Denkmalschutz

3 Bilder

Neubau ist günstiger als die Sanierung des Marler Rathauses

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 18.09.2018

  Die Kosten für die Sanierung des Rathauses steigen und steigen immer weiter. Die für die Sanierung  verantwortlichen Politiker bezeichnen das als alternativlos. Man kann ja die Kostensteigerung nachvollziehen. Der Rat der Stadt Marl hat am 22.10.2015, die Sanierung des Rathauses beschlossen. Als Kostengröße wurden 39 Mio. Euro genannt, das sollte kostengünstiger sein wie ein Neubau eines Verwaltungsturm hinter...

Bildergalerie zum Thema Denkmalschutz
13
9
8
9
2 Bilder

Rathaussanierung sorgt für Kritik aus der Politik 1

Daniel Schulz
Daniel Schulz | Marl | am 18.09.2018

Während die "Wählergemeinschaft Die Grünen" bedingungslos am Denkmalschutz und der Sanierung des Rathauses festhält, regt sich bei den anderen Ratsfraktionen Wiederstand. Schon seit Monaten mahnen die Bürgerliste WIR und die Bündnis 90/Die Grünen vor einem "Fass ohne Boden". Heute, nur wenige Tage nach der letzten Kostensteigerung von 16mio Euro bei der Rathaussanierung melden sich auch die beiden großen Fraktionen zu...

3 Bilder

„Eine der schönsten romanischen Kirchen, die es überhaupt gibt"

Boris Spernol
Boris Spernol | Gelsenkirchen | am 11.09.2018

Das war wahrlich kein leichter Job für Dieter Kutzborski: Buers stellvertretender Bezirksbürgermeister musste sich etwas strecken und sich sichtlich mühen, als er am Sonntag mit drei langen Schrauben die offizielle Denkmalschutzplakette in einem offiziellen Akt an der St.-Ludgerus-Kirche anbrachte. In seiner kurzen Ansprache zeigte sich Kutzborski überzeugt, dass „auch in Zeiten der Groß-Pfarreien, in Zeiten wo man viel...

1 Bild

Tag des Denkmals - ein Tag der Schande

"Tag des Denkmals wg. des Versuchs der VHS-Zerstörung ein “Tag der Schande” für Mülheim Der Tag des Offenen Denkmals am Sonntag, dem 9. September, läuft diesmal als Teil des „Europäischen Kulturerbejahrs 2018“, das EU-weit ausgerufen wurde. Die Idee stammt ursprünglich aus Frankreich, 1991 griff sie der Europarat auf: Historische Bauten und Stätten in Europa sollten einmal pro Jahr auf besondere Weise präsentiert und...

2 Bilder

Besondere Einblicke am Tag des offenen Denkmals 1

Boris Spernol
Boris Spernol | Gelsenkirchen | am 03.09.2018

Gelsenkirchen: St. Ludgerus-Kirche | Sie ist eine weithin sichtbare Landmarke an der Horster Straße, und ihre über 100-jährige Geschichte eng verbunden mit der Zeche Hugo: Am kommenden Sonntag, 9. September, ist die St.-Ludgerus-Kirche rund zehn Stunden für die Öffentlichkeit für Besichtigungen geöffnet. Die Gemeinde beteiligt sich erstmals mit einem breiten Programm am bundesweiten Tag des offenen Denkmals und gewährt damit besondere Einblicke auch „hinter die...

1 Bild

Stadt Gladbeck mietet Ex-Markuskirche für symbolischen Preis von 1 Euro an: VHS nutzt "Luther-Forum" bald für Sprachkurse

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 31.08.2018

Gladbeck: Markuskirche | Gladbeck-Ost. Überraschende Neuigkeiten in Sachen "Martin-Luther-Forum" an der Bülser Straße in Gladbeck-Ost: Die Stadt Gladbeck will die Räumlichkeiten des ehemaligen Gotteshauses zum nächstmöglichen Zeitpunkt übernehmen, um sie für Zwecke der Volkshochschule Gladbeck, hier Sprachkurse für Flüchtlinge und nachträgliche Schulabschlüsse, zu nutzen. Damit wird das Ziel, die ehemalige, unter Denkmalschutz stehende...

6 Bilder

Die Dorfkirche Friemersheim….. 16

Renate Schuparra
Renate Schuparra | Duisburg | am 29.08.2018

Duisburg: Friemersheimer Dorfkirche | …..hat im letzten Jahr nicht nur einen neuen Anstrich, sondern auch eine neues Dach sowie eine neue Uhr bekommen. Idyllisch in ländlichem Umfeld direkt am Friemersheimer Rheindeich gelegen, erstrahlt sie nun in hellem Glanz. Die Kirche, früheste urkundliche Erwähnung um 1147 nach Christi, ist die älteste Kirche im Ort und steht unter Denkmalschutz.

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Sanierungsstau am Stadtmittelpunkt: Noch keine Entscheidung zur Zukunft des Rathauses

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 18.08.2018

Die Zukunft des Rathauses ist nach wie vor offen. "Der Wunsch ist es, die Entscheidung im kommenden Jahr zu diskutieren", sagt Bürgermeister Rajko Kravanja auf Stadtanzeiger-Anfrage. Seit vor vier Jahren bekannt wurde, dass gut 30 Millionen Euro nötig wären, um den Komplex Stadtmittelpunkt zu sanieren, stehen bekanntlich drei Varianten im Raum: 1. etwas instand setzen, wenn Geld da ist; 2. eine Generalsanierung des...

11 Bilder

Von der Ruine zum schmucken Denkmal - die Hülser Burg 14

Renate Schuparra
Renate Schuparra | Duisburg | am 01.08.2018

Krefeld: Hülser Burg | Die erste Burg der "Herren von Hüls" wird erstmals im Jahre 1144 erwähnt. Von ihr sind keine Überreste mehr vorhanden. Sie wurde offenbar nach dem Bau der neuen Burg aufgegeben. Diese neue Burg, deren Ruine bis heute erhalten ist, entstand ab dem Jahre 1455, als der Kölner Erzbischof Dietrich von Moers dem Ritter Friedrich von Hüls die Erlaubnis zum Bau einer neuen Burg erteilte. Gebaut wurde eine kleine, aus Backsteinen...

5 Bilder

Modernisieren und erhalten - Der Südflügel des Rathauses Witten wird zur neuen Bürgerhalle umgebaut

Nicole Martin
Nicole Martin | Witten | am 31.07.2018

Witten: Rathaus | Da tut sich was: Versteckt hinter Planen geht die Sanierung des Rathauses mit dem Südflügel weiter, nachdem der Rathausturm im letzten Jahr fertiggestellt wurde. Die Gerüste stehen, auch das Wetter spielt mit: Sowohl an der Außenfassade als auch der Fassade im Innenhof - für Passanten unsichtbar - sind die Putz- und Malerarbeiten im Gange, damit hier die neue Bürgerhalle entstehen kann. Hierzu werden ebenfalls der Boden...

2 Bilder

Alte Farbe und neue Technik: Schauspielhaus wird in der Sommerpause saniert

Vera Demuth
Vera Demuth | Bochum | am 11.07.2018

Zurzeit spielt sich im Zuschauerraum des Schauspielhauses mehr ab als auf der Bühne. Seit dem 22. Mai wird der Saal saniert. Daneben wird an vielen weiteren Stellen im gesamten Haus während der spielfreien Zeit gewerkelt. Insgesamt werden rund 3,5 Millionen Euro ins Schauspielhaus investiert. Der knapp 800 Plätze umfassende Zuschauerraum soll bald wieder so erstrahlen wie zu seiner Fertigstellung vor 65 Jahren. „Vom...

1 Bild

VHS-Begehren hat erste Hürde geschafft

Die erste Hürde ist geschafft. 8.500 Bürger haben das Begehren zum Erhalt der Volkshochschule am MüGa-Park unterschrieben. Damit kann der Wunsch, das denkmalgeschützte Gebäude an der Bergstraße zu erhalten, nun formell auf den Weg gebracht werden. Am kommenden Freitag, 13. Juli, wird das erfolgreiche Bürgerbegehren nun an Oberbürgermeister Ulrich Scholten übergeben. Bis Freitagmorgen können am Stand der VHS-Befürworter...

