Historischer Verein für Stadt und Stiftung
600 Seiten voll mit Essener Geschichte

Die Apostelkirche in Essen-Frohnhausen, 1913.
4Bilder
  • Die Apostelkirche in Essen-Frohnhausen, 1913.
  • Foto: Robert Welzel
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

Die Vielseitigkeit der Essener Geschichte, von der Steinzeit bis in das 20. Jahrhundert, bestimmt den 133. Band der Essener Beiträge, mit dem sich der Historische Verein für Stadt und Stift Essen zugleich ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk macht.

Im vergangenen Jahr lag die Vereinsgründung genau 140 Jahre zurück, ein guter Anlass, einmal die eigene Vereinsgeschichte zum Gegenstand der wissenschaftlichen Betrachtung zu machen. „Wir begleiten nicht nur die Kultur in Essen seit 1880 – wir gestalten sie mit“, so Hans Schippmann, Vorsitzender des Historischen Vereins.

Aber der über 600 Seiten starke, reich und farbig bebilderte Band hat noch weit mehr zu bieten: Die Berichte von Dr. Detlef Hopp behandeln archäologische Fundplätze im ganzen Stadtgebiet. Mit den dramatischen Auswirkungen des Kapp-Putsches von 1920 befasst sich ein ausführlicher Text von Dr. Klaus Wisotzky. Gleich zwei Aufsätze sind der Frohnhauser Apostelkirche als Ausnahmeerscheinung der frühen Moderne gewidmet. Die besonderen Bezüge des Bauvorhabens zum Jugendstilzentrum Darmstadt stellt Ute Reuschenberg von der Technischen Hochschule in Dortmund heraus. Robert Welzel ordnet das Bauwerk in den evangelischen Kirchenbau der Reformarchitektur in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Im Kontext der Architektur- und Kunstgeschichte stehen auch die Beiträge zur Glockengießerdynastie Otto (Gerhard Reinhold) und zur beeindruckende Jugendstil-Verglasung des Essener Saalbaues (Elgin Vaassen).

Preis: 25 Euro

Darüber hinaus berichtet der Band über neuere Erkenntnisse zum Künstlerkreis auf der Margarethenhöhe (Axel Heimsoth), über das Wirken der Oblaten in Borbeck (Franz Josef Gründges), über die Gründung des Essener Kneipp-Vereins (Gregor Heinrichs) und über jüdische Jugendbewegungen im frühen 20. Jahrhundert (Dr. Uri R. Kaufmann). Die Essener Beiträge, welche die Vereinsmitglieder kostenfrei erhalten, sind im Buchhandel zum Preis von 25 Euro erhältlich. Außerdem können sie im Haus der Essener Geschichte bestellt werden unter info@hv-essen.de.

Autor:

Lokalkompass Essen aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen