufsstadt
Essen verliert seine letzten Kaufhäuser

Symbolträchtig prangt der Schriftzug "Essen - die Einkaufsstadt" am Handelshof gegenüber des Hauptbahnhofs und begrüßt die Menschen. Den Spruch können sie jetzt abmontieren. Die Hammer-Nachricht aus dem Karstadt-Kaufhof-Konzern: Beide noch existenten Filialen am Limbecker Platz (Karstadt im Einkaufszentrum) und am Willy-Brandt-Platz (Kaufhof, vormals Horten) werden geschlossen. Damit verliert Essen seine beiden letzten Kaufhäuser mit Vollsortiment.  Die Schocknachricht erreichte die...

  • Essen
  • 19.06.20
  • 11
Wirtschaft
Die Einladung zur Auftaktkonferenz des Kreises Wesel zum Thema "Kieswende: Nachhaltiger Umgang mit einer endlichen Ressource" am Donnerstag, 18. Juni, von 15.30 bis 18.30 Uhr.
2 Bilder

Am Donnerstag, 18. Juni, geht es um den "nachhaltigen Umgang mit einer endlichen Ressource"
Videokonferenz des Kreises Wesel zur "Kieswende" -Anmelden und online live dabei sein

Der Kreis Wesel lädt am Donnerstag, 18. Juni, um 15.30 Uhr zu einer digitalen Konferenz zum Thema „Kieswende: Nachhaltiger Umgang mit einer endlichen Ressource“ ein. Nach vorheriger Anmeldung können Interessierte über einen Link und entsprechende Zugangsdaten an der Videokonferenz teilnehmen. Auf dem Programm der Auftakt-Veranstaltung stehen Impulsvorträge zu den Handlungsfeldern Reduktion, Kreislaufwirtschaft und Effizienz. Der Kreistag hatte die Verwaltung beauftragt, Alternativen zur...

  • Wesel
  • 10.06.20
LK-Gemeinschaft
Der Stadtplaner Egbert Lethmate, wie ihn auch viele Bürger kannten.

Abschied von Egbert Lethmate
Stadtverwaltung Schwelm trauert um Stadtplaner

Die Stadtverwaltung Schwelm trauert um ihren langjährigen Mitarbeiter Herrn Egbert Lethmate. Trotz langer schwerer Krankheit kam sein Tod für die Kollegen unerwartet. Der studierte Landespfleger war 30 Jahre lang der Fachmann für Grünflächen im Fachbereich Planen und Bauen. Sein breit gefächertes Wirken hat sich sichtbar in manches Schwelmer Projekt eingeschrieben, denn unter seiner Beteiligung erfolgten der Ausbau von Straßen unter Berücksichtigung von ökologischen Aspekten,...

  • wap
  • 03.06.20
Vereine + Ehrenamt
Alice Thormählen war und bleibt die gute Seele der Stadt Heiligenhaus. Die Unternehmerin mit überdurchschnittlich großen Engagement für die Allgemeinheit verstarb am 19. März. Durch die Alice und Hans Joachim Thormählen Stiftung gelang es ihr, viele Projekte für Bildung, Kultur und Sport möglich zu machen, umzusetzen und voranzutreiben.
2 Bilder

Alice Thormählen ist verstorben
Gute Seele der Stadt Heiligenhaus

Alice Thormählen, die Unternehmerin mit großen Engagement für die Allgemeinheit, ist tot. Sie verstarb am 19. März, gut drei Wochen vor ihren 92. Geburtstag, in ihrem Haus. Die Grande Dame der Heiligenhauser Wirtschaft unterstützte zahlreiche soziale und kulturelle Einrichtungen in ihrer Heimatstadt und in der Region. Sichtbares Zeichen ihrer Fürsorge ist, neben dem Thormählen-Park, unter anderem das Thormählen-Bildungshaus. Ihr Herz hing an Heiligenhaus Sie hatte fast die ganze Welt bereist,...

  • Heiligenhaus
  • 28.03.20
Ratgeber
Kloster Kamp in Kamp-Lintfort. Foto: Heike Cervellera

Trauerseminar des Zentrums Kloster Kamp
Angebot für Trauernde

Das „Geistliche und Kulturelle Zentrum Kloster Kamp“ setzt seine Angebote in der Trauerbegleitung fort: Es richtet sich an Männer und Frauen, die ungewöhnlich schwer am Verlust eines lieben Menschen tragen. Das „Trauerseminar“ vom Zentrum Kloster Kamp in Kamp-Lintfort ist kein Trauercafé mit immer wieder wechselnden Teilnehmern, sondern ein Kreis, der sich für sieben Treffen unter kompetenter Leitung und Anleitung von Anni Klein und Dr. Peter Hahnen zusammenfindet. Der nächste Kurs dieser Art...

  • Kamp-Lintfort
  • 06.03.20
Blaulicht
2 Bilder

All denjenigen zum Trost, die sich heute auch über was ärgern mussten!!!
Ich habe heute zwei ganz wichtige Dinge beim Rosenmontagszug in Veen verloren, leider!

Es ist eine etwas längere Geschichte, aber sie ist nicht ganz uninteressant! Als wir heute Nachmittag zum Veener Rosenmontagszug aufgebrochen sind, hab ich mir gedacht: HEUTE gibst du mal einen aus! Gesagt, getan! Zwei Gläschen und eine Flasche Likör in den Rucksack gepackt, schnell noch die Kamera, die mein Mann mir freundlicherweise überlassen hatte, hinzugepackt, und dann ging's mit dem Fahrrad nach Veen. In Veen angekommen, wollte ich ein erstes Foto machen, und was meint ihr, was ich...

  • Xanten
  • 04.03.19
  • 8
  • 2
Ratgeber

"Ich muss mal raus"
Veranstaltung für Trauernde in Kaiserswerth

Die Ökumenische Hospizgruppe Kaiserswerth, Suitbertus-Stiftsplatz 11 in Düsseldorf-Kaiserswerth, lädt Trauernde zur Veranstaltung „Ich muss mal raus“ am Dienstag, 12. Februar, um 14.30 Uhr ein. Nicht selten haben Menschen nach einem schweren Verlust irgendwann das Gefühl, dass sie ihre gewohnte Umgebung, sei es die Wohnung oder das normale Lebensumfeld, nicht mehr gut ertragen können. Sie möchten vielleicht auch einfach einmal Pause vom Alleinsein und vom Traurigsein machen. Veranstaltung im...

  • Düsseldorf
  • 25.01.19
Kultur
Schauspielerin Laura Götz spielt in "Let's play: Ein Spiel für Benny"

Let’s Play: Theaterstück über den Verlust eines ungeborenen Babys und die Trauer der Familie - für Kinder ab zehn Jahren - Theaterworkshop vorab

Die Stadt Dinslaken und die Burghofbühne Dinslaken arbeiten auch dieses Jahr wieder im Rahmen des Kulturrucksacks NRW zusammen. Unter dem Motto „Let's Play Theater“ gibt es zunächst am Samstag, 10. November, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr einen Theaterworkshop für alle Zehn- bis 14-Jährigen. Dort können die Teilnehmer die Burghofbühne mit ihren Werkstätten und Proberäumen kennenlernen und es werden Grundlagen des Schauspielens erarbeitet und spielerisch alle Phasen durchlaufen, die es benötigt,...

  • Dinslaken
  • 20.10.18
Ratgeber
Das Foto habe ich im Internet gefunden. Ich gebe gleich gern die Quelle an und bedanke mich schon jetzt dafür, dass mir das Entleihen gestattet wurde!!!

Gibt es vielleicht mehr Menschen, die Ärger mit der Post haben?

Ja, bestimmt!!! Sonst hätte ich nicht diesen Presseartikel gefunden!!!! tps://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/aerger-am-briefkasten-wenn-die-post-nicht-ankommt/22941092.html Jetzt eine detaillierte Frage an alle Briefversender: Wer von euch hat in den letzten Wochen hübsch dekorierte Briefe - mit bunten Herzchen und hübschen Tierstickern - verschickt und musste sich nach einer Nachfrage bei dem Adressaten sagen lassen, dass der Brief nicht angekommen ist?

  • Xanten
  • 12.10.18
  • 1
  • 2
Überregionales
Ein letzter Gruss...
7 Bilder

Ein schlimmer Verlust... wie geht es weiter?!?

3 Jahre waren wir unzertrennlich! Tag und Nacht oft Symbiosenhaft verschmolzen! Dann kam die Hitze! Schon vor 2 Wochen machte es sich bemerkbar! Da wölbte sich sein schlanker Körper merkwürdig in der Hitze und einzelne Ausfälle waren zu beobachten! Heiss und heisser wurde meinem stetigen Begleiter und heute in Dortmund kurz vor dem gemeinsamen Ziel... da wurde es schwarz um ihn... nichts konnte er mir da mehr mitteilen, mein "Black Jack"! Ab und zu zeigte er mir noch den Apfel, aber bevor sich...

  • Dortmund-Ost
  • 11.08.18
  • 66
  • 10
Überregionales
Die Kinder lernten unter anderem ein Bestattungsinstitut kennen.

Abschied und Trauer

Vorschulkinder der Kindertagesstätte Fabio beschäftigten sich mit Verlust, Abschied und Trauer. Sie lernten unter anderem, was bei traurigen Gefühlen hilft. Vor Ostern setzten sich die Vorschulkinder der Arbeiterwohlfahrt-Kita Fabio an der Düngelstraße mit Verlust, Abschied und Trauer auseinander. Anhand von Bilderbüchern, Gesprächsrunden und kreativen Angeboten lernten die Kinder, was helfen kann, traurige Gefühle zu bewältigen. Zudem sammelten sie praktisches Wissen darüber, was alles dazu...

  • Herne
  • 11.04.18
Überregionales

Reise ins Leben - Trauerreise für Hinterbliebene nach Borkum

Nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen fühlen sich die Hinterbliebenen oft, als würde auch ihr Leben nun beendet sein. Zumindest hat das bisherige Leben ein Ende, einen grundlegenden Wandel. Da fällt es oft schwer, neue Wege und Formen für das eigene Weiterleben zu finden. Die Möglichkeit dazu bietet die Trauerreise, die der Evangelische Kirchenkreis Unna und die Diakonie Hellweg-Ruhr nun gemeinsam anbieten. Die beiden Pfarrerinnen Helga Henz-Gieselmann und Renate Weißenseel begleiten...

