Liveticker: Wahl entschieden - Sauerland muss gehen!

Riesenjubel bei der Bürgerinitiative "Neuanfang für Duisburg" über das Ergebnis der Abstimmung. Foto: Preuß
6Bilder
  • Riesenjubel bei der Bürgerinitiative "Neuanfang für Duisburg" über das Ergebnis der Abstimmung. Foto: Preuß
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

18 Uhr: die 357 Abstimmungslokale im Stadtgebiet schließen ihre Türen, das Auszählen beginnt - und die Spannung lässt die Luft knistern.

Der große Sitzungsaal in Rathaus am Burgplatz, hier ist das Abstimmungsinformationszentrum für die bundesweit angereisten Medienvertreter, platzt aus allen Nähten. Auf dem Parkplatz davor Übertragungswagen.

Fotos von Frank Preuss HIER.

TV-Anstalten wie ARD, ZDF, WDR, n-tv etc., Radiostationen und Vertreter der schreibenden Zunft warten - warten darauf, dass Stadtdirektor Dr. Peter Greulich zwischen 19 und 20 Uhr das vorläufige amtliche Endergebnis verkündet.

Und bis dahin? Keine Auskunft.

Die Stadt gibt keine Zwischenstände der Wahlbeteiligung und der Auszählung bekannt.

Allerdings werden Vertreter der Bürgerinitiative "Neuanfang für Duisburg", die den Bürgerentscheid durch ihre Unterschriftensammlung durchgesetzt haben, umlagert. Wie wird es nach der Entscheidung weitergehen?
Theo Steegmann, einer der Sprecher der BI: "Wenn wir erfolgreich sind mit unserer Abwahlinitiative, wollen wir Wahlprüfsteine für die OB-Kandidaten entwickeln. Die BI wird weitermachen, Sachthemen aufgreifen."
Und wenn die Abwahl scheitert? "Wir werden das Ergebnis akzeptieren, Sauerland weiter ignorieren. Aber wir werden dann mit ihm leben müssen bis 2015. Die Stadt ist gespalten, bleibt gespalten, ist polarisiert."

18.15 Uhr: NRW-Innenminister Ralf Jäger, Duisburger SPD-Chef, trifft ein. Zudem u.a. Landtagsabgordneter Rainer Bischoff, Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas (beide SPD).

18.22 Uhr: Wir fragen NRW-Innenminister Ralf Jäger: Was bedeutet diese Abstimmung für Duisburg?
"Sie bedeutet zweierlei. Zum einen ist sie ein wichtiger Beitrag für die Demokratie, der erstmalig in Duisburg angewandt wird. Erstmals können Bürger den von ihnen gewählten Oberbürgermeister auch wieder abwählen.
Zum anderen erhoffe ich mir für Duisburg ein eindeutiges Ergebnis, damit die Stadt am Montag nach vorne gucken kann, Streit und Starre aufhören."
Der Duisburger Ralf Jäger hat Sonntagmorgen um 10 Uhr im Abstimmungslokal Tonstraße in Duissern gewählt.

18.45 Uhr: Gerüchte machen die Runde. Um 16 Uhr soll die Wahlbeteilgung bei 39/40 Prozent gelegen haben - zu diesem Zeitpunkt wäre das viel.

19.20 Uhr: Bild-Online meldet: Sauerland ist offenbar abgewählt.

Die Gerüchteküche brodelt weiter. Die Spannung wächst. "Die Sache soll durch sein, die Abwahl geschafft." Ob's stimmt? Wir warten immer noch.

Werner Hüsken, Sprecher der Bürgerinitiative: "Ich hab mich an den Prognosen hier vor Ort beteiligt, sechsmal die eins getippt: 111.111 Stimmen für die Abwahl. Andere liegen bei 130.000 Stimmen. Ich steh ja nicht so auf Sekt, aber wenn das stimmen sollte, dann muss heute eine Flasche Sekt geköpft werden."

Fotos von Frank Preuss unter http://www.lokalkompass.de/duisburg/politik/ob-abw...

19.30 Uhr: Gleich soll das vorläufige amtliche Endergebnis kommen.

19.38 Uhr: Vor dem Rathaus stimmen einige Sauerland-Gegner die ersten Freudengesänge an: Auf Wiedersehen, auf Wiedersehen...

19.40 Uhr: Sauerland ist abgewählt!

19.45 Uhr: Unglaublich, Journalisten wie Bürger sind überrascht. Mit solch einer Wahlbeteiligung hatten die wenigsten gerechnet. Ein deutliches Votum. Gerüchten zufolge soll der Noch-OB noch ins Rathaus kommen.

Wahlleiter und Stadtdirektor Dr. Peter Greulich gibt die Zahlen bekannt:

151.823 Stimmen wurden abgegeben, 41,6 Prozent Wahlbeteilgung.

Für die Abwahl stimmten 129.833, dagegen 21.557.

19.48 Uhr: Jubelfeuerwerk vor dem Rathaus

19.50 Uhr: "Was hier geschehen ist, ist eine großartige Sache für die Stadt. Es gibt endlich einmal wieder positive Schlagzeilen über Duisburg. Der traurige Anlass für die Abwahl darf aber nicht vergessen werden." Werner Hüsken von der BI "Neuanfang für Duisburg" steht die Freude über den Erfolg ins Gesicht geschrieben. Er wil nun mit seinen Mitstreitern feiern und "das eine oder andere heimische Getränk mit großer Freude genießen".

19.55 Uhr: Wir befragen Innenminister Ralf Jäger zum Ergebnis.
"Ich freue mich, dass so viele Bürger die Möglichkeit zur Abwahl genutzt haben und bin erleichtert über die Eindeutigkeit des Ergebnisses."
Jäger will jedoch nachdrücklich dem Menschen Adolf Sauerland Respekt zollen. "Nicht der Mensch Sauerland wurde abgewählt, sondern der Funktionsträger Sauerland."

20.10 Uhr: Der scheidende OB Sauerland tritt vor die Presse. "Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Menschen bedanken, die mich bei drei Abstimmungen unterstützt haben. Ich war gene Oberbürgermeister dieser Stadt. Dies ist im Amt des OB meine letzte Pressekonferenz, ich werde keine weiteren Anfragen beantworten."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen