Dortmund - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Zum Gedenken an die vielen Opfer des Attentäters in Norwegen zündeten Jusos und Passanten am Fuße der Katharinentreppe Kerzen an.
2 Bilder

Tiefe Trauer angesichts der Opfer in Norwegen

Angesichts der schrecklichen Attentate in der norwegischen Hauptstadt Oslo und im Jugendcamp der sozialdemokratischen Jugendorganisation AUF gedachten die Dortmunder Jusos Sonntag an der Katharinentreppe den vielen Opfern. Sie zündeten Kerzen an, pflanzten eine Blume und legten eine Schweigeminute ein. Denn viele Jungsozialisten und Falken aus der Regionzu fuhren Sonntag einem solchen Jugendcamp, dem Jugendcamp der International Union of Socialist Youth, am Attersee. Sie trafen sich vor ihrer...

  • Dortmund-City
  • 25.07.11
  • 1

Erfolgreiche Bundestrainerin der DLRG wird neue Geschäftsführerin im Landesverband Westfalen

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Westfalen erhält zum 1. Juli 2011 eine neue Geschäftsführerin: Birgit Ramisch. Birgit Ramisch ist seit 23 Jahren in der Bundesgeschäftsstelle der DLRG in Bad Nenndorf beschäftigt. Zuletzt als Trainerin der Nationalmannschaft. Sie führte das Team der DLRG bei der letzten Weltmeisterschaft auf einen sensationellen dritten Platz – nur noch überholt von Australien und Neuseeland. „Wir freuen uns sehr, dass wir Birgit Ramisch für die Position gewinnen...

  • Dortmund-Süd
  • 25.07.11
Zum Start in die Ferien ist der Andrang am Check-in im Terminal in Wickede immer besonders groß...
4 Bilder

Auf in die Ferien! - Auch nachts? Während Urlauber zum Ferienbeginn von Wickede in die Welt starten, kocht der Streit um die Betriebszeiten-Erweiterung hoch

Malle, wir kommen! Zum ersten Ferien-Wochenende vom 22. bis 24. Juli starten 19.000 Passagiere am Airport in Wickede in den Urlaub, am Hauptreisetag Freitag allein 7000. Künftig dann auch noch spät abends? Die Meinungen gehen auseinander. Und kurz vor dem drohenden Sommerloch ist der Streit um die vom Flughafen beantragte Erweiterung der Betriebszeiten voll entbrannt. Nachdem bereits rund 14.000 Bürger Einspruch erhoben hatten, ließ der Regionalverband Ruhr aufhorchen: Der RVR kommt zum...

  • Dortmund-Ost
  • 22.07.11
Im Dortmunder Hafen arbeitun rund 5000 Menschen in 160 Firmen.

Hafenkonferenz schiebt 15 Projekte an

„1000 LKW-Fahrten werden jeden Tag durch die Verlagerung von der Straße aufs Wasser eingespart“, betonte der Vorstand der Dortmunder Hafen AG, Manfred Kossack, auf der Hafenkonferenz die Effekte auf die Umwelt. Auf Einladung der Hafen AG, des Vereins der Hafenanlieger und der Wirtschaftsförderung diskutierten Unternehmer vor Ort über den hafen sowie die erarbeiteten Projekte. Die Firmen im Hafen können sich nun für eine Mitarbeit bei 15 Projekten entscheiden. In seinem Eingangsstatement...

  • Dortmund-City
  • 22.07.11
Die Facebook-Seite vom Lokalkompass

Facebook - genial oder daneben?

Weltweit: Facebook I Das Sozial Netzwerk Facebook wird immer populärer. Alle sind dort angemeldet. Ob Schüler, Arbeiter oder Politiker, alle sind vertreten. Facebook wird immer wichtiger im Leben der Menschen. Die meisten Nutzer könnten sich ein Leben ohne Facebook gar nicht mehr vorstellen. Dort ist alles möglich. Man kann seine Gedanken posten, Bilder von der letzten Feier hochladen oder auch Freunden ein Video zeigen. Es gibt so viele Möglichkeiten, und das auf der ganzen Welt. Überall dort...

  • Dortmund-Ost
  • 21.07.11
Der CDU-Kreisvorsitzende Steffen Kanitz.

CDU begrüßt den Vorschlag des Beirates

Die Dortmunder CDU begrüßt den Vorschlag des politischen Beirats, die Zahl der Stadtbezirke durch Neustrukturierung von zwölf auf zehn zu reduzieren. CDU-Kreisvorsitzender Steffen Kanitz: „Sollte der Rat der Stadt den Vorschlag des politischen Beirats annehmen, würden wir die Verwaltungsstrukturen unserer Stadt ein Stück zukunftsfester machen. Hierzu gehört für uns die Rücknahme der seit den 1970er-Jahren bestehenden Ausnahmeregelung, nach der die Stadt zwölf Stadtbezirke und damit mehr als die...

  • Dortmund-Nord
  • 21.07.11
Der Stadtbezirk Eving wird größtenteils in den Stadtbezirk Scharnhorst übergehen, Brechten wird Teil von Mengede-Huckarde.

Jetzt entscheidet der Rat über Evings Zukunft

Der mit Ratsbeschluss vom 16. Dezember 2010 eingerichtete politische Beirat zu der Thematik „Neustrukturierung der Stadtbezirke und der Bezirksverwaltungsstellen“ hat sich in seiner Sitzung nochmals mit den bisher vorgelegten Modellen beschäftigt. In der anschließenden Abstimmung wurde mit dem Ergebnis von 9:6 Stimmen beschlossen, dem Rat das folgende Modell für seine Beschlussfassung am 24. November zu empfehlen. Das Modell sieht unter anderem vor, die Stadtbezirke Eving und Huckarde mit...

  • Dortmund-Nord
  • 21.07.11
Besichtigen die Baustelle der neuen Kita (v.l.):  Der derzeitige Leiter Ansgar Kleff, Franz Bernd Grosse Wilde, Vorstandsvorsitzender Spar und Bauverein, Esther Loos (Oeffentlichkeitsarbeit) und Ulrich Benholz (Prokurist Spar- und Bauverein)

Altes FZW weicht für Neues Wohnen

n Zusammenarbeit mit der Stadt Dortmund baut der Spar- und Bauverein im Westend eine neue Kindertagestätte. Auf dem Gelände des ehemaligen Freizeitzentrums West und der Kita an der Kuithanstraße soll zum einen eine großzügige Außenspielfläche, zum anderen barrierefreier Wohnraum entstehen, der neuenWohnbedürfnissen entspricht. Der Kindergarten, der im September fertiggestellt werden soll, ist für sechs Gruppen konzipiert. Über zwei Geschosse geplant und mit einem Fahrstuhl ausgestattet, wird...

  • Dortmund-City
  • 21.07.11

Kollegs werden am U gebaut

Die Beschlüsse zum Neubau von zwei Berufskollegs auf der Nordfläche des Dortmunder U sind gefasst. Der Rat stimmte am 30. Juni darüber ab. Als Fertigstellungsdatum für den Bau ist Ende 2013 angedacht. Mit der Verlegung des Robert-Schumann-Berufskollegs von der Sckellstraße zum Dortmunder U ist es auch notwendig, über einen neuen Standort für das Kinder- und Jugendtheater nachzudenken. „Diese Chance müssen wir nutzen“, so Bürgermeister Manfred Sauer (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für...

  • Dortmund-City
  • 21.07.11

Stadt holt Preis für Ideenwettbewerb Klimaschutz

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die NRW.Bank einen Ideenwettbewerb für nordrhein-westfälische Kreise, Städte und Gemeinden. Prämiert wurden innovative und kreative Konzepte zur Bewältigung von Aufgabenstellungen der Zukunft. Unter dem Motto „Zukunft entsteht hier - gestalten statt verwalten“, wurden 87 Projekte in drei Wettbewerbskategorien für den Ideenwettbewerb eingereicht. Begleitet wurde der unter der Schirmherrschaft von NRW-Innenminister Ralf Jäger stehenden Wettbewerb vom...

  • Dortmund-City
  • 21.07.11

Elektro-Autos: Dortmund will Vorzeigestadt werden

Mit elektrischen Dienstwagen, neuen Ladestationen und Forschungsprojekten will Dortmund zur Vorzeigekommune in Sachen umweltfreundlicher Mobilität werden. Unter dem Motto „Dortmund elektrisiert“ wurde dafür jetzt ein Lenkungskreis ins Leben gerufen, der für Bürger, Unternehmen und Wissenschaft Ansprechpartner bei Fragen zur Elektromobilität sein soll. Um mit gutem Beispiel voran zu gehen, wird die Stadtverwaltung künftig zehn Elektroautos als Dienstwagen nutzen. Darüber hinaus soll bis...

  • Dortmund-Nord
  • 20.07.11
So sollen die Dortmunder Stadtbezirke nach dem Vorschlag des "Politischen Beirats" gegliedert werden. (Grafik: Stadt Dortmund)

Beirat: Stadtbezirk Huckarde auflösen!

Ist der Stadtbezirk Huckarde noch zu retten? Geht es nach dem politischen Beirat für die Neuordnung der Stadtbezirke, dann heißt die Antwort Nein. Der Beirat hat am Dienstag mit Mehrheit vorgeschlagen, die Zahl der Stadtbezirke von zwölf auf zehn zu verringern. Die Bezirke Huckarde und Eving sollen aufgelöst werden. Das letzte Wort spricht der Rat Ende November. Der Beirat schlägt einen neuen Stadtbezirk "Mengede-Huckarde" vor. Der soll aus dem bisherigen Stadtbezirk Mengede sowie Huckarde,...

  • Dortmund-West
  • 20.07.11
Wegen der hier heimisch gewordenen Vogelarten ist der Pleckenbrinksee im Wickeder Nordosten (im Hintergrund) längst zum beliebten Ziel von Vogelkundlern (hier im Bild eine Exkursion des NABU Dortmund) geworden.
5 Bilder

Bagger rücken im Herbst am Pleckenbrinksee an - Gasleitung muss saniert werden - Untere Landschaftsbehörde will Prozesse vermeiden

Still ruht der Pleckenbrinksee, das neu entstandene Vogelparadies im Wickeder Nordosten, voraussichtlich nur noch bis zum Herbst. Und auch die Gerichte könnten noch ein Wörtchen mitsprechen auf dem von Politik und Verwaltung eingeschlagenen Weg zum geplanten Naturschutzgebiet an der Stadtgrenze zu Kamen. Eventuell schon im September oder Oktober, in jedem Fall außerhalb der Zeiten von Brut und Winterrast der hier seit 2007 am Bergsenkungs-Gewässer heimisch geworden Vogelwelt, könnten bereits...

  • Dortmund-Ost
  • 19.07.11
Stadtplanerin Birgit Niedergethmann stellte die Bauleitplanung für das geplante erweiterte Gewerbe- und Industriegebiet „Buddenacker“ zwischen Neuasseln und der B	1 vor.  Links im Bild: Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka und Stadtrat Martin Lürwer bei seinem nicht konfliktfreien Antrittsbesuch in der Bezirksvertretung Brackel.
3 Bilder

"Der Bezirk Brackel kriegt die dicke Keule ab" - BV wehrt sich vehement gegen drohende Entwicklung weiterer Gewerbeflächen im Dortmunder Osten

Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung am 20. Juli und der Rat am 21. Juli dürften weitere Fakten schaffen und Weichen stellen für die geplanten neuen großen Gewerbegebiete nördlich des Flughafens und am Buddenacker. Zwar bleiben Brackels Stadtbezirkspolitiker - wie einst die Bewohner des berühmten gallischen Dorfes bei „Asterix“ - nicht nur im Aktionsbündnis „Grün statt Grau“ einig und standhaft, doch fehlen ihnen wohl Zaubertrank und (politische) Durchschlagskraft, um die Entwicklung weiterer...

  • Dortmund-Ost
  • 19.07.11

Wir wollen keine Nazis! Aktionskonferenz gegen Naziaufmarsch

Anlässlich des internationalen Antikriegstages planen Neonazis am 3. September 2011 in Dortmund einen Aufmarsch. Die Veranstaltung ist nach dem jährlichen Neonazispektakel in Dresden der zweite zentrale faschistische Aufmarsch in Deutschland. Im letzten Jahr gelang es erstmals, die Naziaktivitäten mittels Blockaden zu behindern. Bestärkt durch die Erfolge der antifaschistischen Bewegung in diesem Jahr und mit neuen Erfahrungen wird das Bündnis „Dortmund Stellt Sich Quer!“ in diesem Jahr wieder...

