Großaufgebot bei Schlägerei in Schonnebeck - Mann mit Messer verletzt

Zu einer Schlägerei zwischen 20 bis 30 Jugendlichen im Bereich Ophoff-/Huestraße in Schonnebeck rückte ein Großaufgebot von Polizeibeamten am Sonntag, 20. Mai, aus.
Nach Aussagen von Zeugen und einem Verletzten wurde folgender Sachverhalt ermittelt. Gegen 20 Uhr stand ein 21-Jähriger mit einem Bekannten auf dem Gehweg der Ophoffstraße. Plötzlich rannten zwei Unbekannte vorbei, unmittelbar hinter ihnen drei Verfolger, von denen einer ein Stuhlbein und ein weiterer ein Messer in der Hand hielt. Ohne stehen zu bleiben fügte der Letzte dem 21-Jährigen eine oberflächliche Schnittwunde über der linken Hüfte zu.
Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter (18) gestellt werden, als
er eine Shisha-Bar auf der Huestraße verließ. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde er bereits vor Ort wieder entlassen.
In der Umgebung fanden Polizeibeamte ein abgebrochenes Stuhlbein und ein etwa 40 cm langes und 3 cm dickes, mehradriges Kabel. Der Grund der Auseinandersetzung ist noch unklar. Die Polizei (Kriminalkommissariat 34) sucht Zeugen, die gebeten werden, sich unter Telefon 8290 zu melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen