ZEICHNEN IM GRÜNEN
Zeichnen, Yoga und Stadtteilpolitik im Spindelmann-Park in Altenessen-Süd

"Zeichnen im Grünen" am 10.08.2019
14Bilder
  • "Zeichnen im Grünen" am 10.08.2019
  • hochgeladen von Ewa Ansorg

Zum "Zeichnen im Grünen" lud am Samstag, 20. Juli 2019, Ryszard Fojcik von der Kreativschule Rich (Nootstr. / Gladbecker Str.) in den Spindelmann-Park an der Erbslöhstraße ein. Künstlerisch unterstützt wurde er von Czeslaw Fojcik von der Malschule 76 (Elisabethstraße 76). Zusätzlich sorgten Peter Gärtner und Silke Sturmberg vom Samyama Yogazentrum (Altenessener Str.) durch ausgewählte Dehn- und Lockerungsübungen für körperliche Entspannung.
Akzessorisch gaben Vertreter des Amtes Grün und Gruga sowie des Amtes für Stadterneuerung und Bodenmanagement anhand von Schautafeln Informationen zur Gestaltung des Parks.

Eingebettet war die Veranstaltung in das multikulturelle Projekt "Komma..." (Komm' einmal...) des Treffpunktes Süd (Altenessen) unter der Leitung von Andrea Tröster und Laura Ritterbecks vom Institut für Stadtteilentwicklung, sozialraumorientierte Arbeit und Beratung der Universität (ISSAB). Involviert waren außerdem der Caritasverband / Sozialdienst katholischer Frauen Essen (cse), Jugendamt und Kulturbüro der Stadt Essen, die Evangelische Kirchengemeinde Altenessen-Karnap und die Bezirksvertretung V.

Die etwas eigenwillige Kombination aus Zeichnen, Yoga und Stadtteilpolitik wurde von den etwa 50 Teilnehmern durchweg positiv aufgenommen. Es erwies sich, dass Zeichnen nicht nur eine individuelle Tätigkeit ist, sondern durchaus ein freundliches Miteinander fördert. Nicht zuletzt trug auch die ruhige, inspirierende Atmosphäre des Spindelmann-Parks mit seinen schönen alten Bäumen und den weitläufigen Wiesen zu einem Gelingen der Aktion bei. Nur das Wetter spielte nicht ganz mit. Wegen eines heraufziehenden Gewitters musste die Veranstaltung früher als geplant beendet werden.

Ryszard Fojcik jedoch zeigte energische Kreativität und organisierte am Samstag, 10. August 2019, eine Fortsetzung des Zeichnens im grünen Spindelmann-Park. Eine kleine, aber feine Gemeinde enthusiastischer Kunst-Fans folgte samt Bollerwagen und Hund seiner Einladung gerne, um begonnene Zeichnungen zu komplettieren oder um weitere Zeichnungen zu kreieren. Die fertigen Werke sollen in der Herbstveranstaltung "Komma feiern" des Treffpunktes Süd am 30.11.2019 präsentiert werden.

Die Resonanz, die das dritte "Zeichnen im Grünen" gefunden hat, ermuntert zu einer Wiederholung im nächsten Jahr. Organisatoren und Teilnehmer erinnern sich an stimmungsvolle und vergnügliche Zeichenstunden.

Autor:

Ewa Ansorg aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.