Ratsgruppe Tierschutz Essen gegen Rodung des Wäldchens an der Buswendeanlage
Stadtverwaltung soll Verkehrskonzept für Heisingen erstellen

Rathaus Heisingen
2Bilder

Aktuelles Thema in der Bezirksvertretung VIII ist die Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan Lanfermannfähre / Stemmering (Buswendeanlage) im Stadtbezirk VIII - Ortsteil Heisingen. Die OrtspolitikerInnen streiten dabei vor allem um die Frage des Erhaltes des Wäldchens an der Wendeanlage. Die Stadtverwaltung will die Komplettfällung, eine Total-Versiegelung der Fläche und Anlegung eines großen Parkplatzes.

Tierschützerinnen befürchten weiteren Massenansturm durch zusätzliche Parkplätze
Das ca. 0,7 ha große Plangebiet liegt im Stadtbezirk VIII/Stadtteil Heisingen und umfasst die Straßenverkehrsflächen der heutigen Buswendeanlage sowie eine mit Gehölz bestandene und von Trampelpfaden durchzogene unversiegelte Waldfläche in der Mitte des Plangebietes. "Das Vorhaben der Stadtverwaltung, das Wäldchen an der Buswendeanlage in Heisingen abzuholzen zur Versiegelung der Fläche und Ausweisung von rd. 50 zusätzlichen Parkplätzen lehnen wir als Ratsgruppe Tierschutz Essen ab," so die Heisinger Ortspolitikerinnen Marianne Schäfer und Claudia Bellenberg. Die zusätzlichen Parkplätze würden nur ein falsches Signal setzen und weitere Menschenmassen mit individueller Pkw-Anfahrt anziehen. Bereits jetzt sei der Ansturm - trotz der Pandemie - gerade an Wochenenden unerträglich für die Anwohnerschaft, für Natur und Tierwelt unzuträglich.

Ratsgruppe Tierschutz fordert Verkehrskonzept für Heisingen
Die Modernisierung der Buswendeanlage, insbesondere den Bau öffentlicher WCs begrüßen die Heisingerinnen. "Insgesamt sehen wir allerdings die Notwendigkeit, dass die Verwaltung sich mit Umweltbelastung, Lärmaufkommen, Bustaktung und Verkehrsführung in Heisingen konkret und zeitnah beschäftigt," betonen die Heisinger Politikerinnen. Die Ratsgruppe Tierschutz fordert ein Verkehrskonzept für Heisingen unter Einbeziehung der Belange und Ideen der Bürgerschaft.

Rathaus Heisingen
Heisinger Ortspolitikerinnen der Ratsgruppe Tierschutz Essen: Claudia Bellenberg (l.) und Marianne Schäfer
Autor:

Elisabeth Maria van Heesch Tierschutz Essen aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen