Nicht gelungener Handydiebstahl
Raub eines Smartphones missglückt - Polizei bittet um Hilfe

Symbolbild

Auf dem Weg zu einer Bushaltestelle auf der Steeler Straße hat eine dreiköpfige Gruppe am Sonntag, 11. November, versucht einen 17-Jährigen auszurauben. Die Täter gingen leer aus und wurden bis auf einen gefasst.

Der Gelsenkirchener Jugendliche war gegen 19.50 Uhr mit einem zwölfjährigen Mädchen unterwegs, als die drei vermummten Täter auftauchten. Um ihn zur Herausgabe seines Smartphones zu zwingen, nahm ein Angreifer ihn in den Schwitzkasten. Die Zwölfjährige schrie laut um Hilfe und schlug so das Trio in die Flucht. Die Gruppe floh ohne Beute in einen Park.
Die Polizei griff später zwei Tatverdächtige im Alter von 15 und 16 Jahren auf, die sie an ihre Erziehungsberechtigten übergaben.
Dem dritten Täter gelang unerkannt die Flucht. Er soll etwa 16 bis 17 Jahre alt und circa 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Seine Kleidung war dunkel und Mund und Nase hatte er mit einem dunklen Tuch maskiert.
Die Polizei bittet nun um Mithilfe. Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zu dem dritten Täter und dessen Aufenthaltsort machen? Sachdienliche Hinweise sollen bitte den Rufnummern 365-7512 (Kriminalkommissariat 15) oder -8240 (Kriminalwache) gemeldet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen