Velberter Polizei sucht Zeugen
Trickbetrüger täuscht und bestiehlt Seniorin

Die Polizei in Velbert sucht mittels Täterbeschreibung nach Zeugen.
  • Die Polizei in Velbert sucht mittels Täterbeschreibung nach Zeugen.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Maren Menke

Eine 85 Jahre alte Seniorin in Velbert wurde am vergangenen Donnerstag Opfer eines Trickbetrugs und Diebstahls. Das teilt die Polizei mit und sucht nun nach Zeugen.

Unter dem Vorwand, ein alter Bekannter ihres bereits verstorbenen Ehemanns zu sein, verschaffte sich der Trickbetrüger Zugang zu der Wohnung der Velberterin und entwendete ihr Bargeld. Vor dem Hintergrund dieser aktuellen Tat warnt die Kreispolizeibehörde Mettmann noch einmal eindringlich davor, fremde Menschen in die eigene Wohnung zu lassen.

Gegen 11.45 Uhr klingelte der Mann an der Haustür der Seniorin, welche ihm die Tür öffnete. Der Mann fing ohne Umschweife an, über den Ehemann und die Kinder der Seniorin zu erzählen, so dass sie annahm, er sei ein alter Bekannter ihres bereits verstorbenen Mannes.

Unbekannte fragte auch nach Bargeld

Die Seniorin ließ den Mann in ihre Wohnung und setzte sich mit ihm ins Wohnzimmer, wo sich beide eine Zeit lang unterhielten. Dabei fragte der Unbekannte auch nach dem Bargeld der Frau. Als der Mann wenig später die Wohnung wieder verließ, stellte die 85-Jährige fest, dass der Unbekannte ihr Bargeld entwendet hatte.

Die Velberterin informierte anschließend die Polizei, welche umgehend eine Fahndung veranlasste. Mittels folgender Täterbeschreibung sucht die Polizei nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Trickbetrüger geben können: circa 70 bis 75 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß, schlank, gräuliches Haar, trug eine karierte Mütze, ein hellblaues Hemd und eine dunkle Hose.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert unter Tel. 02051/9466110 jederzeit entgegen.

Warnung der Polizei

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei nochmals ausdrücklich: Lassen Sie keine fremden Personen in Ihr Zuhause! Seien Sie besonders wachsam, wenn Jemand nach ihren Vermögensverhältnissen fragt oder sie auffordert, Ihnen den Aufenthaltsort ihres Bargelds, Schmucks oder anderer Wertgegenstände zu zeigen. Rufen Sie im Zweifel immer die Polizei unter der 110 an.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.