  • Dortmund-City
  • 19.07.11
Mit einem Abrissfest haben sich die Kinder in der Uhlandstraße von ihrem alten Kindergarten verabschiedet. Vorübergehend werden sie nun in der Leopoldstraße betreut, bis das neue Gebäude fertiggestellt ist.

Neue Kita für alle

In jedem Stadtbezirk soll es künftig eine Kindertageseinrichtung geben, die für behinderte Kinder, Mitarbeiter und Eltern geeignet ist. In der Nordstadt ist das die Kita in der Uhlandstraße. Das alte Gebäude wird abgerissen, das neue wird komplett behindertengerecht gebaut. Hier wird erstmals der gemeinsam mit dem Netzwerk entwickelte Standard „barrierfreiplus“ umgesetzt. Dr. Vera Nienkemper-Hausmann von der Immobilienwirtschaft der Stadt stellte gemeinsam mit Bernd Schulte vom Tiefbauamt die...

  • Dortmund-City
  • 19.07.11

Task Force gegen "illegale Griller"

Das Konfliktmanagement Nordstadt hatte auf Anregung von betroffenen Bewohnern zum Meinungsaustausch eingeladen: Knapp 20 Nachbarinnen und Nachbarn waren der Einladung gefolgt – mehrheitlich mit Migrationshintergrund. Mehrfach wurde auf die liberalere Handhabung dieses Themas in den öffentlichen Parkanlagen in anderen Städten (z.B. Duisburg und Köln) oder sogarin anderen Ländern wiePolen und der Türkei hingewiesen. Angesichts der dort wahrgenommenen hohen Akzeptanz war es für einige Bewohner...

  • Dortmund-City
  • 19.07.11
Diesmal kamen mehrere hundert Demonstranten, um gegen die Zerschlagung des Stadtbezirkes und für den Verbleib der Verwaltungsstelle ihre Stimme zu erheben.

Der Stadtbezirk Eving erhebt seine Stimme

Es ist erst ein paar Wochen her, da rief die SPD zur Demo gegen die Zerschlagung des Stadtbezirkes und für den Verbleib der Verwaltungsstelle auf. Rund 100 Evinger kamen. Jetzt riefen die Migrantenverbände auf. Und diesmal kamen über 300 Evinger – mit und ohne Migrationshintergrund. „Wir fühlen uns in Eving zu Hause“, formulierten es die Organisatoren schon in ihrem Aufruf zu der Demo am Freitag vor der Evinger Bezirksverwaltungsstelle. Die kurzen Wege seien ein Grund, den Stadtbezirk und damit...

  • Dortmund-Nord
  • 19.07.11
  • 2
Unterschriften für den Erhalt des Stadtbezirks werden zurzeit in Huckarde gesammelt. Gerd Hendler und Manfed Stankewitz (SPD) präsentierten die ersten Listen. (Foto: Meier)

Huckarde kämpft für Eigenständigkeit

Der Stadtbezirk Huckarde kämpft ums Überleben. In nur wenigen Tagen haben Vereine und SPD schon einige tausend Unterschriften gegen die drohende Zerschlagung des Stadtbezirks gesammelt. „Wir wollen kein Anhängsel sein“, betonte jüngst SPD-Bezirksfraktionssprecher Gerhard Hendler. Marten, Dorstfeld und Wellinghofen seien Beispiele für Negativentwicklungen in der Folge von „Eingemeindungen“ „Wir wollen keinen Absturz“, sagte Hendler. Gegen die Auflösung des Stadtbezirks Huckarde macht auch die...

  • Dortmund-West
  • 19.07.11
  • 1

DEW21 fährt grün abgasfrei und leise: Mercedes-Benz fördert Elektro-Mobilität

Dortmund hat bei einem bundesweitem Pilotprojekt die Nase vorn: Abgasfrei und flüsterleise sind die drei neuen, batteriebetriebenen Elektro-Transportfahrzeuge, die DEW21 ab sofort in ihrem Fuhrpark einsetzt. Ein Kooperationsprojekt von Mercedes-Benz und DEW21 macht es möglich: Dortmund gehört damit zu den ersten Städten, in denen Elektro- Nutzfahrzeuge im Alltagsbetrieb kontinuierlich eingesetzt werden. DEW21 ist bereits seit Jahren aktiv, wenn es um umweltfreundliche Antriebe geht. „Als...

  • Dortmund-City
  • 18.07.11
Derzeit ist noch ein Getränkemarkt am geplanten neuen Supermarkt-Standort (rechts im Bild) ansässig. Und auch der noch bestehende Mietvertrag mit Edeka muss aufgelöst werden, bevor Abriss und Neubau eines großen Lebensmittelmarktes erfolgen können. Bis dahin werden die Neuasselner die auf bunten Schildern angepriesenen „Produkte aus dem Lebensmittelmarkt“ am Kiosk (links) nutzen müssen  oder weiter zum Einkauf bis Brackel oder Aplerbeck fahren bzw. laufen müssen!
4 Bilder

„Neuasselner Knoten“ durchschlagen: Rewe will künftig Lebensmittelmarkt im Neubau in der Funkturm-Siedlung betreiben

Zugegeben: Dass Brackels politische Stadtbezirks-Spitzen Karl-Heinz Czierpka und Ulf Katler ihre Unterschriften unter den Dringlichkeitsantrag zum notwendigen Bebauungsplanverfahren am Freitagmittag (15.7.), Punkt 12 Uhr, vor Ort Am Funkturm und „vor laufenden Kameras“ setzten, wirkte schon ein wenig inszeniert ... Doch die Neuasselner dürfte weniger die Show als der mehr als erfreuliche Effekt begeistern! Die Rewe Dortmund will voraussichtlich Ende 2012 die seit September 2010 herrschende...

  • Dortmund-Ost
  • 15.07.11
  • 1
Die beiden Kundenberaterinnen des Südanzeigers, Vanessa Voigt (l.I und Stephanie Halle, saßen schon einmal Probe und entschieden sich für das Model 1b.
5 Bilder

Dortmund-Hörde: Eine Bank für das Zentrum

Noch einige Tage stehen im Stadtgarten in Dortmund-Hörde fünf verschiedene Bänke als Modell aus. Die Bürger aus Hörde sollen sich bis zur nächsten Sprechstunde der Stadtplaner, die für die Umgestaltung der Altstadt zuständig sind, am Dienstag, 18. Juli von 10 bis 18 Uhr an der Schlanken Mathilde, für ein Modell entscheiden. Das mit den meisten Stimmen ersetzt dann nach und nach die bisherigen alten Modelle. Der Südanzeiger stellt Ihnen hier im Lokalkompass noch einmal alle Modelle vor. Schauen...

  • Dortmund-Süd
  • 15.07.11

Aus für Rot-Grün in Huckarde

Aus für das rot-grüne Bündnis in Huckarde: Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung hat die Kooperation mit den Grünen aufgekündigt. Künftig wollen die Genossen ohne festen Partner „Mehrheiten für Sachthemen suchen“. Seit 2004 haben SPD und Grüne in der Bezirksvertretung Huckarde zusammengearbeitet. Keine Liebesheirat, eher eine Vernunftehe, die aber nach den Wahlen vor zwei Jahren noch einmal erneuert wurde. Doch wirklich glücklich waren die Polit-Partner nicht mehr miteinander. Die Beziehung...

  • Dortmund-West
  • 15.07.11
  • 3
Noch blühen auf dieser Wiese die Wildblumen, in zwei Jahren soll hier die neue Sporthalle des Reinoldus-Schiller-Gymnasiums stehen. OB Ullrich Sierau stellte Schulleitung Eltern und Schülern die Pläne vor. (Foto: Meier)

Neue Sporthalle für das Reinoldus-Schiller-Gymnasium

Ende der Leidenszeit in Sicht. Nach fast 40 Jahren bekommt das Reinoldus-Schiller-Gymnasium eine große Sporthalle. Zuletzt drohte das Projekt am fehlenden Geld zu scheitern - und an Fledermäusen. Rund vier Millionen Euro will die Stadt für den Bau einer Dreifach-Sporthalle am nördlichen Rand des Schulgeländes in die Hand nehmen. Im Juni 2012 sollen die Bagger anrollen. So lautete die gute Nachricht, die Oberbürgermeister Ullrich Sierau zu einem Ortstermin mit Schulleitung, Eltern und Schülern...

  • Dortmund-West
  • 14.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.