zwei Tote

Beiträge zum Thema zwei Tote

Politik

Update - Stand der Infektionsfälle mit Covid-19: 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel bei 46,5
Es bleibt brisant: Infektionsquote in der Region macht keinen deutlichen Schritt auf 40er-Marke zu

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Es handelt sich hierbei um zwei Frauen aus Dinslaken (72 und 85 Jahre). Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 211. Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 11.778, Stand 03.03.2021, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 02.03.2021, 12...

  • Wesel
  • 03.03.21
Politik

Aktueller Stand der Infektionsfälle mit Coronavirus: 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel bei 170
Zwei weitere Todesfälle in Voerde und Wesel

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Hierbei handelt es sich um eine 94-jährige Frau aus Voerde und eine 83-jährige Frau aus Wesel. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 44. Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 4.898, Stand 26.11.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich,...

  • Wesel
  • 26.11.20
Politik

Aktueller Stand der Infektionsfälle mit Coronavirus (Covid-19): 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel bei 153,9
Zwei weitere Todesfälle in Kamp-Lintfort und Sonsbeck

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Dabei handelt es sich um einen 83-jährigen Mann aus Kamp-Lintfort und einen 88-jährigen Mann aus Sonsbeck. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 39. Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 3.834, Stand 17.11.2020, 12 Uhr. Zum...

  • Wesel
  • 17.11.20
  • 1
Politik
2 Bilder

Update: 146 bestätige Corona-Erkrankungsfälle im Kreis Wesel
Ein Dinslakener und ein Kamp-Lintforter im Zusammenhang mit Coronavirus verstorben

Aus dem Kreis Wesel sind am vergangenen Wochenende erstmals zwei mit dem Coronavirus infizierte Personen verstorben. Es handelt sich um einen 85-jährigen Mann aus Dinslaken und einen 78-jährigen Mann aus Kamp-Lintfort. Aktuell gibt es im Kreis Wesel 146 bestätigte Infektionen, lässt die Pressestelle der Kreisverwaltung wissen. Der Krisenstab des Kreises Wesel appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die von Bund und Land vorgegeben Kontaktbeschränkungen zu halten. Nur so können...

  • Wesel
  • 23.03.20
  • 1
Blaulicht
Ein schrecklicher Unfall mit zwei Toten und einem Schwerverletzten ereignete sich Sonntag auf der A31 in Höhe der Anschlussstelle Dorsten-West.
5 Bilder

Dramatischer Unfall bei Dorsten
Motorradfahrer und Sozia sterben auf der A31

Ein schrecklicher Unfall mit zwei Toten und einem Schwerverletzten ereignete sich Sonntag auf der A31 in Höhe der Anschlussstelle Dorsten-West. Ersten Erkenntnissen zufolge war das mit zwei Personen besetzte Motorrad in den frühen Sonntagmorgen um 0:53 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn 31 Richtung Emden unterwegs. Hinter ihnen fuhr ein 39-jähriger Autofahrer aus Schermbeck. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 39-Jährige bei Dorsten auf das Krad auf und schleuderte es durch den...

  • Dorsten
  • 02.09.19
Blaulicht
Das Reihenmittelhaus an der Arnold-Böcklin-Straße brannte aus. Die beiden Bewohner starben an einer Ruachgasvergiftung. Dies gaben Polizei und Staatsanwaltschaft nun bekannt.

Öffentlichkeitsfahndung nach Brand mit zwei Toten in Dortmund
Mercedes der Opfer in Belgien ausgebrannt aufgefunden

Am 9. Januar 2019 kam es in den Morgenstunden in einem Einfamilienhaus in der Arnold-Böcklin-Straße in Dortmund-Körne zu einem Brand. Die Hausbewohner, Mutter (84 Jahre) und Sohn (51 Jahre), konnten nach dem Eintreffen der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden. Nun fahnden Polizei und Staatsanwaltschaft nach einer 35-jährigen Frau, die verdächtigt wird, das Auto der Opfer gestohlen zu haben. Die durchgeführte Obduktion an der 84-Jährigen und dem 51-Jährigen hat ergeben, dass beide zum...

  • Dortmund-Ost
  • 26.02.19
Blaulicht
Wegen der zu gut gesicherten Eingangstür mussten sich die Feuerwehrleute einen Zugang durch ein Fenster ins brennende Reihenmittelhaus an der Arnold-Böcklin-Straße in der Malersiedlung verschaffen.
2 Bilder

Großeinsatz der Feuerwehr in der nördlichen Gartenstadt // Mordkommission ermittelt
Zwei Tote bei Reihenhausbrand in der Arnold-Böcklin-Straße

Ein Brand mit tragischen Folgen am 9.1.  in der Malersiedlung: Zwei Menschenleben forderte der Rauch in einem Reihenmittelhaus an der Arnold-Böcklin-Straße, eine 84-Jährige und ihr 51-jähriger Sohn konnten nur noch tot geborgen werden. Drei Feuerwehrleute verletzten sich bei den Rettungs- und Brandbekämpfungsmaßnahmen leicht. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens werden durch die Polizei ermittelt. Inzwischen ermittelt, so die Staatsanwaltschaft, eine Mordkommission, weil eine...

  • Dortmund-Ost
  • 09.01.19
Blaulicht

Kavariner Straße
Zwei Tote nach Wohnungsbrand in Kleve

Bei einem Wohnungsbrand in der Kavariner Straße sind am Dienstag (08. Januar) zwei Menschen ums Leben gekommen. Gegen 7.30 Uhr bemerkte eine Nachbarin Rauch aus einer Wohnung im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Kavarinerstraße. Sie hörte auch einen Rauchmelder und alarmierte sofort die Feuerwehr. Bei Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr Kleve war aus dem Küchenfenster einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eine leichte Rauchentwicklung erkennbar. Da davon auszugehen war, dass...

  • Kleve
  • 08.01.19
  • 1
Überregionales

Am Ausbauende der B236: Motorradunfall endet für zwei junge Menschen tödlich

Am Ausbauende der B 236 an der Stadtgrenze Dortmund/Lünen hat sich am Sonntagabend (30. Juli) ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei junge Menschen aus Bochum, ein 20-jähriger Motorradfahrer und seine 19-jährige Sozia, starben. Der junge Mann erlag seinen schweren Verletzungen noch am Unfallort, seine schwer verletzte Beifahrerin verstarb wenig später in einem Krankenhaus. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 16.000 Euro. Die Unfallermittlungen dauern weiterhin...

  • Dortmund-Nord
  • 31.07.17
Überregionales
13 Bilder

Hagen: Zwei Tote nach Tötungsdelikt

POL-HA: Verdacht eines Tötungsdelikts in Hagen Hagen (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen und der Polizei: Am Sonntag gegen 19 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und gab an, dass ein Telefongespräch, welches er mit einer 48-jährigen Frau geführt hatte, nach Hilferufen plötzlich abgebrochen sei. Einsatzkräfte begaben sich zur Anschrift der 48-Jährigen in der Frankfurter Straße. Zwischenzeitlich hatten sich andere Personen Zugang zur Wohnung der 48-jährigen Frau...

  • Hagen
  • 16.02.15
  • 1
Überregionales

Zwei Tote nach Scheunenbrand in Kevelaer

Folgenschwerer Brand in Kevelaer: Am Freitagmittag (12. September 2014) erlag ein 45-jähriger Mann seinen schweren Brandverletzungen, die er sich am Donnerstag bei einem Brand eines unbewohnten Gehöfts an der Straße Vorst zugezogen hatte. Auf Grund der Ermittlungen eines Brandsachverständigen und der Brandursachenermittler der Kripo Kalkar wurde festgestellt, dass das Feuer im Bereich der Schlafstätte eines der beiden verstorbenen Männer ausbrach. Brandursächlich dürfte der fahrlässige Umgang...

