Jeder zehnte Schüler musste abgewiesen werden
Zu wenig Plätze an Dortmunder Gesamtschulen

Sie machten 2018 ihr Abitur an der Anne-Frank-Gesamtschule, die so gefragt ist, dass sie zum nächsten Schuljahr zwei zusätzliche Klassen einrichtet.
  • Sie machten 2018 ihr Abitur an der Anne-Frank-Gesamtschule, die so gefragt ist, dass sie zum nächsten Schuljahr zwei zusätzliche Klassen einrichtet.
  • Foto: Schmitz / Archiv
  • hochgeladen von Antje Geiß

Zum neuen Schuljahr 2019/20 werden 5.053 Schüler ihre Grundschulzeit beenden und an weiterführenden Schulen gehen. Das vorgezogene Anmeldeverfahren für die Gesamtschulen ist abgeschlossen. Es wurden 1.455 Grundschulkinder an den neun Dortmunder Gesamtschulen angemeldet. Dies entspricht einer Anmeldequote von fast 29 Prozent. Jedoch stehen hier im 5. Jahrgang nur 1.312 Plätze zur Verfügung. Demnach müssen 143 Kinder Familien eine andere Schulform wählen.
Einige Gesamtschulen sind besonders beliebt, an anderen gibt es noch Plätze. Der positive Trend bei den Anmeldungen an der Anne-Frank-Gesamtschule hält an: Sie übersteigen diesmal deutlich die Kapazität. In Abstimmung mit der Schulaufsicht, dem Schulträger und der Schulleitung werden für das neue Schuljahr ausnahmsweise zwei zusätzliche 5. Klassen mit insgesamt 54 Schülern zugelassen.

Run auf Gesamtschulen

Der Schulträger schreibt aktuell den Schulentwicklungsplan fort. Dabei soll auch dem seit vielen Jahren zu beobachtenden Run auf die zehn Dortmunder Gesamtschulen Rechnung getragen werden. Der Plan wird den Raumbedarf für alle Schulformen ausweisen, so dass Maßnahmen eingeleitet werden können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen