Coronavirus in Dortmund: 2 Schulen und 4 Kitas betroffen
Klinikum testet kostenlos Lehrer und Erzieher

Direkt im Klinikum Dortmund Mitte können sich ab übermorgen Schule- und Kitabeschäftigte kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.
  • Direkt im Klinikum Dortmund Mitte können sich ab übermorgen Schule- und Kitabeschäftigte kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.
  • Foto: Klinikum Dortmund
  • hochgeladen von Antje Geiß

Als entspannt bezeichnet Schuldezernentin Daniela Schneckenburger die Lage in den Dortmunder Schulen und Kitas in Sachen Corona-Virus.  Vier Kindertagesstätten sind derzeit von  Quarantänemaßnahmen betroffen,  wegen zwei Mitarbeitern und zwei Kindern. 
Bei den Schulen seien zwei Klassen der Nordmarkt Grundschule in Quarantäne, betroffen von Infektionen seien zwei Schüler und zwei Lehrer. "Gott sei Dank", fügt Schneckenburger hinzu, denn die Lage habe sich seit dem Schulbeginn entspannt.  
Zur Debatte um die Maskenpflicht hat sie gestern in einer Telefonkonferenz besprochen, wie die Maskenpflicht an den Tischen in Unterricht bewertet wird. "Bis gestern Mittag war noch keine Mail vom Ministerium eingegangen", berichtet sie, erst jetzt wüssten die Schulen Bescheid. 

Keine Rechtsgrundlage für Maskenpflicht

"Und sie haben jetzt keine Rechtsgrundlage mehr für die Maskenpflicht", stellt sie klar. Sagt aber auch, dass es grundsätzlich sinnvoller sei, sich mit Maske statt ohne auch im Klassenzimmer zu bewegen. " Je nachdem, wie sich Eltern und Schüler entscheiden, werden wir damit umgehen", sagt sie zum Tragen der Masken an weiterführenden Schulen im Unterricht. 
Zur kurzfristigen Nachricht des Klinikums Dortmund Mitte, dass es ab Donnerstag, an der Beurhausstraße eine Teststelle einrichte, wo sich Lehrer und Erziehr alle 14 Tage kostenlos testen lassen können sagt die Dortmunder Krisenstabsleiterin Birigt Zoerner: "Es ist eigentlich Aufgabe der niedergelassen Ärzte, wir haben das von der Absicht gehört, das wurde aber nicht mit uns abgesprochen." 

Neue Teststelle für Lehrer im Klinikum

Schul- und Kita-Personal könne sich ausschließlich mit Termin, der online unter  Klinikum DO zu buchen ist, alle zwei Wochen auf SARS-CoV-2 prüfen lassen. Voraussetzung ist ein Beschäftigungsnachweis mit Stempel.„Eine Testpflicht gibt es nicht. Aber für diejenigen, die sich freiwillig untersuchen lassen möchten, wollen wir ein Angebot schaffen“, sagt Klinikum-Sprecherin Cathrin Müller. Alle Getesteten erhalten in wenigen Tagen ihr Ergebnis per Post. Wer es schneller haben möchte, kann mit einem QR-Code und einer PIN die Laborwerte in 24 bis 36 Stunden einsehen. Der Code wird beim Test ausgegeben. Die Teststelle grenzt direkt an den Haupteingang des Klinikums an der Beurhausstraße 40. Wer mit Maske zum Test kommt, meldet sich an der Pforte.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen