Hochgelobte deutsche Erstaufführung von Yasmina Rezas neuem Stück „Anne-Marie die Schönheit“
Eine „Feier der Schauspielkunst“

Am kommenden Donnerstag ist das Theatersolo "Anne-Marie die Schönheit" mit Starschauspieler Robert Hunger-Bühler einmalig im Großen Haus am Theater Duisburg zu sehen.
  • Am kommenden Donnerstag ist das Theatersolo "Anne-Marie die Schönheit" mit Starschauspieler Robert Hunger-Bühler einmalig im Großen Haus am Theater Duisburg zu sehen.
  • Foto: Britt Schilling
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Geht man nach den euphorischen Rezensionen ist die deutsche Erstaufführung von Yasmina Rezas neuestem Werk eine kleine Theatersternstunde. Am kommenden Donnerstag, 7. Oktober, um 19.30 Uhr ist „Anne-Marie die Schönheit“ einmalig zu Gast im Großen Haus am Schauspiel Duisburg.

Die Rolle als gealterte Theaterdiva Anne-Marie übernimmt Theaterstar Robert Hunger-Bühler, der unter anderem den Mephisto in Peter Steins legendärer „Faust“-Inszenierungn verkörperte. Karten sind an der Abendkasse sowie im Vorverkauf über www.theater-duisburg.de, unter Tel. 0203/283 62100 sowie in der Theaterkasse am Opernplatz erhältlich.

Einfühlsames Portrait einer alternden Theaterdiva

Ihre Boulevard-Komödien wie „Kunst“ und „Der Gott des Gemetzels“ machten Yasmina Reza zur weltweit meistaufgeführten zeitgenössischen Dramatikerin. In "Anne-Marie die Schönheit" erzählt sie nun mit großem Einfühlungsvermögen und Humor von einer Dame im hohen Alter: der Pariser Schauspielerin Anne-Marie. Ihre Weggefährt*innen sind inzwischen alle im Theaterhimmel, ihr Knie besteht fast komplett aus Titan und ihr Leben aus Erinnerungen. Ganz nach oben in den schillernden Theaterolymp hat sie es nie geschafft, und auch ihr Privatleben ist ohne große Eskapaden geblieben, im Gegensatz zu Giselle Fayelle, mal Vorbild, mal Rivalin, mal Freundin, die ihr immer wieder die großen Rollen wegschnappte, zum Film ging und die aufregenderen Liebesgeschichten hatte. Und doch ist es ein Leben voller Lebendigkeit und unvergesslicher Erlebnisse, in das Anne-Marie ihre Zuhörer*innen eintauchen lässt, und das in all seiner Widersprüchlichkeit eine ganz besondere Faszination entfaltet.

Herausragender Schauspieler zu Gast in Duisburg

In der Pariser Uraufführung begeisterte André Marcon in diesem Theatersolo, in der deutschsprachigen Erstaufführung übernimmt Robert Hunger-Bühler die Rolle der Anne-Marie – auf persönlichen Wunsch der Autorin selbst. Der Schweizer Schauspieler, Regisseur und Autor spielte unter anderem am Wiener Burgtheater, am Berliner Ensemble und an der Berliner Volksbühne und war knapp 20 Jahre lang festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Zürich. Mit zahlreichen Inszenierungen wurde er zum Berliner Theatertreffen eingeladen, als „herausragendem Schauspieler“ wurde im der Schweizer Theaterpreis verliehen, und zweimal wurde er zum „Zweiten Schauspieler des Jahres“ der renommierten Fachzeitschrift „Theater Heute“.

„Man möchte keine Minute missen“

Und bei der Premiere am Theater Freiburg nutzte Robert Hunger-Bühler die „Steilvorlage“, die ihm der Text Yasmina Rezas böte, „mit Bravour“ aus, wie Jürgen Reuß für Nachtkritik begeistert berichtete: Das Stück sei „eine Art Hochamt des Bühnenhandwerks“ und „eine Feier der Schauspielkunst“, und die Inszenierung sei „so gelungen, (…) dass der Starschauspieler selbst das eigene unbedeutende Leben der Begleitchargen brillanter verkörpert, als diese es je könnten. Ähnlich urteilte Annette Hoffmann für die Badische Zeitung, die findet, dass das Theater in dieser Produktion „mit großer Schauspielkunst seine Relevanz“ beweise: „Man möchte keine der Gesten von Hunger-Bühler und keine Minute missen, in der er Anne-Marie seine Stimme leiht“.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen