Wasserkraft

Beiträge zum Thema Wasserkraft

Kultur
Alles wurde vom Heimatverein in Eigenarbeit wieder liebevoll hergerichtet. Auch das Mühlenrad.
  7 Bilder

Frauen Union Hünxe besuchte Wassermühle und Friedhof in Gartrop

Die Frauen Union Hünxe besuchte unter meiner Leitung den Ortsteil Gartrop. Heinz Rühl, Vorsitzender des Heimatvereins Hünxe, erklärte die Wassermühle Gartrop. Zum einen die verschiedenen Bauphasen des Bauwerks und den Aufbau der Mühle. Aber vor allem auch die Bedienung und Nutzung der Mühle. Welche Aufgaben hatte der Müller? Durfte jeder Bauer selber entscheiden, zu welcher Mühle er sein Korn bringt? Wofür wurde die nebenbei entstandene Energie sinnvoll genutzt? Wie wurde Korn gemahlen,...

  • Hünxe-Drevenack
  • 10.06.18
Natur + Garten
Zur offiziellen Einweihung kamen zahlreiche Vertreter der Behörden, die den Aufbau des Wasserrades genehmigt hatten. Links im Bild Schulleiter Hermann Twittenhoff, rechts im Bild der ehemalige Schulleiter Johannes Kratz.

Wasserrad am Midlicher Mühlenbach eingeweiht

"In einem Land, das so viel Kohle verbrennt wie kein anderes europäisches Land und das zudem deutlich die Klimaziele des Kohlendioxid–Ausstoßes von 1990 verfehlt, ist es wichtig notwendig Signale zu setzen", so Hermann Twittendorf, Leiter der Gesamtschule Wulfen. "Wir wollen zeigen, dass die Idee der Nutzung von Wasserkraft auch heute noch sinnvoll möglich ist." Zur Einweihung des Wasserrades waren Vertreter zahlreicher Institutionen und Behörden gekommen. Initiiert und geleitet wurde die...

  • Dorsten
  • 23.11.17
Überregionales
Techniklehrer Reinhold Leeners hat mit seinen Schülern am Midlicher Mühlenbach in der Nähe der Sporthallen der Gesamtschule Wulfen ein Wasserrad gebaut.

Midlicher Mühlenbach treibt Wasserrad an

Wulfen. Es hat zwar über drei Jahre gedauert, jetzt ist es endlich soweit: Techniklehrer Reinhold Leeners hat mit seinen Schülern am Midlicher Mühlenbach in der Nähe der Sporthallen der Gesamtschule Wulfen ein Wasserrad gebaut. „Damit können wir eine Leistung von bis zu drei Kilowatt erzeugen und beispielsweise Akkus von Handys oder Elektrofahrrädern aufladen“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Die Energiesparprojektgruppe der Gesamtschule hatte beim Bundeswettbewerb „Klima & Co“ 10.000...

  • Dorsten
  • 05.10.17
Natur + Garten
  2 Bilder

Stadtwerke bieten Energieunterricht in vierten Klassen an

Wo kommt der Strom her, bevor er zu Hause in der Steckdose landet? Und gibt es auch Alternativen zur konventionellen Energieproduktion? – Mit diesen Fragen beschäftigen sich zurzeit die vierten Klassen in Herten. „Energie erleben und verstehen“ – unter diesem Titel bieten die Hertener Stadtwerke den Energieunterricht in den Grundschulen an. Birgit Kaiser von der Deutschen Umweltaktion macht dafür auch Station in der 4a der Barbaraschule. Gemeinsam mit den Kids leitet sie her, wie ein...

  • Herten
  • 26.01.16
  •  2
Überregionales
Wenn es nach den Vorstellungen von Schulleiter Johannes Kratz und Techniklehrer Reinhold Leeners geht, soll schon bald am Midlicher Mühlenbach in der Nähe der Sporthallen der Gesamtschule Wulfen ein Wasserrad gebaut werden.

Handy mit Wasserkraft aufladen

Wenn es nach den Vorstellungen von Schulleiter Johannes Kratz und Techniklehrer Reinhold Leeners geht, soll schon bald am Midlicher Mühlenbach in der Nähe der Sporthallen der Gesamtschule Wulfen ein Wasserrad gebaut werden. „Damit können wir eine Leistung von fünf Kilowatt erzeugen und beispielsweise Akkus von Handys oder Elektrofahrrädern aufladen“, sagt Johannes Kratz. Die Energiesparprojektgruppe der Gesamtschule hatte beim Bundeswettbewerb „Klima und Co“ 10.000 Euro gewonnen. Dieses...

  • Dorsten
  • 13.06.14
  •  1
  •  1
Überregionales
Schulleiter Johannes Kratz freut gemeinsam mit den Schülern des Technikkurses der 9. Klasse und Lehrer Reinhold Leeners über die Fördergelder, die von Kommunalbetreuerin Maria Allnoch der RWE Deutschlang
übergeben wurden.
  3 Bilder

Gesamtschule Wulfen erhält RWE-Fördergelder für Energieprojekte

Elf Schüler eines Technik- und drei Schüler eines Physikkurses der Gesamtschule Wulfen erhielten am Freitagvormittag insgesamt rund 1.500 Euro und einen Moderatorenkoffer von Kommunalbetreuerin Maria Allnoch der RWE Deutschlang übergeben. Mit der finanziellen Unterstützung und dem Koffer wollen die Schüler mit zwei Projekten am diesjährigen RWE-Schulwettbewerb teilnehmen. Die elf Schüler des Technikkurses der 9. Klasse von Lehrer Reinhold Leeners wollen elektrische Energie durch Wasserkraft...

  • Dorsten
  • 16.03.14
Politik
  43 Bilder

Leidenschaftliche Bollermann-Werbung in eigener Sache

Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann hat auf dem Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer in Iserlohn (IHK) eindrucksvoll für seine Bezirksregion Werbung betrieben („Wir sind der schönste und erfolgreichste Regierungs-Bezirk“), die Unternehmer und vor allem die Kommunalpolitiker zum „vor-Ort-Konsenz in Sachen Weiterbau der A 46“ aufgefordert, kündigte eine „Fachkräfte-Allianz-Aktion“ incl. einer „Nacht der Unternehmen“ („Das gab es bislang nur in Madrid, Berlin, Stuttgart und...

  • Iserlohn
  • 12.01.13
Natur + Garten
Nicht nur die Stände und die Beleuchtung, sondern auch die Eisbahn werden mit Stadtwerke-Strom aus Wasserkraft versorgt.
  2 Bilder

Weihnachtsmarkt wird „grün“ beleuchtet

In Witten sind nicht nur die Tannen grün, sondern dank Stadtwerken auch der Strom. „Alle Jahre wieder“ engagiert sich der Energieversorger bei der Beleuchtung des Weihnachtsmarktes. Auch 2012 hat der Energieversorger mit Mitarbeitern und Gerät, Steigerwagen, dazu beigetragen, dass die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung eine warme Atmosphäre in die Ruhrstraße und die Bahnhofstraße zaubert. Dabei haben die Monteure zusammen mit einer Wittener Elektro-Firma in der Ruhrstraße Spätschichten und...

  • Witten
  • 27.11.12
Politik
Peter Altmaier
Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  4 Bilder

Altmaier 100 Tage im Amt. Schonfrist vorbei, jetzt muss er liefern

Quelle: BUND Berlin: Nachdem Peter Altmaier inzwischen rund einhundert Tage im Amt ist, hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ihm heute per Twitter Glückwünsche zugeschickt. “Überraschend guter Start! Jetzt Bremser der Energiewende stoppen”, twitterte der BUND. Altmaier gilt als eifriger Nutzer des Kurznachrichtendienstes. Der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger erwartet von Altmaier, dass er in nächster Zeit vor allem die Vorzüge des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG)...

  • Ennepetal
  • 01.09.12
Politik
  3 Bilder

Wie teuer wird die Energiewende?

Quelle: Agentur für Erneuerbare Energien Studienvergleich zeigt: Kostenschätzungen hängen wesentlich von Annahmen zur Preisentwicklung fossiler Energieträger ab Die aktuelle energiepolitische Diskussion kreist immer wieder um die Frage, wie teuer die Umstellung der Energieversorgung auf regenerative Quellen wird. Im Umlauf sind sehr unterschiedliche Einschätzungen, ob der Ausbau der Erneuerbaren Energien ein volkswirtschaftlicher Gewinn oder eine Belastung wird. Die Bewertung hängt...

  • Ennepetal
  • 23.08.12
Politik

VKU zum 10-Punkte-Programm von Peter Altmaier

Quelle: Verband kommunaler Unternehmen (VKU) Berlin. Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) begrüßt, dass Bundesumweltminister Altmaier mit dem Aktionsprogramm seine politischen Ziele zur Umsetzung der Energiewende und die wesentlichen Herausforderungen der Energie-, Wasser- und Abfallwirtschaft gesetzt hat. VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck: “Mit dem 10-Punkte-Programm hat der Bundesumweltminister seinen Kompass für die Energie- und Umweltpolitik bis zum Ende der...

  • Ennepetal
  • 22.08.12
Politik

E.ON und RWE-Gewinn höher als gesamte Ökostrom-Umlage

Quelle: Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien Münster – Die Energieversorger in Deutschland haben trotz des Atomausstiegs im vergangenen Jahr erneut Gewinne in Milliardenhöhe erzielt. Im ersten Halbjahr 2012 erreichen allein E.ON und RWE nach den aktuellen Zahlen zusammen einen Gewinn (EBITDA) in Höhe von 11,7 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr 2012 erwarten die beiden großen Energieunternehmen einen Gewinn von insgesamt über 19 Milliarden Euro. Damit dürfte der diesjährige...

  • Ennepetal
  • 21.08.12
WirtschaftAnzeige

Ökostrom aus Wasserkraft - einfach, schnell und günstig

Strom aus Wasserkraft - ein Euro für 100 Prozent Klimaschutz: Die Stadtwerke Herne bieten Ihnen mit Ökostrom aus Wasserkraft die Möglichkeit, einfach, schnell und günstig umweltfreundliche Energie zu beziehen. Für nur einen Euro mehr pro Monat können Sie auf Elektrizität aus herkömmlichen Energiequellen verzichten und auf Ökostrom aus Wasserkraft umsteigen. Die meisten Wasserkraftwerke befinden sich natürlich in bergigen Regionen und an Flüssen mit starkem Gefälle. Darum kaufen wir für...

  • Herne
  • 23.03.12
Kultur

Mühle, Menden, Lendringsen, Hönnetal,Biebertal

Teil einer alten Postkarte die, die alte Korn - und Wassermühle in Menden - Lendringsen zeigt. Sie steht direkt in der Nähe vom Gut Rödinghausen ( heute umgebaut) und zwar an der Kreuzung, Hauptstr. Lendringsen / Biebertal und war eine wassergetriebene Kornmühle. Sie wurde erstmalig ca. 1721 in den Urkunden, laut Röttgermann 1952, erwähnt. Wer noch alte Ansichten hat, bitte ruhig zur Verfügung stellen, sonst verschwindet alles irgendwann in der Mülltonne.

  • Menden-Lendringsen
  • 27.01.12
  •  5
Ratgeber

Menden, Hönne, Oese, Wasserkraft, Altes Wissen, atom-und CO2freie Energienutzung

Altes Wissen geht nicht nur verloren sondern wird heute durch die Medien verdrängt. Viele kennen keine Wasserkrafträder Beispiel die Erdgas und Erdölindustrie, es wird uns, auch von Greenpeace, erklärt das die Wasserkraftnutzung ausgereizt ist, richtigt ist aber, das allein an Hönne und Oese die Wasserkraft zu 98 % abgestellt und abgebaut wurde. Neubauten werden durch lächerliche Gesetze nicht zugelassen. Nur in den angesprochenen Bereich könnten stündlich im Megawattbereich...

  • Menden-Lendringsen
  • 15.01.12
  •  1
Kultur
  29 Bilder

Das neue Wasserrad am Mühlengraben wurde eingebaut in Menden

Das neue Wasserrad am Mühlengraben wurde eingebaut in Menden 18.August 2011/ Das neue Wasserrad wurde heute angeliefert und am Ende vom Mühlengraben eingebaut. In drei Wochen soll es in Betrieb gehen. Dann werden die Grachten an der Hönneinnsel mit dem Wasserrad gespeist. Die Schaufeltaschen am Rad müssen noch montiert werden.

  • Menden-Lendringsen
  • 18.08.11
  •  2
  •  3
Politik

Atomkraft am Stenner: Nein danke!

Auch wenn ich bereits abgedankt habe und nur noch das Mensa-Projekt zu Ende bringe, habe ich nachfolgend noch eine kleine Umfrage zu veröffentlichen, die besonders nach dem Erbeben am 11. März in Japan wieder an Aktualität gewann. Das Erdbeben wütete so stark, dass dort die Atomkraftwerke Fukushima und Onagawa beschädigt worden sind und in Deutschland die Diskussion um AKWs wieder aufgelebt ist. Dann stellte sich die Politik die Frage, ob die Laufzeitverlängerung der AKWs in Deutschland...

  • Iserlohn
  • 26.07.11
Politik

Ist Stromerzeugung aus der Lenne realistisch?

Kann die lokale Politik genug Druck auf übergeordnete Stelle ausüben, damit Wasserkraft an und aus der Lenne gewonnen werden kann? Die Chancen wollte am Freitag beim CDU-Ortstermin auf der Lennebrücke (Foto) niemand wirklich bewerten, weil die EU-Richtlinien zur „Durchlässigkeit der Flüsse für Fische“ schon erhebliches Gewicht besitzt. Aber Letmathe wirft die Flinte nicht in die Lenne. Laut CDU-Ortsvereinsvorsitzendem Karsten Meininghaus wird umgehend ein Antrag an den Umweltausschuss...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 08.05.11
  •  1
Politik

Nutzung der Wasserkraft mittels Strom-Boje

Aufgerüttelt durch die aktuellen Ereignisse hat sich die CDU Büderich Gedanken über eine nachhaltige regionale Energienutzung gemacht, die zugleich umweltverträglich, wirtschaftlich, dauerlastfähig und frei von negativen Auswirkungen für den Menschen sein sollte. In regelmäßigen Abständen wächst die Angst der Menschen am Rhein vor der Kraft der Wassermassen des großen Stromes. Was liegt also näher als diese Kräfte zu nutzen? Erstaunlicherweise gilt das Potenzial der Wasserkraft gemeinhin...

  • Wesel
  • 24.03.11
  •  14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.