  • Unna
  • 31.01.18
Überregionales
Handwerksberufe wie der Eisenflechter könnten bald echte Nachwuchs-Probleme bekommen, warnt die IG BAU. Die Gewerkschaft fordert die Arbeitgeber auf, die Baubranche attraktiver zu machen. Foto: IG BAU

Zahl der Gesellen-Prüfungen geht um 25 Prozent zurück

IG BAU warnt vor Fachkräfte-Krise Das Handwerk hat goldenen Boden, heißt es. Aber gilt das auch noch in Zukunft?Angesichts einer zunehmenden „Akademisierung“ hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) vor einer Fachkräfte-Krise für Handwerksbetriebe im Kreis Unna gewarnt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Zahlen der Handwerkskammer Dortmund: In deren Bereich legten im vorletzten Jahr lediglich rund 3.240 Auszubildende eine Abschlussprüfung ab – zehn Jahre zuvor waren es noch etwa 4.320. Das...

  • Kamen
  • 04.03.17
Politik

Nur ein kurzes Gastspiel im Gladbecker Rathaus

Die Entscheidung ist gefallen: Nina Frense, Beigeordnete der Stadt Gladbeck und verantwortlich für die Bereich "Öffentliche Ordnung", "Kultur" sowie "Umwelt", wird am 1. Juli nach Essen wechseln, dort beim "Regionalverband Ruhr" federführend den Bereich "Umwelt" übernehmen. Also kehrt schon wieder ein Mitglied der Verwaltungsspitze Gladbeck nach einem eher kurzen Gastspiel den Rücken zu. Auch wenn Nina Frense stets betont, dass sie sich nicht aus eigenem Antrieb um den neuen Posten bemüht habe,...

  • Gladbeck
  • 14.02.17
  • 2
Ratgeber

Sternenkinder - Selbsthilfegruppe für trauernde Eltern

Ihnen als Eltern ist das Unfassbare passiert. Ihr Kind ist gestorben. Es tut weh! Wir sind traurig, wütend, ängstlich, oder wir fühlen uns einfach wie betäubt. Da kann es guttun, mit anderen betroffenen Eltern zu sprechen. Sie sind nicht allein! Das nächste Treffen ist Montag, 19. November um 19:00 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus. Wir bitten um eine kurze telefonische Anmeldung bei der Gruppenleiterin Katharina Blankenhagen (Trauerbegleiterin und betroffene Mama): Tel. 02865-2430717.

  • Dorsten
  • 24.01.17
Sport
27 Bilder

Roosters verlieren Brad Ross und ihr Auswärtsspiel in Wolfsburg!

Die Statistik: Grizzlys: Vogl – Krupp, Bina; Wurm, Sharrow; Hambly, Likens; Reiss – Haskins, Furchner, Widing; Voakes, Mulock, Aubin; Pfohl, Höhenleitner, Wallace; Fauser, Stas, Dibelka Roosters: Lange – Button, Lavallée; Périard, Teubert; Shevyrin, Raymond; Côté – Jaspers, Caporusso, Macek; York, Blank, Petersen; Bassen, Ross, Sylvester; Hamill, Connolly, Friedrich Schiedsrichter: Oswald (Bad Wörrishofen), Schimm (Waldkraiburg) Tore: 1:0 (11:25) Aubin (Voakes, Wurm), 2:0 (42:47) Hambly...

  • Iserlohn
  • 25.01.16
Überregionales

Ein Verlust wird immer ein Verlust bleiben – schön, wenn ein Neubeginn darin liegt

Wenn Mensch oder Tier ganz fest zum gelebten Alltag gehören, wenn man fest auf sie baut und es ein Stück Glück bedeutet, sie wieder zu sehen und mit ihnen gemeinsame Stunden zu verbringen, dann ist es ein riesiger Verlust, wenn sie nicht mehr sind. Dann ist es fast gleich ob sie ihren Alltag woanders und nicht mehr mit einem verbringen oder gar aus dem Leben geschieden sind. Im letzteren Fall ist es besonders schlimm, dass man nicht mehr mit demjenigen sprechen, ihn fragen oder allein schon ihm...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 23.09.15
Politik

Landwirtschaftsfläche in NRW wurde in zehn Jahren um 77 000 Fußballfelder kleiner

Wilhelm Neu: „Auf Beton wächst kein Brot und erst recht kein Artenreichtum!“ Die Fläche, die Landwirte beackern können, wird immer kleiner. In Nordrhein-Westfalen wurde in den vergangenen zehn Jahren eine Fläche vom Umfang der heutigen Landwirtschaftsfläche des Kreises Düren zugepflastert, bebaut oder bewaldet und somit der Landwirtschaft als Acker entzogen. Darauf weist Wilhelm Neu, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel, hin und bezieht sich auf die Auswertungen von Information und Technik...

  • Wesel
  • 15.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.