Fleischlos glücklich? – Auf den Spuren der Veggie-Szene Duisburgs

Veganer sagen: Nein, Danke zu tierischen Produkten jeglicher Art.
  • Veganer sagen: Nein, Danke zu tierischen Produkten jeglicher Art.
  • Foto: Tim Reckmann / pixelio.de
  • hochgeladen von Annika Schuppelius

Morgens mal eine Scheibe Wurst auf’s Brot, ein bisschen Milch in den Kaffee, da mal Butter aufs Stütchen – das wäre kein Frühstück für einen Vegetarier, geschweige denn für einen Veganer. Vegetarismus ist nichts Neues, aber vegan leben? Sonntags mal eben so ein Stück Kuchen essen erweist sich da auch als sehr schwierig: Kuchen backen ohne Ei, ohne Butter, ohne Sahne. Wie geht das? Und überhaupt: Was bewegt Menschen dazu, auf alle tierischen Produkte zu verzichten? Denn das ist anfangs für omnivore Esser schwieriger als man denkt... tierische Produkte sind mehr als nur Fleisch, Milch und Eier: es bedeutet, dass man auf Lederwaren verzichtet und auch auf Produkte, die an Tieren getestet werden. Denn für Veganer ist es mehr als der bloße Verzicht auf tierische Produkte – es ist mehr der Respekt vor allen Lebewesen, der das ideelle Fundament dieser Lebenseinstellung darstellt. Egal aus welchem Grund man sich dazu entscheidet, Tatsache ist, dass der Trend zur rein pflanzlichen Ernährung immer mehr im Interesse der Öffentlichkeit steht. Nach Gammelfleischskandalen, Listerien in Milchprodukten oder publikgewordenen Fällen der unwürdigen Massentierhaltung, erlebt man häufig, dass viele Menschen gänzlich auf tierische Produkte verzichten wollen.

In jüngster Zeit hat sich in Duisburg durch den Zuwachs an Vegetariern und vegan lebenden Menschen eine Szene entwickelt: Ob Restaurant LoLu oder Guerilla-Varianten eines Cafés, wie z.B. Café Mousebear oder das Vrühstücken – momentan sind fleisch- und tierlose Ernährung in aller Munde.

Mach's gut, Café Mousebear – Hallo Krümelküche!

Erst gestern besuchten mein Freund und ich Sarah und Dennis in ihrem Café Mousebear zum Kuchensonntag. Ein Guerilla Café, das sie bis gestern regelmäßig in ihren eigenen vier Wänden veranstalteten, in denen die beiden eingeladenen Gästen ihre veganen Kuchen, Törtchen, Cupcakes und andere Leckereien serviert haben. Besonders lecker: die vegane Blaubeer-Sahnetorte. Meine geheimen Favoriten sind aber immer wieder die buntverzierten Cupcakes, kleine Küchlein mit formschönen Cremehäubchen on top. Hätte ich nicht gewusst, dass das alles vegan ist, hätte ich keinen Unterschied geschmeckt. Bei meinen Backkünsten, die eher beschränkt sind, war das, was mir geboten wurde – ehrlich gesagt – viel leckerer...

Schade, dass das der letzte Termin des Café Mousebear war, aber eine schlechte Nachricht birgt auch immer etwas Gutes: Denn in absehbarer Zeit eröffnen die beiden in Hochfeld ihr eigenes Café, die Krümelküche. Ein Teil der Krümelküche wurde durch eine Crowdfunding-Kampagne mitfinanziert, d.h. dass jeder Geld spenden konnte, der Interesse an der Start-Up Idee eines veganen Cafés in Duisburg hat. Im Gegenzug bieten Sarah und Dennis sogenannte Perks an: Gutscheine zum Mittagessen, Jutebeutel, Buttons und mehr. Je nach Wert, bekommt man ein individuelles Dankeschön und ist Teil des Cafés – tolle Idee, wie ich und auch viele andere finden, was die hohe Spendensumme von über 15.000 Euro bestätigt.

Kennenlernen kann man die beiden am 5. und 6. April auf der Vivare Gesundheitsmesse im CityPalais Duisburg, von 10 bis 17 Uhr hat die Messe an beiden Tagen geöffnet.

LoLu – Das "L" steht für LECKER

Ein anderes Café und Restaurant in Duisburg, das hauptsächlich vegetarische als auch vegane Speisen anbietet, ist das LoLu in der Claubergstraße, direkt neben dem Forum. Allein das Lesen der wöchentlich wechselnden Tageskarte lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Zu finden sind die Gerichte auf der Facebook-Seite des Restaurants. Bei schönem Wetter lässt es sich auch wunderbar im Außenbereich schlemmen, wenn dann noch ein Sitzplatz frei ist. Denn gut besucht ist das vegetarisch-vegane Restaurant immer. Das Besondere am LoLu: Mitarbeiter Sinan Bozkurt ist ernährungswissenschaftlich geschult und wird ebenfalls auf der Vivare Gesundheitsmesse über die vegetarische und vegane Ernährung referieren – und zwar auf türkisch.

Ich bin gespannt, wie sich diese Szene in Duisburg weiterentwickelt und werde mir auf jeden Fall auch mal an eine vegane Torte / einen veganen Kuchen wagen.

Café Mousebear / Krümelküche:
Facebook-Seite ODER Tumblr-Blog

LoLu:
Facebook-Seite

Vivare:
Homepage der Gesundheitsmesse

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Autor:

Annika Schuppelius aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.