1 Bild

Denkmäler schützen: Offene Diskussion zum Thema Denkmalschutz und Stadtbildpflege

Carolin Plachetka
Carolin Plachetka | Kamen | am 24.06.2018

Die Ortsheimatpfleger in der Stadt Kamen wollen eine offene Diskussion über die Themen Denkmalschutz und Stadtbildpflege anstoßen. Hierzu hat der Ortsheimatpfleger aus Heeren-Werve, Karl-Heinz Stoltefuß in einem Buch, das vom Museumsförderverein herausgegeben wurde, die Kamener Baudenkmäler vorgestellt. In einem Positionspapier unter dem Titel „Denkmäler schützen – die Altstadt bewahren“ nehmen die Ortsheimatpfleger zur...

16 Bilder

Denkmalpfleger aus dem Ruhrgebiet trafen sich im Marler Rathaus

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 20.06.2018

Denkmalschutzexperten aus dem gesamten Ruhrgebiet trafen sich  zu einer Sitzung im Marler Rathaus. Im Mittelpunkt stand die denkmalgerechte Sanierung öffentlicher Gebäude der 1960er Jahre am Beispiel der bevorstehenden Rathaussanierung. Denkmalgerechte Sanierung von Gebäuden Der Erhalt von Gebäuden der 1960er und 70er Jahre sei derzeit ein wichtiges Thema für Denkmalpfleger, erklärte Thorsten Brokmann, Vorsitzender des...

1 Bild

Essen-Freisenbruch: Bürgerhaus Oststadt droht Denkmalschutz 4

Detlef Leweux
Detlef Leweux | Essen-Steele | am 15.06.2018

Essen: Schultenweg | Heiß ging's her in der Sitzung der Bezirksvertretung VII am vergangenen Dienstag im Rathaus Kray. Im denkmalgeschützten historischen Krayer Gemäuer war eine Immobilie von besonderem Interesse: Für die Sanierung des Bürgerhaus Oststadt hat die BV finanzielle Mittel bereitgestellt und in den vergangenen Monaten kaum Infos von der Verwaltung bekommen. Jetzt gab es den lang ersehnten Bericht dazu! von Mareike Schulz Wer...

5 Bilder

Das neue Coeur 

Dortmund: Ehemaliges Sacre Coeur | Viele Dortmunder denken mit nostalgischen Gefühlen an die ehemalige Disco „Coeur“ in Husen. Auch die Großelterngeneration, die das Haus noch als „Lüneburger“ kennt, verbindet schöne Erinnerungen mit dem Haus. Kein Wunder, dass sich so mancher darum sorgte, ob das Haus noch zu retten sei. Das alte Fachwerkhaus hat in letzter Zeit einiges über sich ergehen lassen müssen: Zuerst wurde es in weiße Folie eingepackt und...

1 Bild

Oststadt: Die unendliche Bürgerhaus-Geschichte geht weiter... 1

Mareike Schulz
Mareike Schulz | Essen-Steele | am 17.05.2018

Essen: Bürgerhaus Oststadt | Wie arbeitet die Essener Stadtverwaltung? BV 7 hat fraktionsübergreifend ein Problem! Allein aufs Hörensagen will sich in der Bezirksvertretung VII in punkto Bürgerhaus Oststadt keiner mehr verlassen. Schon lange haben verschiedene Bezirksvertreter - die einen lauter, die anderen leiser - eine bessere Kommunikation mit der Verwaltung gefordert. Am Mittwoch trafen sich CDU, SPD, GRÜNE und FDP vor dem Objekt, das allen...

1 Bild

Köln / Flüchtlinge: Unterbringung blockiert Denkmalschutz, Bund soll helfen!

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 05.04.2018

Köln: Raderthal | „Ich fordere konkrete Schritte zur Umsiedlung Geflüchteter in integrative Wohnformen. Ohne Druck von unten sitzen die Menschen noch mindestens 10 Jahre in temporären Systembauten. Das ist untragbar.“ So die Kritik von Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER). Er fordert von der Politik, sich notfalls auch gegen frühere Ratsbeschlüsse auszusprechen: „Der Ratsbeschluss zur Errichtung vieler Systembauten wurde mitten in...

2 Bilder

Eine starke Gemeinschaft für Werden

Daniel Henschke
Daniel Henschke | Essen-Werden | am 20.03.2018

Werdener Bürger- und Heimatverein nun mit Martina Schürmann als Vorsitzende Die reiche Werdener Historie erhalten und gleichzeitig den Stadtteil lebendig gestalten. Um diesen nicht unbeträchtlichen Spagat ging es beim Bürger- und Heimatverein. Dietmar Rudert berichtete über die umfangreichen Tätigkeiten: So wurden der Historische Pfad Werden-Land und die von Roger Löcherbach gestalteten Tier-Skulpturen der vier Werdener...

1 Bild

Holger Lüders leitet die Geschicke von "DenkMal e.V."

Bürgerhaus-Restaurierung schreitet voran Iserlohn. Nach dem Tod des bisherigen 1. Vorsitzenden Peter Treudt wurde eine Neuwahl im Iserlohner DenkMal Verein e.V. notwendig. Der Verein macht in Iserlohn derzeit durch die Restaurierung des kleinen Bürgerhauses im Südengraben auf sich aufmerksam. Der Baufortschritt dieses kleinen historischen Schmuckstücks ist unübersehbar. Wenn auch auf Grund der Witterung derzeit die...

1 Bild

Haus Bürgel bald UNESCO-Weltkulturerbe? 1

Bea Poliwoda
Bea Poliwoda | Düsseldorf | am 24.02.2018

Düsseldorf: Haus Bürgel | Die Grenze des römischen Imperiums ist das größte lineare Denkmal in Europa. Der Niedergermanische Limes bildete einen wesentlichen Teil dieser Grenze: Entlang des antiken Rheinufers reihten sich die Standorte des niedergermanischen Heeres auf einer Länge von 385 km auf. Ein Standort war das ehemalige römische Auxiliarkastell Haus Bürgel. Steve Bödecker vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege ist Koordinator der...

1 Bild

Kaiser-Friedrich-Haus abgerissen

Daniel Henschke
Daniel Henschke | Essen-Werden | am 19.02.2018

Schnappschuss

Ehrenmal – Von der Gedenkstätte zur Amüsier-und Jugendsportmeile 5

Dr, Ute Dreckmann
Dr, Ute Dreckmann | Bochum | am 16.02.2018

Als ich heute Morgen die Vorschläge des Jugendrings zur Neugestaltung des Ehrenmals in der WAZ Wattenscheid gelesen habe: Wege für die Trendsportart Parcour, Gelände für BMX-Fahrer, Kletterangebot , Plattform zum Chillen, habe ich meinen Augen und meinem Verstand nicht geglaubt. Kennt der Jugendring eigentlich die Bedeutung des Ehrenmals? Das Ehrenmal ist eine Gedenkstätte für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges! Das...

2 Bilder

„Wir paar Männeken können nicht alles retten“

Daniel Henschke
Daniel Henschke | Essen-Werden | am 16.02.2018

Heiße Diskussionen um Denkmalpflege und Denkmalschutz in Werden Der CDU-Ortsverband Werden hatte sich ein ganz heißes Eisen zur Brust genommen. Es sollte um Denkmalpflege und Denkmalschutz in Werden, Heidhausen und Fischlaken gehen. Als Gast konnte Vorsitzender Hanslothar Kranz die Leiterin des Essener Denkmalbehörde begrüßen. Dr. Petra Beckers hatte gleich zwei Mitarbeiterinnen ihres Teams im Gepäck, um vielfältige...

5 Bilder

Eigenartiger Denkmal-Schutz

Daniel Henschke
Daniel Henschke | Essen-Werden | am 14.02.2018

Umstrittene Überasphaltierung von historischem Pflaster am Werdener Leinpfad Wenn etwas die Gemüter in Werden bewegt, dann der Umgang mit der Geschichte. Hier die eigenartige Variante, ein Denkmal zu schützen, indem es versteckt wird. Wo einst Pflastersteine den die Ruhrschiffe treidelnden Zugpferden Halt gaben, ist heute eine radfahrfreundliche Asphaltdecke vorzufinden. Vor rund 20 Jahren wurde im Löwental ein Stück...