  • Kleve
  • 12.09.14
Überregionales

Arbeitsunfall in Wickede: Zwei Männer in leerem Öltank tödlich verunglückt

Am heutigen Donnerstagmittag (3.4.) um 12.10 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Arbeitsunfall nach Wickede gerufen. Ein Handwerker hatte zwei Männer leblos in einem Tankbehälter vorgefunden und den Notruf 112 gewählt. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache 3 (Neuasseln) kurze Zeit später an der Gössingstraße eintrafen, befanden sich die beiden Männer in einem unter der Erde liegenden Heizöltank in rund vier bis fünf Meter Tiefe. Zwei Einsatzkräfte kletterten daraufhin mit Atemschutzgeräten...

  • Dortmund-Ost
  • 03.04.14
Überregionales

Arbeitsunfall: Zwei Tote

Vergangenen Montag gegen 20.15 Uhr verstarben zwei Männer bei einem Arbeitsunfall an der Gutenbergstraße in Moers. Das teilten die Zweigstelle Moers der Staatsanwaltschaft Kleve und die Kreispolizeibehörde Wesel in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Die 48 und 41 Jahre alten Arbeiter aus Duisburg und Moers waren damit beschäftigt, den Kessel eines Lkw-Sattelaufliegers zu reinigen, als sie von Mitarbeitern der Spedition reglos im Auflieger aufgefunden wurden. Ein Notarzt konnte nur noch den...

  • Moers
  • 16.01.13
Überregionales
5 Bilder

Tödlicher Unfall mit Geisterfahrer / Offizielle Polizeimeldung

Die Autobahn-Polizei Münster veröffentlichte jetzt diese offizielle Meldung zum schrecklichen Unfall, der sich gestern abend auf der A52 zwischen Dorsten und Gelsenkirchen-Hassel ereignete: (ots) Am Sonntagabend (30.12.12) gegen 17:30 Uhr starben bei einem schweren Verkehrsunfall in Gelsenkirchen-Hassel zwei Menschen. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein Ford aus Münster auf der BAB 52 in Fahrtrichtung Essen. Kurz vor der Anschlussstelle...

  • Dorsten
  • 31.12.12
  • 2
Politik
3 Bilder

Risikozone Marl: Ist das Chemiewerk eine Bedrohung?

Eigentlich fühlten wir uns alle sicher. Bis zu diesem Knall, dem Feuerball, der erdrückenden Rauchwolke, die uns plötzlich aus unserer Gedankenlosigkeit riss. Wir in Marl leben alle neben dem größten Industriegebiet in Deutschland, im Maß einer Kleinstadt mit 55 Kilometer Straßen. Ein Chemiewerk, das für die meisten, die dort nicht tagein, tagaus arbeiten, längst nur noch Silhouette am Rande ihrer Stadt ist. Bestens abgeschottet und gesichert. Dort werden chemische Prozesse in Gang gesetzt und...

  • Marl
  • 04.04.12
  • 4
Überregionales
Kurz nach der Explosion wurde der schwerverletzte Hertener mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Jetzt erlag er seinen Verletzungen.
8 Bilder

Chemiepark-Tragödie fordert zweites Opfer: Schwerverletzter Hertener gestorben

Das tragische Unglück im Chemiepark Marl kostete jetzt ein zweites Leben. Der 31-jährige Hertener, der am Samstagmittag kurz nach der Explosion mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik für Verbrennungen geflogen wurde, erlag am heutigen Montag, 2. April, seinen schweren Verletzungen. Das erklärten gemeinsam die Essener Staatsanwaltschaft und die Polizei Recklinghausen, die eine Obduktion des Opfers für den morgigen Dienstag geplant haben. Wie bereits berichtet starb das erste Opfer...

  • Marl
  • 02.04.12
Ratgeber

Zwei Tote nach möglichem Defekt an Heizung

Am 22. Februar, gegen 17.39 Uhr, starben in einer Wohnung eines Zweifamilienhauses zwei Recklinghäuser vermutlich an einer Kohlenmonoxydvergiftung. Bei den beiden handelt es sich um einen 63-jährigen Bewohner und eine 64-jährige Reinigungskraft. Ob ein Defekt der Heizungsanlage für den Tod der beiden ursächlich ist, wird noch ermittelt. Durch die Polizei wurde der Unglücksort beschlagnahmt.

  • Recklinghausen
  • 23.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.