Ausstellung "Heimatsucher" im MLF: Holocaust-Zeitzeuge erwartet

Die Ausstellung "Heimatsucher" im Martin Luther Forum Ruhr ist noch geöffnet am Donnerstag, 31. Januar, und Freitag, 1. Februar, jeweils von 14 bis 17 Uhr.
  • Die Ausstellung "Heimatsucher" im Martin Luther Forum Ruhr ist noch geöffnet am Donnerstag, 31. Januar, und Freitag, 1. Februar, jeweils von 14 bis 17 Uhr.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Christian Gensheimer

Rolf Abrahamsohn, Holocaust-Überlebender und Vestischer Ehrenbürger aus Marl, hat seine Teilnahme an der Abschluss-Veranstaltung der Ausstellung „Heimatsucher – Schoah-Überlebende in Israel heute“ am Sonntag, 3. Februar, 14 Uhr, im Martin Luther Forum Ruhr, Bülser Straße 38, zugesagt.

Der 87-Jährige konnte aus gesundheitlichen Gründen an der Eröffnung der Ausstellung nicht teilnehmen. Abrahamsohn gehört zu den ebenfalls in der Ausstellung porträtierten Schoah-Überlebenden, die in Deutschland leben. Kern der Zeitzeugenausstellung sind zwölf Porträts von Überlebenden, die in Israel eine neue Heimat gefunden haben. Eindringliche Interviews und Fotografien ermöglichen persönliche Blicke auf die individuellen Schicksale im Kontext der Schoah.

Während der Abschlussveranstaltung am kommenden Sonntag können die Besucher von 14 bis 17 Uhr in offener Runde beim Nachmittagskaffee mit den Projektinitiatorinnen Anna Damm, Sarah Hüttenberend und Ruth-Anne Damm ins Gespräch kommen. Auch Rolf Abrahamsohn steht für Gespräche zur Verfügung – ganz besonders für junge Menschen.

Schulklassen und Jugendgruppen können sich auch vorher bei Projektorganisatorin Ruth-Anne Damm anmelden - per Email an: ruth-anne@rdamm.de oder telefonisch im Martin Luther Forum Ruhr 7849712.

Autor:

Christian Gensheimer aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen