Schulfreie Zeit wird sinnvoll genutzt
Ferienzeit ist Bauzeit - Stadt investiert Millionen in städtische Gebäude Gladbeck.

An der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule läuft der dritte Bauabschnitt bei dem die Lehrerzimmer saniert werden.
2Bilder
  • An der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule läuft der dritte Bauabschnitt bei dem die Lehrerzimmer saniert werden.
  • Foto: Kariger
  • hochgeladen von Lokalkompass Gladbeck

Auch in diesen Sommerferien investiert die Stadt Gladbeck große Summen in die Instandhaltung oder den Neubau städtischer Gebäude. Traditionell wird die schulfreie Zeit genutzt, um vor allem Schulen und Kindergärten auf Vordermann zu bringen.

Darüber hinaus werden schon seit längerer Zeit verschiedene Großprojekte geplant und gebaut. Dazu gehören unter anderem der Neubau des Heisenberg-Gymnasiums, die Planung und der Neubau eines Wertstoff-Hofes für den ZBG, der Neubau des Kindergartens an der Postallee, die Erweiterungsmaßnahmen für die OGS an der Mosaik- und Josefschule.

Insgesamt werden bei diesen Großprojekten über 50 Millionen Euro investiert, der Großteil davon aus städtischen Mitteln, Teile werden von Land und Bund gefördert.

Bei den Maßnahmen, die in diesen Sommerferien durchgeführt werden, werden rund 3,7 Millionen Euro aufgewendet. Davon sind rund 1,8 Millionen aus Mitteln der Stadt Gladbeck, 1,9 Millionen aus Förderprogrammen.

Hier die Ferienarbeiten im Einzelnen:

An der Südparkschule wird das Lehrschwimmbecken saniert, Kosten rund 350.000 Euro.

Auch im digitalen Bereich geht es weiter. Dazu wird die Technik in allen Gebäuden auf VOIP (Voice over IP) umgestellt, 250.000 Euro werden investiert.

In der Südparkschule, Josefschule, Wittringer Schule und in der Pestalozzischule (Standort Woorthstraße) geht die IT-Vernetzung weiter, Kosten 510.000 Euro.

An der Erich-Fried-Schule werden Fenster und Sonnenschutz erneuert für insgesamt 350.000 Euro.

An der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule läuft derzeit bei der umfassenden Sanierung der dritte Bauabschnitt, jetzt werden die Lehrerzimmer saniert, Kosten rund 280.000 Euro, außerdem werden Fassadenarbeiten an den Techniktürmen vorgenommen, 110.000 Euro gibt die Stadt dafür aus.

An der Anne-Frank-Realschule werden die Kellerklassen saniert, Kosten 10.000 Euro.

Bei der großen Sanierung am Ratsgymnasium steht derzeit das Direktorenhaus im Fokus, hier wird der Brandschutz für 18.000 Euro angepasst.

Nicht nur an den Schulen, auch an anderen städtischen Gebäuden wird derzeit gearbeitet. In der ehemaligen Markuskirche laufen die Umbauarbeiten für die VHS, Gesamtkosten 250.000 Euro.

Im Hallenbad wird die Wasseraufbereitung umgestellt (65.000 Euro), in der Stadtbücherei finden für rund 56.000 Euro Arbeiten am Brandschutz statt. An der Übergangsheimen an der Winkelstraße werden Bäder, Fenster und Türen erneuert, Gesamtkosten 280.000 Euro.

An den Kindertagesstätten Hermannstraße und August-Brust-Straße werden die Fenster erneuert, insgesamt gibt die Stadt dafür 115.000 Euro aus.

An der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule läuft der dritte Bauabschnitt bei dem die Lehrerzimmer saniert werden.
Auch der Neubau des Heisenberg-Gymnasiums steht auf dem Sanierungsplan der Stadt.
Autor:

Lokalkompass Gladbeck aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.