Mordfall in Lünen führt zurück ins Jahr 1939
Krimiautorin Almuth Heuner liest beim Festival „Blutige Lippe“

2Bilder

Schon seit September zieht das Krimifestival „Blutige Lippe“ zum dritten Mal durch das Land, in Städten und Gemeinden entlang des Lippelaufs. Erneut wird gemordet, gerächt, vergiftet und gemeuchelt in historischen Orten von der Quelle in Bad Lippspringe über Delbrück, Wadersloh, Lippetal, Hamm, Werne, Lünen, Haltern bis zur Mündung in Wesel.
Am Donnerstag, den 21. November 2019 macht es nun Station in Lünen, genauer im Kunst-Café. Ab 19:30 Uhr liest die mit dem Glauser-Preis ausgezeichnete Krimiautorin Almuth Heuner aus Bochum ihren extra für Lünen verfassten Krimi „Kalenderblatt“ (erschienen im Sammelband „Blutige Lippe 3“, Ventura Verlag).
Schon im Juni war Almuth Heuner mit Festivalleiter Hartmut Marks und Verleger Magnus See auf Recherche in Lünen, um sich ein Bild von der Stadt, den Menschen und der Atmosphäre zu machen. Dabei hat es ihr besonders das Bergbaumuseum in Lünen-Brambauer angetan. So findet sich dieses neben viel Lokalkolorit in der Geschichte wieder, in der es um einen aktuellen Leichenfund mit historischem Bezug zurück ins Jahr 1939 geht. Der Bergbau in Lünen spielt eine Rolle in den Ermittlungen ihrer Hauptfigur Lukas Flechtner. Heuner schreibt spannend und eindringlich, sodass nicht nur Lüner Krimifans bei der Lesung im Kunst-Café unterhalten sein werden. Dieses Jahr wurde die Autorin mit dem Glauser-Preis für die beste Kurzgeschichte von „Syndikat“ ausgezeichnet, dem wichtigsten Verband deutscher Krimiautorinnen und –autoren.
Musikalisch gestaltet die Band „Black Velvet“ aus Winterberg, die mit ihrer „handgemachten Musik“ begeistert. Das Duo besteht aus David (Acoustic Gitarre, Percussion und Vocals) und Mandy (Gitarre und Vocals). Die Band beschränkt sich keineswegs auf nur ein bestimmtes Genre. Stattdessen gibt es ein buntes, musikalisches Bouquet: Country-, Deutsch-, oder klassischer Rock, aktuelle und unvergessene Hits, Eigenkompositionen.
Dazu erwartet die Besucher des Krimiabends wieder lockere Moderation von Marks und See, das „Blutige Lippe“-Quiz und ein Gespräch mit der Autorin, die noch Auszüge aus ihren Werken liest.
Karten zum Preis von 10,- EUR sind im VVK im Kunst-Café Lünen (Münsterstraße 24,
44534 Lünen) und an der Abendkasse erhältlich.

Autor:

Magnus See aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.